• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Womöglich letztes Karrierejahr von A-Rod

NFL: New York Jets -  All-In-Strategie ist gefährlich - wegen Aaron Rodgers. Ein Kommentar

  • Aktualisiert: 23.03.2024
  • 09:41 Uhr
  • Kai Esser
Article Image Media
Anzeige

Die New York Jets gehen 2024 All-In, das beweisen die verpflichteten Free Agents. Das müssen sie auch. Dennoch steht das Gebilde auf wackligen Beinen. Besser gesagt: Einer wackligen Achillessehne.

Von Kai Esser

Es waren ganze vier Snaps. So lange dauerte die Saison 2023 von Aaron Rodgers bei den New York Jets, bevor sich seine Achillessehne bei einem Sack von Leonard Floyd (damals Buffalo Bills) verabschiedete.

Bereits in der vergangenen Saison schalteten die Jets in den Win -Now-Modus. Logisch, andernfalls würde man sich keinen zukünftigen Hall of Famer im Spätherbst seiner Karriere holen.

Dass der Kader durchaus solide zusammengestellt war, zeigt die Endplatzierung in der AFC East. Dort verbesserten sich die Jets immerhin von Rang vier auf Rang drei. Beinahe alle gewonnenen Spiele wurden nicht wegen des Quarterbacks, sondern trotz des Quarterbacks geholt.

Und nun? Mit unter anderem Tyron Smith in der Offensive Line sowie Mike Williams auf der Receiver-Position haben die Jets auf den Positionen nachgebessert, wo noch Handlungsbedarf bestand. Auf der Saison der New Yorker steht fett, mit nicht abwaschbarem Permanentmarker "Super Bowl or Bust". Frei übersetzt: Wenn es nicht um Trophäen geht, ist diese Saison ein Misserfolg. Die Einjahresverträge der beiden genannten könnte das kaum besser dokumentieren.

Anzeige

Das Wichtigste zur NFL

  • Die Wettquoten zum Nummer-eins-Pick im Draft

  • NFL diskutiert neue Regeln

  • Kommt Beckham in die AFC East?

Eigentlich ist damit nun alles angerichtet, oder? Fast. Denn auf einmal ist das größte Fragezeichen der Jets das, was vor rund einem Jahr noch das größte Ausrufezeichen war: Quarterback Aaron Rodgers.

Achillessehnenverletzungen nicht einfach wegzustecken

Freilich, die sportliche Qualität ist bei Rodgers nicht wegzudiskutieren. Wie gesagt: Er ist ein zukünftiges Mitglied der Hall of Fame. Diese Ehrung kriegt man nicht geschenkt, sondern muss man sich mit herausragenden sportlichen Leistungen erarbeiten.

Allerdings zog sich Rodgers wie erwähnt bei seinem Jets-Debüt einen Achillessehnenriss zu. Das ist kein normaler Bänderriss, den man einfach so wegsteckt. Viele Sportlerkarrieren sind daran bereits zugrunde gegangen. Und die waren deutlich jünger als Rodgers aktuell, der Anfang Dezember 40 Jahre jung wurde.

Natürlich wünscht man das keinem, es kann nur im Sinne eines jeden Football-Fans sein, einen Aaron Rodgers wieder bei 100 Prozent Leistungsfähigkeit auf dem Feld zu sehen.

Dennoch ist das Fundament, auf dem die Jets ihre Alles-oder-Nichts-Saison planen, mehr als fragil.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wie stark kommt Rodgers zurück?

Eine weitere Komponente: Selbst, wenn der ehemalige Spielmacher der Green Bay Packers mit 100 Prozent zurückkommt: Seine zuletzt gezeigten Leistungen gehen auch eher abwärts.

