• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga-Topspiel

Bayer Leverkusen gegen Bayern München: Reiner Calmund verrät Bayer-Erfolgsrezept

  • Aktualisiert: 20.02.2024
  • 01:17 Uhr
  • Florian Puth
Article Image Media
Anzeige

Am Samstag (ab 18:30 Uhr im Liveticker) kommt es zum Top-Duell in der Bundesliga. Erster gegen Zweiter - Bayer Leverkusen gegen Bayern München. Als ehemaliger Leverkusen-Manager kennt Reiner Calmund solch wichtige Spiele. Er gibt seinen Tipp fürs Spiel ab und erklärt, was die Leverkusener aktuell so stark macht.

Das Interview führte Florian Puth

ran: Reiner Calmund, am Samstag (ab 18:30 Uhr im Liveticker) stehen sich Spitzenreiter Bayer Leverkusen und Verfolger Bayern München gegenüber. Es könnte ein Wegweiser im Kampf um die Meisterschaft werden. Kann es für Leverkusen am Ende der Saison zum Titel reichen?

Reiner Calmund: Beide Mannschaften spielen eine herausragende Saison. Bayern München ist und bleibt über lange Zeit das Maß aller Dinge. Unabhängig davon, ob sie mal einen Punkt verlieren oder nicht. Der Kaderwert liegt bei knapp einer Milliarde Euro. Leverkusen ist was über 500 Millionen, danach kommen Leipzig und Dortmund. Die Marktwerte geben aber nicht immer alles wieder. Es wird keine endgültige Entscheidung fallen, nur eine Vorentscheidung. Wenn Leverkusen gewinnen sollte, haben sie fünf Punkte Vorsprung. Wir haben aber schon oft erlebt, dass Bayern München fünf Punkte aufgeholt hat. Als Ex-Leverkusener hoffe ich natürlich sehr, dass jetzt nach 30 Pflichtspielen ohne Niederlage in der Bundesliga, DFB-Pokal und Europa League auch am Ende der Saison Leverkusen in der Bundesliga oben steht. Wir hatten in der Vergangenheit als Vizemeister so viel Pech, auch gegenüber Bayern München, dass wir es, wenn es einen Fußballgott gibt, jetzt mal schaffen müssen. Ich würde es ihnen sehr gönnen, dass sie den Titel nun auch endlich nach Leverkusen holen.

ran: Also glauben sie an den Titel?

Calmund: Ja.

ran: Am Ende könnte es wieder mal auf ein Fernduell um die Meisterschaft hinauslaufen. Wie war das früher mit den Fernduellen, bei denen Sie beteiligt waren? Zum Beispiel 2000 oder 2002 das Fernduell mit den Bayern. Wie fühlt man sich da als Protagonist?

Calmund: Wenn du gewinnst, gut, und wenn du verlierst, schlecht. Hängt oft auch von Glück und Millimetern ab. Wir hatten in der Vergangenheit auch Pech. Wenn du in Unterhaching nicht gewinnst, obwohl du nur einen Punkt brauchst, dann ist das schon ärgerlich.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Reiner Calmund: Darum ist Bayer so gut

ran: Warum ist Bayer Leverkusen aktuell so gut?

Calmund: Bei Leverkusen ist es natürlich so, dass sie nach der langen Serie ohne Niederlage viel Selbstvertrauen haben. Das ist schon mal eine Hausnummer. Das Erfolgsthema fängt bei der Mannschaft an. Ohne eine gute Mannschaft bekommst du das nicht hin. Aber ich muss sagen, dass auch die Vereinsführung sehr gut ist. Simon Rolfes hat unter Rudi Völler als Manager viel gelernt. Er gehört auf internationalem Niveau zur Creme de la Creme. Er ist bescheiden und vernünftig. Ein absoluter Glücksgriff ist Klub-Chef Fernando Carro, der früher bei Bertelsmann gearbeitet hat und im Konzern für Milliarden verantwortlich war. Damit ist er ein absoluter Top-Unternehmer. Der ist allerdings auch ein positiver Fußball-Bekloppter. Und natürlich Trainer Xabi Alonso.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Florian Wirtz und Jamal Musiala im Vergleich vor Bayer Leverkusen gegen Bayern München: Wer kann was besser?

