• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
AMERICAN FOOTBALL LIVE AUF PROSIEBEN MAXX UND RAN.DE

NFL - New York Jets: Aaron Rodgers verteidigt Offensive Coordinator Hackett

  • Veröffentlicht: 25.05.2024
  • 11:35 Uhr
  • ran.de
Anzeige

In Richtung von Jets-Offensive-Coordinator Nathaniel Hackett wird immer wieder Kritik geäußert. Nun mischt sich Quarterback Aaron Rodgers ein.

Nach der enttäuschenden Spielzeit 2023 stehen die New York Jets in der kommenden Saison gehörig unter Druck. Quarterback-Superstar Aaron Rodgers ist wieder fit, Erfolge müssen sich dementsprechend einstellen.

In der Offseason prüften die Franchise-Verantwortlichen Berichten zufolge, ob sie anstelle des immer wieder kritisierten Nathaniel Hackett einen anderen Offensive Coordinator einstellen sollen – entschieden sich aber dennoch für den bereits vorhandenen OC.

Erst vor wenigen Tagen erklärte Hackett, von Gesprächen des Teams mit anderen Coaches gewusst zu haben. Für den 44-Jährigen dennoch kein Anlass zur Sorge, so spüre er das volle Vertrauen von Head Coach Robert Saleh – und er kann auf Rodgers zählen.

So wurde dieser während eines Auftritts bei "Mad Dog Sports Radio" gefragt, warum die Jets-Fans darauf vertrauen sollten, dass Hackett in der Lage ist, die Offense effektiv zu führen. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass dies nach der schweren Verletzung des Spielmachers zu Beginn der vergangenen Saison nicht der Fall war.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle Infos zur NFL

  • Derrick Henry: Ravens-Coach hat einen gewagten Plan

  • Kelce kommentiert Skandal-Rede von Chiefs-Kicker Butker

Der Signal Caller antwortete in der Folge, dass die Antwort auf diese Frage mit seiner eigenen Anwesenheit auf dem Spielfeld beginnt. "Sie sollten mir vertrauen und ich vertraue Nathaniel", so Rodgers.

Rodgers und Hackett bereits zusammen in Green Bay

"Das ist das Ende der Geschichte. Es wurde viel Blödsinn da draußen erzählt. Es gab in den vergangenen Jahren eine Menge Dinge, mit denen er zu tun hatte, und ich denke, er ist sehr professionell damit umgegangen. Am Ende des Tages muss man seiner und meiner Arbeitsbeziehung und den Gesprächen, die wir führen, vertrauen. Man muss den Mitarbeitern vertrauen."

Zudem erklärte A-Rod, Hackett und er hätten bereits in der Vergangenheit eine "fruchtbare" Partnerschaft geführt und dies werde auch 2024 so sein.

Von 2019 bis 2021 arbeiteten beide bei den Green Bay Packers zusammen, nun sind sie im Big Apple wiedervereint.

Mehr NFL-News
Brady genoss den Auftritt auf der großen Bühne sichtlich
News

Vor 60.000 Zuschauern: Patriots ehren Tom Brady

  • 13.06.2024
  • 08:14 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group