• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Vor Viertelfinale mit Spanien

DFB-Team - Toni Kroos vor Spanien-Kracher optimistisch: "Wir haben einen anderen Glauben"

  • Aktualisiert: 03.07.2024
  • 16:39 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Zwei Tage vor dem EM-Achtelfinale gegen Spanien stellte sich Toni Kroos den Fragen der Journalistinnen und Journalisten. Die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz.

Der Countdown läuft: Am Freitagabend um 18 Uhr wird das Viertelfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien angepfiffen (alle Spiele im Liveticker).

Toni Kroos stellte sich am Mittwoch in der Pressekonferenz des DFB den Fragen der Journalistinnen und Journalisten zu dem Spiel.

Dafür scheint kaum ein Spieler besser geeignet als der 34-Jährige. In den vergangenen zehn Jahre spielte er in Spanien für Real Madrid und feierte mit den Königlichen große Erfolge.

Bei Real war Kroos in dieser Zeit an der Entwicklung einer einzigartigen Siegermentalität beteiligt, die er nun auch in der Nationalmannschaft weitergeben will. "Du kannst Glaube und Siegermentalität vorleben, aber du kannst es schwierig in Gesprächen vermitteln. Du musst es erleben. Wir hatten im März den Sieg gegen die Niederlande, wo wir zurückgelegen haben. So etwas hilft dir, an dich zu glauben", sagte er.

Nach der vergangenen Saison, die mit dem Finalsieg in der Champions League gegen Borussia Dortmund endete, beendete Kroos seine Vereinskarriere.

Nun will der Mittelfeldspieler mit dem DFB-Team bei der Europameisterschaft den letzten großen Titel holen, der ihm in seiner Sammlung noch fehlt. "Auf Nationalmannschaftsebene ist es der zweitgrößte Titel, den man gewinnen kann. Von daher hätte er natürlich eine große Bedeutung. Sonst wäre ich auch nicht zurückgekommen. Es wäre also natürlich ein sensationelles Ende", sagte er.

Was Kroos nach der EM machen will? "Ich werde mich um meine Kinder kümmern. Das wird eine meiner Aufgaben sein. Und ich werde eine Academy in Madrid aufmachen, wo ich mich um Jugendspieler kümmere. Also es wird in meinem Leben in Zukunft viel um Kinder gehen.“

ran fasst die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Toni Kroos hier zusammen.

Anzeige
Anzeige

+++ Kroos über die Siegermentalität, die er von Real mitbringt +++

"Man muss es fühlen und erleben. Und der Glaube in dieser Mannschaft ist extrem gewachsen, weil wir diese Erlebnisse hatten. Du kannst Glaube und Siegermentalität vorleben, aber du kannst es schwierig in Gesprächen vermitteln. Du musst es erleben. Wir hatten im März den Sieg gegen die Niederlande, wo wir zurückgelegen haben. So etwas hilft dir, an dich zu glauben. Wir kommen aus Schwierigkeiten heraus. Das ist wichtig auch für Momente, die hoffentlich auch noch häufiger kommen. Wir verlieren aktuell keine Spiele, die wir letztes Jahr vielleicht noch deutlich verloren hätten. Wir haben einen anderen Glauben."

+++ Kroos über Bedeutung eines EM-Titels +++

"Auf Nationalmannschaftsebene ist es der zweitgrößte Titel, den man gewinnen kann. Von daher hätte er natürlich eine große Bedeutung. Sonst wäre ich auch nicht zurückgekommen. Es wäre also natürlich ein sensationelles Ende. Aber ich habe auch eingeplant, dass es vielleicht nicht klappen könnte. Es gibt sicher einfacheres, als eine EM zu gewinnen."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ Kroos über Lamine Yamal +++

"Es ist ein Wahnsinnsalter. Man hat über die Jahre gemerkt, dass es immer früher losgeht. Es ist schon beeindruckend, auch mit welcher Konstanz er gespielt hat. Er war in Barcelona der beste und gefährlichste Mann. Auf der anderen Seite haben wir uns grundsätzlich auf ihn vorberietet, sie haben zwei sehr gute Außenspieler mit ihm und Nico Williams. Besondere Spieler mit besonderen Fähigkeiten muss man auch im Verbund verteidigen. Wir wollen ihn so beackern, dass er nicht so spielen kann wie bisher bei der EM."

