• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
Die NBA live auf Prosiebenmaxx und ran

NBA - Mark Cuban wird wohl Dallas Mavericks verkaufen

  • Aktualisiert: 30.11.2023
  • 11:07 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Seit dem Jahr 2000 gehört Mark Cuban das NBA-Team der Dallas Mavericks. Nun will der Besitzer den Großteil seiner Anteile verkaufen. An wen, steht bereits fest.

Januar 2000: Für etwa 285 Millionen US-Dollar kauft Geschäftsmann Mark Cuban die Dallas Mavericks dem bisherigen Besitzer H. Ross Perot Jr. ab. Die Franchise war eine der erfolgloseren der Liga.

Bis Cuban übernahm!

Mit dem Würzburger Dirk Nowitzki als ihrem Superstar gewannen die Mavs 2011 den NBA-Titel. Aktuell ist Luka Doncic das Gesicht der Franchise. Spielt mit seinem Co-Star Kyrie Irving eine starke Saison (Die NBA samstags und sonntags live auf ProSieben MAXX, joyn, ran.de und in der ran-App).

Dennoch will sich Mark Cuban dazu entschieden haben, den Großteil seiner Anteile an der Franchise zu verkaufen, wie die Nachrichtenagentur "AP"unter Berufung auf verschiedene interne Quellen berichtet.

Anzeige

Das Wichtigste zur NBA in Kürze

  • Mavericks: Cuban einigt sich wohl schon auf Verkaufspreis

  • Zur Übersichtsseite

  • Relive: Blazers @ Bucks

Der 65-Jährige soll 57 Prozent der Anteile an der Franchise, die mit knapp unter vier Milliarden US-Dollar bewertet ist, an Miriam Adelson verkaufen. Eine Ärztin und Witwe des Casinomagnaten Sheldon Adelson.

Cuban soll allerdings die administrativen Geschäfte der Dallas Mavericks weiterführen und sich nicht komplett aus der Franchise zurückziehen. Außerdem bleibt er mit einem Minderheitsanteil an den Mavericks beteiligt.

Multi-Milliardärin Adelson

Um den Deal stemmen zu können, soll Adelson Aktien eines Casino-Unternehmens in Höhe von knapp zwei Milliarden US-Dollar verkaufen. Die 78-Jährige ist Hauptaktionärin von Las Vegas Sands Corp, einem börsennotierten Unternehmen, das mehrere Casinos betreibt.

Ihr Vermögen wird auf rund 33 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Eine Partnerschaft mit der Las Vegas Sands Corp. würde den Mavericks zudem ein beträchtliches Fachwissen in den Bereichen Immobilien und vor allem Casinos bringen.

Cuban, der im Juli 65 Jahre alt wurde, hofft seit Jahren eines Tages in Dallas eine neue Arena mit angeschlossenem Casino bauen zu können - vorausgesetzt, das Glücksspiel wird irgendwann in Texas legalisiert.

Gegenüber der "Dallas Morning News" sagte Cuban im vergangenen Dezember: "Mein Ziel ist es - und da würden wir mit Las Vegas Sands zusammenarbeiten - eine neue Arena zu bauen, die inmitten eines Resorts und eines Casinos liegt. Das ist das Ziel!"

Der Verkauf einer NBA-Franchise bedarf der Zustimmung durch den Kontrollrat der Liga und zieht sich meistens über mehrere Wochen.

Mehr News und Videos
Los Angeles Lakers v New Orleans Pelicans
News

1:45 Uhr live P7 MAXX: Noch 9 Punkte: LeBron heute Nacht historisch?

  • 02.03.2024
  • 16:43 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group