• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

Borussia Dortmund zeigt gegen Newcastle Reaktion nach Bayern-Klatsche: "Tut extrem gut"

  • Aktualisiert: 08.11.2023
  • 17:46 Uhr
  • Chris Lugert
Anzeige

Borussia Dortmund meldet sich nach der Demütigung gegen den FC Bayern eindrucksvoll zurück. Nach dem zweiten Sieg gegen Newcastle winkt in der "Todesgruppe" der Champions League der vorzeitige Einzug ins Achtelfinale. Die Erleichterung war danach greifbar.

Von Chris Lugert

Selten war die Neugier auf eine Reaktion nach einer vorherigen Niederlage so groß wie an diesem Dienstagabend im Signal Iduna Park von Dortmund. Nur drei Tage waren seit der vernichtenden Schmach gegen den FC Bayern München (0:4) vergangen, schon musste der angeschlagene BVB in der Champions League gegen Newcastle United ran.

Doch die Reaktion, sie folgte. Und wie. Beim 2:0 (1:0)-Sieg gegen die "Magpies" zeigten die Dortmunder nahezu alle Attribute, die sie im Spitzenspiel gegen den nationalen Rivalen aus welchen Gründen auch immer vermissen ließen. Und so herrschte nach Abpfiff pure Erleichterung bei allen Beteiligten.

"Gerade, wenn du vor drei Tagen hier vier Tore in diesem Stadion bekommst, dann tut es erstmal extrem gut, zu null zu spielen gegen eine sehr gute englische Mannschaft. Auch die zwei Tore tun extrem gut", sagte Julian Brandt, Torschütze zum 2:0-Endstand, bei "Amazon Prime Video".

Der viel zu große Respekt vor dem Gegner, der am Samstag das Dortmunder Spiel lähmte, wich wieder dem gewohnten Selbstvertrauen. Die Defensive um die gegen die Bayern viel kritisierten Niklas Süle, Mats Hummels und Nico Schlotterbeck stand felsenfest, vorne erzielte ein deutlich verbesserter Niclas Füllkrug sein allererstes Champions-League-Tor.

"Ich hatte das Gefühl, dass die ersten Zweikämpfe direkt auf unserer Seite waren, dass wir gut ins Spiel gekommen sind, eine gute Intensität hatten und einfach die entscheidenden Situationen für uns genutzt haben", erkannte Füllkrug.

Anzeige

Das Wichtigste zur Champions League

  • Der Spielplan

  • Die Tabellen

  • FC Bayern: Was passiert mit Kimmich?

Wie bereits im Hinspiel in England vor zwei Wochen war von Newcastle in den ersten 45 Minuten quasi nichts zu sehen, der BVB kontrollierte und dominierte das Spiel. In der zuvor als "Todesgruppe" verschrienen Gruppe F stehen die Dortmunder mit einem Bein bereits im Achtelfinale, in drei Wochen können die Schwarz-Gelben bei der AC Mailand alles klar machen.

"Wir haben als Mannschaft immer mal wieder Situationen, wo wir Luft nach oben haben. Aber ich finde, man kann dann so ein Spiel auch mal hervorheben", sagte Füllkrug: "Wir haben gegen eine top Mannschaft gespielt, gegen eine Mannschaft, die auch dringend diese drei Punkte brauchte. Das war heute schon ein wichtiger Schritt und eine gute Reaktion nach Samstag."

Terzic: "Waren bereit, alles zu tun"

Die Frage allerdings bleibt: Warum war so eine Leistung am selben Ort nicht auch drei Tage zuvor möglich? Wenngleich es Trainer Edin Terzic nicht aussprach, so lassen seine Äußerungen den Schluss zu, dass der letzte Wille und Einsatz gegen die Bayern fehlte.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wenn man sieht, wie wir um die Bälle kämpfen, das ist genau das, was wir vor ein paar Tagen noch vermissen ließen

Edin Terzic, nach dem Spiel gegen Newcastle

"Wir wollten alle aktiv sein. Wenn man sieht, wie wir um die Bälle kämpfen, das ist genau das, was wir vor ein paar Tagen noch vermissen ließen. Heute waren wir bereit, alles dafür zu tun, ein Tor zu erzielen, und alles dafür zu tun, unser Tor zu verteidigen", sagte er. Gegen die Bayern herrschte diese Bereitschaft also offensichtlich nicht vor. Die Gründe dafür wären interessant.

Adeyemi zeigt bestes Spiel seit Monaten

Geholfen haben sicher auch die Umstellungen vor allem in der Offensive. Der zuletzt viel kritisierte Karim Adeyemi, der Donyell Malen ersetzte, machte gegen Newcastle sein bestes Spiel seit Monaten. Herausragend war seine Torvorlage mit einem Traumpass auf Brandt vor dem 2:0.

