• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA live auf ProSieben MAXX und auf ran.de

NBA: Indiana Pacers gewinnen Krimi gegen die Memphis Grizzlies

  • Veröffentlicht: 29.01.2024
  • 00:08 Uhr
  • Chris Lugert
Anzeige

Die Indiana Pacers bleiben in der NBA auch ohne Tyrese Haliburton in der Erfolgsspur. Gegen die Memphis Grizzlies gab es einen umkämpften Heimsieg.

Von Chris Lugert

Ohne ihren weiterhin verletzten Topstar Tyrese Haliburton haben die Indiana Pacers in der NBA ihren dritten Sieg in Serie gefeiert. Die Pacers setzten sich in einem echten Basketball-Krimi vor heimischer Kulisse gegen die stark ersatzgeschwächten Memphis Grizzlies mit 116:110 durch.

Bester Werfer der Pacers war überraschend Bennedict Mathurin mit 24 Punkten, gleich vier weitere Spieler kamen auf mindestens 16 Zähler, darunter auch Pascal Siakam (19). Bei den Gästen aus Tennessee überzeugte vor allem Jaren Jackson Jr. mit 25 Punkten.

Die Pacers mussten kurz vor Spielbeginn auch noch auf Myles Turner verzichten, der mit einer Rückenverletzung passen musste. Dennoch untermauerte Indiana den sechsten Platz in der Eastern Conference und hält klar Kurs auf die Playoffs. Zudem sollte Haliburton nach seiner Oberschenkelverletzung zeitnah wieder zur Verfügung stehen.

Die Grizzlies, die unter anderem ohne Ja Morant, Desmond Bane und Marcus Smart auskommen mussten, verkauften sich erneut teuer, kassierten nach drei Siegen in Folge aber wieder mal eine Niederlage. Die Aufholjagd Richtung Playin-Plätze in der Western Conference wurde damit zunächst gestoppt.

Nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel sahen die Pacers bereits Ende des dritten Viertels wie der Sieger aus, als sie das Spiel deutlich auf ihre Seite zogen und auf zehn Punkte Vorsprung davonzogen.

Anzeige

Das Wichtigste zur NBA

  • Der Spielplan

  • Die Tabellen

Im Schlussviertel drehten die Grizzlies aber noch einmal auf und glichen zwischenzeitlich sogar wieder aus. Am Ende hatten die Gastgeber aber den längeren Atem.

Für die Pacers steht jetzt ein Trip an die Ostküste an. Am Dienstag (Ortszeit) steht ein Spiel beim Topteam Boston Celtics auf dem Programm, zwei Tage später geht es in den Madison Square Garden zu den New York Knicks.

Die Grizzlies dürfen sich jetzt auf drei Heimspiele am Stück freuen. Am Montag sind die Sacramento Kings zu Gast, am Donnerstag die Cleveland Cavaliers und 24 Stunden später stellen sich die Golden State Warriors in Memphis vor.

Mehr News und Videos
2158041546
News

Kommentar: Darum tut die Finals-Pleite den Mavs gut

  • 21.06.2024
  • 13:17 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group