• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
24h von Le Mans

24h-Rennen von Le Mans: Mick Schumacher und Alpine scheiden vorzeitig aus

Anzeige

Bitteres Debüt beim Rennklassiker: Mick Schumacher hat bei seiner Premiere beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ein frühes Aus hinnehmen müssen.

Sein Alpine-Team nahm den Wagen mit der Startnummer 36 nach etwa fünfeinhalb Stunden aufgrund technischer Probleme aus dem Rennen.

Zu diesem Zeitpunkt saß Schumachers französischer Teamkollege Nicolas Lapierre am Steuer. Der Wagen befand sich auf Platz elf.

Bis dahin war jeder Fahrer des dreiköpfigen Rennteams zum Einsatz gekommen. Mick Schumacher (25) fuhr 33 Runden und setzte mit 3:30,577 Minuten die beste Rundenzeit seines Teams.

Zuvor hatte das andere Auto von Alpine bereits Feuer gefangen.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste aus der Welt des Motorsports

  • Nach Horror-Unfall: Grasser gibt Update zu Mechaniker

  • Die Fahrerwertung der Formel 1 in der Übersicht

33 Jahre nach dem Debüt seines Vaters Michael endete Mick Schumachers Le-Mans-Premiere somit jäh.

Der spätere Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher war 1991 bei seinem einzigen Start auf Platz fünf gefahren.

Das Trio um Schumacher ist in dieser Saison in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) noch ohne Punkte. Alpine bestreitet die erste Saison in der Hypercar-Kategorie.

News und Videos zum Motorsport
BUDAPEST - Max Verstappen and Christian Horner (Red Bull Racing) during the 2nd free practice at the Hungaroring Circuit in the run-up to the Hungarian Grand Prix. ANP SANDER KONING xVIxANPxSportx ...
News

Kommentar: Verstappen und Red Bull - das ist bald vorbei

  • 24.07.2024
  • 11:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group