• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
fußball

BVB-Star Mats Hummels über EM-Aus: Gespräch mit Bundestrainer Julian Nagelsmann "nicht mal zwei Minuten"

Article Image Media
Anzeige

Nach der Nicht-Nominierung für deutschen Kader für die kommende EM in Deutschland äußert sich Mats Hummels das erste Mal zur erteilten Absage von Bundestrainer Julian Nagelsmann. Auch seine Zukunftspläne riss der Innenverteidiger an.

Mats Hummels hat das Gespräch mit Bundestrainer Julian Nagelsmann über seine Nicht-Nominierung für die Fußball-EM als "kurz und enttäuschend" bezeichnet.

"Nicht einmal zwei Minuten. Ich musste gerade los zum Training. Ich brauche in solchen Momenten aber auch kein langes Gespräch und keine große Erklärung. Das hat mir gereicht", sagte der Innenverteidiger von Borussia Dortmund im Interview mit der "Sport Bild".

Wenn er Nagelsmann richtig verstanden habe, "ging es ihm auch um andere Dinge als um das Akzeptieren einer Joker-Rolle", erklärte Hummels weiter: "Es ging, so wie ich es verstanden habe, eher um altersbedingte Dinge wie Fitness."

Hummels, der am Samstag (21:00 Uhr im Liveticker) mit dem BVB das Finale der Champions League gegen Real Madrid bestreitet, war für das vorläufige DFB-Aufgebot nicht berücksichtigt worden.

Anzeige

Mehr DFB-News

  • DFB-Team vor Heim-EM - News und Gerüchte: Neuer stößt zur Mannschaft

  • EM 2024: Rückkehr der Regenbogen-Binde? DFB trifft Entscheidung

Der 35-Jährige zeigte dafür auch Verständnis. "Ich kann die Gedanken nachvollziehen, dass da eine Gruppe seit März wachsen sollte. Für mich als Einzelperson ist das bitter, weil ich aktuell zu den fünf besten Verteidigern in Deutschland gehöre, dieses Selbstvertrauen habe ich", sagte Hummels, der bereits für die beiden Länderspiele in Frankreich (2:0) und gegen die Niederlande (2:1) nicht im Aufgebot gestanden hatte:

"Wenn ich die Phase wie zuletzt vor der Nominierung im März gehabt hätte, wäre ich vielleicht da dabei gewesen – und jetzt auch Teil des EM-Kaders."

Mats Hummels: BVB-Verbleib, Karriereende oder Ausland?

Mats Hummels hat seine Zukunft erneut offen gelassen, einen Rücktritt aber als unwahrscheinlichste Möglichkeit bezeichnet. "Es gibt drei Optionen: BVB, Rücktritt - oder ein anderer Verein. Ein Ende ist derzeit die unwahrscheinlichste Variante", sagte der 35-Jährige der "Sport Bild". Hummels' Vertrag bei Borussia Dortmund läuft im Sommer aus.

Nicht in Frage käme vor allem aus familiären Gründen ein Wechsel ins ferne Ausland wie etwa die USA. "Wenn ich den BVB verlasse, gehe ich ins nahe europäische Ausland", sagte Hummels.

Ein Entscheidung werde er erst nach dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid am Samstag treffen: "Ich will danach alles sacken lassen. Ich bin selbst gespannt, was das Spiel in mir auslöst. Danach wird es eine Entscheidung geben - irgendwann im Juni. Eines Tages werde ich fühlen, was ich will. Dann werde ich einmal laut aussprechen, was ich machen möchte und schauen, wie es sich anfühlt."

Mehr Fußball-News
Kylian Mbappà of France France v Poland, UEFA European Championship, EM, Europameisterschaft 2024, Group D, Football, BVB Stadion, Dortmund, Germany, 25 Jun 2024 EDITORIAL USE ONLY No use with unau...
News

Watschn für Frankreich: Mbappe alleine wird nicht reichen!

  • 25.06.2024
  • 20:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group