<strong>Florian Wirtz und Jamal Musiala im Vergleich: Wer kann was besser?</strong><br>Sie sind beide 20 Jahre alt und die vielleicht besten Fußballspieler Deutschlands. Am Samstag treffen Florian Wirtz von Bayer Leverkusen und Jamal Musiala vom FC Bayern München aufeinander (<a href="https://www.ran.de/sports/ticker/ma9684620/liveticker">ab 18:30 Uhr im Liveticker</a>). Um herauszufinden, welcher der beiden Spieler besser in Form ist, vergleicht <strong><em>ran</em></strong> die Statistiken aus der laufenden Bundesliga-Saison (Quelle: kicker).
Florian Wirtz und Jamal Musiala im Vergleich: Wer kann was besser?
Sie sind beide 20 Jahre alt und die vielleicht besten Fußballspieler Deutschlands. Am Samstag treffen Florian Wirtz von Bayer Leverkusen und Jamal Musiala vom FC Bayern München aufeinander (ab 18:30 Uhr im Liveticker). Um herauszufinden, welcher der beiden Spieler besser in Form ist, vergleicht ran die Statistiken aus der laufenden Bundesliga-Saison (Quelle: kicker).
© Team 2
<strong>Einsätze, Tore und Vorlagen</strong><br>Wirtz: 20 Bundesligaspiele, 5 Tore, 8 Torvorlagen<br>Musiala: 15 Bundesligaspiele, 5 Tore, 2 Torvorlagen
Einsätze, Tore und Vorlagen
Wirtz: 20 Bundesligaspiele, 5 Tore, 8 Torvorlagen
Musiala: 15 Bundesligaspiele, 5 Tore, 2 Torvorlagen
© Laci Perenyi
<strong>Bundesliga-Minuten pro Tor</strong><br>Wirtz: 312 Minuten<br>Musiala: 217 Minuten
Bundesliga-Minuten pro Tor
Wirtz: 312 Minuten
Musiala: 217 Minuten
© 2024 Getty Images
<strong>Bundesliga-Minuten pro Scorer-Punkt</strong><br>Wirtz: 119 Minuten<br>Musiala: 154 Minuten
Bundesliga-Minuten pro Scorer-Punkt
Wirtz: 119 Minuten
Musiala: 154 Minuten
© Eibner
<strong>Vorletzte Pässe vor einem Tor</strong><br>Wirtz: 5<br>Musiala: 8
Vorletzte Pässe vor einem Tor
Wirtz: 5
Musiala: 8
© 2024 Getty Images
<strong>Flanken (Genauigkeit in Prozent)</strong><br>Wirtz: 14 (28,6%)<br>Musiala: 8 (12,5%)
Flanken (Genauigkeit in Prozent)
Wirtz: 14 (28,6%)
Musiala: 8 (12,5%)
© Kolvenbach
<strong>Ballkontakte pro 90 Minuten</strong><br>Wirtz: 89<br>Musiala: 64
Ballkontakte pro 90 Minuten
Wirtz: 89
Musiala: 64
© Revierfoto
<strong>Erfolgsquote Dribblings in Prozent</strong><br>Wirtz: 52,0<br>Musiala: 57,8
Erfolgsquote Dribblings in Prozent
Wirtz: 52,0
Musiala: 57,8
© Passion2Press
<strong>Passgenauigkeit in Prozent</strong><br>Wirtz: 85,2<br>Musiala: 80,0
Passgenauigkeit in Prozent
Wirtz: 85,2
Musiala: 80,0
