• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EM 2024 in Deutschland

EM: Warum es bei Marc Cucurella keinen Elfmeter gab - Urs Meier verteidigt Schiedsrichter

  • Aktualisiert: 14.07.2024
  • 21:43 Uhr
  • Christoph Gailer
Article Image Media
Anzeige

Nach Deutschlands EM-Aus gegen Spanien (1:2 nach Verlängerung) drehten sich die Diskussionen vor allem um ein Handspiel von Marc Cucurella. Schiri-Experte Urs Meier klärt bei ran auf.

Von Christoph Gailer

Die deutsche Nationalmannschaft ist als Gastgeber der EM 2024 im Viertelfinale ausgeschieden. Die DFB-Elf von Julian Nagelsmann verlor in der Verlängerung mit 1:2 gegen Spanien.

Nach dem Spiel wird vor allem über eine Szene diskutiert: Ein vermeintlich strafbares Handspiel von Spaniens Marc Cucurella, für das es aber vom englischen Schiedsrichter Anthony Taylor letztlich keinen Elfmeter gab. 

Schiedsrichter-Experte Urs Meier, früher selbst jahrelang unter den Top-Unparteiischen weltweit, stützt die Entscheidung Taylors. 

"Es gibt ganz viele Kriterien, die dafürsprechen, dass es kein strafbares Handspiel ist", erklärte der Schweizer im Gespräch mit ran, "das hat der Schiedsrichter so auf dem Spielfeld gesehen und auch entschieden".

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

"Bei einem Handspiel muss man schauen, was im Reglement steht und was die Intention ist", erklärte Meier die grundsätzliche Problemstellung für die Schiedsrichter, "im Reglement steht, dass die Absicht an erster Stelle sein soll, als Zweites geht es um die Frage einer natürlichen oder unnatürlichen Bewegung bzw. Armhaltung. Weitere Kriterien sind die Distanz und die Schussgeschwindigkeit. Diese Elemente werden für die Entscheidungsfindung herbeigezogen."

Angelehnt an die Situation um Cucurella kommt der 65-Jährige daher zu einem deutlichen Resultat: "Bei der Situation mit Cucurella würde ich sagen, es war keine Absicht. Das hat auch Julian Nagelsmann bestätigt, Kimmich ebenso. Zudem muss man sagen, es ist eine natürliche Armhaltung. Der Arm ist genau dort, wo er hingehört."

