• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
Live auf ProSieben MAXX, Joyn, ran.de und in der ran-App 

Rugby-WM 2023: Finale Neuseeland vs. Südafrika - Südafrika neuer Rekordweltmeister

  • Aktualisiert: 29.10.2023
  • 11:04 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Das größte Rugby-Ereignis des Jahres läuft: Die Weltmeisterschaft im Rugby Union. Im Finale trifft Südafrika auf Neuseeland. ran hat alle Infos zu Übertragung, Favoriten und Spielen parat.

Im Finale traf Südafrika auf Neuseeland - HIER GEHTS ZUM RELIVE AUF RAN.DE

Im Spiel um Platz 3 traf England auf Argentinien - HIER GEHT'S ZUM RELIVE AUF RAN.DE

Anzeige

Rugby-WM live: Finale heute im Free-TV und Livestream

UPDATE 23:10 Uhr: Südafrika ist Weltmeister

Titelverteidiger Südafrika hat ein intensives Duell der Rugby-Großmächte gewonnen und ist nun alleiniger Rekordweltmeister. Die Springboks setzten sich im Finale gegen Neuseeland am Samstagabend in Paris mit 12:11 (12:6) durch, nach 1995, 2007 und 2019 ist es der vierte WM-Titel für Südafrika.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

UPDATE 21:45 Uhr: Südafrika führt knapp zur Halbzeit

Nach einer umkämpftem ersten Halbzeit führt Südafrika mit 12:6

Rugby-WM 2023: Heute Finale Neuseeland vs. Südafrika

Mit Titelverteidiger Südafrika (Nr. 1) und Neuseeland (Nr. 2) stehen am heutigen Samstag, 28. Oktober 2023, die beiden führenden Teams der Weltrangliste im Finale der Rugby-Weltmeisterschaft. Sowohl die Springboks (RSA) als auch die All Blacks (NZL) sind jeweils dreimal Weltmeister geworden – es wird also einen neuen WM-Rekordhalter geben. ProSieben MAXX, Joyn und ran.de übertragen live ab 20:15 Uhr, moderiert von Max Zielke, kommentiert von Jan Lüdeke und #ranRugby-Experte Manuel Wilhelm.

Anzeige
Anzeige

Rugby-WM 2023 live: Wer überträgt das Turnier  im Free-TV?

Wie bereits vor vier Jahren zeigt ProSieben MAXX die Rugby-WM exklusiv in Deutschland. 35 der insgesamt 48 Partien werden im Free-TV ausgestrahlt.

Kommentiert werden alle vier Spiele von Jan Lüdeke und Experte Manuel Wilhelm, moderiert werden die Sendungen von Mike Stiefelhagen.

Rugby-WM 2023 live: Wer überträgt das Turnier  im Livestream?

Alle 48 Partien der Rugby-WM werden auf ran.de, in der ran-App und auf Joyn gezeigt.

Rugby-WM 2023 live: Wann und wo wird das Turnier ausgetragen?

Bei der-Rugby-Weltmeisterschaft spielen die besten 15er-Nationalteams vom 8. September bis zum 28. Oktober in Frankreich um den begehrten Webb Ellis Cup. Laut den Veranstaltern ist das Event nach den Olympischen Spielen und der Fußball-WM das drittgrößte Sportereignis der Welt. Über 2,5 Millionen Tickets wurden bislang für das diesjährige Turnier verkauft.

Rugby-WM 2023: Wer bestritt das Eröffnungsspiel?

Das Eröffnungsspiel am Freitag bestritten Frankreich und Neuseeland, die Gastgeber setzten sich mit 27:13 gegen die "All Blacks" durch. Das Eröffnungsspiel fand vor 80.000 Fans im Pariser Stade de France statt, im französischen Nationalstadion wird auch das Endspiel steigen.

Anzeige

Das Wichtigste zur Rugby-WM

  • Die Übersichtsseite auf ran.de

  • Wer stoppt Südafrika? Der Favoritencheck

  • Der Spielplan

Anzeige

Rugby-WM 2023 live: Wie sind die Gruppen aufgeteilt?

20 Mannschaften treten in Frankreich an, aufgeteilt auf vier Fünfergruppen (zum kompletten Spielplan). Nach der Vorrunde qualifizieren sich jeweils die Teams auf Platz eins und zwei für das Viertelfinale. Da Rugby ein körperlich sehr anspruchsvoller Sport ist, ist die Anzahl der Ruhetage zwischen den einzelnen Begegnungen hoch. Somit wird der Weltmeister erst nach insgesamt sieben Wochen gekrönt.

