• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

NFL: Die besten jungen Quarterbacks

<strong>Die besten jungen Quarterbacks der Liga</strong><br>Der Quarterback gilt als die wichtigste Position im American Football. Beispiele wie Tom Brady, Joe Montana oder Patrick Mahomes zeigen, welchen Einfluss ein Top-Quarterback auf eine Franchise haben.
Die besten jungen Quarterbacks der Liga
Der Quarterback gilt als die wichtigste Position im American Football. Beispiele wie Tom Brady, Joe Montana oder Patrick Mahomes zeigen, welchen Einfluss ein Top-Quarterback auf eine Franchise haben.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Die besten jungen Quarterbacks der Liga</strong><br>Jeder NFL-Quarterback fängt jung an. Doch jung heißt nicht gleich schlecht. Viele Passverteiler liefern bereits früh in ihrer Karriere ordentlich ab. <em><strong>ran</strong></em> rankt die besten Quarterbacks, die aktuell nicht älter als 25 Jahre alt sind.&nbsp;
Die besten jungen Quarterbacks der Liga
Jeder NFL-Quarterback fängt jung an. Doch jung heißt nicht gleich schlecht. Viele Passverteiler liefern bereits früh in ihrer Karriere ordentlich ab. ran rankt die besten Quarterbacks, die aktuell nicht älter als 25 Jahre alt sind. 
© Imago
<strong>Platz 13: Zach Wilson (New York Jets)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 3<br>Passing-Yards: 6.293<br>Passing-Touchdowns: 23<br>Interceptions: 25<br>Completion-Rate: 57%
Platz 13: Zach Wilson (New York Jets)
Alter: 24
Saisons in der NFL: 3
Passing-Yards: 6.293
Passing-Touchdowns: 23
Interceptions: 25
Completion-Rate: 57%
© imago
<strong>Zach Wilson (New York Jets)</strong><br>Mit großen Hoffnungen kam Zach Wilson 2021 als zweiter Overall Pick in die NFL. Den hohen Ansprüchen läuft der QB noch immer hinterher. In der vergangenen Saison verlor er sogar seinen Stammplatz.&nbsp;Wenn noch Potenzial in ihm schlummert, muss er es nächste Saison irgendwie zeigen.
Zach Wilson (New York Jets)
Mit großen Hoffnungen kam Zach Wilson 2021 als zweiter Overall Pick in die NFL. Den hohen Ansprüchen läuft der QB noch immer hinterher. In der vergangenen Saison verlor er sogar seinen Stammplatz. Wenn noch Potenzial in ihm schlummert, muss er es nächste Saison irgendwie zeigen.
© 2023 Getty Images
<strong>Platz 12: Desmond Ridder (Atlanta Falcons)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;2.836<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;14<br>Interceptions: 12<br>Completion-Rate: 64,2%
Platz 12: Desmond Ridder (Atlanta Falcons)
Alter: 24
Saisons in der NFL: 2
Passing-Yards: 2.836
Passing-Touchdowns: 14
Interceptions: 12
Completion-Rate: 64,2%
© ZUMA Wire
<strong>Desmond Ridder (Atlanta Falcons)</strong><br>Für Desmond Ridder war die vergangene Saison die erste Spielzeit als Starter. Eine solide Saison. Sein Potenzial wird aktuell noch von zu vielen Fehlern gebremst. In Relation zu seinem Draftwert (Dritte Runde) sind seine Leistungen allerdings ausreichend.
Desmond Ridder (Atlanta Falcons)
Für Desmond Ridder war die vergangene Saison die erste Spielzeit als Starter. Eine solide Saison. Sein Potenzial wird aktuell noch von zu vielen Fehlern gebremst. In Relation zu seinem Draftwert (Dritte Runde) sind seine Leistungen allerdings ausreichend.