Karriereende nach EM-Aus: Das ist Toni Kroos' unglaubliche Titelsammlung

<strong>Die unglaubliche Titelsammlung von Toni Kroos</strong><br>Nach Deutschlands EM-Aus gegen Spanien steht fest: Die glorreiche Karriere von Toni Kroos ist zu Ende. Wenngleich ihm der EM-Titel verwehrt blieb, kann der Mittelfeldspieler auf eine unglaubliche Titelsammlung zurückblicken. In acht Saisons beim FC Bayern und zehn Spielzeiten im Dress von Real Madrid hat er stolze 35 Titel angehäuft. <strong><em>ran</em></strong> stellt die beeindruckende Sammlung der DFB-Legende vor.&nbsp;
Die unglaubliche Titelsammlung von Toni Kroos
Nach Deutschlands EM-Aus gegen Spanien steht fest: Die glorreiche Karriere von Toni Kroos ist zu Ende. Wenngleich ihm der EM-Titel verwehrt blieb, kann der Mittelfeldspieler auf eine unglaubliche Titelsammlung zurückblicken. In acht Saisons beim FC Bayern und zehn Spielzeiten im Dress von Real Madrid hat er stolze 35 Titel angehäuft. ran stellt die beeindruckende Sammlung der DFB-Legende vor. 
© Getty Images
<strong>Sechs Champions-League-Siege</strong><br>Kroos ist der erste und bisher einzige Deutsche, der insgesamt sechsmal die Champions League gewonnen hat. Seinen ersten Henkelpott holte Kroos 2013 mit dem FC Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund, nach seinem Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2014 folgten vier weitere Triumphe (2016-2018, 2022 und 2024).
Sechs Champions-League-Siege
Kroos ist der erste und bisher einzige Deutsche, der insgesamt sechsmal die Champions League gewonnen hat. Seinen ersten Henkelpott holte Kroos 2013 mit dem FC Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund, nach seinem Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2014 folgten vier weitere Triumphe (2016-2018, 2022 und 2024).
© Getty Images
<strong>Fünf UEFA-Supercup-Siege</strong><br>
                Gegen Eintracht Frankfurt feierte Toni Kroos im Jahr 2022 bereits zum fünften Mal einen Sieg im UEFA Supercup. Damit sammelte er ebenso viele Titel wie etwa Real Madrid. Vor der Saison 2013/14 gewann er den Titel mit dem FC Bayern. Nach seinem Wechsel auf die iberische Halbinsel holte er die Trophäe vier weitere Male - 2014, 2017, 2018 und 2022.
Fünf UEFA-Supercup-Siege
Gegen Eintracht Frankfurt feierte Toni Kroos im Jahr 2022 bereits zum fünften Mal einen Sieg im UEFA Supercup. Damit sammelte er ebenso viele Titel wie etwa Real Madrid. Vor der Saison 2013/14 gewann er den Titel mit dem FC Bayern. Nach seinem Wechsel auf die iberische Halbinsel holte er die Trophäe vier weitere Male - 2014, 2017, 2018 und 2022.
© Imago Images
<strong>Vier spanische Meistertitel</strong><br> Mit großem Vorsprung vor den ärgsten Verfolger FC Barcelona (10 Punkte) und Girona (14) sicherte sich Real Madrid in der Saison 2023/24 die insgesamt 36. Meisterschaft in Spanien. Für Kroos war es seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt der insgesamt vierte Titel in La Liga.
Vier spanische Meistertitel
Mit großem Vorsprung vor den ärgsten Verfolger FC Barcelona (10 Punkte) und Girona (14) sicherte sich Real Madrid in der Saison 2023/24 die insgesamt 36. Meisterschaft in Spanien. Für Kroos war es seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt der insgesamt vierte Titel in La Liga.
© Getty Images
<strong>Vier spanische Superpokalsiege</strong><br> Im Anschluss an den Gewinn der spanischen Meisterschaft holte der Mittelfeldstratege 2017 erstmals die Supercopa. 2020 und 2022 folgte in Saudi-Arabien Kroos' zweiter und dritter Titelgewinn. Im Januar 2024 sicherten sich die Königlichen mit einem 4:1-Erfolg über Barcelona ihre 13. und Kroos seine vierte Trophäe in diesem Wettbewerb.
Vier spanische Superpokalsiege
Im Anschluss an den Gewinn der spanischen Meisterschaft holte der Mittelfeldstratege 2017 erstmals die Supercopa. 2020 und 2022 folgte in Saudi-Arabien Kroos' zweiter und dritter Titelgewinn. Im Januar 2024 sicherten sich die Königlichen mit einem 4:1-Erfolg über Barcelona ihre 13. und Kroos seine vierte Trophäe in diesem Wettbewerb.
© IMAGO/Marca
