• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga Live in SAT.1 und auf ran.de

FC Augsburg nutzt Gladbachs Winterschlaf eiskalt aus

  • Aktualisiert: 21.01.2024
  • 19:52 Uhr
  • SID
Anzeige

Zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde hat Borussia Mönchengladbach zuhause mit 1:2 (1:0) gegen Augsburg verloren.

Der FC Augsburg hat dank einer starken zweiten Halbzeit die Festung Borussia-Park gestürmt. Das Team von Trainer Jess Thorup gewann in Mönchengladbach nach Rückstand mit 2:1 (0:1) und zog in der Tabelle an der enttäuschenden Fohlenelf vorbei. Damit endete für die Gastgeber eine Serie von acht Heimspielen ohne Niederlage.

Phillip Tietz (47.) und Arne Engels (51.) nutzten direkt nach Wiederanpfiff eine Tiefschlafphase der Borussia, der Doppelpack sicherte dem FCA den ersten Sieg am Niederrhein seit 2015. Gladbach scheiterte trotz der Führung durch Jordan (26.) zum wiederholten Mal an der Aufgabe, zwei Bundesligaspiele in Folge zu gewinnen - letztmals war dies im März 2022 gelungen.

Gladbach müsse das "Aggressivitätslevel" anheben, hatte Trainer Gerardo Seoane vor der Partie gefordert. Auf den intensiven Auftakt des FCA hatte seine Mannschaft jedoch keine Antwort, die Gäste störten mit Wucht und kamen auch schnell zu Chancen. Bei der besten scheiterte Ruben Vargas mit einem Kopfball am glänzend reagierenden Keeper Moritz Nicolas (12.).

Es folgte eine fast zehnminütige Unterbrechung, weil beide Fanlager aus Protest gegen den geplanten Investoreneinstieg bei der DFL immer wieder Gegenstände auf den Rasen warfen. Die Pause kam für die Borussia gerade recht, um sich neu zu organisieren. Mit Erfolg: Nach einer Flanke von Alassane Plea drückte Jordan den Ball aus dem Gewühl heraus zu seinem vierten Saisontor über die Linie.

Anzeige

Das Wichtigste zur Bundesliga in Kürze

  • Spielplan

  • Tabelle

Plea führte die Borussia erstmals als Kapitän auf das Feld - auch, weil Florian Neuhaus erneut nur auf der Bank Platz nahm und erst zur 71. Minute eingewechselt wurde.

Augsburg mit Doppelschlag nach der Pause

Der ehemalige Nationalspieler soll mit einem Abschied noch in diesem Winter liebäugeln. Zu sehen bekam Neuhaus von seinem Sitzplatz eine zähe Partie: Ein Versuch aus der eigenen Hälfte von Robin Hack, eine Woche zuvor beim 3:1 gegen Stuttgart zweifacher Torschütze, war noch der größte Aufreger (34.).

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Tuchel ratlos: "Wissen nicht, wofür wir spielen"

Nach der Pause kam Augsburg erneut hellwach aus der Kabine - und belohnte sich diesmal innerhalb weniger Minuten sogar gleich doppelt. Erst durfte Tietz aus kurzer Distanz zum Ausgleich einköpfen, kurz darauf kam Engels im Strafraum völlig frei zum Abschluss. Sein Rechtsschuss landete unhaltbar für Nicolas im langen Eck.

Die Borussia reagierte hilflos auf den Schock, von einer Reaktion war nichts zu sehen. Stattdessen war Augsburg sogar dem dritten Tor näher, erst in der Schlussphase drängte die Seoane-Elf auf den Ausgleich. Mit dabei war auch der eingewechselte Stefan Lainer, der nach überstandener Krebserkrankung sein Bundesliga-Comeback gab.

Mehr News und Videos
Union Berlin muss zahlen
News

84.000 Euro Geldstrafe für Union Berlin

  • 20.06.2024
  • 13:06 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group