• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA LIVE AUF PROSIEBEN MAXX, JOYN UND RAN.DE

NBA: Wagner-Brüder beenden mit Orlando Magic Pleitenserie

Anzeige

Die Orlando Magic beenden gegen Memphis ihre Niederlagenserie, die Wagner-Brüder können dabei aber nur bedingt glänzen.

Memphis Grizzlies @ Orlando Magic 88:118

Die Basketball-Weltmeister Franz und Moritz Wagner haben in der NBA mit den Orlando Magic ihre Niederlagenserie beendet und einen wichtigen Sieg im Kampf um den direkten Einzug in die Playoffs gefeiert. Nach zuletzt drei Pleiten in Folge gewann Orlando gegen die Memphis Grizzlies souverän 118:88 und festigte Platz fünf in der Eastern Conference.

"Auch wenn man mal nicht gewinnt, heißt das ja nicht unbedingt, dass man keinen guten Basketball gespielt hat. Wir müssen eben immer an unserem Prozess festhalten, das haben die Jungs gemacht", sagte Trainer Jamahl Mosley.

Mit 43:31 Siegen hat das Team aus Orlando drei Erfolge mehr als die Miami Heat (40:33) auf dem Konto, die derzeit Siebter sind. Die ersten sechs Teams schaffen es direkt in die K.o.-Runde, die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn müssen im Play-in-Tournament antreten.

Sonntag, 31. März, 21:00 Uhr: Cleveland Cavaliers at Denver Nuggets + jump ran live auf ProSieben MAXX, Joyn, ran.de und in der ran-App - zum Livestream

Beim nie gefährdeten Sieg gegen Memphis spielte Franz Wagner solide (13 Punkte, vier Rebounds), zeigte aber wieder Schwächen beim Dreier und traf keinen seiner vier Versuche. 28,5 Prozent Trefferquote von jenseits der Drei-Punkte-Linie sind der mit Abstand schlechteste Wert seiner NBA-Karriere, im Vorjahr waren es noch 36,1 Prozent. Moritz Wagner steuerte vier Punkte zum Sieg bei.

Anzeige

Milwaukee Bucks @ Atlanta Hawks 122:113

Freude bei den Milwaukee Bucks. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gelang bei den Atlanta Hawks ein 122:113-Erfolg. Großen Anteil dran hatte - wie so oft - Superstar Giannis Antetokounmpo. Der Greek Freak verpasste mit 36 Punkten, 16 Rebounds und acht Assists ein Triple-Double nur knapp.

Bei den Hawks glänzte Bogdan Bogdanovic mit einem Double-Double aus 38 Zählern und zehn Rebounds.

Die Bucks liegen in der Eastern Conference hinter den Celtics auf Rang zwei, die Hawks bekleiden den zehnten Platz und damit den letzten Rang, der für die Teilnahme am Play-in-Tournament berechtigt.

Mehr NBA-News
2149457065
News

Embiid verletzt! Knicks schlagen 76ers zum Playoff-Start

  • 21.04.2024
  • 07:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group