• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NHL LIVE AUF PROSIEBEN MAXX UND RAN.DE

NHL Finals: 0:3-Rückstand! Leon Draisaitl mit Edmonton Oilers vor Final-K.o.

Leon Draisaitl steht mit den Oilers mit dem Rücken zur Wand
Leon Draisaitl steht mit den Oilers mit dem Rücken zur Wand© IMAGO/USA TODAY Network
Anzeige

Bittere Pleite für die Edmonton Oilers. Das Team um Leon Draisaitl verliert in den NHL Finals trotz Aufholjagd auch Spiel drei.

Für Leon Draisaitl ist der Traum vom Stanley Cup in ganz weite Ferne gerückt. Mit den Edmonton Oilers verlor der deutsche Eishockey-Star auch das dritte Finalspiel der NHL gegen die Florida Panthers mit 3:4 und kassierte damit in der Best-of-seven-Serie (live auf ProSieben MAXX, ran.de, Joyn und in der App) das wohl vorentscheidende 0:3.

Bislang konnte nur ein Team einen derartigen Rückstand im Endspiel um den Stanley Cup noch drehen, die Toronto Maple Leafs bogen 1942 ein 0:3 gegen die Detroit Red Wings um.

Bereits in der Nacht zu Sonntag (MEZ) im zweiten Heimspiel der Oilers könnte sich Vorjahresfinalist Florida zum ersten Mal den Titel sichern. Draisaitl blieb auch im dritten Spiel der Finalserie ohne Scorerpunkt, stand zudem bei einem Gegentreffer auf dem Eis. Edmonton lief im Rodgers Place von Beginn an einem Rückstand hinterher und belohnte sich im Schlussdrittel nicht für eine Aufholjagd.

Den Treffer von Sam Reinhard (19.) konnte Warren Foegele (22.) noch egalisieren, ehe Wladimir Tarasenko (30.), Sam Bennett (34.) und Aleksander Barkow (36.) binnen sechs Minuten das Spiel für Florida vorentschieden. Philip Broberg (47.) und Ryan McLeod (55.) brachten Edmonton im Schlussdrittel heran.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle Infos zur NHL

  • Spielplan der NHL

  • NHL-Franchise in Utah: Sechs Namensvorschläge übrig

Draisaitl besitzt die Chance auf den ersten Triumph der Oilers seit 1990 und den ersten für ein kanadisches Team seit 1993. Doch wie schon des Öfteren in der jüngeren Vergangenheit droht Edmonton kurz vor dem großen Ziel zu scheitern. Erst viermal überhaupt wurde in den Playoffs der NHL ein 0:3 Rückstand noch gedreht, zuletzt gelang dies 2014 den Los Angeles Kings.

Mehr Eishockey-News
Adam Brooks lief schon für die Montreal Canadiens auf
News

DEL: München verpflichtet Kanadier Brooks

  • 15.07.2024
  • 12:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group