• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Vom basketball zum football?

DJ Burns dominiert March Madness: NFL-Interesse an Basketball-Talent?

  • Aktualisiert: 03.04.2024
  • 17:42 Uhr
  • Tim Althoff
Anzeige

DJ Burns sorgt mit seinem College North Carolina State für viel Wirbel beim March-Madness-Turnier in den USA. Jetzt sollen sogar NFL-Scouts Interesse an dem 125-Kilo-Talent zeigen.

Jedes Jahr schaffen es mehrere College-Juwele, sich über das March-Madness-Turnier für höhere Aufgaben zu empfehlen. Meistens geht das mit dem Auftauchen in diversen NBA-Mock-Drafts einher. Ein Talent hat jedoch auch die NFL-Scouts vor die Bildschirme gelockt.

Die Rede ist von DJ Burns, der als Forward/Center für NC State aufläuft und mit seiner Physis beeindruckt. Der 23-Jährige bringt bei einer Größe von 2,06m 125 Kilo auf die Waage, besticht allerdings durch seine Leichtfüßigkeit. Während andere Center seiner Statur den Gegner vorzugsweise übermannen und wegdrücken, zeigt Burns flüssige Bewegungen unter dem Korb.

In der Runde der letzten 32 legte er ein Double Double gegen Oakland auf und im Viertelfinale schoss er Duke mit 29 Punkten aus dem Turnier. Insgesamt kommt er auf durchschnittlich 18,3 Punkte, 5,0 Rebounds und 3,5 Assists bei 67 Prozent Wurfquote aus dem Feld.

Trotz seiner starken Zahlen ist allerdings längst nicht klar, ob er es über den NBA Draft in ein Profi-Roster schafft. Dafür könnte der Durchbruch des Wolfpack-Durchstarters zu spät gekommen sein, nicht alle Fragezeichen seines Spiels wurden beseitigt.

Anzeige

Das Wichtigste zum Basketball

  • Celtics-Legende Rondo beendet seine Karriere

  • Bronny James plant wohl College-Wechsel

NFL-Interesse: DJ Burns äußert sich zu Gerüchten

Stattdessen soll die NFL ein Auge auf Burns geworfen haben. Das berichtete unter anderem Peter Schrager vom NFL Network. Mehrere Scouts und General Manager würden Burns als mögliches O-Line-Talent beobachten.

Für seinen Körperbau verfüge er über eine hervorragende Beinarbeit und ein Auftritt beim Pro Day nach den Final Four des March-Madness-Turniers könne ihm eine Menge Geld einbringen. Laut Schrager soll ein Scout schon vor dem Turnier versucht haben, Burns für ein Workout als Offensive Lineman einzuladen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Doch was sagt Burns selbst zu den Gerüchten um einen Wechsel zum Football? In der "Dan Patrick Show" wurde der Basketballer gefragt. "Der Plan" sei es, "eines Tages in der NBA zu spielen", antwortete Burns. Er würde erst einige weitere Optionen rund um Basketball prüfen, bevor er einen solchen Schritt in Erwägung ziehen würde.

Die Spekulationen um seine Person entstünden durch den generellen Hype rund um seine Person und NC State. "Die finden immer einen Weg, über uns zu reden und das ist nur ein weiteres Thema", befand Burns.

Eine Karriere als Footballspieler kommt also vorerst nicht infrage. Vielleicht öffnet sich die Tür für die NFL-Scouts nach dem Draft aber doch nochmal.

Mehr zum Basketball
Playoffs Power Ranking

NBA Playoffs - Power Ranking: Mega-Upset möglich!

  • Galerie
  • 20.04.2024
  • 22:57 Uhr
Mehr News und Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group