• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Formel 1

Formel 1: Lewis Hamilton geht zu Ferrari - Mercedes bestätigt Hammer-Wechsel

Anzeige

Rekordweltmeister Lewis Hamilton wechselt 2025 zu Ferrari. Das bestätigt der Formel-1-Rennstall Mercedes nun offiziell.

Was schon seit Stunden für Schockwellen in der Formel-1-Welt gesorgt hat, ist jetzt offiziell! Mercedes bestätigt den Wechsel von Lewis Hamilton zu Ferrari zur Saison 2025.

Anzeige
Anzeige

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Das Cockpit für den Briten wird allerdings erst 2025 bei Ferrari frei, dann nämlich läuft das Arbeitspapier von Carlos Sainz aus. Die erhoffte Verlängerung bekam der Spanier nicht, mit Charles Leclerc dagegen verlängerte die Scuderia vergangene Woche "für mehrere Jahre". Hamilton selbst hatte erst im vergangenen Jahr seinen Vertrag mit Mercedes bis Ende 2025 ausgeweitet. Nun nutzt er seine Ausstiegsklausel.

Für Donnerstagnachmittag, das teilte etwa die "BBC" unter Berufung auf eigene Quellen mit, habe Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff gemeinsam mit dem Technischen Direktor James Allison alle Team-Mitglieder zu einem Briefing bestellt und in diesem, so die Vermutung, Hamiltons bevorstehenden Abschied verkündet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle News zur Formel 1

  • Der Rennkalender der Formel 1

  • Formel 1 lehnt Andretti ab und unterstreicht damit die eigene Arroganz - ein Kommentar

Mit Hamilton hat Ferrari bald wieder einen echten Champion im Team - einen Rekordweltmeister sogar. Der andere - Michael Schumacher - prägte von 1996 bis 2006 eine Ära bei den Italienern. Nach einem vorläufigen Karriereende fuhr er ab 2010 drei Jahre für Mercedes und legte dort mit seiner Arbeit den Grundstein für die späteren Erfolge Hamiltons.

Der Brite, 2008 mit McLaren und einem Mercedes-Motor im Heck erstmals Weltmeister, holte im Silberpfeil zwischen 2014 und 2020 sechs weitere Titel. Seit dem Großen Preis von Saudi-Arabien im Jahr 2021 allerdings gelang Hamilton kein Grand-Prix-Sieg mehr.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wer würde Hamilton bei Mercedes ersetzen?

Noch länger ist die Durststrecke bei Ferrari, seit 2007 wartet das stolze Team auf den Titel in der Fahrer-WM. Dennoch wurde Hamilton immer wieder mit Maranello in Verbindung gebracht. Richtig intensiv schien die Romanze zuletzt schon einmal im Mai 2023. Hamilton soll damals in Kontakt mit Ferrari-Aufsichtsratschef John Elkann gestanden haben, öffentlich betonte er allerdings: "Ich sehe mich bis zu meinen letzten Tagen bei Mercedes, wenn ich ehrlich bin."

Mit 39 Jahren konnte er dieser ewigen Versuchung nun doch noch erliegen. Ein Wechsel würde auf dem Fahrermarkt wohl für einige Bewegung sorgen, die dann freie Stelle bei Mercedes neben George Russell wäre allerdings schwierig angemessen nachzubesetzen.

Die übrigen Top-Piloten wie Max Verstappen (Red Bull) und Lando Norris (McLaren) besitzen langfristige Verträge bei ihren Teams. Zu haben wäre nach jetzigem Stand Fernando Alonso - mit 42 Jahren ist der zweimalige Weltmeister der älteste Pilot der Königsklasse.

Mehr News und Videos
Verstappen
News

"Können sich alle verpissen": Verstappens üble Ausrutscher

  • 22.07.2024
  • 17:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group