© Mika Volkmann
<strong>Zweikampfquote in Prozent</strong><br>Wirtz: 40,3<br>Musiala: 50,7
Zweikampfquote in Prozent
Wirtz: 40,3
Musiala: 50,7
© Eibner
<strong>Minuten pro abgefangenem Pass</strong><br>Wirtz: 309<br>Musiala: 108
Minuten pro abgefangenem Pass
Wirtz: 309
Musiala: 108
© kolbert-press
<strong>Gelaufene Kilometer pro 90 Minuten</strong><br>Wirtz: 12,39<br>Musiala: 10,89
Gelaufene Kilometer pro 90 Minuten
Wirtz: 12,39
Musiala: 10,89
© Christian Schroedter
<strong>Sprints pro 90 Minuten</strong><br>Wirtz: 34,5<br>Musiala: 25,3
Sprints pro 90 Minuten
Wirtz: 34,5
Musiala: 25,3
© Laci Perenyi
<strong>Topspeed in km/h</strong><br>Wirtz: 34,38<br>Musiala: 32,74
Topspeed in km/h
Wirtz: 34,38
Musiala: 32,74
© Sven Simon
<strong>Florian Wirtz und Jamal Musiala im Vergleich: Wer kann was besser?</strong><br>Sie sind beide 20 Jahre alt und die vielleicht besten Fußballspieler Deutschlands. Am Samstag treffen Florian Wirtz von Bayer Leverkusen und Jamal Musiala vom FC Bayern München aufeinander (<a href="https://www.ran.de/sports/ticker/ma9684620/liveticker">ab 18:30 Uhr im Liveticker</a>). Um herauszufinden, welcher der beiden Spieler besser in Form ist, vergleicht <strong><em>ran</em></strong> die Statistiken aus der laufenden Bundesliga-Saison (Quelle: kicker).
<strong>Einsätze, Tore und Vorlagen</strong><br>Wirtz: 20 Bundesligaspiele, 5 Tore, 8 Torvorlagen<br>Musiala: 15 Bundesligaspiele, 5 Tore, 2 Torvorlagen
<strong>Bundesliga-Minuten pro Tor</strong><br>Wirtz: 312 Minuten<br>Musiala: 217 Minuten
<strong>Bundesliga-Minuten pro Scorer-Punkt</strong><br>Wirtz: 119 Minuten<br>Musiala: 154 Minuten
<strong>Vorletzte Pässe vor einem Tor</strong><br>Wirtz: 5<br>Musiala: 8
<strong>Flanken (Genauigkeit in Prozent)</strong><br>Wirtz: 14 (28,6%)<br>Musiala: 8 (12,5%)
<strong>Ballkontakte pro 90 Minuten</strong><br>Wirtz: 89<br>Musiala: 64
<strong>Erfolgsquote Dribblings in Prozent</strong><br>Wirtz: 52,0<br>Musiala: 57,8
<strong>Passgenauigkeit in Prozent</strong><br>Wirtz: 85,2<br>Musiala: 80,0
<strong>Zweikampfquote in Prozent</strong><br>Wirtz: 40,3<br>Musiala: 50,7
<strong>Minuten pro abgefangenem Pass</strong><br>Wirtz: 309<br>Musiala: 108
<strong>Gelaufene Kilometer pro 90 Minuten</strong><br>Wirtz: 12,39<br>Musiala: 10,89
<strong>Sprints pro 90 Minuten</strong><br>Wirtz: 34,5<br>Musiala: 25,3
<strong>Topspeed in km/h</strong><br>Wirtz: 34,38<br>Musiala: 32,74

