• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Formel 1 

Formel 1: Nach Crash mit Norris - Fahrerkollegen verteidigen Verstappen

Anzeige

Beim Österreich-GP kollidieren Max Verstappen und Lando Norris. Der Weltmeister erhält nun Rückendeckung seiner Kollegen.

Seltene Einigkeit in der Formel 1: Nach Ansicht seiner Kollegen muss Weltmeister Max Verstappen seinen Fahrstil nicht überdenken. "Max hat eine etwas andere Art zu fahren als alle anderen. Er fährt hart, aber nicht über dem Limit", sagte Verstappens Widersacher Lando Norris, mit dem der Niederländer beim Großen Preis von Österreich im Kampf um den Sieg kollidiert war.

McLaren-Pilot Norris schied aus, Verstappen erhielt eine Zehn-Sekunden-Strafe, als Fünfter baute der Red-Bull-Star seine WM-Führung auf Norris damit weiter aus. Während Norris' Teamchef Andrea Stella in der Emotion beklagte, Verstappen sei in der Vergangenheit zu wenig oder nicht hart genug bestraft worden, stellten sich die Piloten am Rande des Rennwochenendes in Silverstone hinter ihren derzeit besten.

"Wenn du gegen Max fährst, weißt du, dass du ein hartes, aber faires Duell bekommst", sagte Verstappens Teamkollege Sergio Perez. Daniel Ricciardo vom Red-Bull-Schwesterteam Racing Bulls äußerte, seiner Meinung nach werde "da etwas aufgeblasen, weil es ein Kampf um die Führung war, aus Freunden werden Feinde, sowas in der Art. Wenn du es dir anschaust, dann war es natürlich hart, aber da geht es um den Sieg."

Der Emmericher Nico Hülkenberg vom Haas-Team erklärte: "Wir müssen eine Autobreite Platz lassen, und ich denke, die war da."

Mehr Formel-1-News
Lando Norris sicherte sich die Bestzeit
News

Formel 1: Norris schlägt Verstappen - Leclerc crasht

  • 19.07.2024
  • 18:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group