• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
DTM live auf PROSIEBEN, ran.de und JOYN

DTM: Kelvin van der Linde triumphiert bei Regen-Thriller am Lausitzring

Anzeige

Was für ein DTM-Thriller am Samstag in der Lausitz! Abt-Audi-Pilot Kelvin van der Linde behielt trotz eines plötzlichen Monsun-Regens in der zweiten Runde und zwei Abbrüchen, weil das stehende Wasser für unfahrbare Bedingungen sorgte, die Nerven und fuhr beim um 17 Uhr gestarteten Abendrennen von der Poleposition zum Sieg.

Zweiter wurde Winward-Mercedes-Pilot Maro Engel, der nach dem Start nur 19. war, aber sofort nach dem einsetzenden Regen in der dritten Runde auf den neuen Pirelli-Regenreifen wechselte.

Auf Platz drei landete Manthey-EMA-Porsche-Pilot Thomas Preining, der stets im Vorderfeld lag und sich nach dem schwachen Auftakt auf dem Podest zurückmeldet.

Preining hatte teilweise über unfahrbare Bedingungen und Aquaplaning geklagt, was auch von der Rennleitung mit zwei Abbrüchen und bestätigt wurde.

Vierter wurde Winward-Mercedes-Pilot Lucas Auer, Fünfter Abt-Audi-Pilot Ricardo Feller und Sechster Schubert-BMW-Pilot Sheldon van der Linde.

Anzeige

Das Wichtigste zur DTM

  • Eine Runde Vollgas! David Schumacher erklärt den Lausitzring

  • Die aktuelle Fahrerwertung im Überblick

Ein turbulentes Rennen erlebte SSR-Lamborghini-Pilot Mirko Bortolotti: Der Italiener fiel durch einen späten Stopp am Anfang weit zurück und bewies in der Endphase Mut, als er auf der abtrocknenden Strecke Slicks einforderte.

Er kämpfte sich von Platz 17 noch auf Platz elf nach vorne und nahm immerhin ein paar Punkte mit.

Alle wichtigen News aus der Welt der DTM
imago images 1044423075
News

DTM-Cockpit? "So weit weg wie der Mond"

  • 23.06.2024
  • 09:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group