• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

NFL Draft: In diesen Runden wurden die deutschen Spieler ausgewählt

<strong>In diesen Runden wurden die deutschen NFL-Spieler gedraftet</strong><br>Am 25. April ist es so weit, dann beginnt wieder der alljährliche NFL Draft. In der Draft-Historie wurden bereits zehn Deutsche in der Talenteziehung gepickt. Welche Spieler waren dabei, in welcher Runde wurden sie gepickt und wie verlief ihre Karriere? <em><strong>ran</strong></em> hat die Übersicht.
In diesen Runden wurden die deutschen NFL-Spieler gedraftet
Am 25. April ist es so weit, dann beginnt wieder der alljährliche NFL Draft. In der Draft-Historie wurden bereits zehn Deutsche in der Talenteziehung gepickt. Welche Spieler waren dabei, in welcher Runde wurden sie gepickt und wie verlief ihre Karriere? ran hat die Übersicht.
© Imago
<strong>Amon-Ra St. Brown (Wide Receiver)</strong><br>Draft-Jahr: 2021<br>Runde: 4 (Position 112)<br>Team: Detroit Lions<br>In der NFL seit: 2021
Amon-Ra St. Brown (Wide Receiver)
Draft-Jahr: 2021
Runde: 4 (Position 112)
Team: Detroit Lions
In der NFL seit: 2021
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Amon-Ra St. Brown</strong><br>Der Passempfänger kam von der University of Southern California zu den Lions. In drei Jahren erzielte Amon-Ra St. Brown bereits 22 Touchdowns, stand zweimal im Pro Bowl und entwickelte sich zu einem der besten Receiver der Liga. In der vergangenen Saison stand er mit seinem Team im Conference Championship Game der NFC.
Amon-Ra St. Brown
Der Passempfänger kam von der University of Southern California zu den Lions. In drei Jahren erzielte Amon-Ra St. Brown bereits 22 Touchdowns, stand zweimal im Pro Bowl und entwickelte sich zu einem der besten Receiver der Liga. In der vergangenen Saison stand er mit seinem Team im Conference Championship Game der NFC.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Equanimeous St. Brown (Wide Receiver)</strong><br>Draft-Jahr: 2018<br>Runde: 6 (Position 207)<br>Team: Green Bay Packers<br>In der NFL seit: 2017 (2022 und 2023 bei den Chicago Bears)
Equanimeous St. Brown (Wide Receiver)
Draft-Jahr: 2018
Runde: 6 (Position 207)
Team: Green Bay Packers
In der NFL seit: 2017 (2022 und 2023 bei den Chicago Bears)
© imago images/Icon SMI
<strong>Equanimeous St. Brown</strong> <br>Wie sein Bruder Amon-Ra wurde auch EQ St. Brown in die NFL gedraftet - allerdings schon drei Jahre früher. Nach drei Spielzeiten in Green Bay wechselte er 2022 zum Divisionrivalen nach Chicago, nun wartet er auf eine neue Chance.
Equanimeous St. Brown
Wie sein Bruder Amon-Ra wurde auch EQ St. Brown in die NFL gedraftet - allerdings schon drei Jahre früher. Nach drei Spielzeiten in Green Bay wechselte er 2022 zum Divisionrivalen nach Chicago, nun wartet er auf eine neue Chance.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Moritz Böhringer (Tight End)</strong><br>Draft-Jahr: 2016<br>Runde: 6 (Position 180)<br>Team: Minnesota Vikings<br>In der NFL von: 2016 bis 2019 (ab 2017 bei den Cincinnati Bengals)
Moritz Böhringer (Tight End)
Draft-Jahr: 2016
Runde: 6 (Position 180)
Team: Minnesota Vikings
In der NFL von: 2016 bis 2019 (ab 2017 bei den Cincinnati Bengals)
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Moritz Böhringer</strong><br>2016 wurde Moritz Böhringer als erster europäischer Spieler, der nie ein College besucht hat, von den Vikings in die NFL gedraftet. Allzu erfolgreich verläuft seine Laufbahn aber nicht. Minnesota entlässt ihn zu Saisonbeginn, im Anschluss kommt er bei den Cincinnati Bengals nicht über einen Einsatz in der Preseason hinaus. Inzwischen spielt der Schwabe für die Stuttgart Surge in der ELF.
