• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

NFL - Quarterback-Gerüchte: New England Patriots wohl an Rückkehr von Jacoby Brissett interessiert

<strong>Quarterback-Gerüchte in der NFL<br></strong>Während viele NFL-Quarterbacks bei ihrer Mannschaft fest im Sattel sitzen, ist die Zukunft mancher Spielmacher noch unklar. Während der ein oder andere Free Agent wird, könnten weitere Playmaker bei ihrem jeweiligen Team vor dem Aus stehen oder womöglich einen neuen Vertrag bekommen. <strong><em>ran</em></strong> fasst alle Gerüchte rund um die Quarterbacks zusammen. <em>(Stand: 7. März 2024)</em>
Quarterback-Gerüchte in der NFL
Während viele NFL-Quarterbacks bei ihrer Mannschaft fest im Sattel sitzen, ist die Zukunft mancher Spielmacher noch unklar. Während der ein oder andere Free Agent wird, könnten weitere Playmaker bei ihrem jeweiligen Team vor dem Aus stehen oder womöglich einen neuen Vertrag bekommen. ran fasst alle Gerüchte rund um die Quarterbacks zusammen. (Stand: 7. März 2024)
© 2023 Getty Images
<strong>Jacoby Brissett (Free Agent)</strong><br>Im Draft 2024 werden die New England Patriots voraussichtlich den neuen Quarterback der Zukunft verpflichten. Dahinter sucht die Franchise offenbar einen erfahrenen Backup und soll laut "Boston Globe" an eine Rückkehr von Jacoby Brissett denken. Der 31-Jährige wurde 2016 in der dritten Runde von den "Pats" gedrafted und stand in der vergangenen Saison bei den Washington Commanders unter Vertrag.
Jacoby Brissett (Free Agent)
Im Draft 2024 werden die New England Patriots voraussichtlich den neuen Quarterback der Zukunft verpflichten. Dahinter sucht die Franchise offenbar einen erfahrenen Backup und soll laut "Boston Globe" an eine Rückkehr von Jacoby Brissett denken. Der 31-Jährige wurde 2016 in der dritten Runde von den "Pats" gedrafted und stand in der vergangenen Saison bei den Washington Commanders unter Vertrag.
© USA TODAY Network
<strong>Dak Prescott (Dallas Cowboys)<br></strong>Bislang galt eine Vertragsverlängerung von Dak Prescott als wahrscheinlichste Lösung. Doch nach den jüngsten Aussagen von Jerry Jones sind Zweifel angebracht. "Wir müssen das nicht machen", wird der Cowboys-Besitzer auf der klubeigenen Homepage zitiert, als er auf eine Verlängerung des Deals mit dem Quarterback angesprochen wurde. Der aktuelle Vertrag des Spielmachers läuft im nächsten Jahr aus.
Dak Prescott (Dallas Cowboys)
Bislang galt eine Vertragsverlängerung von Dak Prescott als wahrscheinlichste Lösung. Doch nach den jüngsten Aussagen von Jerry Jones sind Zweifel angebracht. "Wir müssen das nicht machen", wird der Cowboys-Besitzer auf der klubeigenen Homepage zitiert, als er auf eine Verlängerung des Deals mit dem Quarterback angesprochen wurde. Der aktuelle Vertrag des Spielmachers läuft im nächsten Jahr aus.
© Newscom World
<strong>Baker Mayfield (Free Agent)</strong><br>Die Atlanta Falcons gelten als Kandidat für einen Trade für Justin Fields, laut "The Athletic" stehen aber auch zwei angehende Free Agents hoch im Kurs. Zum einen soll das Baker Mayfield sein, der eine starke Saison bei den Buccaneers hinter sich hat. Zwar deutet vieles auf einen Verbleib in Tampa hin, noch aber ist keine endgültige Entscheidung gefallen.
Baker Mayfield (Free Agent)
Die Atlanta Falcons gelten als Kandidat für einen Trade für Justin Fields, laut "The Athletic" stehen aber auch zwei angehende Free Agents hoch im Kurs. Zum einen soll das Baker Mayfield sein, der eine starke Saison bei den Buccaneers hinter sich hat. Zwar deutet vieles auf einen Verbleib in Tampa hin, noch aber ist keine endgültige Entscheidung gefallen.