© USA TODAY Network
<strong>Platz 11: Sam Howell (Washington Commanders)</strong><br>Alter: 23<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;4.115<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;22<br>Interceptions: 22<br>Completion-Rate:&nbsp;63,2%
Platz 11: Sam Howell (Washington Commanders)
Alter: 23
Saisons in der NFL: 2
Passing-Yards: 4.115
Passing-Touchdowns: 22
Interceptions: 22
Completion-Rate: 63,2%
© 2023 Getty Images
<strong>Sam Howell (Washington Commanders)</strong><br>Vor zwei Jahren kam Sam Howell in die NFL. Der Fünftrundenpick von 2022 startet 2023 seine erste NFL-Saison. Am Ende stehen 22 Touchdowns gegen 22 Interceptions. Stellt er die Fehler ab, hat er gute Anlagen für mehr. Für einen Fünftrundenpick können sich die Commanders nicht beschweren.
Sam Howell (Washington Commanders)
Vor zwei Jahren kam Sam Howell in die NFL. Der Fünftrundenpick von 2022 startet 2023 seine erste NFL-Saison. Am Ende stehen 22 Touchdowns gegen 22 Interceptions. Stellt er die Fehler ab, hat er gute Anlagen für mehr. Für einen Fünftrundenpick können sich die Commanders nicht beschweren.
© Imago
<strong>Platz 10: Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;4.474<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;13<br>Interceptions: 13<br>Completion-Rate: 62,6%
Platz 10: Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers)
Alter: 25
Saisons in der NFL: 2
Passing-Yards: 4.474
Passing-Touchdowns: 13
Interceptions: 13
Completion-Rate: 62,6%
© 2023 Getty Images
<strong>Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers)</strong><br>Im Vergleich mit anderen QBs seiner Altersklasse kann Kenny Picket relativ wenig Erfahrung vorweisen. Seine Statistiken sind solide, aber auch er hat sich einige Interceptions erlaubt. Das Potenzial ist zu erkennen, für einen ehemaligen Erstrundenpick kommt vom QB bisher aber noch zu wenig.
Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers)
Im Vergleich mit anderen QBs seiner Altersklasse kann Kenny Picket relativ wenig Erfahrung vorweisen. Seine Statistiken sind solide, aber auch er hat sich einige Interceptions erlaubt. Das Potenzial ist zu erkennen, für einen ehemaligen Erstrundenpick kommt vom QB bisher aber noch zu wenig.
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 9: Bryce Young (Carolina Panthers)</strong><br>Alter: 22<br>Saisons in der NFL: 1<br>Passing-Yards:&nbsp;2,877<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;11<br>Interceptions: 10<br>Completion-Rate:&nbsp;59,8%
Platz 9: Bryce Young (Carolina Panthers)
Alter: 22
Saisons in der NFL: 1
Passing-Yards: 2,877
Passing-Touchdowns: 11
Interceptions: 10
Completion-Rate: 59,8%
© 2024 Getty Images
<strong>Bryce Young (Carolina Panthers)</strong><br>In seiner ersten Saison zeigte Rookie Bryce Young passable Leistungen. Aber auch der junge Panthers-QB leistete sich noch zu viele Fehler. Stellt Young diese ab, kann er sich durchaus einen Namen machen. Dann hat der Youngster noch einige NFL-Saisons vor sich. Aktuell kommt vom First Overall Pick von 2023 noch etwas zu wenig.
Bryce Young (Carolina Panthers)
In seiner ersten Saison zeigte Rookie Bryce Young passable Leistungen. Aber auch der junge Panthers-QB leistete sich noch zu viele Fehler. Stellt Young diese ab, kann er sich durchaus einen Namen machen. Dann hat der Youngster noch einige NFL-Saisons vor sich. Aktuell kommt vom First Overall Pick von 2023 noch etwas zu wenig.