"Wir brauchen etwas Zeit für den Prozess, aber Karim hat sich heute mit einer tollen Leistung belohnt. Er hat sich in den letzten Wochen hart zurückgekämpft", sagte Terzic über den 21-Jährigen. Auch Füllkrug bescheinigte seinem Teamkollegen ein "richtig gutes Spiel". Womöglich ist bei dem hoch veranlagten Flügelspieler jetzt ein Knoten geplatzt.

Anzeige
Anzeige

Terzic empfindet keinen Stolz

Die Niederlage gegen die Bayern ist Vergangenheit, eine Chance zur Wiedergutmachung im direkten Duell gibt es erst weit in der Rückrunde. Stattdessen will der BVB den in den beiden Spielen gegen Newcastle eingeschlagenen Weg nun konsequent und konstant fortsetzen.

<strong>Borussia Dortmund besiegt Newcastle United: Die Noten</strong><br>Der BVB hat die richtige Reaktion auf die Klatsche gegen den FC Bayern gezeigt und steht nach einem 2:0 (1:0) gegen Newcastle United mit einem Bein im Achtelfinale der Champions League. <em><strong>ran</strong></em> hat die Noten zum Spiel.
Borussia Dortmund besiegt Newcastle United: Die Noten
Der BVB hat die richtige Reaktion auf die Klatsche gegen den FC Bayern gezeigt und steht nach einem 2:0 (1:0) gegen Newcastle United mit einem Bein im Achtelfinale der Champions League. ran hat die Noten zum Spiel.
© 2023 Getty Images
<strong>Gregor Kobel</strong><br>Muss nach mehr als einer halben Stunde erstmals eingreifen, allerdings gegen einen harmlosen Kopfball. Etwas mehr Einsatz des Schweizers erfordert Joelintons Abschluss kurz vor der Halbzeitpause. Wichtige Rettungsaktion kurz nach der Pause (48.) gegen die Hereingabe von Livramento. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Gregor Kobel
Muss nach mehr als einer halben Stunde erstmals eingreifen, allerdings gegen einen harmlosen Kopfball. Etwas mehr Einsatz des Schweizers erfordert Joelintons Abschluss kurz vor der Halbzeitpause. Wichtige Rettungsaktion kurz nach der Pause (48.) gegen die Hereingabe von Livramento. ran-Note: 2
© Nordphoto
<strong>Niklas Süle</strong><br>Bekommt trotz seines Horror-Auftritts gegen die Bayern eine Chance von Beginn an und ist sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Präsentiert sich deutlich stabiler, wenngleich die Verunsicherung ab und an durchkommt. Hält sich offensiv meist zurück. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Niklas Süle
Bekommt trotz seines Horror-Auftritts gegen die Bayern eine Chance von Beginn an und ist sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Präsentiert sich deutlich stabiler, wenngleich die Verunsicherung ab und an durchkommt. Hält sich offensiv meist zurück. ran-Note: 3
© Nordphoto
<strong>Mats Hummels</strong><br>Findet zu gewohnter Klasse und Souveränität zurück. Lässt defensiv zunächst rein gar nichts zu, wird aber auch kaum geprüft. Nach der Pause deutlich mehr gefordert und auch mit etwas mehr Mühe. Dennoch aber ein starker Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Mats Hummels
Findet zu gewohnter Klasse und Souveränität zurück. Lässt defensiv zunächst rein gar nichts zu, wird aber auch kaum geprüft. Nach der Pause deutlich mehr gefordert und auch mit etwas mehr Mühe. Dennoch aber ein starker Auftritt. ran-Note: 2
© Beautiful Sports
<strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>Rehabilitiert sich für seinen Albtraum vom Samstag und zeigt eine ähnlich gute Leistung wie im Hinspiel. Aufmerksam im Stellungsspiel, meistens sicher im Zweikampf. Zeigt wieder sein Champions-League-Gesicht. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Nico Schlotterbeck
Rehabilitiert sich für seinen Albtraum vom Samstag und zeigt eine ähnlich gute Leistung wie im Hinspiel. Aufmerksam im Stellungsspiel, meistens sicher im Zweikampf. Zeigt wieder sein Champions-League-Gesicht. ran-Note: 2
© RHR-Foto
<strong>Julian Ryerson</strong><br>Hat mit dem unerfahrenen Livramento auf seiner Seite kaum Probleme, einzig nach der Pause wackelt er kurz. Offensiv mit einem sparsamen Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Julian Ryerson
Hat mit dem unerfahrenen Livramento auf seiner Seite kaum Probleme, einzig nach der Pause wackelt er kurz. Offensiv mit einem sparsamen Auftritt. ran-Note: 3
© Kirchner-Media
