• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Em 2024 in Deutschland

Jude Bellingham bei EM 2024 immer arroganter? Kritik am England-Star

  • Aktualisiert: 01.07.2024
  • 15:24 Uhr
  • Dominik Hager
Anzeige

Mit seinem fulminanten Treffer in der Nachspielzeit liegen zahlreiche englische Fans Jude Bellingham zu Füßen. Der Real-Star hat wieder mal im passenden Moment ein sportliches Ausrufezeichen setzen können. Vor und nach dem Treffer fiel der 21-Jährige aber mit einer negativen Einstellung und Arroganz-Anfällen auf. Dafür hagelte es ordentlich Kritik.

Wir schreiben die fünfte Minute der Nachspielzeit. Jude Bellingham setzt zum Fallrückzieher an und bewahrt das Mutterland des Fußballs vor einem peinlichen Ausscheiden gegen die Slowakei. Ein Geniestreich des Real-Stars, der für die bislang schwach spielenden Three Lions der Wendepunkt bei dieser EM darstellen kann. 

Sekunden vor dem sicheren EM-Aus konnte sich Bellingham zum Helden aufschwingen und die leidenden englischen Fans in Ekstase versetzen.

Mega-Vertrag in Madrid, Gewinn der spanischen Meisterschaft sowie der Champions League - und nun auf spektakuläre Art und Weise der rettende Treffer für England: Jude Bellingham ist ein Gewinnertyp und steht auf der Sonnenseite des Lebens. Damit muss ein 21-Jähriger aber auch erstmal umgehen müssen, ohne die Bodenhaftung zu verlieren.

Doch genau das scheint in den vergangenen Wochen geschehen zu sein. "Everybody's Darling" ist Bellingham nicht ohne Grund schon lange nicht mehr. "ZDF"-Experte Christoph Kramer monierte, dass Bellingham zwar "ein herausragender Spieler" sei, jedoch aufpassen müsse, "dass er jetzt nicht anfängt, Allüren zu bekommen in ganz jungem Alter".

Über eine Sache echauffierte sich Kramer besonders: "Was ich immer ganz schlimm finde, ist, wenn man vor eigenen Mitspielern abwinkt."

Anzeige
Anzeige

Negative Körpersprache und Jubel-Skandal: Bellingham zieht Kritik auf sich

Tatsächlich war Bellingham in den 90 Minuten vor seinem Treffer mit einer äußerst negativen Körpersprache aufgefallen, gestikulierte regelmäßig wütend in Richtung seiner Mitspieler und versuchte erst gar nicht, seine Unzufriedenheit zu verstecken.

Alles Dinge, die sich weder ein 21-Jähriger noch ein Spieler mit Leader-Anspruch erlauben sollte. Ohne seinen Treffer in der Nachspielzeit hätte sich auch genau deswegen ein grauer Schatten auf seine ansonsten eindrucksvolle Saison gelegt.

Einen guten Gewinner macht das aus Bellingham aber noch nicht. Bezeichnend dafür war seine Jubel-Reaktion nach dem Ausgleichstreffer. Dabei leistete er sich eine obszöne Geste: Er küsste erst seine Hand, hielt diese anschließend mit gespreizten Fingern auf Höhe seines Genitalbereichs und führte eine Schaukelbewegung aus.

Nachdem im Internet ein Hinweis aufgetaucht war, dass die Geste der slowakischen Bank galt, versuchte der Spieler, die Gemüter zu beruhigen. "Das war eine Insider-Witz-Geste gegenüber einigen engen Freunden, die beim Spiel waren“, erklärte er via "X" und drückte gegenüber den Slowaken seinen Respekt aus.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Theatralik und Provokationen: Bellingham zu arrogant unterwegs?

Ob Insider-Witz oder nicht, die Arroganz-Vorwürfe werden dadurch nicht leiser. "Wenn es zu viel Selbstbewusstsein gibt, dann hat er das so ein bisschen momentan", drückte es Kramer noch diplomatisch aus.

Bezeichnend dafür sind auch seine theatralischen Einlagen, die seit Monaten immer häufiger vorkommen. "Er bleibt nicht liegen, er wälzt sich. Man muss nicht extra noch einmal herumwälzen, um etwas zu provozieren", sprang Per Mertesacker seinem TV-Kollegen Kramer zur Seite.

Kramer drückte die Hoffnung aus, dass Bellingham nach der gleichermaßen erfolgreichen wie turbulenten Saison in einer ruhigen Minute ein wenig zur Besinnung komme: "Nach dem Turnier in der Sommerpause hoffe ich, dass er sich ein bisschen reflektiert. Ich glaube, ich bin nicht der Einzige, der sagt, boah, manchmal nervt er."

Die Reaktionen auf "X" zeigen, dass Kramer recht hat mit seiner Einschätzung.

Das Wichtigste in Kürze

  • Spielplan

  • Bellingham und Kane als Retter

  • England-Zeugnis

Anzeige
Anzeige

Southgate nimmt Bellingham in Schutz

Trainer Gareth Southgate hat mit den Arroganz-Anzeichen seines Schützlings indes kein Problem. Zumindest so lange nicht, wie Bellingham die Three Lions vor dem Ausscheiden bewahrt.

"Er hat einen unglaublichen Einfluss, obwohl er noch ein junger Mann ist. Er wird Sachen sagen und reagieren, wie das ein junger Mann macht, aber er kann große Spiele entscheiden und das ist das, was er gemacht hat", erklärte der England-Coach nach dem Spiel. 

Und doch dürfte auch Southgate wissen, dass Bellingham die Entwicklung vom Youngster zum Superstar bislang nur auf fußballerischer Ebene abschließen konnte. In Sachen Verhalten auf dem Platz muss der junge Himmelsstürmer noch reifen, um bei den ganz Großen angekommen zu sein. 

Mehr News und Videos zur EM
Bekennender Fußball-Fan: Prinz William
News

Prinz William schwört England auf EM-Finale ein

  • 13.07.2024
  • 15:13 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group