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 8: Justin Fields (Chicago Bears)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 3<br>Passing-Yards:&nbsp;6.674<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;40<br>Interceptions: 30<br>Completion-Rate:&nbsp;60,3%
Platz 8: Justin Fields (Chicago Bears)
Alter: 24
Saisons in der NFL: 3
Passing-Yards: 6.674
Passing-Touchdowns: 40
Interceptions: 30
Completion-Rate: 60,3%
© ZUMA Wire
<strong>Justin Fields (Chicago Bears)</strong><br>Auch Justin Fields wurde in der ersten Runde ausgewählt. Und auch er wurde dem Hype bisher nicht vollkommen gerecht. Was den QB von Ohio State ein wenig von der Konkurrenz abhebt, ist sein Lauf. In seiner Karriere konnte Fields bereits über 2000 Yards und 14 Touchdowns erlaufen.&nbsp;
Justin Fields (Chicago Bears)
Auch Justin Fields wurde in der ersten Runde ausgewählt. Und auch er wurde dem Hype bisher nicht vollkommen gerecht. Was den QB von Ohio State ein wenig von der Konkurrenz abhebt, ist sein Lauf. In seiner Karriere konnte Fields bereits über 2000 Yards und 14 Touchdowns erlaufen. 
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 7: Trevor Lawrence (Jacksonville Jaguars)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 3<br>Passing-Yards:&nbsp;11.770<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;58<br>Interceptions: 39<br>Completion-Rate: 63,8%
Platz 7: Trevor Lawrence (Jacksonville Jaguars)
Alter: 24
Saisons in der NFL: 3
Passing-Yards: 11.770
Passing-Touchdowns: 58
Interceptions: 39
Completion-Rate: 63,8%
© imago images/UPI Photo
<strong>Trevor Lawrence (Jacksonville Jaguars)</strong><br>2020 ging Trevor Lawrence als erster Spieler seiner Draftklasse über die Theke. Seine Anfangsfehler stellte er nach der ersten Saison ab. Mittlerweile liefert Lawrence gut ab. Und das, obwohl er ständig unter Druck steht. In seinen ersten 50 NFL-Spielen musste er bereits 94 Sacks schlucken. Ein erstes Erfolgserlebnis: 2023 führte er seine Jax ins AFC Championship gegen Kansas City (20:28)
Trevor Lawrence (Jacksonville Jaguars)
2020 ging Trevor Lawrence als erster Spieler seiner Draftklasse über die Theke. Seine Anfangsfehler stellte er nach der ersten Saison ab. Mittlerweile liefert Lawrence gut ab. Und das, obwohl er ständig unter Druck steht. In seinen ersten 50 NFL-Spielen musste er bereits 94 Sacks schlucken. Ein erstes Erfolgserlebnis: 2023 führte er seine Jax ins AFC Championship gegen Kansas City (20:28)
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Platz 6: Jordan Love (Green Bay Packers)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;4.765<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;35<br>Interceptions: 14<br>Completion-Rate: 63,7%
Platz 6: Jordan Love (Green Bay Packers)
Alter: 25
Saisons in der NFL: 4
Passing-Yards: 4.765
Passing-Touchdowns: 35
Interceptions: 14
Completion-Rate: 63,7%
© 2024 Getty Images
<strong>Jordan Love (Green Bay Packers)</strong><br>Lange stand Jordan Love im Schatten von Quarterback-Legende Aaron Rodgers. Zur Saison 2023 übernahm der ehemalige Firstroundpick dann als Starter. Und Love lieferte ab. Der QB der Packers erzielte die meisten Red Zone Touchdowns aller NFL-Quarterbacks. Jetzt kann er sein ganzes Potenzial entfalten.
Jordan Love (Green Bay Packers)
Lange stand Jordan Love im Schatten von Quarterback-Legende Aaron Rodgers. Zur Saison 2023 übernahm der ehemalige Firstroundpick dann als Starter. Und Love lieferte ab. Der QB der Packers erzielte die meisten Red Zone Touchdowns aller NFL-Quarterbacks. Jetzt kann er sein ganzes Potenzial entfalten.