Moritz Böhringer
2016 wurde Moritz Böhringer als erster europäischer Spieler, der nie ein College besucht hat, von den Vikings in die NFL gedraftet. Allzu erfolgreich verläuft seine Laufbahn aber nicht. Minnesota entlässt ihn zu Saisonbeginn, im Anschluss kommt er bei den Cincinnati Bengals nicht über einen Einsatz in der Preseason hinaus. Inzwischen spielt der Schwabe für die Stuttgart Surge in der ELF.
© IMAGO/Eibner
<strong>Mark Nzeocha (Linebacker)</strong><br>Draft-Jahr: 2015<br>Runde: 7 (Position 236)<br>Team: Dallas Cowboys<br>In der NFL von: 2015 bis 2021 (ab 2017 bei den San Francisco 49ers)
Mark Nzeocha (Linebacker)
Draft-Jahr: 2015
Runde: 7 (Position 236)
Team: Dallas Cowboys
In der NFL von: 2015 bis 2021 (ab 2017 bei den San Francisco 49ers)
© imago images/ZUMA Wire
<strong>Mark Nzeocha</strong> <br>Mit dem 236. Pick wurde Mark Nzeocha einst von den Cowboys in die Liga geholt. Nach drei Jahren in Dallas ging es für den Linebacker weiter zu den San Francisco 49ers, mit denen er den Super Bowl der Saison 2019 erreichte - und gegen die Kansas City Chiefs verlor.
Mark Nzeocha
Mit dem 236. Pick wurde Mark Nzeocha einst von den Cowboys in die Liga geholt. Nach drei Jahren in Dallas ging es für den Linebacker weiter zu den San Francisco 49ers, mit denen er den Super Bowl der Saison 2019 erreichte - und gegen die Kansas City Chiefs verlor.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Björn Werner (Defensive End)</strong><br>Draft-Jahr: 2013<br>Runde: 1 (Position 24)<br>Team: Indianapolis Colts<br>In der NFL von: 2013 bis 2016 (2016 bei den Jacksonville Jaguars)
Björn Werner (Defensive End)
Draft-Jahr: 2013
Runde: 1 (Position 24)
Team: Indianapolis Colts
In der NFL von: 2013 bis 2016 (2016 bei den Jacksonville Jaguars)
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Björn Werner</strong><br>Als erster und bislang einziger deutscher Spieler wurde Björn Werner in der ersten Runde des Drafts ausgewählt. Drei Jahre lang spielte der von vielen Verletzungen geplagte Berliner für Indianapolis, ehe er nach einem kurzen Intermezzo bei den Jacksonville Jaguars, bei denen er noch in der Preseason entlassen wurde, seine Karriere beendete. Er ist inzwischen als TV-Experte und Podcaster tätig.
Björn Werner
Als erster und bislang einziger deutscher Spieler wurde Björn Werner in der ersten Runde des Drafts ausgewählt. Drei Jahre lang spielte der von vielen Verletzungen geplagte Berliner für Indianapolis, ehe er nach einem kurzen Intermezzo bei den Jacksonville Jaguars, bei denen er noch in der Preseason entlassen wurde, seine Karriere beendete. Er ist inzwischen als TV-Experte und Podcaster tätig.
© imago/Icon SMI
<strong>Markus Kuhn (Defensive Tackle)</strong><br>Draft-Jahr: 2012<br>Runde: 7 (Position 239)<br>Team: New York Giants<br>In der NFL von: 2012 bis 2016 (2016 bei den New England Patriots)
Markus Kuhn (Defensive Tackle)
Draft-Jahr: 2012
Runde: 7 (Position 239)
Team: New York Giants
In der NFL von: 2012 bis 2016 (2016 bei den New England Patriots)
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Markus Kuhn</strong> <br>Fünf Spielzeiten verbrachte Markus Kuhn in der NFL, vier davon bei den Giants. Er war der erste deutsche Spieler, der in der besten&nbsp;Football-Liga der Welt&nbsp;einen Touchdown erzielte. Nachdem der Mannheimer bei den New England Patriots den Sprung in den Kader verpasste, beendete er zum Ende der Saison 2016 seine Karriere. Auch er arbeitet unter anderem als TV-Experte.