<strong>Salih Özcan</strong><br>Unauffällig, was aber nicht schlecht sein muss und bei Özcan auch nicht war. Hält die Mittelfeldzentrale gut zusammen, verliert aber das Duell mit Joelinton vor dessen großer Kopfballchance (56.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Salih Özcan
Unauffällig, was aber nicht schlecht sein muss und bei Özcan auch nicht war. Hält die Mittelfeldzentrale gut zusammen, verliert aber das Duell mit Joelinton vor dessen großer Kopfballchance (56.). ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Marcel Sabitzer</strong><br>Kommt schwer ins Spiel, bereitet dann aber mit starken Aktionen das Tor von Füllkrug (26.) vor. Danach spürbar sicherer und souveräner, wenn auch generell nicht so auffällig. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Marcel Sabitzer
Kommt schwer ins Spiel, bereitet dann aber mit starken Aktionen das Tor von Füllkrug (26.) vor. Danach spürbar sicherer und souveräner, wenn auch generell nicht so auffällig. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Julian Brandt</strong><br>Ungewohnte technische Fehler bei der Ballkontrolle und einige Ungenauigkeiten im Passspiel des Nationalspielers. Kreiert aber einige Abschlüsse, die Pope zu Rettungstaten zwingen. Sorgt mit seinem 2:0 für die Vorentscheidung (80.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Julian Brandt
Ungewohnte technische Fehler bei der Ballkontrolle und einige Ungenauigkeiten im Passspiel des Nationalspielers. Kreiert aber einige Abschlüsse, die Pope zu Rettungstaten zwingen. Sorgt mit seinem 2:0 für die Vorentscheidung (80.). ran-Note: 3
© Nordphoto
<strong>Felix Nmecha</strong><br>Der Torschütze aus dem Hinspiel agiert in der Offensive zwischen den Linien, findet aber nur wenig Bindung zum Spiel. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Felix Nmecha
Der Torschütze aus dem Hinspiel agiert in der Offensive zwischen den Linien, findet aber nur wenig Bindung zum Spiel. ran-Note: 3
© Every Second Media
<strong>Karim Adeyemi</strong><br>Bekommt seine Chance in der Startelf und sammelt mehr als genug Argumente für mehr Spielzeit. Sehr aktiv mit sowie aggressiv und fleißig gegen den Ball. Manchmal etwas zu verbissen, leitet dann aber mit einem Traumpass das 2:0 ein. Wird kurz darauf gegen Reus ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Karim Adeyemi
Bekommt seine Chance in der Startelf und sammelt mehr als genug Argumente für mehr Spielzeit. Sehr aktiv mit sowie aggressiv und fleißig gegen den Ball. Manchmal etwas zu verbissen, leitet dann aber mit einem Traumpass das 2:0 ein. Wird kurz darauf gegen Reus ausgewechselt. ran-Note: 2
© Uwe Kraft
<strong>Niclas Füllkrug</strong><br>Präsenter als in den Spielen zuvor, zeigt sich in der Anfangsphase direkt aktiv und hat den ersten Abschluss der Partie (13.). Folgerichtig sein Treffer zur Führung (26.), den er gleich mehrfach mit einleitet. Danach nicht mehr so auffällig, aber mit seiner Physis ein wichtiger Faktor. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Niclas Füllkrug
Präsenter als in den Spielen zuvor, zeigt sich in der Anfangsphase direkt aktiv und hat den ersten Abschluss der Partie (13.). Folgerichtig sein Treffer zur Führung (26.), den er gleich mehrfach mit einleitet. Danach nicht mehr so auffällig, aber mit seiner Physis ein wichtiger Faktor. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Marco Reus</strong><br>Ersetzt Adeyemi für die finalen zehn Minuten plus Nachspielzeit. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Marco Reus
Ersetzt Adeyemi für die finalen zehn Minuten plus Nachspielzeit. ran-Note: ohne Bewertung
© Laci Perenyi
<strong>Youssoufa Moukoko</strong><br>Erhält noch ein paar Minuten als Joker für Füllkrug. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Youssoufa Moukoko
Erhält noch ein paar Minuten als Joker für Füllkrug. ran-Note: ohne Bewertung
© Jan Huebner
<strong>Borussia Dortmund besiegt Newcastle United: Die Noten</strong><br>Der BVB hat die richtige Reaktion auf die Klatsche gegen den FC Bayern gezeigt und steht nach einem 2:0 (1:0) gegen Newcastle United mit einem Bein im Achtelfinale der Champions League. <em><strong>ran</strong></em> hat die Noten zum Spiel.