© USA TODAY Network
<strong>Platz 5: C.J Stroud (Houston Texans)</strong><br>Alter: 22<br>Saisons in der NFL: 1<br>Passing-Yards:&nbsp;4.108<br>Passing-Touchdowns: 23<br>Interceptions: 5<br>Completion-Rate:&nbsp;63,9%
Platz 5: C.J Stroud (Houston Texans)
Alter: 22
Saisons in der NFL: 1
Passing-Yards: 4.108
Passing-Touchdowns: 23
Interceptions: 5
Completion-Rate: 63,9%
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>C.J Stroud (Houston Texans)</strong><br>C.J Stroud ist der zweitjüngste Quarterback der Liga. Das hielt den Liga-Neuling nicht davon ab, direkt abzuliefern. Stroud spielte eine überragende Saison und sichertesich zurecht den Offensive Rookie Of The Year Award. Jetzt muss der junge QB beweisen, dass er kein One-Season-Wonder ist. Dann steht ihm eine große Karriere bevor.
C.J Stroud (Houston Texans)
C.J Stroud ist der zweitjüngste Quarterback der Liga. Das hielt den Liga-Neuling nicht davon ab, direkt abzuliefern. Stroud spielte eine überragende Saison und sichertesich zurecht den Offensive Rookie Of The Year Award. Jetzt muss der junge QB beweisen, dass er kein One-Season-Wonder ist. Dann steht ihm eine große Karriere bevor.
© USA TODAY Network
<strong>Platz 4: Tua Tagovailoa (Miami Dolphins)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;12.639<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;81<br><em>Interceptions:</em> 37<br>Completion-Rate: 66,9%
Platz 4: Tua Tagovailoa (Miami Dolphins)
Alter: 25
Saisons in der NFL: 4
Passing-Yards: 12.639
Passing-Touchdowns: 81
Interceptions: 37
Completion-Rate: 66,9%
© 2024 Getty Images
<strong>Tua Tagovailoa (Miami Dolphins)</strong><br>Lange dominierten Tua Tagovailoa und seine Dolphins die letzte Saison. Dann kam der Einbruch. In seiner Karriere lief es eigentlich andersherum. Auch Tua brauchte etwas, um reinzukommen. Danach lieferte er ab. Die Dolphins bekommen etwas für ihren Erstrundenpick - auch wenn erst etwas spät.
Tua Tagovailoa (Miami Dolphins)
Lange dominierten Tua Tagovailoa und seine Dolphins die letzte Saison. Dann kam der Einbruch. In seiner Karriere lief es eigentlich andersherum. Auch Tua brauchte etwas, um reinzukommen. Danach lieferte er ab. Die Dolphins bekommen etwas für ihren Erstrundenpick - auch wenn erst etwas spät.
© Icon Sportswire
<strong>Platz 3: Brock Purdy (San Francisco 49ers)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;5.654<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;44<br>Interceptions: 15<br>Completion-Rate: 68,7%
Platz 3: Brock Purdy (San Francisco 49ers)
Alter: 24
Saisons in der NFL: 2
Passing-Yards: 5.654
Passing-Touchdowns: 44
Interceptions: 15
Completion-Rate: 68,7%
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Brock Purdy (San Francisco 49ers)</strong><br>Brock Purdy erlebte einen Aufstieg, wie es ihn nur selten gibt. 2022 ging er als letzter Spieler, als sogenannter "Mr. Irrelevant", vom Draftboard. Zwei Jahre später stand er plötzlich als Starter im Super Bowl. Somit erhalten die 49ers beinahe das Maximum aus ihrem Draftpick. Sagenhaft. Jetzt muss Purdy beweisen, dass er das Niveau halten kann. Schafft er das, stehen den Niners gute Zeiten bevor.