Markus Kuhn
Fünf Spielzeiten verbrachte Markus Kuhn in der NFL, vier davon bei den Giants. Er war der erste deutsche Spieler, der in der besten Football-Liga der Welt einen Touchdown erzielte. Nachdem der Mannheimer bei den New England Patriots den Sprung in den Kader verpasste, beendete er zum Ende der Saison 2016 seine Karriere. Auch er arbeitet unter anderem als TV-Experte.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Sebastian Vollmer (Offensive Tackle)</strong><br>Draft-Jahr: 2009<br>Runde: 2 (Position 58)<br>Team: New England Patriots<br>In der NFL von: 2009 bis 2016
Sebastian Vollmer (Offensive Tackle)
Draft-Jahr: 2009
Runde: 2 (Position 58)
Team: New England Patriots
In der NFL von: 2009 bis 2016
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Sebastian Vollmer</strong>&nbsp;<br>Von 2009 bis 2016 spielte Sebastian Vollmer ausschließlich für die Patriots. In der Offensive Line vor Quarterback-Legende Tom Brady verrichtete "Sea Bass" seinen Job, gewann in dieser Zeit zweimal den Super Bowl. Inzwischen arbeitet er ebenfalls unter anderem in der TV-Berichterstattung.
Sebastian Vollmer 
Von 2009 bis 2016 spielte Sebastian Vollmer ausschließlich für die Patriots. In der Offensive Line vor Quarterback-Legende Tom Brady verrichtete "Sea Bass" seinen Job, gewann in dieser Zeit zweimal den Super Bowl. Inzwischen arbeitet er ebenfalls unter anderem in der TV-Berichterstattung.
© imago/Schüler
<strong>Markus Koch (Defensive End)</strong><br>Draft-Jahr: 1986<br>Runde: 2 (Position 30)<br>Team: Washington Redskins<br>In der NFL von: 1986 bis 1992
Markus Koch (Defensive End)
Draft-Jahr: 1986
Runde: 2 (Position 30)
Team: Washington Redskins
In der NFL von: 1986 bis 1992
© Getty Images
<strong>Markus Koch</strong>&nbsp;<br>Von 1986 bis 1992 war Markus Koch in der D-Line der Redskins aktiv. Vor seinem Draft in die NFL wurde er auch vom CFL-Team Toronto Argonauts ausgewählt, er entschied sich aber für die NFL. Koch gewann in seiner Zeit gleich zweimal den Super Bowl und ist damit der erste Deutsche, der die Vince Lombardi Trophy in die Höhe strecken durfte. Nach seiner Karriere arbeitete er als Zimmermann.
Markus Koch 
Von 1986 bis 1992 war Markus Koch in der D-Line der Redskins aktiv. Vor seinem Draft in die NFL wurde er auch vom CFL-Team Toronto Argonauts ausgewählt, er entschied sich aber für die NFL. Koch gewann in seiner Zeit gleich zweimal den Super Bowl und ist damit der erste Deutsche, der die Vince Lombardi Trophy in die Höhe strecken durfte. Nach seiner Karriere arbeitete er als Zimmermann.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Uwe von Schamann (Kicker)</strong><br>Draft-Jahr: 1979<br>Runde: 7 (Position 189)<br>Team: Miami Dolphins<br>In der NFL von: 1979 bis 1984
Uwe von Schamann (Kicker)
Draft-Jahr: 1979
Runde: 7 (Position 189)
Team: Miami Dolphins
In der NFL von: 1979 bis 1984
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Uwe von Schamann</strong> <br>Auch Uwe von Schamann war in seiner fünf Jahre andauernden Karriere nur für ein Team aktiv, die Miami Dolphins. Mit der Franchise wurde er zweimal AFC-Champion. Bis 2007 hielt er die Rekorde für die meisten Extrpunktversuche in einer Saison und die meisten verwandelten Extrapunkte. Beide wurden von Patriots-Kicker Stephen Gostkowski gebrochen. Später gründete von Schamann eine eigene Firma.
Uwe von Schamann
Auch Uwe von Schamann war in seiner fünf Jahre andauernden Karriere nur für ein Team aktiv, die Miami Dolphins. Mit der Franchise wurde er zweimal AFC-Champion. Bis 2007 hielt er die Rekorde für die meisten Extrpunktversuche in einer Saison und die meisten verwandelten Extrapunkte. Beide wurden von Patriots-Kicker Stephen Gostkowski gebrochen. Später gründete von Schamann eine eigene Firma.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Karl Kremser (Kicker)</strong><br>Draft-Jahr: 1969<br>Runde: 5 (Position 128)<br>Team: Miami Dolphins<br>In der NFL von: 1969 bis 1970
Karl Kremser (Kicker)
Draft-Jahr: 1969
Runde: 5 (Position 128)
Team: Miami Dolphins
In der NFL von: 1969 bis 1970
© Getty Images
<strong>Karl Kremser</strong><br>Seine Profi-Karriere war nicht von langer Dauer. Weil die Spielzeit 1969 erfolglos verlief, wurde Head Coach Geoge Wilson entlassen. Die Nachfolge übernahm die spätere Trainer-Ikone Don Shula (Foto). Dieser sortierte Karl Kremser während der Spielzeit 1970 aus. In der NFL verwandelte Kremser 13 Field Goals und 28 Extrapunkte, später arbeitete er als Lehrer und Fußballtrainer.
