• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Vorfall im August 2022

Ex-Seahawks-Star Marshawn Lynch umgeht Haftstrafe wegen Trunkenheit am Steuer

  • Aktualisiert: 22.02.2024
  • 15:47 Uhr
  • Marcel Schwenk
Anzeige

Marshawn Lynch, ehemaliger Running Back der Seattle Seahawks, kommt wohl um eine Gefängnisstrafe wegen Trunkenheit am Steuer herum. 

Im August 2022 sorgte Marshawn Lynch für Schlagzeilen, als er schlafend am Steuer eines Autos von der Polizei erwischt wurde. Im Anschluss gab es eine Anklage gegen den ehemaligen Running Back der Seattle Seahawks wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, Nichteinhaltung der Fahrspur und Fahrens eines nicht registrierten Fahrzeugs.

Bevor es am Mittwoch zum ersten Prozesstag kommen konnte, einigte sich Lynch Medienberichten zufolge mit der Staatsanwaltschaft auf einen Vergleich.

"Mr. Lynch ist zu diesem Zeitpunkt nicht wegen eines Vergehens verurteilt worden. Er hat sich bereit erklärt, bestimmte Auflagen zu erfüllen, die dazu führen werden, dass dieser Fall als rücksichtsloses Verkehrsdelikt abgeschlossen wird", werden Lynchs Anwälte vom "Las Vegas Review-Journal" zitiert.

Neben einer Geldstrafe in Höhe von 1.1140 US-Dollar beinhalten diese anscheinend auch 200 Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Darüber hinaus muss Lynch offenbar an Kursen zum Thema Alkohol am Steuer teilnehmen, eine Opferbefragung durchführen, sich einem Test zur Alkoholabhängigkeit unterziehen und sich ein Jahr aus Schwierigkeiten heraushalten.

Ein Verstoß gegen die Auflagen würde zu einer anderen Verurteilung wegen Trunkenheit am Steuer führen. Zudem soll er am 21. Mai offenbar erneut vor Gericht erscheinen.

Mehr News, Galerien und Videos
imago images 1033914559
News

Neue Vorwürfe! Chiefs-Profi schon wieder verhaftet

  • 16.06.2024
  • 23:57 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group