+++ Kroos über Chancen gegen Spanien +++

"Ich glaube, dass wir gute Chancen haben. Die Spanier spielen einen guten Ball, aber wir auch. Man kann sich auf ein interessantes Spiel freuen, es wird nicht langweilig werden."

Anzeige
Anzeige

+++ Kroos über Rodri +++

"Er ist einer der entscheidenden Spieler bei Manchester City und auch bei Spanien. Er strahlt viel Ruhe aus, ist nicht fehleranfällig. Er ist ein Topspieler, prädestiniert für den Pep-Fußball. Er ist ein klarer Sechser, ich spiele mehr in den Halbräumen und suche mir andere Räume als er, der direkt vor der Kette agiert."

+++ Kroos über Rüdiger und dessen Aussage nach dem Spiel gegen Dänemark +++

"Ich weiß schon, dass wir in einer Phase sind, in der jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird. Jeder hat verstanden, um was es ihm geht. Da muss man die Sache nicht größer machen, als sie war oder gemeint war. Toni ist ein Typ, der ist, wie er ist und man muss ihn so lassen. Er ist ein Typ, der der Mannschaft viel geben kann. Er hat sich in Madrid schnell eingelebt, war schnell beliebt, obwohl er auch mal jemanden über die Seitenlinie getreten hat. Wir als Mannschaft können froh sein, dass wir ihn hier haben. Er ist ein Typ, der richtig Bock hat, zu verteidigen."

Anzeige
Anzeige

+++ Kroos über Bedeutung des Zentrums gegen Spanien +++

"Solche Spiele werden immer auch in der Mitte entschieden. Wer da ein gewisses Übergewicht bekommt, wer die Zweikämpfe gewinnt, wer das Spiel kontrollieren kann, hat die Chance, das Spiel zu gewinnen. Dass einzelne Aktionen über Außen auch Gamechanger sein können, ist klar. Es wird aber auch darum gehen, wie man mit der Zeit ohne Ball umgeht, denn beide Mannschaften wollen den Ball haben."

+++ Kroos über Rücktritt +++

"Ich habe keine große Angst davor, weil es meine eigene Entscheidung war. Es wird Momente geben, dass ich den Fußball vermisse. Es wird nie wieder etwas geben, das ich so gut kann, wie Fußballspielen. Aber dennoch freue ich mich auf diesen Tag, weil er irgendwann kommt."

Anzeige

+++ Kroos über Minimalziel Viertelfinale +++

"Vor dem Turnier waren von allen Seiten schon große Zweifel da. So gesehen haben wir ein gewisses Minimalziel erreicht. Man wird von diesem Turnier nicht als Katastrophe sprechen, das haben wir umschifft. Dennoch ist das kein Bonus, was jetzt kommt. Wir sind angetreten, um das Turnier zu gewinnen. Der Antrieb ist der, deutlich weiter zu kommen."

Anzeige

+++ Mit Verspätung geht's los +++

Mit fast 20 Minuten Verspätung geht's los.

Anzeige

+++ Um 13:15 Uhr geht's los! +++

Wir halten euch hier im Liveticker über den Verlauf der Pressekonferenz mit Toni Kroos auf dem Laufenden.

Anzeige
Mehr News und Videos
05.07.2024, xsltx, Fussball EM 2024 1 4 Finale, Deutschland - Spanien emspor, v.l. Jamal Musiala (Deutsche Nationalmannschaft) schießt aufs spanische Tor, wo Marc Cucurella (Nationalmannschaft Span...
News

Petition zum DFB-Spiel: Ist ein Wiederholungsspiel möglich?

  • 21.07.2024
  • 00:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group