• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

FC Bayern München: Amazon muss Sendung wegen lautem Pfeifkonzert unterbrechen

  • Aktualisiert: 25.10.2023
  • 15:48 Uhr
  • Chris Lugert
Anzeige

Heißer Empfang für die Bayern bei Galatasaray: Ein Pfeifkonzert der besonders lauten Sorte zwang "Amazon Prime Video" sogar kurz zur Unterbrechung der Vorberichterstattung zum Champions-League-Spiel.

Von Chris Lugert

Dieser Empfang war selbst für "Amazon Prime Video" zu heiß: Der Streaminganbieter musste seine Vorberichterstattung für das Champions-League-Duell zwischen Galatasaray Istanbul und dem FC Bayern München wegen eines gellenden Pfeifkonzerts kurz unterbrechen.

Die Bayern-Spieler erlebten im Rams Park von Istanbul ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert der "Gala"-Fans, als sie für ihr Aufwärmprogramm das Spielfeld betraten. Expertin Josephine Henning wollte gerade eine Frage von Moderator Sebastian Hellmann zum Thema Noussair Mazraoui beantworten, kam jedoch nicht dazu.

Rund 15 Sekunden herrschte Schweigen in der Runde, die Zuschauer hörten nur die lautstarke Reaktion der Fans. "Wir hoffen, das vermittelt sich ein bisschen, was hier los ist in diesem Stadion", sagte Hellmann anschließend.

Auf die Frage, wie man sich auf solch eine Atmosphäre vorbereiten kann, sagte Henning: "Kannst du nicht."

Die Fans von Galatasaray gelten mit als die lautesten der Fußballwelt. Ein Messgerät von "Amazon Prime Video" zeigte kurz vor Anpfiff eine Lautstärke von über 100 Dezibel an.

Mehr News und Videos
imago images 1045881252
News

Champions League: Lostöpfe der Bundesligisten

  • 03.06.2024
  • 16:52 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group