© USA TODAY Network
<strong>Kirk Cousins (Free Agent)</strong><br>Der zweite Quarterback, den die Falcons auf dem Zettel haben, ist demnach wenig überraschend Kirk Cousins. Sein Vertrag bei den Vikings läuft aus, bis zu seinem Achillessehnenriss spielte er eine überragende Saison. Bis Saisonstart 2024 sollte Cousins wieder fit sein. Aber auch bei ihm ist ein Verbleib bei seinem aktuellen Team nicht ausgeschlossen.
Kirk Cousins (Free Agent)
Der zweite Quarterback, den die Falcons auf dem Zettel haben, ist demnach wenig überraschend Kirk Cousins. Sein Vertrag bei den Vikings läuft aus, bis zu seinem Achillessehnenriss spielte er eine überragende Saison. Bis Saisonstart 2024 sollte Cousins wieder fit sein. Aber auch bei ihm ist ein Verbleib bei seinem aktuellen Team nicht ausgeschlossen.
© ZUMA Wire
<strong>Joe Flacco (Free Agent)</strong><br>Nach beeindruckenden Leistungen in der Saison 2023 für die Cleveland Browns und dem Gewinn des Awards für den Comeback Player of the Year ist Flacco vertragslos. Es soll aber bereits ein konkretes Interesse am 39-Jährigen geben. Wie "Cleveland.com" berichtet, sollen die New England Patriots am Routinier interessiert sein. Die Browns sehen ihn offenbar auch weiterhin als Backup von Deshaun Watson.
Joe Flacco (Free Agent)
Nach beeindruckenden Leistungen in der Saison 2023 für die Cleveland Browns und dem Gewinn des Awards für den Comeback Player of the Year ist Flacco vertragslos. Es soll aber bereits ein konkretes Interesse am 39-Jährigen geben. Wie "Cleveland.com" berichtet, sollen die New England Patriots am Routinier interessiert sein. Die Browns sehen ihn offenbar auch weiterhin als Backup von Deshaun Watson.
© 2024 Getty Images
<strong>Sam Howell (Washington Commanders)<br></strong>Sam Howells Zeit bei den Commanders könnte bald enden. Wie "Fox Sports" unter Berufung auf NFL-Quellen berichtet, sollen mehrere namentlich nicht genannte Teams an einem Trade für den 23-Jährigen interessiert sein. Als Preis wird ein Drittrundenpick genannt. Es gilt als wahrscheinlich, dass sich die Commanders mit dem <a data-li-document-ref="323163" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/nfl-draft2024-die-finale-draft-order-erste-runde-bears-commanders-chiefs-323163">zweiten Pick im kommenden Draft</a> einen neuen Quarterback holen werden.
Sam Howell (Washington Commanders)
Sam Howells Zeit bei den Commanders könnte bald enden. Wie "Fox Sports" unter Berufung auf NFL-Quellen berichtet, sollen mehrere namentlich nicht genannte Teams an einem Trade für den 23-Jährigen interessiert sein. Als Preis wird ein Drittrundenpick genannt. Es gilt als wahrscheinlich, dass sich die Commanders mit dem zweiten Pick im kommenden Draft einen neuen Quarterback holen werden.
© ZUMA Wire
<strong>Russell Wilson (Denver Broncos) </strong><br>Dass Russell Wilson bei den Broncos entlassen wird, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Das nächste Ziel des Spielmachers ist laut einem ehemaligen Pro Bowler indes so gut wie sicher. "Ein kleines Vögelchen hat mir gezwitschert, dass Russell Wilson zu den Steelers wechselt", erklärte der langjährige Bengals-Receiver Chad Johnson im "Nightcap"-Podcast von Shannon Sharpe...
Russell Wilson (Denver Broncos)
Dass Russell Wilson bei den Broncos entlassen wird, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Das nächste Ziel des Spielmachers ist laut einem ehemaligen Pro Bowler indes so gut wie sicher. "Ein kleines Vögelchen hat mir gezwitschert, dass Russell Wilson zu den Steelers wechselt", erklärte der langjährige Bengals-Receiver Chad Johnson im "Nightcap"-Podcast von Shannon Sharpe...
