• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

BVB: VAR, Regeln, Nachziehbein und Co.: Holt die Profis mit ins Boot - ein Kommentar

  • Aktualisiert: 21.02.2024
  • 11:21 Uhr
  • Andreas Reiners
Anzeige

Der von Mats Hummels verursachte Foulelfmeter in Eindhoven sorgt für jede Menge Diskussion. Der springende Punkt dabei: Profis sollten bei der Regelfindung mitwirken. Ein Kommentar.

Von Andreas Reiners

Nachziehbein.

Wow. Was für ein Wort, was für eine Kreation. Kandidat Nummer eins für das Unwort des Jahres im Fußball. Direkt aus den Untiefen eines staubigen Fußball-Regelwerks entsprungen. Man kann die starre Funktionärs-Attitüde förmlich heraushören.

Gleichzeitig ist es aber die treffendste Beschreibung für eine Elfmeter-Situation, die Abwehrspieler Mats Hummels beim 1:1 von Borussia Dortmund bei der PSV Eindhoven auf die Palme brachte. Den ganzen BVB eigentlich.

Was das Dilemma ziemlich gut beschreibt.

Denn es stimmt, dass Hummels beim Tackling gegen Malik Tillman mit dem rechten Fuß zuerst den Ball trifft, dann aber eben mit dem Nachziehbein, also mit dem Bein, dass er bei einer Grätsche anatomisch automatisch nachziehen muss, damit es nicht bricht, seinen Gegenspieler abräumt.

Anzeige

Champions League: Das Wichtigste in Kürze

  • Drei Fünfer - Noten für den BVB

  • Alles zur Champions League

  • Thomas Tuchel: Seine möglichen Nachfolger beim FC Bayern

Kann man geben, muss man aber nicht

Den Elfmeter kann man geben, muss man aber nicht. Erklärte Ex-Schiedsrichter Wolfgang Stark bei Amazon Prime Video. Es hängt auch von der Linie des Schiedsrichters ab, ob er eher eine lange Leine lässt oder kleinlicher pfeift. Wenn man ihn gibt, ist er allerdings keine so klare Fehlentscheidung, dass der VAR eingreifen könnte.

Alles klar?

Manuel Gräfe hatte auf eine X ganz andere Meinung, er erklärte, das sei ein normaler Kontakt nach dem Ballspielen. Und nannte es eine "Farce".

Oder anders gesagt: Hummels regt sich zu Unrecht auf. Und auch zu Recht.

Eine komplett unbefriedigende Situation. Vor allem für den Fußball. Für die Fans. Und den BVB. Der sollte nach dem 1:1 im Achtelfinal-Hinspiel vor allem die eigenen sportlichen Hausaufgaben machen, denn mit so einem Gesamtauftritt spielen die Dortmunder im Rückspiel mit dem Feuer. Solche Wutausbrüche wirken dann immer ein Stück weit unsouverän, weil das aktuelle Regelwerk diese Bewertung durch den Schiedsrichter zulässt.

Punkt. Nein, Ausrufezeichen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Diskussion mit verschiedenen Facetten

Doch die Diskussion hat vielleicht auch ihr Gutes. Sie hatte nämlich nicht nur Feuer, sondern auch Facetten.

Denn der Vorwurf von Hummels, die Schiedsrichter seien durch den VAR schlechter geworden, ist vielleicht ein bisschen zu hart, im Kern aber nicht falsch. Vielleicht passt es besser, wenn man sagt, dass er die Art und Weise der Unparteiischen, das Spiel zu leiten, verändert hat. Die Referees sind zögerlicher, nicht mehr so entscheidungsfreudig, vielleicht auch unkonzentrierter. Das doppelte Netz sichert ab, doch dabei verlassen sie sich hier und da womöglich zu sehr auf den VAR.

Ein einfacheres Regelbuch (das Handspiel lässt grüßen) kann dabei helfen.

Für Hummels wiederum ist das Nachziehbein nämlich "eine Erklärung, die nur aus dem Regelbuch kommen kann, nicht aus dem Profifußball. Nachziehbein, nachdem ich drei Minuten vorher den Ball gespielt habe, bei aller Liebe!", wetterte er.

Diesen Strafstoß würde "kein Profi auf der Welt" pfeifen. Fakt ist auch: Können diese Diskussionen so lange und intensiv geführt werden, stimmt etwas nicht. Vor allem dann nicht, wenn der Zuschauer sie nicht mehr versteht.

Die richtige Regel-Balance finden

Und das ist der springende Punkt. Wenn das Regelwerk eine ärgerliche, realitätsferne oder diskussionswürdige Entscheidung ermöglicht, müssen die Regeln angepasst werden. Ja, das ist immer ein Drahtseilakt, denn mit zu vielen Modifikationen, Restriktionen und Sanktionen kann man einen Sport auch kaputt reglementieren.

