In dieser Saison ein wichtiges Thema in der Liga: Die Wählerinitiative "NFL ... - Bildquelle: gettyIn dieser Saison ein wichtiges Thema in der Liga: Die Wählerinitiative "NFL Votes". © getty

München - Nachdem die NFL bereits am Wahltag jegliche Trainings abgesagt hat, um möglichst vielen Mitarbeiter die Teilnahme an der US-Präsidentenwahl zu ermöglichen, haben sich knapp 90 Prozent aller aktiven Spieler zur Wahl registrieren lassen.

Kampagne der NFL erreicht Millionen von Menschen

Laut NFL und der Spielergewerkschaft (NFLPA) haben sich 90 Prozent aller aktiven Spieler registriert. Zudem soll die Kampagne "NFL Votes" mehrere zehn Millionen Menschen erreicht und zum Wählen ermuntert haben. 

Über mehrere Wochen hinweg informierten Spieler wie Shaquem Griffin, Shaquill Griffin, Todd Gurley, Cameron Jordan, George Kittle, Laremy Tunsil, Deshaun Watson und Russell Wilson völlig neutral und faktenbasiert über die anstehende Wahl.

So sollen manche Teams sogar eine Wahlbeteiligung von 100 Prozent aufweisen können. Viele Teams stellen zudem am Wahltag ihr Stadion als Wahllokal bereit, um möglichst viele Menschen abholen zu können. 

NFL schreckt vor Konfrontation mit Trump nicht zurück

Da im Zuge der Black-Lives-Matter-Bewegung auch einige NFL Spieler ihren Unmut kund gaben und dabei volle Unterstützung seitens der NFL erhielten, muss die Liga des Öfteren Kritik vom aktuellen US-Präsidenten Donald Trump einstecken. 

Dieser kritisiert den Kniefall einiger Spieler während der Nationalhymne und bezeichnet ein solches Verhalten als unpatriotisch. NFL-Comissioner Roger Goodell hat sich dem jedoch mehrmals öffentlich entgegengestellt und die Spieler zum Protest ermutigt, was wiederum dem Präsidenten sauer aufstieß.  

Zudem stellten sich auch einige NFL-Headcoaches wie Pete Carroll oder Sean Payton öffentlich gegen Trump und seine Politik. Auch in den anderen großen Sportligen wie der NBA oder NHL kam es zu groß angelegten Wählerinitiativen. Auch hier sprachen sich einige Athleten öffentlich gegen Trump aus. 

Die NFL live auf ProSieben, ProSieben MAXX und im kostenlosen Livestream auf ran.de

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.