ran: Was zeichnet Xabi Alonso als Trainer aus?

Calmund: Ich sag immer: Der kommt ja aus der Ecke San Sebastian, Bilbao, das ist ja Platz 5, Platz 6 der Sterneküchen. Seine Visitenkarte liest sich wie ein Sterne-Menü. Weltmeister mit Spanien, zwei Mal Europameister, Champions-League-Sieger mit Liverpool und Real, drei Mal deutscher Meister mit Bayern München und er hat unter vielen Top-Trainern trainiert. Was mir bei ihm sehr gut gefällt, ist seine klare und trotzdem ruhige und souveräne Art. Leverkusen hatte ja jetzt ein paar Spieler beim Afrika Cup, außerdem waren Weltmeister Palacios und Torjäger Boniface noch verletzt. Ich habe Alonso nicht einmal jammern oder lamentieren gehört. Und das halte ich für sehr wichtig. Da ist Ruhe im Laden. Und natürlich fühlen sich Spieler, die nachrücken, ganz anders bewertet. Wie er die Mannschaft führt, finde ich toll. Das ist ein absolut positives Bild.

ran: Haben Sie die Befürchtung, dass er den Verein nach der Saison verlassen könnte?

Calmund: Nein, das glaube ich im Moment nicht. Der ist da ganz souverän. Es ist natürlich so: Wenn du so einen guten Trainer hast, interessieren sich immer andere Spitzenklubs Klubs für ihn. Aber das hat auch Vorteile. Wenn du ihn nicht halten kannst, bringt es zumindest eine dicke Ablöse. Dennoch musst du alles machen, um ihn zu halten. Ich glaube, dass er aktuell damit ganz gut leben kann. Er wird gute Angebote bekommen, die es dann zu diskutieren gilt. Er hat natürlich noch eine Vertragslaufzeit. Das wird dann zwischen Alonso, Rolfes und Carro entschieden.

ran: Florian Wirtz präsentiert sich richtig stark und hat einen großen Einfluss auf die Leverkusener Offensive. Was macht ihn so gut?

Calmund: Er ist schnell und perfekt am Ball. Spielt den letzten tödlichen Pass und ist selbst auch noch torgefährlich. Er kann ein Spiel lenken. Das gibt es ganz selten, Florian ist schon in jungen Jahren absolute Weltklasse.

Musiala oder Wirtz: Wer ist besser?

ran: Auf einem ähnlichen Niveau spielt Jamal Musiala von Bayern München. Wer ist besser, er oder Florian Wirtz? (ran vergleicht beide Spieler)

Calmund: Ich würde beide nehmen. Mit einer guten Spitze und zwei cleveren Außenspielern kannst du dann schon gut Betrieb machen.

ran: Lothar Matthäus hatte jüngst den Wunsch geäußert, Florian Wirtz und Jamal Musiala zusammen beim FC Bayern zu sehen. Wie schätzen Sie die Chancen ein, dass es dazu kommen könnte?

Calmund: Das kann ich nicht beurteilen. Leverkusen hat frisch mit Wirtz verlängert. Sein Vater als sein Berater hat gesagt, dass im Sommer erst mal nichts passieren wird. Im Fußball ist aber immer alles möglich. Ich gehe aber im Sinne von Bayer Leverkusen davon aus, dass die Vertragsverlängerung als klare Position begriffen wird.

ran: Ihr Tipp für Samstag - Bayern oder Leverkusen? Wer gewinnt, wie geht es aus?

Reiner Calmund: Mein Tipp ist 2:2. Damit wäre ich auch sehr zufrieden, auch wenn ich mich sehr freuen würde, wenn Leverkusen gewinnt.

