• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

RB Leipzig: Max Eberl liebäugelte offenbar konkret mit Bayern-Job

  • Veröffentlicht: 30.10.2023
  • 09:59 Uhr
  • Chris Lugert
Anzeige

Kokettierte Max Eberl noch während seiner Zeit bei RB Leipzig ganz offen mit dem FC Bayern? Einem Bericht zufolge war dies wohl der ausschlaggebende Grund für die Entlassung des Sportchefs.

Von Chris Lugert

RB Leipzigs ehemaliger Geschäftsführer Max Eberl hat offenbar noch während seiner Zeit beim Pokalsieger ganz offen mit einem Engagement beim FC Bayern München kokettiert. Das berichtet der "kicker".

Demnach sei Eberl über Monate hinweg "betont" vage geblieben, als es um ein mögliches Interesse der Münchner gegangen sei.

Ein entscheidender Grund für die Entlassung des 50-Jährigen sei jedoch gewesen, dass er Ende September "unverblümt" eingeräumt habe, dass er um seine Freigabe bitten würde, sollte er ein Vertragsangebot des Rekordmeisters erhalten.

Unter diesen Voraussetzungen sei es für Leipzig nicht vorstellbar gewesen, die Zusammenarbeit fortzusetzen. Am 29. September stellte RB Eberl schließlich frei und begründete dies mit "fehlendem Commitment" zum Klub.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste zur Bundesliga

  • Der Spielplan

  • Die Tabelle

  • Demut statt Kampfansage: Das ist der neue Neuer

Seither halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Eberl schon bald den derzeit vakanten Posten des Sportvorstands bei den Bayern einnehmen könnte. Dieser ist seit der Trennung von Hasan Salihamidzic am Ende der Vorsaison unbesetzt, in Christoph Freund wurde stattdessen bisher nur ein Sportdirektor verpflichtet.

Da Eberl formell weiterhin bei Leipzig unter Vertrag steht, würde wohl eine Ablösesumme fälig werden. Laut "Sky" sollen sich RB und Eberl im Zuge der Trennung auf eine Summe unter fünf Millionen Euro verständigt haben.

Mehr News und Videos
imago images 1044864612
News

Analyse: Begeht der BVB einen folgenschweren Füllkrug-Fehler?

  • 17.07.2024
  • 21:58 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group