Karl Kremser
Seine Profi-Karriere war nicht von langer Dauer. Weil die Spielzeit 1969 erfolglos verlief, wurde Head Coach Geoge Wilson entlassen. Die Nachfolge übernahm die spätere Trainer-Ikone Don Shula (Foto). Dieser sortierte Karl Kremser während der Spielzeit 1970 aus. In der NFL verwandelte Kremser 13 Field Goals und 28 Extrapunkte, später arbeitete er als Lehrer und Fußballtrainer.
© imago images/ZUMA Wire
<strong>In diesen Runden wurden die deutschen NFL-Spieler gedraftet</strong><br>Am 25. April ist es so weit, dann beginnt wieder der alljährliche NFL Draft. In der Draft-Historie wurden bereits zehn Deutsche in der Talenteziehung gepickt. Welche Spieler waren dabei, in welcher Runde wurden sie gepickt und wie verlief ihre Karriere? <em><strong>ran</strong></em> hat die Übersicht.
<strong>Amon-Ra St. Brown (Wide Receiver)</strong><br>Draft-Jahr: 2021<br>Runde: 4 (Position 112)<br>Team: Detroit Lions<br>In der NFL seit: 2021
<strong>Amon-Ra St. Brown</strong><br>Der Passempfänger kam von der University of Southern California zu den Lions. In drei Jahren erzielte Amon-Ra St. Brown bereits 22 Touchdowns, stand zweimal im Pro Bowl und entwickelte sich zu einem der besten Receiver der Liga. In der vergangenen Saison stand er mit seinem Team im Conference Championship Game der NFC.
<strong>Equanimeous St. Brown (Wide Receiver)</strong><br>Draft-Jahr: 2018<br>Runde: 6 (Position 207)<br>Team: Green Bay Packers<br>In der NFL seit: 2017 (2022 und 2023 bei den Chicago Bears)
<strong>Equanimeous St. Brown</strong> <br>Wie sein Bruder Amon-Ra wurde auch EQ St. Brown in die NFL gedraftet - allerdings schon drei Jahre früher. Nach drei Spielzeiten in Green Bay wechselte er 2022 zum Divisionrivalen nach Chicago, nun wartet er auf eine neue Chance.
<strong>Moritz Böhringer (Tight End)</strong><br>Draft-Jahr: 2016<br>Runde: 6 (Position 180)<br>Team: Minnesota Vikings<br>In der NFL von: 2016 bis 2019 (ab 2017 bei den Cincinnati Bengals)
<strong>Moritz Böhringer</strong><br>2016 wurde Moritz Böhringer als erster europäischer Spieler, der nie ein College besucht hat, von den Vikings in die NFL gedraftet. Allzu erfolgreich verläuft seine Laufbahn aber nicht. Minnesota entlässt ihn zu Saisonbeginn, im Anschluss kommt er bei den Cincinnati Bengals nicht über einen Einsatz in der Preseason hinaus. Inzwischen spielt der Schwabe für die Stuttgart Surge in der ELF.
<strong>Mark Nzeocha (Linebacker)</strong><br>Draft-Jahr: 2015<br>Runde: 7 (Position 236)<br>Team: Dallas Cowboys<br>In der NFL von: 2015 bis 2021 (ab 2017 bei den San Francisco 49ers)
<strong>Mark Nzeocha</strong> <br>Mit dem 236. Pick wurde Mark Nzeocha einst von den Cowboys in die Liga geholt. Nach drei Jahren in Dallas ging es für den Linebacker weiter zu den San Francisco 49ers, mit denen er den Super Bowl der Saison 2019 erreichte - und gegen die Kansas City Chiefs verlor.