Brock Purdy (San Francisco 49ers)
Brock Purdy erlebte einen Aufstieg, wie es ihn nur selten gibt. 2022 ging er als letzter Spieler, als sogenannter "Mr. Irrelevant", vom Draftboard. Zwei Jahre später stand er plötzlich als Starter im Super Bowl. Somit erhalten die 49ers beinahe das Maximum aus ihrem Draftpick. Sagenhaft. Jetzt muss Purdy beweisen, dass er das Niveau halten kann. Schafft er das, stehen den Niners gute Zeiten bevor.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Platz 2: Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;22.764<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;67<br>Interceptions: 34<br>Completion-Rate: 63,4%
Platz 2: Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)
Alter: 25
Saisons in der NFL: 4
Passing-Yards: 22.764
Passing-Touchdowns: 67
Interceptions: 34
Completion-Rate: 63,4%
© 2024 Getty Images
<strong>Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)</strong><br>Nach dem Draft brauchte Jalen Hurts etwas Eingewöhnungszeit. War die Machine erst einmal geölt, lief sie durch. Über 22.000 Passing Yards in vier Jahren sprechen eine klare Sprache. Hinzu kommen noch sagenhafte 41 Rushing Touchdowns. Hurts schaffte es 2022 in den Pro Bowl und hat seine Klasse bereits oft bewiesen.
Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)
Nach dem Draft brauchte Jalen Hurts etwas Eingewöhnungszeit. War die Machine erst einmal geölt, lief sie durch. Über 22.000 Passing Yards in vier Jahren sprechen eine klare Sprache. Hinzu kommen noch sagenhafte 41 Rushing Touchdowns. Hurts schaffte es 2022 in den Pro Bowl und hat seine Klasse bereits oft bewiesen.
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 1: Justin Herbert (Los Angeles Chargers)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;17.223<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;114<br>Interceptions: 42<br>Completion-Rate: 66,6%
Platz 1: Justin Herbert (Los Angeles Chargers)
Alter: 25
Saisons in der NFL: 4
Passing-Yards: 17.223
Passing-Touchdowns: 114
Interceptions: 42
Completion-Rate: 66,6%
© 2023 Getty Images
<strong>Justin Herbert (Los Angeles Chargers)</strong><br>Kein Quarterback unter 26 Jahren liefert so konstant ab wie Justin Herbert. In keiner seiner vier NFL-Saisons blieb er unter 3000 Passing Yards. Der QB aus Oregon hatte keinerlei Startschwierigkeiten. In seinem Debüt-Jahr sicherte er sich den&nbsp;Offensive Rookie Of The Year Award. Ein Jahr später gelang ihm seine bisher einzige Pro Bowl Teilnahme.
Justin Herbert (Los Angeles Chargers)
Kein Quarterback unter 26 Jahren liefert so konstant ab wie Justin Herbert. In keiner seiner vier NFL-Saisons blieb er unter 3000 Passing Yards. Der QB aus Oregon hatte keinerlei Startschwierigkeiten. In seinem Debüt-Jahr sicherte er sich den Offensive Rookie Of The Year Award. Ein Jahr später gelang ihm seine bisher einzige Pro Bowl Teilnahme.
© 2024 Getty Images
<strong>Die besten jungen Quarterbacks der Liga</strong><br>Der Quarterback gilt als die wichtigste Position im American Football. Beispiele wie Tom Brady, Joe Montana oder Patrick Mahomes zeigen, welchen Einfluss ein Top-Quarterback auf eine Franchise haben.
<strong>Die besten jungen Quarterbacks der Liga</strong><br>Jeder NFL-Quarterback fängt jung an. Doch jung heißt nicht gleich schlecht. Viele Passverteiler liefern bereits früh in ihrer Karriere ordentlich ab. <em><strong>ran</strong></em> rankt die besten Quarterbacks, die aktuell nicht älter als 25 Jahre alt sind.&nbsp;
<strong>Platz 13: Zach Wilson (New York Jets)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 3<br>Passing-Yards: 6.293<br>Passing-Touchdowns: 23<br>Interceptions: 25<br>Completion-Rate: 57%
<strong>Zach Wilson (New York Jets)</strong><br>Mit großen Hoffnungen kam Zach Wilson 2021 als zweiter Overall Pick in die NFL. Den hohen Ansprüchen läuft der QB noch immer hinterher. In der vergangenen Saison verlor er sogar seinen Stammplatz.&nbsp;Wenn noch Potenzial in ihm schlummert, muss er es nächste Saison irgendwie zeigen.