<strong>Ein spanischer Pokalsieg</strong><br>Neben sechs CL-Triumphen kann man einen Pokalsieg auf nationaler Ebene fast übersehen. In der neunten Real-Saison gab es jedenfalls auch in der Copa del Rey ein Happy End. Ein Rodrygo-Doppelpack bescherte den "Königlichen" 2023 einen 2:1-Sieg gegen Osasuna. Kurios: Zuvor schaffte es Kroos nicht einmal ins Finale des Wettbewerbs.
Ein spanischer Pokalsieg
Neben sechs CL-Triumphen kann man einen Pokalsieg auf nationaler Ebene fast übersehen. In der neunten Real-Saison gab es jedenfalls auch in der Copa del Rey ein Happy End. Ein Rodrygo-Doppelpack bescherte den "Königlichen" 2023 einen 2:1-Sieg gegen Osasuna. Kurios: Zuvor schaffte es Kroos nicht einmal ins Finale des Wettbewerbs.
© IMAGO/AFLOSPORT
<strong>Sechs Klub-Weltmeistertitel</strong><br> Mit sechs Titeln ist die Klub-Weltmeisterschaft der FIFA der Wettbewerb, den Toni Kroos neben der Champions League im Verlauf seiner Karriere am häufigsten gewonnen hat. Der erste Triumph erfolgte 2013 im Anschluss an die Triple-Saison mit dem FC Bayern, 2014, von 2016 bis 2018 und 2022 gewann Kroos den Titel dann weitere fünfmal mit den Königlichen.
Sechs Klub-Weltmeistertitel
Mit sechs Titeln ist die Klub-Weltmeisterschaft der FIFA der Wettbewerb, den Toni Kroos neben der Champions League im Verlauf seiner Karriere am häufigsten gewonnen hat. Der erste Triumph erfolgte 2013 im Anschluss an die Triple-Saison mit dem FC Bayern, 2014, von 2016 bis 2018 und 2022 gewann Kroos den Titel dann weitere fünfmal mit den Königlichen.
© Getty Images
<strong>Ein Weltmeistertitel</strong><br>
                Der größte Triumph seiner Karriere war dennoch der Weltmeistertitel 2014 in Brasilien. Zwei Tore und vier Vorlagen steuerte Kroos zu Deutschlands Erfolgsgeschichte bei. Vor allem beim historischen 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien lieferte er ein überragendes Spiel ab.
Ein Weltmeistertitel
Der größte Triumph seiner Karriere war dennoch der Weltmeistertitel 2014 in Brasilien. Zwei Tore und vier Vorlagen steuerte Kroos zu Deutschlands Erfolgsgeschichte bei. Vor allem beim historischen 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien lieferte er ein überragendes Spiel ab.
© 2014 Getty Images
<strong>Drei deutsche Meisterschaften</strong><br>
                Bis zu seinem 23. Lebensjahr hatte Kroos bereits drei deutsche Meistertitel gewonnen. Bevor er zu Bayer 04 Leverkusen verliehen wurde, gehörte Kroos schon 2007/08 im zarten Alter von 18 Jahren zum Meisterkader der Bayern. Einen weit größeren Anteil an den Meistertiteln der Münchner hatte er in seinen letzten beiden Bayern-Spielzeiten 2012/13 und 2013/14. &nbsp;
Drei deutsche Meisterschaften
Bis zu seinem 23. Lebensjahr hatte Kroos bereits drei deutsche Meistertitel gewonnen. Bevor er zu Bayer 04 Leverkusen verliehen wurde, gehörte Kroos schon 2007/08 im zarten Alter von 18 Jahren zum Meisterkader der Bayern. Einen weit größeren Anteil an den Meistertiteln der Münchner hatte er in seinen letzten beiden Bayern-Spielzeiten 2012/13 und 2013/14.  
© imago/Laci Perenyi
<strong>Drei DFB-Pokalsiege</strong><br>
                Auch den DFB-Pokal holte Kroos insgesamt dreimal - und zwar immer in Kombination mit der deutschen Meisterschaft. 2008, 2013 und 2014 feierte Kroos mit dem FC Bayern das Double.
Drei DFB-Pokalsiege
Auch den DFB-Pokal holte Kroos insgesamt dreimal - und zwar immer in Kombination mit der deutschen Meisterschaft. 2008, 2013 und 2014 feierte Kroos mit dem FC Bayern das Double.
© imago/Team 2
<strong>Zwei deutsche Supercup-Siege</strong><br>
                Dagegen hat Kroos den deutschen Supercup "nur" zweimal gewonnen. 2010 schlug er mit dem FC Bayern im Finale den FC Schalke 04 mit 2:0, zwei Jahre später bezwangen die Münchner ihren großen Rivalen Borussia Dortmund mit 2:1.
Zwei deutsche Supercup-Siege
Dagegen hat Kroos den deutschen Supercup "nur" zweimal gewonnen. 2010 schlug er mit dem FC Bayern im Finale den FC Schalke 04 mit 2:0, zwei Jahre später bezwangen die Münchner ihren großen Rivalen Borussia Dortmund mit 2:1.
© imago sportfotodienst