Anzeige

Bayer Leverkusen vs. FC Bayern im Head-to-Head-Vergleich

<strong>Topspiel: Head-to-Head</strong><br>Wer ist die berühmte Nasenlänge voraus? Aufgrund unterschiedlicher Systeme sind Bayer Leverkusen und der FC Bayern eigentlich schwer Mann gegen Mann zu vergleichen. Während die Werkself mit einer Dreierkette agiert, setzen die Bayern auf Viererkette. <strong>ran</strong> wagt trotzdem den Vergleich.
Topspiel: Head-to-Head
Wer ist die berühmte Nasenlänge voraus? Aufgrund unterschiedlicher Systeme sind Bayer Leverkusen und der FC Bayern eigentlich schwer Mann gegen Mann zu vergleichen. Während die Werkself mit einer Dreierkette agiert, setzen die Bayern auf Viererkette. ran wagt trotzdem den Vergleich.
© 2024 imago
<strong>Lukas Hradecky vs. Manuel Neuer</strong><br>Thomas Tuchel will erst kurz vor dem Spiel entscheiden, ob Neuer nach Knieproblemen im Tor stehen kann. Sollte die Nummer eins grünes Licht geben, hat er die Nase gegen Hradecky knapp vorn. Zwar spielt der Leverkusener die beste Saison seiner Karriere, er profitiert dabei aber von einer überragenden Abwehr. Das Duell entscheidet Neuer trotzdem knapp für sich. <strong>Leverkusen - Bayern 0:1</strong>
Lukas Hradecky vs. Manuel Neuer
Thomas Tuchel will erst kurz vor dem Spiel entscheiden, ob Neuer nach Knieproblemen im Tor stehen kann. Sollte die Nummer eins grünes Licht geben, hat er die Nase gegen Hradecky knapp vorn. Zwar spielt der Leverkusener die beste Saison seiner Karriere, er profitiert dabei aber von einer überragenden Abwehr. Das Duell entscheidet Neuer trotzdem knapp für sich. Leverkusen - Bayern 0:1
© imago
<strong>Piero Hincapie vs. Noussair Mazraoui</strong>&nbsp;<br>Das Duell zwischen dem linken Innenverteidiger der Leverkusener Dreierkette und Bayerns Rechtsverteidiger endet unentschieden. Beide liefern in dieser Saison ab, was von ihnen erwartet wird. Sie spielen mit wenig Risikobereitschaft, erlauben sich wenig Fehler und haben eine gute Balance zwischen offensiven und defensiven Aktionen. <strong>Leverkusen - Bayern 1:2</strong>
Piero Hincapie vs. Noussair Mazraoui 
Das Duell zwischen dem linken Innenverteidiger der Leverkusener Dreierkette und Bayerns Rechtsverteidiger endet unentschieden. Beide liefern in dieser Saison ab, was von ihnen erwartet wird. Sie spielen mit wenig Risikobereitschaft, erlauben sich wenig Fehler und haben eine gute Balance zwischen offensiven und defensiven Aktionen. Leverkusen - Bayern 1:2
© imago
<strong>Jonathan Tah vs. Dayot Upamecano</strong><br>Tah ist aktuell der beste deutsche Innenverteidiger. Darin sind sich die meisten Experten einig. Upamecano war zuletzt verletzt und gleicht einer Wundertüte. Topspiele und Riesen-Böcke wechseln sich ab. Aufgrund der Konstanz gewinnt Tah diesen Vergleich. <strong>Leverkusen - Bayern 2:2</strong>
Jonathan Tah vs. Dayot Upamecano
Tah ist aktuell der beste deutsche Innenverteidiger. Darin sind sich die meisten Experten einig. Upamecano war zuletzt verletzt und gleicht einer Wundertüte. Topspiele und Riesen-Böcke wechseln sich ab. Aufgrund der Konstanz gewinnt Tah diesen Vergleich. Leverkusen - Bayern 2:2
© imago
<strong>Edmond Tapsoba vs. Eric Dier</strong><br>Dier hilft den Bayern als flexibler Allrounder ungemein. Er glänzt seit seiner Ankunft mit einem sehr guten Passspiel und sorgt für viele Spielverlagerungen. Der Leverkusener Tapsoba ist dagegen in der Defensivarbeit stärker einzuschätzen. Allerdings ist er durch seine Teilnahme am Afrika-Cup zusätzlich belastet. Dieses Duell endet ebenfalls unentschieden. <strong>Leverkusen - Bayern 3:3</strong>
Edmond Tapsoba vs. Eric Dier