<strong>Die Wettquoten für den NFL Draft 2024</strong><br>Vom 25. bis 27. April 2024 steigt in Detroit der Draft. <em><strong>ran</strong></em> zeigt die Wettquoten auf den Nummer-1-Pick. (Quelle: DraftKings/Stand: 20. März)
Die Wettquoten für den NFL Draft 2024
Vom 25. bis 27. April 2024 steigt in Detroit der Draft. ran zeigt die Wettquoten auf den Nummer-1-Pick. (Quelle: DraftKings/Stand: 20. März)
© Imago Images
<strong>Platz 8 (geteilt): Dallas Turner</strong><br>Position: Linebacker<br>College: Alabama<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +3500
Platz 8 (geteilt): Dallas Turner
Position: Linebacker
College: Alabama
Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: +3500
© USA TODAY Network
<strong>Platz 8 (geteilt): Jared Verse</strong><br>Position: Defensive End<br>College: Florida State<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +3500
Platz 8 (geteilt): Jared Verse
Position: Defensive End
College: Florida State
Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: +3500
© USA TODAY Network
<strong>Platz 8 (geteilt): Joe Alt</strong><br>Position: Offensive Tackle<br>College: Notre Dame<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +2500<br>Sohn von Ex-NFL-Profi John Alt (Kansas City Chiefs)
Platz 8 (geteilt): Joe Alt
Position: Offensive Tackle
College: Notre Dame
Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: +2500
Sohn von Ex-NFL-Profi John Alt (Kansas City Chiefs)
© USA TODAY Network
<strong>Platz 8 (geteilt): Olumuyiwa Fashanu</strong><br>Position: Offensive Tackle<br>College: Penn State<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +2500
Platz 8 (geteilt): Olumuyiwa Fashanu
Position: Offensive Tackle
College: Penn State
Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: +2500
© USA TODAY Network
<strong>Platz 8 (geteilt): Kool-Aid McKinstry</strong><br>Position: Cornerback<br>College: Alabama<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +3000
Platz 8 (geteilt): Kool-Aid McKinstry
Position: Cornerback
College: Alabama
Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: +3000
© imago
<strong>Platz 6 (geteilt): Michael Penix</strong><br>Position: Quarterback<br>College: Washington<br>Quote: +10.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 10.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
Platz 6 (geteilt): Michael Penix
Position: Quarterback
College: Washington
Quote: +10.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 10.000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
© USA TODAY Network
<strong>Platz 6 (geteilt): Bo Nix</strong><br>Position: Quarterback<br>College: Oregon<br>Quote: +10.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 10.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
Platz 6 (geteilt): Bo Nix
Position: Quarterback
College: Oregon
Quote: +10.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 10.000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
© USA TODAY Network
<strong>Platz 5: J.J. McCarthy</strong><br>Position: Quarterback<br>College: Michigan<br>Quote: +4000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 4000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
Platz 5: J.J. McCarthy
Position: Quarterback
College: Michigan
Quote: +4000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 4000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
© USA TODAY Network
<strong>Platz 4: Marvin Harrison Jr.</strong><br>Position: Wide Receiver<br>College: Ohio State<br>Quote: +3000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 3000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +2000<br>Sohn von Hall of Famer Marvin Harrison (Indianapolis Colts)
Platz 4: Marvin Harrison Jr.
Position: Wide Receiver
College: Ohio State
Quote: +3000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 3000 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: +2000
Sohn von Hall of Famer Marvin Harrison (Indianapolis Colts)
© imago
<strong>Platz 3: Drake Maye</strong><br>Position: Quarterback<br>College: North Carolina<br>Quote: +1500 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 1500 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +600
Platz 3: Drake Maye
Position: Quarterback
College: North Carolina
Quote: +1500 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 1500 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: +600
© Icon Sportswire
<strong>Platz 2: Jayden Daniels</strong><br>Position: Quarterback<br>College: LSU<br>Quote: +1100 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 1100 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten<br>Heisman-Trophy-Gewinner 2023
Platz 2: Jayden Daniels
Position: Quarterback
College: LSU
Quote: +1100 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 1100 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
Heisman-Trophy-Gewinner 2023
© Icon Sportswire
<strong>Platz 1: Caleb Williams</strong><br>Position: Quarterback<br>College: USC<br>Quote: -3500 (für 3500 US-Dollar Einsatz gibt es 100 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: -550 <br>Heisman-Trophy-Gewinner 2022
Platz 1: Caleb Williams
Position: Quarterback
College: USC
Quote: -3500 (für 3500 US-Dollar Einsatz gibt es 100 US-Dollar Gewinn)
Quote Ende April 2023: -550
Heisman-Trophy-Gewinner 2022
© ZUMA Wire
<strong>Die Wettquoten für den NFL Draft 2024</strong><br>Vom 25. bis 27. April 2024 steigt in Detroit der Draft. <em><strong>ran</strong></em> zeigt die Wettquoten auf den Nummer-1-Pick. (Quelle: DraftKings/Stand: 20. März)
<strong>Platz 8 (geteilt): Dallas Turner</strong><br>Position: Linebacker<br>College: Alabama<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +3500
<strong>Platz 8 (geteilt): Jared Verse</strong><br>Position: Defensive End<br>College: Florida State<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +3500
<strong>Platz 8 (geteilt): Joe Alt</strong><br>Position: Offensive Tackle<br>College: Notre Dame<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +2500<br>Sohn von Ex-NFL-Profi John Alt (Kansas City Chiefs)
<strong>Platz 8 (geteilt): Olumuyiwa Fashanu</strong><br>Position: Offensive Tackle<br>College: Penn State<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +2500
<strong>Platz 8 (geteilt): Kool-Aid McKinstry</strong><br>Position: Cornerback<br>College: Alabama<br>Quote: +30.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 30.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +3000
<strong>Platz 6 (geteilt): Michael Penix</strong><br>Position: Quarterback<br>College: Washington<br>Quote: +10.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 10.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
<strong>Platz 6 (geteilt): Bo Nix</strong><br>Position: Quarterback<br>College: Oregon<br>Quote: +10.000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 10.000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
<strong>Platz 5: J.J. McCarthy</strong><br>Position: Quarterback<br>College: Michigan<br>Quote: +4000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 4000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten
<strong>Platz 4: Marvin Harrison Jr.</strong><br>Position: Wide Receiver<br>College: Ohio State<br>Quote: +3000 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 3000 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +2000<br>Sohn von Hall of Famer Marvin Harrison (Indianapolis Colts)
<strong>Platz 3: Drake Maye</strong><br>Position: Quarterback<br>College: North Carolina<br>Quote: +1500 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 1500 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: +600
<strong>Platz 2: Jayden Daniels</strong><br>Position: Quarterback<br>College: LSU<br>Quote: +1100 (für 100 US-Dollar Einsatz gibt es 1100 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: nicht in den Top Ten<br>Heisman-Trophy-Gewinner 2023
<strong>Platz 1: Caleb Williams</strong><br>Position: Quarterback<br>College: USC<br>Quote: -3500 (für 3500 US-Dollar Einsatz gibt es 100 US-Dollar Gewinn)<br>Quote Ende April 2023: -550 <br>Heisman-Trophy-Gewinner 2022