<strong>Die unglaubliche Titelsammlung von Toni Kroos</strong><br>Nach Deutschlands EM-Aus gegen Spanien steht fest: Die glorreiche Karriere von Toni Kroos ist zu Ende. Wenngleich ihm der EM-Titel verwehrt blieb, kann der Mittelfeldspieler auf eine unglaubliche Titelsammlung zurückblicken. In acht Saisons beim FC Bayern und zehn Spielzeiten im Dress von Real Madrid hat er stolze 35 Titel angehäuft. <strong><em>ran</em></strong> stellt die beeindruckende Sammlung der DFB-Legende vor.&nbsp;
<strong>Sechs Champions-League-Siege</strong><br>Kroos ist der erste und bisher einzige Deutsche, der insgesamt sechsmal die Champions League gewonnen hat. Seinen ersten Henkelpott holte Kroos 2013 mit dem FC Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund, nach seinem Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2014 folgten vier weitere Triumphe (2016-2018, 2022 und 2024).
<strong>Fünf UEFA-Supercup-Siege</strong><br>
                Gegen Eintracht Frankfurt feierte Toni Kroos im Jahr 2022 bereits zum fünften Mal einen Sieg im UEFA Supercup. Damit sammelte er ebenso viele Titel wie etwa Real Madrid. Vor der Saison 2013/14 gewann er den Titel mit dem FC Bayern. Nach seinem Wechsel auf die iberische Halbinsel holte er die Trophäe vier weitere Male - 2014, 2017, 2018 und 2022.
<strong>Vier spanische Meistertitel</strong><br> Mit großem Vorsprung vor den ärgsten Verfolger FC Barcelona (10 Punkte) und Girona (14) sicherte sich Real Madrid in der Saison 2023/24 die insgesamt 36. Meisterschaft in Spanien. Für Kroos war es seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt der insgesamt vierte Titel in La Liga.
<strong>Vier spanische Superpokalsiege</strong><br> Im Anschluss an den Gewinn der spanischen Meisterschaft holte der Mittelfeldstratege 2017 erstmals die Supercopa. 2020 und 2022 folgte in Saudi-Arabien Kroos' zweiter und dritter Titelgewinn. Im Januar 2024 sicherten sich die Königlichen mit einem 4:1-Erfolg über Barcelona ihre 13. und Kroos seine vierte Trophäe in diesem Wettbewerb.
<strong>Ein spanischer Pokalsieg</strong><br>Neben sechs CL-Triumphen kann man einen Pokalsieg auf nationaler Ebene fast übersehen. In der neunten Real-Saison gab es jedenfalls auch in der Copa del Rey ein Happy End. Ein Rodrygo-Doppelpack bescherte den "Königlichen" 2023 einen 2:1-Sieg gegen Osasuna. Kurios: Zuvor schaffte es Kroos nicht einmal ins Finale des Wettbewerbs.
<strong>Sechs Klub-Weltmeistertitel</strong><br> Mit sechs Titeln ist die Klub-Weltmeisterschaft der FIFA der Wettbewerb, den Toni Kroos neben der Champions League im Verlauf seiner Karriere am häufigsten gewonnen hat. Der erste Triumph erfolgte 2013 im Anschluss an die Triple-Saison mit dem FC Bayern, 2014, von 2016 bis 2018 und 2022 gewann Kroos den Titel dann weitere fünfmal mit den Königlichen.
<strong>Ein Weltmeistertitel</strong><br>
                Der größte Triumph seiner Karriere war dennoch der Weltmeistertitel 2014 in Brasilien. Zwei Tore und vier Vorlagen steuerte Kroos zu Deutschlands Erfolgsgeschichte bei. Vor allem beim historischen 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien lieferte er ein überragendes Spiel ab.
<strong>Drei deutsche Meisterschaften</strong><br>
                Bis zu seinem 23. Lebensjahr hatte Kroos bereits drei deutsche Meistertitel gewonnen. Bevor er zu Bayer 04 Leverkusen verliehen wurde, gehörte Kroos schon 2007/08 im zarten Alter von 18 Jahren zum Meisterkader der Bayern. Einen weit größeren Anteil an den Meistertiteln der Münchner hatte er in seinen letzten beiden Bayern-Spielzeiten 2012/13 und 2013/14. &nbsp;
<strong>Drei DFB-Pokalsiege</strong><br>
                Auch den DFB-Pokal holte Kroos insgesamt dreimal - und zwar immer in Kombination mit der deutschen Meisterschaft. 2008, 2013 und 2014 feierte Kroos mit dem FC Bayern das Double.
<strong>Zwei deutsche Supercup-Siege</strong><br>
                Dagegen hat Kroos den deutschen Supercup "nur" zweimal gewonnen. 2010 schlug er mit dem FC Bayern im Finale den FC Schalke 04 mit 2:0, zwei Jahre später bezwangen die Münchner ihren großen Rivalen Borussia Dortmund mit 2:1.