Dier hilft den Bayern als flexibler Allrounder ungemein. Er glänzt seit seiner Ankunft mit einem sehr guten Passspiel und sorgt für viele Spielverlagerungen. Der Leverkusener Tapsoba ist dagegen in der Defensivarbeit stärker einzuschätzen. Allerdings ist er durch seine Teilnahme am Afrika-Cup zusätzlich belastet. Dieses Duell endet ebenfalls unentschieden. Leverkusen - Bayern 3:3
© imago
<strong>Alejandro Grimaldo vs. Raphael Guerreiro</strong><br>Guerreiro wird nach Davies' Ausfall als Linksverteidiger auflaufen. Insgesamt liefert er beim FC Bayern nicht das ab, was man sich von ihm versprochen hat. Vor allem defensiv ist der Portugiese sehr anfällig. Das wird wohl auch gegen Leverkusens Power-Offensive um Wirtz und Co. so sein. Grimaldo agiert sehr viel souveräner und ist zudem auf der linken Außenbahn natürlich torgefährlicher.&nbsp;<strong>Leverkusen - Bayern 4:3</strong>
Alejandro Grimaldo vs. Raphael Guerreiro
Guerreiro wird nach Davies' Ausfall als Linksverteidiger auflaufen. Insgesamt liefert er beim FC Bayern nicht das ab, was man sich von ihm versprochen hat. Vor allem defensiv ist der Portugiese sehr anfällig. Das wird wohl auch gegen Leverkusens Power-Offensive um Wirtz und Co. so sein. Grimaldo agiert sehr viel souveräner und ist zudem auf der linken Außenbahn natürlich torgefährlicher. Leverkusen - Bayern 4:3
© imago
<strong>Robert Andrich vs. Aleksandar Pavlovic</strong><br>Andrich soll den verletzten Palacios ersetzen und ist damit gnadenlos überfordert. Im Ball-dominanten Spiel der Leverkusener stößt er an seine Grenzen. Dagegen spielt Youngster Pavlovic bei den Bayern völlig unbekümmert auf. Der 19-Jährige ist konstant und vermittelt das Gefühl, als wäre er schon ein alter Hase. Dieses Duell geht deutlich an den Bayern-Spieler. <strong>Leverkusen - Bayern 4:4</strong>
Robert Andrich vs. Aleksandar Pavlovic
Andrich soll den verletzten Palacios ersetzen und ist damit gnadenlos überfordert. Im Ball-dominanten Spiel der Leverkusener stößt er an seine Grenzen. Dagegen spielt Youngster Pavlovic bei den Bayern völlig unbekümmert auf. Der 19-Jährige ist konstant und vermittelt das Gefühl, als wäre er schon ein alter Hase. Dieses Duell geht deutlich an den Bayern-Spieler. Leverkusen - Bayern 4:4
© imago
<strong>Granit Xhaka vs. Leon Goretzka</strong><br>Xhaka ist der Leader bei den Leverkusenern und in seiner Rolle ein Gamechanger. Auf der anderen Seite hat Goretzka unter Tuchel sein Selbstvertrauen verloren. Der Nationalspieler läuft seiner Post-Corona-Form deutlich hinterher. <strong>Leverkusen - Bayern 5:4</strong>
Granit Xhaka vs. Leon Goretzka
Xhaka ist der Leader bei den Leverkusenern und in seiner Rolle ein Gamechanger. Auf der anderen Seite hat Goretzka unter Tuchel sein Selbstvertrauen verloren. Der Nationalspieler läuft seiner Post-Corona-Form deutlich hinterher. Leverkusen - Bayern 5:4
© imago
<strong>Jeremie Frimpong vs. Leroy Sane</strong>&nbsp;<br>Beide spielen herausragende Saisons. Sane ist neben Kane zweifelsohne der beste Bayern-Star bislang. Aufgrund seines offensiven Outputs (8 Tore, 12 Assists) entscheidet Sane auch das Duell mit Frimpong (5 Tore, 7 Assists) für sich. Auch wenn man dabei berücksichtigen muss, dass seine Rolle auch offensiver ausgerichtet ist. <strong>Leverkusen - Bayern 5:5</strong>
Jeremie Frimpong vs. Leroy Sane 
Beide spielen herausragende Saisons. Sane ist neben Kane zweifelsohne der beste Bayern-Star bislang. Aufgrund seines offensiven Outputs (8 Tore, 12 Assists) entscheidet Sane auch das Duell mit Frimpong (5 Tore, 7 Assists) für sich. Auch wenn man dabei berücksichtigen muss, dass seine Rolle auch offensiver ausgerichtet ist. Leverkusen - Bayern 5:5
© imago
<strong>Jonas Hofmann vs. Thomas Müller</strong><br>Hofmann ist aktuell sicher besser in Tritt als Müller. Das liegt in erster Linie daran, dass der Bayern-Star weniger Spielpraxis hat. Allerdings: Wenn Müller aufläuft, kann er der Unterschiedsspieler sein. Zudem macht er Kane noch besser. Aufgrund der aktuellen Formkurve hat Hofmann trotzdem die Nase vorn. <strong>Leverkusen - Bayern 6:5</strong>