In seinen vergangenen sieben Spielen stehen neun Touchdowns und fünf Interceptions zu Buche, dazu keinmal ein Passer Rating von über 100, geschweige denn ein 300-Yard-Spiel. Das gelang ihm in der ganzen Saison 2022 nicht! Es stimmt, dass "AR12" lange mit einem verletzten Daumen spielte. Das darf aber keine Ausrede sein, zumal er diese Saison wohl kaum verletzungsfrei durch die Spielzeit marschieren wird.

Ob Rodgers an das Niveau von vor 2022 wird anknüpfen können? Möglich, aber sich darauf zu verlassen ist nur eins: Fahrlässig.

Anzeige
Anzeige

New York Jets: Salehs und Douglas' letzter Strohhalm

Dann wiederum: Welche Wahl bleibt den Entscheidern der Jets? Vermutlich keine. Das Projekt Aaron Rodgers zu beenden, bevor es angefangen hat, wäre nicht nur schade, sondern verdammt viel Kohle für keinen ernsthaften Angriff.

Apropos Entscheider: Für die ist diese Saison ein Schuss, der zwingend sitzen muss, wenn sie ihre Jobs behalten wollen. Head Coach Robert Saleh hat von 51 Spielen als Hauptübungsleiter in der NFL satte 33 verloren. Eine schwächere Quote in der NFL ist nur schwer zu finden unter den aktuellen Coaches, die länger als ein Jahr da sind.

Gleiches gilt für General Manager Joe Douglas. Den Trade mit den Packers hat er sich ordentlich kosten lassen und nun müssen Ergebnisse her.

Ist die Saison ein Misserfolg - und als solcher würde wohl alles kategorisiert werden, was nicht über die erste Runde der Playoffs hinausgeht - werden wohl sowohl Saleh als auch Douglas und Rodgers ihren Hut nehmen.

Und nur einer würde es freiwillig machen.

Mehr News und Videos
Super Bowl LVIII - San Francisco 49ers v Kansas City Chiefs
News

Kelce kommentiert Skandal-Rede von Chiefs-Kicker Butker

  • 24.05.2024
  • 19:32 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group