© USA TODAY Network
<strong>Russell Wilson (Denver Broncos)</strong><br>Auf dessen Konter, Bears-Quarterback Justin Fields gelte bei den Wettanbietern als Favorit für den Steelers-Job, erklärte Johnson: "Nein, der wird nach Atlanta gehen." Die Falcons wurde bereits mehrfach als möglicher Landing Spot für Fields genannt.&nbsp;
Russell Wilson (Denver Broncos)
Auf dessen Konter, Bears-Quarterback Justin Fields gelte bei den Wettanbietern als Favorit für den Steelers-Job, erklärte Johnson: "Nein, der wird nach Atlanta gehen." Die Falcons wurde bereits mehrfach als möglicher Landing Spot für Fields genannt. 
© Getty Images
<strong>Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers) </strong><br>Der eigentliche Steelers-Quarterback Kenny Pickett blickt derweil auf eine schwierige Saison zurück. Zwischenzeitlich wurde er durch Mason Rudolph ersetzt. Spekulationen um einen Wechsel in der Offseason gibt es schon länger, Franchise-Legende Terry Bradshaw sprach sich in der "Rich Eisen Show" aber für einen Verbleib aus. "Ich liebe Pickett. Ich mag ihn sehr", so der Ex-QB, der zudem von einem Trade für...
Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers)
Der eigentliche Steelers-Quarterback Kenny Pickett blickt derweil auf eine schwierige Saison zurück. Zwischenzeitlich wurde er durch Mason Rudolph ersetzt. Spekulationen um einen Wechsel in der Offseason gibt es schon länger, Franchise-Legende Terry Bradshaw sprach sich in der "Rich Eisen Show" aber für einen Verbleib aus. "Ich liebe Pickett. Ich mag ihn sehr", so der Ex-QB, der zudem von einem Trade für...
© USA TODAY Network
<strong>Justin Fiels (Chicago Bears)<br></strong>... Justin Fields abriet. Der Bears-Starter der vergangenen Jahre könnte zu haben sein - insbesondere, wenn Chicago im kommenden Draft mit dem ersten Pick eines der Top-Prospects auswählt. Kürzlich <a data-li-document-ref="352301" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/justin-fields-entfolgt-chicago-bears-auf-social-media-und-liefert-begruendung-352301">entfolgte Fields den Bears auf Instagram und heizte damit die Gerüchteküche an</a>.&nbsp;
Justin Fiels (Chicago Bears)
... Justin Fields abriet. Der Bears-Starter der vergangenen Jahre könnte zu haben sein - insbesondere, wenn Chicago im kommenden Draft mit dem ersten Pick eines der Top-Prospects auswählt. Kürzlich entfolgte Fields den Bears auf Instagram und heizte damit die Gerüchteküche an
© ZUMA Wire
<strong>Jimmy Garoppolo (Las Vegas Raiders) </strong><br>Garoppolo wurde Ende 2023 durch Aidan O’Connell ersetzt, laut mehreren Medien steht eine Entlassung des ehemaligen 49ers-Stars unmittelbar bevor. Konkrete Gerüchte um mögliche neue Teams gab es bislang noch nicht. Denkbar, dass er sich einem Team als Backup anschließen wird. Die <a data-li-document-ref="91535" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/nfl-geruechte-denver-broncos-courtland-sutton-trade-91535">ersten zwei Partien der neuen Saison muss er aufgrund einer Strafe aber aussetzen</a>.
Jimmy Garoppolo (Las Vegas Raiders)
Garoppolo wurde Ende 2023 durch Aidan O’Connell ersetzt, laut mehreren Medien steht eine Entlassung des ehemaligen 49ers-Stars unmittelbar bevor. Konkrete Gerüchte um mögliche neue Teams gab es bislang noch nicht. Denkbar, dass er sich einem Team als Backup anschließen wird. Die ersten zwei Partien der neuen Saison muss er aufgrund einer Strafe aber aussetzen.
© USA TODAY Network
<strong>Ryan Tannehill (Free Agent) </strong><br>Tannehills Zeit bei den Titans ist laut verschiedenen Medien abgelaufen. Seine Zelte könnte der Veteran nach "NFL Network"-Infos bei den Steelers aufschlagen. Pittsburgh erwäge demnach, Tannehill und den neuen Offensive Coordinator Arthur Smith wiederzuvereinigen. Beide arbeiteten bereits in Tennessee zusammen. "CBS Sports" bringt zudem die Patriots ins Spiel.
Ryan Tannehill (Free Agent)
Tannehills Zeit bei den Titans ist laut verschiedenen Medien abgelaufen. Seine Zelte könnte der Veteran nach "NFL Network"-Infos bei den Steelers aufschlagen. Pittsburgh erwäge demnach, Tannehill und den neuen Offensive Coordinator Arthur Smith wiederzuvereinigen. Beide arbeiteten bereits in Tennessee zusammen. "CBS Sports" bringt zudem die Patriots ins Spiel.