Jonas Hofmann vs. Thomas Müller
Hofmann ist aktuell sicher besser in Tritt als Müller. Das liegt in erster Linie daran, dass der Bayern-Star weniger Spielpraxis hat. Allerdings: Wenn Müller aufläuft, kann er der Unterschiedsspieler sein. Zudem macht er Kane noch besser. Aufgrund der aktuellen Formkurve hat Hofmann trotzdem die Nase vorn. Leverkusen - Bayern 6:5
© imago
<strong>Florian Wirtz vs. Jamal Musiala</strong><br>Das Duell der Mega-Talente hat eigentlich keinen Sieger verdient. Beide gleichen sich in ihrer Spielanlage: starke Dribblings auf engstem Raum, Zug zum Tor, Abschlussstärke und immer gut für den tödlichen Pass. Wirtz agiert vielleicht noch einen Tick offensiver und ist aktuell minimal stärker einzuschätzen. Das ist besonders bemerkenswert, weil er eine schwere Verletzung offenbar auch mental folgenlos überstanden hat. <strong>Leverkusen - Bayern 7:5</strong>
Florian Wirtz vs. Jamal Musiala
Das Duell der Mega-Talente hat eigentlich keinen Sieger verdient. Beide gleichen sich in ihrer Spielanlage: starke Dribblings auf engstem Raum, Zug zum Tor, Abschlussstärke und immer gut für den tödlichen Pass. Wirtz agiert vielleicht noch einen Tick offensiver und ist aktuell minimal stärker einzuschätzen. Das ist besonders bemerkenswert, weil er eine schwere Verletzung offenbar auch mental folgenlos überstanden hat. Leverkusen - Bayern 7:5
© imago
<strong>Borja Iglesias vs. Harry Kane</strong>&nbsp;<br>Wie schon in der vergangenen Woche gegen Darmstadt könnte Iglesias auch gegen Bayern den Vorzug vor Schick bekommen. Das Duell gegen Superknipser Harry Kane kann der Leverkusener allerdings nicht gewinnen. Klarer Punktsieg für den Engländer. Trotzdem entscheidet die Werkself das Head-to-Head hauchdünn für sich. <strong>Leverkusen - Bayern 7:6</strong>
Borja Iglesias vs. Harry Kane 
Wie schon in der vergangenen Woche gegen Darmstadt könnte Iglesias auch gegen Bayern den Vorzug vor Schick bekommen. Das Duell gegen Superknipser Harry Kane kann der Leverkusener allerdings nicht gewinnen. Klarer Punktsieg für den Engländer. Trotzdem entscheidet die Werkself das Head-to-Head hauchdünn für sich. Leverkusen - Bayern 7:6
© imago
<strong>Topspiel: Head-to-Head</strong><br>Wer ist die berühmte Nasenlänge voraus? Aufgrund unterschiedlicher Systeme sind Bayer Leverkusen und der FC Bayern eigentlich schwer Mann gegen Mann zu vergleichen. Während die Werkself mit einer Dreierkette agiert, setzen die Bayern auf Viererkette. <strong>ran</strong> wagt trotzdem den Vergleich.
<strong>Lukas Hradecky vs. Manuel Neuer</strong><br>Thomas Tuchel will erst kurz vor dem Spiel entscheiden, ob Neuer nach Knieproblemen im Tor stehen kann. Sollte die Nummer eins grünes Licht geben, hat er die Nase gegen Hradecky knapp vorn. Zwar spielt der Leverkusener die beste Saison seiner Karriere, er profitiert dabei aber von einer überragenden Abwehr. Das Duell entscheidet Neuer trotzdem knapp für sich. <strong>Leverkusen - Bayern 0:1</strong>
<strong>Piero Hincapie vs. Noussair Mazraoui</strong>&nbsp;<br>Das Duell zwischen dem linken Innenverteidiger der Leverkusener Dreierkette und Bayerns Rechtsverteidiger endet unentschieden. Beide liefern in dieser Saison ab, was von ihnen erwartet wird. Sie spielen mit wenig Risikobereitschaft, erlauben sich wenig Fehler und haben eine gute Balance zwischen offensiven und defensiven Aktionen. <strong>Leverkusen - Bayern 1:2</strong>
<strong>Jonathan Tah vs. Dayot Upamecano</strong><br>Tah ist aktuell der beste deutsche Innenverteidiger. Darin sind sich die meisten Experten einig. Upamecano war zuletzt verletzt und gleicht einer Wundertüte. Topspiele und Riesen-Böcke wechseln sich ab. Aufgrund der Konstanz gewinnt Tah diesen Vergleich. <strong>Leverkusen - Bayern 2:2</strong>