<strong>Björn Werner (Defensive End)</strong><br>Draft-Jahr: 2013<br>Runde: 1 (Position 24)<br>Team: Indianapolis Colts<br>In der NFL von: 2013 bis 2016 (2016 bei den Jacksonville Jaguars)
<strong>Björn Werner</strong><br>Als erster und bislang einziger deutscher Spieler wurde Björn Werner in der ersten Runde des Drafts ausgewählt. Drei Jahre lang spielte der von vielen Verletzungen geplagte Berliner für Indianapolis, ehe er nach einem kurzen Intermezzo bei den Jacksonville Jaguars, bei denen er noch in der Preseason entlassen wurde, seine Karriere beendete. Er ist inzwischen als TV-Experte und Podcaster tätig.
<strong>Markus Kuhn (Defensive Tackle)</strong><br>Draft-Jahr: 2012<br>Runde: 7 (Position 239)<br>Team: New York Giants<br>In der NFL von: 2012 bis 2016 (2016 bei den New England Patriots)
<strong>Markus Kuhn</strong> <br>Fünf Spielzeiten verbrachte Markus Kuhn in der NFL, vier davon bei den Giants. Er war der erste deutsche Spieler, der in der besten&nbsp;Football-Liga der Welt&nbsp;einen Touchdown erzielte. Nachdem der Mannheimer bei den New England Patriots den Sprung in den Kader verpasste, beendete er zum Ende der Saison 2016 seine Karriere. Auch er arbeitet unter anderem als TV-Experte.
<strong>Sebastian Vollmer (Offensive Tackle)</strong><br>Draft-Jahr: 2009<br>Runde: 2 (Position 58)<br>Team: New England Patriots<br>In der NFL von: 2009 bis 2016
<strong>Sebastian Vollmer</strong>&nbsp;<br>Von 2009 bis 2016 spielte Sebastian Vollmer ausschließlich für die Patriots. In der Offensive Line vor Quarterback-Legende Tom Brady verrichtete "Sea Bass" seinen Job, gewann in dieser Zeit zweimal den Super Bowl. Inzwischen arbeitet er ebenfalls unter anderem in der TV-Berichterstattung.
<strong>Markus Koch (Defensive End)</strong><br>Draft-Jahr: 1986<br>Runde: 2 (Position 30)<br>Team: Washington Redskins<br>In der NFL von: 1986 bis 1992
<strong>Markus Koch</strong>&nbsp;<br>Von 1986 bis 1992 war Markus Koch in der D-Line der Redskins aktiv. Vor seinem Draft in die NFL wurde er auch vom CFL-Team Toronto Argonauts ausgewählt, er entschied sich aber für die NFL. Koch gewann in seiner Zeit gleich zweimal den Super Bowl und ist damit der erste Deutsche, der die Vince Lombardi Trophy in die Höhe strecken durfte. Nach seiner Karriere arbeitete er als Zimmermann.
<strong>Uwe von Schamann (Kicker)</strong><br>Draft-Jahr: 1979<br>Runde: 7 (Position 189)<br>Team: Miami Dolphins<br>In der NFL von: 1979 bis 1984
<strong>Uwe von Schamann</strong> <br>Auch Uwe von Schamann war in seiner fünf Jahre andauernden Karriere nur für ein Team aktiv, die Miami Dolphins. Mit der Franchise wurde er zweimal AFC-Champion. Bis 2007 hielt er die Rekorde für die meisten Extrpunktversuche in einer Saison und die meisten verwandelten Extrapunkte. Beide wurden von Patriots-Kicker Stephen Gostkowski gebrochen. Später gründete von Schamann eine eigene Firma.
<strong>Karl Kremser (Kicker)</strong><br>Draft-Jahr: 1969<br>Runde: 5 (Position 128)<br>Team: Miami Dolphins<br>In der NFL von: 1969 bis 1970
<strong>Karl Kremser</strong><br>Seine Profi-Karriere war nicht von langer Dauer. Weil die Spielzeit 1969 erfolglos verlief, wurde Head Coach Geoge Wilson entlassen. Die Nachfolge übernahm die spätere Trainer-Ikone Don Shula (Foto). Dieser sortierte Karl Kremser während der Spielzeit 1970 aus. In der NFL verwandelte Kremser 13 Field Goals und 28 Extrapunkte, später arbeitete er als Lehrer und Fußballtrainer.
NFL-Galerien
Chiefs Duo

Doppelschlag! Chiefs-Duo verhaftet

  • Galerie
  • 19.05.2024
  • 14:52 Uhr
NFL-News

© 2024 Seven.One Entertainment Group