Doch genau dafür sollten Profis mit ins Boot geholt werden, wie von Hummels gefordert. Ein Verteidiger kann Argumente anführen, warum dieses Tackling ein sauberes ist. Ein Stürmer, warum ein Elfmeterpfiff zwingend nötig ist.

Und im Idealfall trifft man sich in der Mitte. Und findet eine Lösung, die sich mehr nach Fußball und weniger nach Nachziehbein anhört.

Anzeige
<strong>BVB bei der PSV Eindhoven: Die Noten für Borussia Dortmund</strong><br>Mit einer wenig berauschenden Leistung hat sich Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ein 1:1 bei der PSV Eindhoven erkämpft. Wir haben den BVB benotet.
BVB bei der PSV Eindhoven: Die Noten für Borussia Dortmund
Mit einer wenig berauschenden Leistung hat sich Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ein 1:1 bei der PSV Eindhoven erkämpft. Wir haben den BVB benotet.
© Eibner
<strong>Alexander Meyer:&nbsp;</strong>Erfährt kurz vor dem Anpfiff, dass er für den angeschlagenen Kobel in den Kasten muss. Macht seine Sache in der ersten Hälfte gut, auch in der zweiten da, wenn er gebraucht wird. Auch wenn er nicht die ganz großen Dinger rausfischen muss. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Alexander Meyer: Erfährt kurz vor dem Anpfiff, dass er für den angeschlagenen Kobel in den Kasten muss. Macht seine Sache in der ersten Hälfte gut, auch in der zweiten da, wenn er gebraucht wird. Auch wenn er nicht die ganz großen Dinger rausfischen muss. ran-Note: 2© Imago
<strong>Julian Ryerson:</strong> Auf rechts mit großem Einsatz, sehr aggressiv. Ist aber auch nicht immer auf der Höhe, hat defensiv zudem gut zu tun. Ausflüge nach vorne sind eher selten. Dafür hält er einen Einsatzwillen konstant hoch. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Julian Ryerson: Auf rechts mit großem Einsatz, sehr aggressiv. Ist aber auch nicht immer auf der Höhe, hat defensiv zudem gut zu tun. Ausflüge nach vorne sind eher selten. Dafür hält er einen Einsatzwillen konstant hoch. ran-Note: 3© Imago
<strong>Mats Hummels:</strong>&nbsp;Verlässlicher Fels in der Brandung, stark in den Zweikämpfen, gut im Stellungsspiel, konsequent gegen den Gegner. Fast schon tragisch, dass er bei einer seiner zahlreichen Rettungsaktionen den Elfmeter zum 1:1 verursacht. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Mats Hummels: Verlässlicher Fels in der Brandung, stark in den Zweikämpfen, gut im Stellungsspiel, konsequent gegen den Gegner. Fast schon tragisch, dass er bei einer seiner zahlreichen Rettungsaktionen den Elfmeter zum 1:1 verursacht. ran-Note: 3© Imago
<strong>Nico Schlotterbeck:</strong> Auch er ist in vielen Situationen zur Stelle, streut dann aber hier und da auch Unkonzentriertheiten ein, steht falsch zum Ball oder zum Gegner. Trotz diverser Unsicherheiten insgesamt in Ordnung. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Nico Schlotterbeck: Auch er ist in vielen Situationen zur Stelle, streut dann aber hier und da auch Unkonzentriertheiten ein, steht falsch zum Ball oder zum Gegner. Trotz diverser Unsicherheiten insgesamt in Ordnung. ran-Note: 3© Imago
<strong>Ian Maatsen:</strong> Teilweise sehr wild und zu risikofreudig in seinen Aktionen, sehr fehlerhaft. Wird oft bestraft, zwar nicht mit einem Gegentreffer, doch er ist ein Unsicherheitsfaktor an diesem Abend. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
Ian Maatsen: Teilweise sehr wild und zu risikofreudig in seinen Aktionen, sehr fehlerhaft. Wird oft bestraft, zwar nicht mit einem Gegentreffer, doch er ist ein Unsicherheitsfaktor an diesem Abend. ran-Note: 5© IMAGO/ANP
<strong>Emre Can:</strong> Umsichtig, umtriebig, in der defensiven Schaltzentrale sehr aufmerksam und teilweise auch mit guten Bällen im Spiel nach vorne. Dann aber auch immer wieder mit Fehlern, durch die Löcher entstehen. Auch er kann den Gegner nach dem Seitenwechsel nicht mehr erfolgreich vom Tor fernhalten. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Emre Can: Umsichtig, umtriebig, in der defensiven Schaltzentrale sehr aufmerksam und teilweise auch mit guten Bällen im Spiel nach vorne. Dann aber auch immer wieder mit Fehlern, durch die Löcher entstehen. Auch er kann den Gegner nach dem Seitenwechsel nicht mehr erfolgreich vom Tor fernhalten. ran-Note: 4© Imago
