• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
DTM LIVE AUF PROSIEBEN UND RAN.DE

DTM in Zandvoort: Luca Engstler kollidiert bei Boxenstop mit einem Mechaniker - Brüche und OP!

  • Aktualisiert: 09.06.2024
  • 09:22 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Beim DTM-Rennen in Zandvoort kollidiert Grasser-Pilot Luca Engstler mit einem Mechaniker. Engstler gibt ein Update zum Zustand.

Fürchterlicher Moment beim DTM-Rennen im niederländischen Zandvoort.

Bei einem Boxenstop ist Luca Engstler vom Team GRT Grasser-Racing-Team mit einem Mechaniker kollidiert.

"Es war so, dass wir den Pitstop geplant haben mit dem Team daneben, mit Abt Sport. Man hat natürlich die Situation, dass es eng ist und das vordere Auto zuerst reinkommt. Dann gehen die äußeren Mechaniker ein bisschen später los und leider ist es unserem Mechaniker passiert, dass der Schlauch steckengeblieben ist", erklärte Teamchef Gottfried Grasser im Interview mit ProSieben.

"Daher musste er noch einmal zurückgehen und ist erst dann auf Position gegangen. Es ist eine Verkettung blöder Umstände. Dadurch, dass Luca genau hinter einem anderen Auto war, hat er nicht sehen können, was auf dem Boxenstopplatz los ist und im letzten Moment, wenn er ausschert, ist leider ein Mechaniker im Weg gewesen."

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle Infos zur DTM

  • Rennkalender der DTM

  • Zandvoort: Jack Aitken feiert ungefährdeten Ferrari-Sieg

Ähnlich schildert die Situation auch Engstler selbst. "Ich schaue natürlich nach links auf meinen Einbiegepfeil, lenke ein und sehe die zwei mitten in meiner Box stehen. Der linke ist weggerannt und der rechte hat es nicht ganz geschafft und ich reiße ihn dann mit. Es ist kein gutes Gefühl", so der Pilot.

Der Mechaniker wurde in der Folge in das Medial Center eingeliefert, anschließend in ein Krankenhaus. 

Grasser-Teamchef schildert Boxengassen-Unfall

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Mechaniker schwer verletzt

Luca Engstler hat den verletzten Mechaniker besucht, um sich zu entschuldigen. "Er hat gesagt, dass ich nichts dafür kann, aber trotzdem fühlst du dich schuldig", so Engstler, der am späten Abend ein Update zum Gesundheitszustand gab.

Demnach sind sowohl das Sprunggelenk als auch das Schienbein gebrochen. Der Mechaniker wird am Sonntag nach Hause transportiert und sofort operiert.

Mehr DTM-News
Noch verliert das neue McLaren-Team Dörr bei den Stopps Sekunden auf die Spitze
News

Performance-Stopps als Achillesferse: So leistet Dörr für McLaren Pionierarbeit

  • 22.06.2024
  • 09:05 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group