Anzeige

Rugby-WM 2023: Ergebnisse der K.o.-Phase

HALBFINALE:

21. Oktober: England - Südafrika 15:16 (zu den Highlights)

20. Oktober: Argentinien - Neuseeland 6:44 (zu den Highlights)

VIERTELFINALE:

14. Oktober: Wales - Argentinien 17:29 (zu den Highlights)

14. Oktober: Irland - Neuseeland 24:28 (zu den Highlights)

15. Oktober: England - Fidschi 30:24 (zu den Highlights)

15. Oktober: Frankreich - Südafrika 28:29 (zu den Highlights)

Anzeige

Rugby-WM 2023: Ergebnisse der Vorrunde

GRUPPE A:

8. September: Frankreich - Neuseeland 27:13

9. September: Italien - Namibia 52:8

14. September: Frankreich - Uruguay 27:12

15. September: Neuseeland - Namibia 71:3

20. September: Italien - Uruguay 38:17

21. September: Frankreich - Namibia 96:0

27. September: Uruguay - Namibia 36:26 

29. September: Neuseeland - Italien 96:17

5. Oktober: Neuseeland - Uruguay 73:0

6. Oktober: Frankreich - Italien 60:7

GRUPPE B

9. September: Irland - Rumänien 82:8

10. September: Südafrika - Schottland 18:3

16. September: Irland - Tonga 59:6

17. September: Südafrika - Rumänien 76:0

23. September: Südafrika - Irland 8:13

24. September: Schottland - Tonga 45:17

30. September: Schottland - Rumänien 84:0

1. Oktober: Südafrika - Tonga 49:18

7. Oktober: Irland - Schottland 36:14

8. Oktober: Tonga - Rumänien 45:24

GRUPPE C

9. September: Australien - Georgien 35:15

10. September: Wales - Fischi 32:26

16. September: Wales - Portugal 28:8

17. September: Australien - Fidschi 15:22

23. September: Georgien - Portugal 18:18

24. September: Wales - Australien 40:6

30. September: Fidschi - Georgien 17:12

1. Oktober: Australien - Portugal 34:14

7. Oktober: Wales - Georgien 43:19

8. Oktober: Fidschi - Portugal 23:24

GRUPPE D

9. September: England - Argentinien 27:10

10. September: Japan - Chile 42:12

16. September: Samoa - Chile 43:10 

17. September: England - Japan 34:12

22. September: Argentinien - Samoa 19:10

23. September: England - Chile 71:0

28. September: Japan - Samoa 28:22

30. September: Argentinien - Chile 59:5

7. Oktober: England - Samoa 18:17

8. Oktober: Japan - Argentinien 27:39

Anzeige

Rugby-WM 2023 live: Die Gruppen in der Übersicht

Gruppe A:

Frankreich
Neuseeland
Namibia
Uruguay
Italien

Gruppe B:

Irland
Rumänien
Schottland
Tonga
Südafrika

Gruppe C:

Australien
Fidschi
Georgien
Portugal
Wales

Gruppe D:

Argentinien
Chile
England
Japan
Samoa

Rugby-WM 2023 live: Wie wird gespielt?

Im Format Rugby Union wird mit 15 Spielern gespielt, eine Halbzeit dauert 40 Minuten. Ziel ist es, den ovalen Ball im gegnerischen Malfeld (vergleichbar mit der Endzone im American Football) abzulegen - ein sogenannter Versuch. Weitere Punkte können erzielt werden, wenn der Ball zwischen den beiden Malstangen durchgeschossen wird. Das Spielgerät darf getragen, gekickt oder nach hinten geworfen werden. Es ist erlaubt, den Spieler mit Ballbesitz zu Boden zu bringen und dort zu halten. Zur Sicherheit der Akteure gibt es hierbei aber strenge Regeln.

Rugby-WM 2023 live: Nimmt Deutschland teil?

Der Sport ist in Deutschland relativ unbekannt - der Deutsche Rugby-Verband (DRV) hat nur knapp über 16.000 Mitglieder. Dennoch konnten sich die Deutschen im olympischen 7er-Rugby im vergangenen Jahr erstmals für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Das 15er-Team wartet weiter auf die erste Vorstellung auf der großen internationalen Bühne.

"Wir wollen dorthin", sagte DRV-Präsident Harald Hees im "SID"-Gespräch. Nach chaotischen Zeiten im Verband habe man "in den letzten vier Jahren alles dafür gemacht, dass die Voraussetzungen dafür da sein müssten". Eine Teilnahme an der WM 2027 in Australien wäre laut Hees "erreichbar - dafür bräuchten wir aber ein bisschen mehr Geld". Wahrscheinlicher sei, dass man in acht Jahren mitmischen könne.

Mehr News und Videos zur Rugby-WM
Belgien-Deutschland 02.03.24

HIGHLIGHTS: Deutschland feiert wichtigen Sieg gegen Belgien

  • Video
  • 06:25 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group