<strong>Marcel Sabitzer:</strong> Sehr lauffreudig, mit jeder Menge Einsatz. Kann nicht alle Löcher stopfen, sorgt aber für eine relativ ordentliche Stabilität im Mittelfeld. Verliert in Halbzeit zwei mehr und mehr den Zugriff. Schafft es auch nicht, dass der BVB zu mehr Ballbesitz kommt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Marcel Sabitzer: Sehr lauffreudig, mit jeder Menge Einsatz. Kann nicht alle Löcher stopfen, sorgt aber für eine relativ ordentliche Stabilität im Mittelfeld. Verliert in Halbzeit zwei mehr und mehr den Zugriff. Schafft es auch nicht, dass der BVB zu mehr Ballbesitz kommt. ran-Note: 4© Imago
<strong>Marco Reus:</strong> Bemüht, aber mit Licht und Schatten in seinem Auftritt. Dass streckenweise die spielerischen Ideen im Offensivspiel fehlen, liegt auch an ihm. Keine große Verbesserung in Hälfte zwei, geht in der 62. Minute runter. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Marco Reus: Bemüht, aber mit Licht und Schatten in seinem Auftritt. Dass streckenweise die spielerischen Ideen im Offensivspiel fehlen, liegt auch an ihm. Keine große Verbesserung in Hälfte zwei, geht in der 62. Minute runter. ran-Note: 4© Imago
<strong>Donyell Malen:</strong> Wieder mal stark unterwegs, macht in der ersten Halbzeit den Unterschied. Tolles Tor, auch sonst mit guten Vorstößen und Ideen. Später etwas zurückhaltender, aber wenn der BVB gefährlich ist, dann meist über ihn. Geht in der 82. runter. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Donyell Malen: Wieder mal stark unterwegs, macht in der ersten Halbzeit den Unterschied. Tolles Tor, auch sonst mit guten Vorstößen und Ideen. Später etwas zurückhaltender, aber wenn der BVB gefährlich ist, dann meist über ihn. Geht in der 82. runter. ran-Note: 2© Imago
<strong>Jadon Sancho:</strong> Ist in der ersten Hälfte kein Faktor, wird kaum eingebunden und hat dementsprechend wenig Aktionen. Auch nach dem Seitenwechsel kommen von ihm quasi keine Impulse. Unglücklicher Abend. Wird in der 68. Minute ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
Jadon Sancho: Ist in der ersten Hälfte kein Faktor, wird kaum eingebunden und hat dementsprechend wenig Aktionen. Auch nach dem Seitenwechsel kommen von ihm quasi keine Impulse. Unglücklicher Abend. Wird in der 68. Minute ausgewechselt. ran-Note: 5© Imago
<strong>Niclas Füllkrug:</strong> Auch er hängt vorne viel in der Luft, kommt nicht so richtig in sein Spiel. Hat hin und wieder mal eine Aktion, zeigt Einsatz, verteilt diverse Bälle, aber unter dem Strich ist es ein gebrauchter Abend. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
Niclas Füllkrug: Auch er hängt vorne viel in der Luft, kommt nicht so richtig in sein Spiel. Hat hin und wieder mal eine Aktion, zeigt Einsatz, verteilt diverse Bälle, aber unter dem Strich ist es ein gebrauchter Abend. ran-Note: 5© Imago
<strong>Julian Brandt:</strong> Soll ab der 62. Minute für Reus mehr Schwung in die Offensive bringen. Ist dafür aber wie seine Teamkollegen in der zweiten Halbzeit auch zu zaghaft. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Julian Brandt: Soll ab der 62. Minute für Reus mehr Schwung in die Offensive bringen. Ist dafür aber wie seine Teamkollegen in der zweiten Halbzeit auch zu zaghaft. ran-Note: 4© IMAGO/ANP
<strong>Marius Wolf:</strong> Kommt in der 68. Minute für Sancho. Erzielt mit der Hacke fast das Tor des Jahres. Mehr ist nicht. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Marius Wolf: Kommt in der 68. Minute für Sancho. Erzielt mit der Hacke fast das Tor des Jahres. Mehr ist nicht. ran-Note: 3© Imago
<strong>Salih Özcan:</strong> Kommt in der Schlussphase für Malen. <strong>Ohne Bewertung</strong>
Salih Özcan: Kommt in der Schlussphase für Malen. Ohne Bewertung© IMAGO/osnapix
<strong>Youssoufa Moukoko:</strong> Auch er kann noch ein paar Minuten mitmischen.&nbsp;<strong>Ohne Bewertung</strong>
Youssoufa Moukoko: Auch er kann noch ein paar Minuten mitmischen. Ohne Bewertung© IMAGO/RHR-Foto
<strong>BVB bei der PSV Eindhoven: Die Noten für Borussia Dortmund</strong><br>Mit einer wenig berauschenden Leistung hat sich Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ein 1:1 bei der PSV Eindhoven erkämpft. Wir haben den BVB benotet.