Auch der Check der weiteren Kriterien spricht bei Meiers Analyse für Cucurella und gegen einen Handelfmeter: "Der Arm ist nicht abgespreizt, sondern in dieser Bewegung ist die Armhaltung natürlich. Der Schuss ist auch relativ stark, darum ist Cucurella auch nicht dazu gekommen, den Arm wegzuziehen. Der Arm schwingt nach hinten, es ist also keine Spannung drauf. Das heißt auch wieder, dass es keine Absicht war, sonst wäre der Arm stabil geblieben."

Zu der möglichen Abseitsstellung von Niclas Füllkrug im Vorfeld der Szene wollte sich Meier auf Nachfrage nicht äußern, da ihm keine klaren Bilder dazu vorliegen. Die UEFA hatte auf eine Einblendung des entsprechenden Standbils verzichtet.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Meier über Kroos: "Wäre ein Stich in mein Herz gewesen"

Neben der strittigen Elfmeter-Szene analysierte Meier auch noch die Entscheidungen von Schiedsrichter Taylor im Bezug auf Toni Kroos, der bei konsequenterer Regelauslegung wohl schon in der ersten Halbzeit mit Gelb-Rot vom Platz gestellt werden hätte können. 

"Da hatte Toni Kroos Glück", sagte Meier klar, "aber das hatte er sich auch erarbeitet mit unglaublich vielen fairen Spielen in seiner Karriere". Der Real-Star kam schon in der Anfangsphase zwei Mal um Gelbe Karten herum, sah die Verwarnung letztlich erst in der 67. Minute.

Balotelli wehrt sich nach mutmaßlichem Suff-Video

Dennoch findet Meier nach Deutschlands EM-Aus und dem damit letztem Karrierespiel nur lobende Worte für den DFB-Star: "Ich möchte mir nicht vorstellen, wie Toni Kroos in seinem letzten Spiel mit Gelb-Rot vom Platz gehen hätte müssen. Das wäre ein Stich in mein Herz gewesen. Daher bin ich froh, dass es so gelaufen ist."

Fußball-Videos
Mit Pyroshow! Absurder Empfang für Rakitic in Kroatien

Mit Pyroshow! Absurder Empfang für Rakitic in Kroatien

  • Video
  • 01:44 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group