<strong>Platz 12: Desmond Ridder (Atlanta Falcons)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;2.836<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;14<br>Interceptions: 12<br>Completion-Rate: 64,2%
<strong>Desmond Ridder (Atlanta Falcons)</strong><br>Für Desmond Ridder war die vergangene Saison die erste Spielzeit als Starter. Eine solide Saison. Sein Potenzial wird aktuell noch von zu vielen Fehlern gebremst. In Relation zu seinem Draftwert (Dritte Runde) sind seine Leistungen allerdings ausreichend.
<strong>Platz 11: Sam Howell (Washington Commanders)</strong><br>Alter: 23<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;4.115<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;22<br>Interceptions: 22<br>Completion-Rate:&nbsp;63,2%
<strong>Sam Howell (Washington Commanders)</strong><br>Vor zwei Jahren kam Sam Howell in die NFL. Der Fünftrundenpick von 2022 startet 2023 seine erste NFL-Saison. Am Ende stehen 22 Touchdowns gegen 22 Interceptions. Stellt er die Fehler ab, hat er gute Anlagen für mehr. Für einen Fünftrundenpick können sich die Commanders nicht beschweren.
<strong>Platz 10: Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;4.474<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;13<br>Interceptions: 13<br>Completion-Rate: 62,6%
<strong>Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers)</strong><br>Im Vergleich mit anderen QBs seiner Altersklasse kann Kenny Picket relativ wenig Erfahrung vorweisen. Seine Statistiken sind solide, aber auch er hat sich einige Interceptions erlaubt. Das Potenzial ist zu erkennen, für einen ehemaligen Erstrundenpick kommt vom QB bisher aber noch zu wenig.
<strong>Platz 9: Bryce Young (Carolina Panthers)</strong><br>Alter: 22<br>Saisons in der NFL: 1<br>Passing-Yards:&nbsp;2,877<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;11<br>Interceptions: 10<br>Completion-Rate:&nbsp;59,8%
<strong>Bryce Young (Carolina Panthers)</strong><br>In seiner ersten Saison zeigte Rookie Bryce Young passable Leistungen. Aber auch der junge Panthers-QB leistete sich noch zu viele Fehler. Stellt Young diese ab, kann er sich durchaus einen Namen machen. Dann hat der Youngster noch einige NFL-Saisons vor sich. Aktuell kommt vom First Overall Pick von 2023 noch etwas zu wenig.
<strong>Platz 8: Justin Fields (Chicago Bears)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 3<br>Passing-Yards:&nbsp;6.674<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;40<br>Interceptions: 30<br>Completion-Rate:&nbsp;60,3%
<strong>Justin Fields (Chicago Bears)</strong><br>Auch Justin Fields wurde in der ersten Runde ausgewählt. Und auch er wurde dem Hype bisher nicht vollkommen gerecht. Was den QB von Ohio State ein wenig von der Konkurrenz abhebt, ist sein Lauf. In seiner Karriere konnte Fields bereits über 2000 Yards und 14 Touchdowns erlaufen.&nbsp;
<strong>Platz 7: Trevor Lawrence (Jacksonville Jaguars)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 3<br>Passing-Yards:&nbsp;11.770<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;58<br>Interceptions: 39<br>Completion-Rate: 63,8%
<strong>Trevor Lawrence (Jacksonville Jaguars)</strong><br>2020 ging Trevor Lawrence als erster Spieler seiner Draftklasse über die Theke. Seine Anfangsfehler stellte er nach der ersten Saison ab. Mittlerweile liefert Lawrence gut ab. Und das, obwohl er ständig unter Druck steht. In seinen ersten 50 NFL-Spielen musste er bereits 94 Sacks schlucken. Ein erstes Erfolgserlebnis: 2023 führte er seine Jax ins AFC Championship gegen Kansas City (20:28)
<strong>Platz 6: Jordan Love (Green Bay Packers)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;4.765<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;35<br>Interceptions: 14<br>Completion-Rate: 63,7%
<strong>Jordan Love (Green Bay Packers)</strong><br>Lange stand Jordan Love im Schatten von Quarterback-Legende Aaron Rodgers. Zur Saison 2023 übernahm der ehemalige Firstroundpick dann als Starter. Und Love lieferte ab. Der QB der Packers erzielte die meisten Red Zone Touchdowns aller NFL-Quarterbacks. Jetzt kann er sein ganzes Potenzial entfalten.