<strong>Gregor Kobel</strong><br>Muss nach mehr als einer halben Stunde erstmals eingreifen, allerdings gegen einen harmlosen Kopfball. Etwas mehr Einsatz des Schweizers erfordert Joelintons Abschluss kurz vor der Halbzeitpause. Wichtige Rettungsaktion kurz nach der Pause (48.) gegen die Hereingabe von Livramento. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Niklas Süle</strong><br>Bekommt trotz seines Horror-Auftritts gegen die Bayern eine Chance von Beginn an und ist sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Präsentiert sich deutlich stabiler, wenngleich die Verunsicherung ab und an durchkommt. Hält sich offensiv meist zurück. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Mats Hummels</strong><br>Findet zu gewohnter Klasse und Souveränität zurück. Lässt defensiv zunächst rein gar nichts zu, wird aber auch kaum geprüft. Nach der Pause deutlich mehr gefordert und auch mit etwas mehr Mühe. Dennoch aber ein starker Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>Rehabilitiert sich für seinen Albtraum vom Samstag und zeigt eine ähnlich gute Leistung wie im Hinspiel. Aufmerksam im Stellungsspiel, meistens sicher im Zweikampf. Zeigt wieder sein Champions-League-Gesicht. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Julian Ryerson</strong><br>Hat mit dem unerfahrenen Livramento auf seiner Seite kaum Probleme, einzig nach der Pause wackelt er kurz. Offensiv mit einem sparsamen Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Salih Özcan</strong><br>Unauffällig, was aber nicht schlecht sein muss und bei Özcan auch nicht war. Hält die Mittelfeldzentrale gut zusammen, verliert aber das Duell mit Joelinton vor dessen großer Kopfballchance (56.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Marcel Sabitzer</strong><br>Kommt schwer ins Spiel, bereitet dann aber mit starken Aktionen das Tor von Füllkrug (26.) vor. Danach spürbar sicherer und souveräner, wenn auch generell nicht so auffällig. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Julian Brandt</strong><br>Ungewohnte technische Fehler bei der Ballkontrolle und einige Ungenauigkeiten im Passspiel des Nationalspielers. Kreiert aber einige Abschlüsse, die Pope zu Rettungstaten zwingen. Sorgt mit seinem 2:0 für die Vorentscheidung (80.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Felix Nmecha</strong><br>Der Torschütze aus dem Hinspiel agiert in der Offensive zwischen den Linien, findet aber nur wenig Bindung zum Spiel. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Karim Adeyemi</strong><br>Bekommt seine Chance in der Startelf und sammelt mehr als genug Argumente für mehr Spielzeit. Sehr aktiv mit sowie aggressiv und fleißig gegen den Ball. Manchmal etwas zu verbissen, leitet dann aber mit einem Traumpass das 2:0 ein. Wird kurz darauf gegen Reus ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Niclas Füllkrug</strong><br>Präsenter als in den Spielen zuvor, zeigt sich in der Anfangsphase direkt aktiv und hat den ersten Abschluss der Partie (13.). Folgerichtig sein Treffer zur Führung (26.), den er gleich mehrfach mit einleitet. Danach nicht mehr so auffällig, aber mit seiner Physis ein wichtiger Faktor. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Marco Reus</strong><br>Ersetzt Adeyemi für die finalen zehn Minuten plus Nachspielzeit. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Youssoufa Moukoko</strong><br>Erhält noch ein paar Minuten als Joker für Füllkrug. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>

"Newcastle hat in den letzten 13 Spielen jetzt zwei Niederlagen, beide gegen uns", rechnete Terzic vor. Stolz empfinde er deshalb aber nicht, dies sei "das falsche Wort. Für heute empfinden wir ein bisschen Zufriedenheit, weil wir zweimal gegen Newcastle das umsetzen konnten, was wir uns vorgenommen haben", sagte er.

Nächste Reaktion gegen Stuttgart?

Der Blick richte sich aber bereits auf das kommende Spiel am Wochenende beim VfB Stuttgart. "Heute sind wir zufrieden, aber auch morgen werden wir ehrlich sein und die Dinge ansprechen, die gut und weniger gut funktioniert haben. Und dann werden wir uns ab Donnerstag um Lösungen bemühen für das Spiel am Samstag", stellte er klar.

Die kommende Reaktion wird also erneut große Neugier hervorrufen.

Mehr News und Videos
imago images 1045881252
News

Champions League: Lostöpfe der Bundesligisten

  • 03.06.2024
  • 16:52 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group