<strong>Alexander Meyer:&nbsp;</strong>Erfährt kurz vor dem Anpfiff, dass er für den angeschlagenen Kobel in den Kasten muss. Macht seine Sache in der ersten Hälfte gut, auch in der zweiten da, wenn er gebraucht wird. Auch wenn er nicht die ganz großen Dinger rausfischen muss. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Julian Ryerson:</strong> Auf rechts mit großem Einsatz, sehr aggressiv. Ist aber auch nicht immer auf der Höhe, hat defensiv zudem gut zu tun. Ausflüge nach vorne sind eher selten. Dafür hält er einen Einsatzwillen konstant hoch. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Mats Hummels:</strong>&nbsp;Verlässlicher Fels in der Brandung, stark in den Zweikämpfen, gut im Stellungsspiel, konsequent gegen den Gegner. Fast schon tragisch, dass er bei einer seiner zahlreichen Rettungsaktionen den Elfmeter zum 1:1 verursacht. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Nico Schlotterbeck:</strong> Auch er ist in vielen Situationen zur Stelle, streut dann aber hier und da auch Unkonzentriertheiten ein, steht falsch zum Ball oder zum Gegner. Trotz diverser Unsicherheiten insgesamt in Ordnung. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Ian Maatsen:</strong> Teilweise sehr wild und zu risikofreudig in seinen Aktionen, sehr fehlerhaft. Wird oft bestraft, zwar nicht mit einem Gegentreffer, doch er ist ein Unsicherheitsfaktor an diesem Abend. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Emre Can:</strong> Umsichtig, umtriebig, in der defensiven Schaltzentrale sehr aufmerksam und teilweise auch mit guten Bällen im Spiel nach vorne. Dann aber auch immer wieder mit Fehlern, durch die Löcher entstehen. Auch er kann den Gegner nach dem Seitenwechsel nicht mehr erfolgreich vom Tor fernhalten. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Marcel Sabitzer:</strong> Sehr lauffreudig, mit jeder Menge Einsatz. Kann nicht alle Löcher stopfen, sorgt aber für eine relativ ordentliche Stabilität im Mittelfeld. Verliert in Halbzeit zwei mehr und mehr den Zugriff. Schafft es auch nicht, dass der BVB zu mehr Ballbesitz kommt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Marco Reus:</strong> Bemüht, aber mit Licht und Schatten in seinem Auftritt. Dass streckenweise die spielerischen Ideen im Offensivspiel fehlen, liegt auch an ihm. Keine große Verbesserung in Hälfte zwei, geht in der 62. Minute runter. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Donyell Malen:</strong> Wieder mal stark unterwegs, macht in der ersten Halbzeit den Unterschied. Tolles Tor, auch sonst mit guten Vorstößen und Ideen. Später etwas zurückhaltender, aber wenn der BVB gefährlich ist, dann meist über ihn. Geht in der 82. runter. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Jadon Sancho:</strong> Ist in der ersten Hälfte kein Faktor, wird kaum eingebunden und hat dementsprechend wenig Aktionen. Auch nach dem Seitenwechsel kommen von ihm quasi keine Impulse. Unglücklicher Abend. Wird in der 68. Minute ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Niclas Füllkrug:</strong> Auch er hängt vorne viel in der Luft, kommt nicht so richtig in sein Spiel. Hat hin und wieder mal eine Aktion, zeigt Einsatz, verteilt diverse Bälle, aber unter dem Strich ist es ein gebrauchter Abend. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Julian Brandt:</strong> Soll ab der 62. Minute für Reus mehr Schwung in die Offensive bringen. Ist dafür aber wie seine Teamkollegen in der zweiten Halbzeit auch zu zaghaft. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Marius Wolf:</strong> Kommt in der 68. Minute für Sancho. Erzielt mit der Hacke fast das Tor des Jahres. Mehr ist nicht. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Salih Özcan:</strong> Kommt in der Schlussphase für Malen. <strong>Ohne Bewertung</strong>
<strong>Youssoufa Moukoko:</strong> Auch er kann noch ein paar Minuten mitmischen.&nbsp;<strong>Ohne Bewertung</strong>
Mehr News und Videos
Transparent, Fanplakat, Banner, Plakat, Spruchband, Fanaktion, der Zuschauer und Fans von Muenchen, GER, FC Bayern Muenchen (FCB) vs. FC Arsenal (ARS), Fussball, UEFA Champions League, Viertelfinal...
News

Wieder Pyro! FC Bayern droht erneuter Fan-Ausschluss

  • 18.04.2024
  • 19:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group