• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Basketball

Basketball - Wirbel um Bundestrainer: Tony Parker einig mit Gordon Herbert

Article Image Media
Anzeige

Wie geht es mit Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert weiter? Der Wechsel zu Asvel Lyon-Villeurbanne wird offenbar heißer.

Die Verhandlungen mit Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert über ein Engagement beim französischen Klub Asvel Lyon-Villeurbanne werden offenbar konkreter.

"'Gordi' ist meine Wahl Nummer eins", sagte Asvel-Präsident Tony Parker am Samstag in einem Interview der französischen Fachzeitung "L'Equipe": "Mit 'Gordi' haben wir uns über die Vertragsdauer und die Summe geeinigt. Wir sind uns über alles einig."

Am Freitagabend war Trainer T.J. Parker, Bruder der NBA-Ikone, nach der siebten Niederlage aus den vergangenen acht Spielen entlassen worden. Laut Präsident Parker warte der EuroLeague-Klub nun in der Causa Herbert "nur noch auf die Zustimmung des Verbandes".

Am Donnerstag hatte der Deutsche Basketball Bund (DBB) auf SID-Anfrage in Bezug auf ein anderweitiges Engagement Herberts mitgeteilt: "Bundestrainer Gordon Herbert hat seinen Vertrag beim DBB kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft vorzeitig bis 2025 verlängert. Wir freuen uns darauf, dass er das Team als hauptamtlicher Head Coach in die Olympischen Spiele im kommenden Jahr führen wird."

Zuvor hatte das Hamburger Abendblatt gemeldet, dass der französische Klub Verhandlungen mit Herbert aufgenommen habe. Derweil schloss der 64-Jährige selbst einen Abgang vom DBB aus: "Niemand muss sich Sorgen machen. Ich würde die Nationalmannschaft nicht verlassen", sagte der Weltmeister-Coach der Bild-Zeitung.

Anzeige

Das Wichtigste zum Basketball

  • Mavericks bangen um Doncic

  • NBA 2023/24 live 

  • Schröder in Form

Gordon Herbert: Vertrag vor der WM verlängert

Einzig andere Möglichkeit wäre eine Paralleltätigkeit als Vereins- und Bundestrainer, die vonseiten des DBB aber nicht vorgesehen ist. Parker machte hinsichtlich eines möglichen Doppel-Amtes keine Angaben. Herbert hatte seinen Vertrag beim DBB erst vor dem Gold-Triumph von Manila bis 2025 verlängert.

Weitere News
Alba will weiter in der EuroLeague spielen
News

Alba erhält erneut EuroLeague-Wildcard

  • 18.06.2024
  • 10:42 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group