<strong>Edmond Tapsoba vs. Eric Dier</strong><br>Dier hilft den Bayern als flexibler Allrounder ungemein. Er glänzt seit seiner Ankunft mit einem sehr guten Passspiel und sorgt für viele Spielverlagerungen. Der Leverkusener Tapsoba ist dagegen in der Defensivarbeit stärker einzuschätzen. Allerdings ist er durch seine Teilnahme am Afrika-Cup zusätzlich belastet. Dieses Duell endet ebenfalls unentschieden. <strong>Leverkusen - Bayern 3:3</strong>
<strong>Alejandro Grimaldo vs. Raphael Guerreiro</strong><br>Guerreiro wird nach Davies' Ausfall als Linksverteidiger auflaufen. Insgesamt liefert er beim FC Bayern nicht das ab, was man sich von ihm versprochen hat. Vor allem defensiv ist der Portugiese sehr anfällig. Das wird wohl auch gegen Leverkusens Power-Offensive um Wirtz und Co. so sein. Grimaldo agiert sehr viel souveräner und ist zudem auf der linken Außenbahn natürlich torgefährlicher.&nbsp;<strong>Leverkusen - Bayern 4:3</strong>
<strong>Robert Andrich vs. Aleksandar Pavlovic</strong><br>Andrich soll den verletzten Palacios ersetzen und ist damit gnadenlos überfordert. Im Ball-dominanten Spiel der Leverkusener stößt er an seine Grenzen. Dagegen spielt Youngster Pavlovic bei den Bayern völlig unbekümmert auf. Der 19-Jährige ist konstant und vermittelt das Gefühl, als wäre er schon ein alter Hase. Dieses Duell geht deutlich an den Bayern-Spieler. <strong>Leverkusen - Bayern 4:4</strong>
<strong>Granit Xhaka vs. Leon Goretzka</strong><br>Xhaka ist der Leader bei den Leverkusenern und in seiner Rolle ein Gamechanger. Auf der anderen Seite hat Goretzka unter Tuchel sein Selbstvertrauen verloren. Der Nationalspieler läuft seiner Post-Corona-Form deutlich hinterher. <strong>Leverkusen - Bayern 5:4</strong>
<strong>Jeremie Frimpong vs. Leroy Sane</strong>&nbsp;<br>Beide spielen herausragende Saisons. Sane ist neben Kane zweifelsohne der beste Bayern-Star bislang. Aufgrund seines offensiven Outputs (8 Tore, 12 Assists) entscheidet Sane auch das Duell mit Frimpong (5 Tore, 7 Assists) für sich. Auch wenn man dabei berücksichtigen muss, dass seine Rolle auch offensiver ausgerichtet ist. <strong>Leverkusen - Bayern 5:5</strong>
<strong>Jonas Hofmann vs. Thomas Müller</strong><br>Hofmann ist aktuell sicher besser in Tritt als Müller. Das liegt in erster Linie daran, dass der Bayern-Star weniger Spielpraxis hat. Allerdings: Wenn Müller aufläuft, kann er der Unterschiedsspieler sein. Zudem macht er Kane noch besser. Aufgrund der aktuellen Formkurve hat Hofmann trotzdem die Nase vorn. <strong>Leverkusen - Bayern 6:5</strong>
<strong>Florian Wirtz vs. Jamal Musiala</strong><br>Das Duell der Mega-Talente hat eigentlich keinen Sieger verdient. Beide gleichen sich in ihrer Spielanlage: starke Dribblings auf engstem Raum, Zug zum Tor, Abschlussstärke und immer gut für den tödlichen Pass. Wirtz agiert vielleicht noch einen Tick offensiver und ist aktuell minimal stärker einzuschätzen. Das ist besonders bemerkenswert, weil er eine schwere Verletzung offenbar auch mental folgenlos überstanden hat. <strong>Leverkusen - Bayern 7:5</strong>
<strong>Borja Iglesias vs. Harry Kane</strong>&nbsp;<br>Wie schon in der vergangenen Woche gegen Darmstadt könnte Iglesias auch gegen Bayern den Vorzug vor Schick bekommen. Das Duell gegen Superknipser Harry Kane kann der Leverkusener allerdings nicht gewinnen. Klarer Punktsieg für den Engländer. Trotzdem entscheidet die Werkself das Head-to-Head hauchdünn für sich. <strong>Leverkusen - Bayern 7:6</strong>
Mehr Fußball News
Leverkusen-Fans zünden auch im Pokalfinale Pyrotechnik
News

Pyrotechnik: Hohe Geldstrafe für Hoffenheim

  • 20.06.2024
  • 20:53 Uhr
Mehr Fußball Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group