• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
2. Liga

HSV-Coach Walter mit Sieg im "Endspiel" 

Article Image Media
© IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink/SID/IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink
Anzeige

Der viel kritisierte Trainer Tim Walter hat mit dem Hamburger SV in der 2. Liga in seinem "Endspiel" einen Dreier geholt. Die Hanseaten fuhren durch das 2:0 (0:0) beim 1. FC Nürnberg einen wichtigen Sieg ein.

Torjäger Robert Glatzel (80.) und Jean-Luc Dompe (90.+7) erzielten sehr zur Freude von Walter die Treffer.

"Ich bin stolz auf die Jungs und unsere Fans. Für uns war es einfach wichtig, einen Sieg einzufahren, da wir mit unseren zuletzt gezeigten Leistungen nicht zufrieden waren", sagte HSV-Kapitän Sebastian Schonlau.

Zuletzt hatte es zu Hause ein 1:2 gegen den SC Paderborn gegeben, die Rothosen hatten im Aufstiegsrennen in den letzten Woche immer weiter an Boden auf die Konkurrenten verloren. In den Hamburger Medien war der Fußballlehrer vor dem Gastspiel bei den Franken angezählt worden.

"Jetzt geht es um Walters Job", schrieb die Hamburger Morgenpost unter der Woche: "Ist er noch der Richtige, um den Aufstieg zu schaffen?" Der Sieg in Nürnberg wirkte wie ein Befreiungsschlag.

Anzeige

Das Wichtigste zur 2. Bundesliga

  • 2. Liga: Der 17. Spieltag im Überblick

  • HSV: Tim Walter vor dem Aus? Klub soll mit Funkel und Breitenreiter sprechen

HSV: Zweimal Aluminium

Die Gäste von der Elbe hatten in der Anfangsphase die besseren Chancen, so verpasste Glatzel freistehend das Führungstor, als er Ball nicht traf und die große Gelegenheit nicht nutzen könnte. Bakery Jatta (33.) hatte eine weitere gute Chance der Norddeutschen auf dem Fuß, scheiterte aber an Club-Torwart Carl Klaus. Die beste Chance für die Clubberer hatte Johannes Geis (27.) auf dem Fuß. Dieser traf allerdings nur den Pfosten.

Auch Daichi Hayashi (57.) hatte mit einem Lupfer an die Latte des HSV-Tores Pech. Den Abpraller setzte Hamburgs William Mikelbrencis an den Pfosten. Zweimal bewahrte das Aluminium die Gäste innerhalb weniger Sekunden vor einem Rückstand.

Onuoha unterschreibt in Köln
News

Für die Zukunft: Köln holt Talent Onuoha aus Leipzig

  • 18.06.2024
  • 10:59 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group