© USA TODAY Network
<strong>Jordan Love (Green Bay Packers)<br></strong>Packers-GM Brian Gutekunst stellte Quarterback Jordan Love eine Vertragsverlängerung in Aussicht, der aktuelle Kontrakt läuft 2025 aus. "Ich denke, wir werden diesen Weg einschlagen. Ich denke, dass es für unser Football-Team wichtig sein wird, dort eine gewisse Stabilität zu haben", so Gutekunst auf einer Pressekonferenz.
Jordan Love (Green Bay Packers)
Packers-GM Brian Gutekunst stellte Quarterback Jordan Love eine Vertragsverlängerung in Aussicht, der aktuelle Kontrakt läuft 2025 aus. "Ich denke, wir werden diesen Weg einschlagen. Ich denke, dass es für unser Football-Team wichtig sein wird, dort eine gewisse Stabilität zu haben", so Gutekunst auf einer Pressekonferenz.
© USA TODAY Network
<strong>Quarterback-Gerüchte in der NFL<br></strong>Während viele NFL-Quarterbacks bei ihrer Mannschaft fest im Sattel sitzen, ist die Zukunft mancher Spielmacher noch unklar. Während der ein oder andere Free Agent wird, könnten weitere Playmaker bei ihrem jeweiligen Team vor dem Aus stehen oder womöglich einen neuen Vertrag bekommen. <strong><em>ran</em></strong> fasst alle Gerüchte rund um die Quarterbacks zusammen. <em>(Stand: 7. März 2024)</em>
<strong>Jacoby Brissett (Free Agent)</strong><br>Im Draft 2024 werden die New England Patriots voraussichtlich den neuen Quarterback der Zukunft verpflichten. Dahinter sucht die Franchise offenbar einen erfahrenen Backup und soll laut "Boston Globe" an eine Rückkehr von Jacoby Brissett denken. Der 31-Jährige wurde 2016 in der dritten Runde von den "Pats" gedrafted und stand in der vergangenen Saison bei den Washington Commanders unter Vertrag.
<strong>Dak Prescott (Dallas Cowboys)<br></strong>Bislang galt eine Vertragsverlängerung von Dak Prescott als wahrscheinlichste Lösung. Doch nach den jüngsten Aussagen von Jerry Jones sind Zweifel angebracht. "Wir müssen das nicht machen", wird der Cowboys-Besitzer auf der klubeigenen Homepage zitiert, als er auf eine Verlängerung des Deals mit dem Quarterback angesprochen wurde. Der aktuelle Vertrag des Spielmachers läuft im nächsten Jahr aus.
<strong>Baker Mayfield (Free Agent)</strong><br>Die Atlanta Falcons gelten als Kandidat für einen Trade für Justin Fields, laut "The Athletic" stehen aber auch zwei angehende Free Agents hoch im Kurs. Zum einen soll das Baker Mayfield sein, der eine starke Saison bei den Buccaneers hinter sich hat. Zwar deutet vieles auf einen Verbleib in Tampa hin, noch aber ist keine endgültige Entscheidung gefallen.
<strong>Kirk Cousins (Free Agent)</strong><br>Der zweite Quarterback, den die Falcons auf dem Zettel haben, ist demnach wenig überraschend Kirk Cousins. Sein Vertrag bei den Vikings läuft aus, bis zu seinem Achillessehnenriss spielte er eine überragende Saison. Bis Saisonstart 2024 sollte Cousins wieder fit sein. Aber auch bei ihm ist ein Verbleib bei seinem aktuellen Team nicht ausgeschlossen.
<strong>Joe Flacco (Free Agent)</strong><br>Nach beeindruckenden Leistungen in der Saison 2023 für die Cleveland Browns und dem Gewinn des Awards für den Comeback Player of the Year ist Flacco vertragslos. Es soll aber bereits ein konkretes Interesse am 39-Jährigen geben. Wie "Cleveland.com" berichtet, sollen die New England Patriots am Routinier interessiert sein. Die Browns sehen ihn offenbar auch weiterhin als Backup von Deshaun Watson.