<strong>Platz 5: C.J Stroud (Houston Texans)</strong><br>Alter: 22<br>Saisons in der NFL: 1<br>Passing-Yards:&nbsp;4.108<br>Passing-Touchdowns: 23<br>Interceptions: 5<br>Completion-Rate:&nbsp;63,9%
<strong>C.J Stroud (Houston Texans)</strong><br>C.J Stroud ist der zweitjüngste Quarterback der Liga. Das hielt den Liga-Neuling nicht davon ab, direkt abzuliefern. Stroud spielte eine überragende Saison und sichertesich zurecht den Offensive Rookie Of The Year Award. Jetzt muss der junge QB beweisen, dass er kein One-Season-Wonder ist. Dann steht ihm eine große Karriere bevor.
<strong>Platz 4: Tua Tagovailoa (Miami Dolphins)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;12.639<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;81<br><em>Interceptions:</em> 37<br>Completion-Rate: 66,9%
<strong>Tua Tagovailoa (Miami Dolphins)</strong><br>Lange dominierten Tua Tagovailoa und seine Dolphins die letzte Saison. Dann kam der Einbruch. In seiner Karriere lief es eigentlich andersherum. Auch Tua brauchte etwas, um reinzukommen. Danach lieferte er ab. Die Dolphins bekommen etwas für ihren Erstrundenpick - auch wenn erst etwas spät.
<strong>Platz 3: Brock Purdy (San Francisco 49ers)</strong><br>Alter: 24<br>Saisons in der NFL: 2<br>Passing-Yards:&nbsp;5.654<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;44<br>Interceptions: 15<br>Completion-Rate: 68,7%
<strong>Brock Purdy (San Francisco 49ers)</strong><br>Brock Purdy erlebte einen Aufstieg, wie es ihn nur selten gibt. 2022 ging er als letzter Spieler, als sogenannter "Mr. Irrelevant", vom Draftboard. Zwei Jahre später stand er plötzlich als Starter im Super Bowl. Somit erhalten die 49ers beinahe das Maximum aus ihrem Draftpick. Sagenhaft. Jetzt muss Purdy beweisen, dass er das Niveau halten kann. Schafft er das, stehen den Niners gute Zeiten bevor.
<strong>Platz 2: Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;22.764<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;67<br>Interceptions: 34<br>Completion-Rate: 63,4%
<strong>Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)</strong><br>Nach dem Draft brauchte Jalen Hurts etwas Eingewöhnungszeit. War die Machine erst einmal geölt, lief sie durch. Über 22.000 Passing Yards in vier Jahren sprechen eine klare Sprache. Hinzu kommen noch sagenhafte 41 Rushing Touchdowns. Hurts schaffte es 2022 in den Pro Bowl und hat seine Klasse bereits oft bewiesen.
<strong>Platz 1: Justin Herbert (Los Angeles Chargers)</strong><br>Alter: 25<br>Saisons in der NFL: 4<br>Passing-Yards:&nbsp;17.223<br>Passing-Touchdowns:&nbsp;114<br>Interceptions: 42<br>Completion-Rate: 66,6%
<strong>Justin Herbert (Los Angeles Chargers)</strong><br>Kein Quarterback unter 26 Jahren liefert so konstant ab wie Justin Herbert. In keiner seiner vier NFL-Saisons blieb er unter 3000 Passing Yards. Der QB aus Oregon hatte keinerlei Startschwierigkeiten. In seinem Debüt-Jahr sicherte er sich den&nbsp;Offensive Rookie Of The Year Award. Ein Jahr später gelang ihm seine bisher einzige Pro Bowl Teilnahme.
Mehr News aus der NFL
Jerod Mayo (Inside Linebackers Coach, New England Patriots)
News

Draft-Trade? Patriots könnten 3. Pick abgeben

  • 18.04.2024
  • 20:52 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group