<strong>Sam Howell (Washington Commanders)<br></strong>Sam Howells Zeit bei den Commanders könnte bald enden. Wie "Fox Sports" unter Berufung auf NFL-Quellen berichtet, sollen mehrere namentlich nicht genannte Teams an einem Trade für den 23-Jährigen interessiert sein. Als Preis wird ein Drittrundenpick genannt. Es gilt als wahrscheinlich, dass sich die Commanders mit dem <a data-li-document-ref="323163" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/nfl-draft2024-die-finale-draft-order-erste-runde-bears-commanders-chiefs-323163">zweiten Pick im kommenden Draft</a> einen neuen Quarterback holen werden.
<strong>Russell Wilson (Denver Broncos) </strong><br>Dass Russell Wilson bei den Broncos entlassen wird, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Das nächste Ziel des Spielmachers ist laut einem ehemaligen Pro Bowler indes so gut wie sicher. "Ein kleines Vögelchen hat mir gezwitschert, dass Russell Wilson zu den Steelers wechselt", erklärte der langjährige Bengals-Receiver Chad Johnson im "Nightcap"-Podcast von Shannon Sharpe...
<strong>Russell Wilson (Denver Broncos)</strong><br>Auf dessen Konter, Bears-Quarterback Justin Fields gelte bei den Wettanbietern als Favorit für den Steelers-Job, erklärte Johnson: "Nein, der wird nach Atlanta gehen." Die Falcons wurde bereits mehrfach als möglicher Landing Spot für Fields genannt.&nbsp;
<strong>Kenny Pickett (Pittsburgh Steelers) </strong><br>Der eigentliche Steelers-Quarterback Kenny Pickett blickt derweil auf eine schwierige Saison zurück. Zwischenzeitlich wurde er durch Mason Rudolph ersetzt. Spekulationen um einen Wechsel in der Offseason gibt es schon länger, Franchise-Legende Terry Bradshaw sprach sich in der "Rich Eisen Show" aber für einen Verbleib aus. "Ich liebe Pickett. Ich mag ihn sehr", so der Ex-QB, der zudem von einem Trade für...
<strong>Justin Fiels (Chicago Bears)<br></strong>... Justin Fields abriet. Der Bears-Starter der vergangenen Jahre könnte zu haben sein - insbesondere, wenn Chicago im kommenden Draft mit dem ersten Pick eines der Top-Prospects auswählt. Kürzlich <a data-li-document-ref="352301" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/justin-fields-entfolgt-chicago-bears-auf-social-media-und-liefert-begruendung-352301">entfolgte Fields den Bears auf Instagram und heizte damit die Gerüchteküche an</a>.&nbsp;
<strong>Jimmy Garoppolo (Las Vegas Raiders) </strong><br>Garoppolo wurde Ende 2023 durch Aidan O’Connell ersetzt, laut mehreren Medien steht eine Entlassung des ehemaligen 49ers-Stars unmittelbar bevor. Konkrete Gerüchte um mögliche neue Teams gab es bislang noch nicht. Denkbar, dass er sich einem Team als Backup anschließen wird. Die <a data-li-document-ref="91535" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/nfl-geruechte-denver-broncos-courtland-sutton-trade-91535">ersten zwei Partien der neuen Saison muss er aufgrund einer Strafe aber aussetzen</a>.
<strong>Ryan Tannehill (Free Agent) </strong><br>Tannehills Zeit bei den Titans ist laut verschiedenen Medien abgelaufen. Seine Zelte könnte der Veteran nach "NFL Network"-Infos bei den Steelers aufschlagen. Pittsburgh erwäge demnach, Tannehill und den neuen Offensive Coordinator Arthur Smith wiederzuvereinigen. Beide arbeiteten bereits in Tennessee zusammen. "CBS Sports" bringt zudem die Patriots ins Spiel.
<strong>Jordan Love (Green Bay Packers)<br></strong>Packers-GM Brian Gutekunst stellte Quarterback Jordan Love eine Vertragsverlängerung in Aussicht, der aktuelle Kontrakt läuft 2025 aus. "Ich denke, wir werden diesen Weg einschlagen. Ich denke, dass es für unser Football-Team wichtig sein wird, dort eine gewisse Stabilität zu haben", so Gutekunst auf einer Pressekonferenz.
News und Galerien zur NFL
imago images 1036527319Update

J.J. Watt hat Verständnis für VAR-Bashing

  • Galerie
  • 22.04.2024
  • 01:38 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group