• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Top-Verträge für QB und WR

NFL - Amon-Ra St. Brown exklusiv: "Jared Goff ist einer der Besten der Liga"

  • Aktualisiert: 10.07.2024
  • 09:38 Uhr
  • Christian Koch
Anzeige

Amon-Ra St. Brown ist einer der besten Receiver der NFL. Im Interview spricht er über Football in Deutschland, seine Ziele mit den Detroit Lions und das DFB-Team.

Das Interview führte Christian Koch

Für kurze Zeit war Amon-Ra St. Brown der bestbezahlte Receiver der NFL. Im exklusiven Interview mit ran spricht er über seine Zeit in Deutschland und seine Ziele mit den Detroit Lions sowie die Entwicklung von Football in Deutschland. Ab Mittwoch, den 10. Juli ist der Deutschamerikaner in der Netflix-Doku "Receiver" zu sehen.

ran: Amon-Ra, du bist jetzt schon eine Weile hier in Deutschland. Was hast du alles gemacht?

Amon-Ra St. Brown: Ich hab schon ein paar Sachen gemacht. Ich war bei meiner Familie und auf dem Platz, wo ich früher Fußball gespielt habe. Mit meiner Familie habe ich auch das Deutschland-Spiel im Biergarten geguckt. Später dann noch hier bei meinem Camp in Köln und bei meinen Großeltern habe ich auch vorbeigeschaut.

ran: Du warst auch beim Fußball, bei der EURO 2024 in Köln. Wie ist die Stimmung in der Stadt?

St. Brown: Es war krass, unglaublich. Die Fans sind absolut geil hier. Es war Schweiz gegen Ungarn, wirklich krass.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste zur NFL

  • Revolution bei "Hard Knocks"

  • Rekordvertrag für Chargers-Rookie

  • "Wollen mich gar nicht": Brandon Aiyuk macht weiter Stunk

ran: Zum Football: Du bist ab Juli Filmstar, da kommt eine Doku über unter anderem dich heraus. Du kennst das Rampenlicht, aber waren die Dreharbeiten vielleicht etwas verrückter, als du Kameras sonst kennst?

St. Brown: Das war gar nicht so viel. Die waren nur einmal die Woche für ein Training da. Da haben sie mich dann verkabelt, genauso wie für jedes Spiel. Sie haben auch noch bei mir zu Hause ein paar Sachen gefilmt, das war gar nicht so schlecht.

St. Brown über Goff: "Einer der Besten"

ran: Du hast eine überragende Saison gespielt, hast viele Statistiken angeführt und warst kurze Zeit der bestbezahlte Receiver. Denkt man da manchmal zurück und denkt sich "Wow, das hab' ich ganz allein hinbekommen'?

St. Brown: Das war für mich und meine Familie einfach legendär. Ich bin dankbar für alles. Ich bin meinen Coaches, meinen Mitspielern und meiner Familie sehr dankbar. Die haben mir alle geholfen, hierhin zu kommen. Aber wir sind noch nicht fertig, wir wollen einen Super Bowl gewinnen!

ran: Du hast einen Vierjahresvertrag unterschrieben, genau wie Jared Goff. Wie ist die Verbindung mit ihm?

St. Brown: Sie ist sehr stark. Er ist quasi der einzige Quarterback, den ich kenne. Es ist mein viertes Jahr und wir kamen zusammen zu den Lions. Er ist einer der Besten der Liga, jetzt auch einer der Bestbezahlten. Ich bin sehr stolz auf ihn.

ran: Ihr seid letztes Jahr weit gekommen, bis ins NFC Championship Game. Was habt ihr währenddessen gelernt, was ihr für dieses Jahr mitnehmen könnt?

St. Brown: Es war unglaublich knapp. Wir dürfen nicht mehr so viele Fehler machen. Diese Spiele am Ende sind so eng, da entscheiden Kleinigkeiten. Im Championship Game hatten wir eine gute erste Halbzeit, die zweite war ein Desaster für uns. Wir müssen daraus lernen und nächstes Jahr besser sein.

ran: Du steckst dir immer hohe Ziele. Was sind die Ziele für dieses Jahr?

St. Brown: Das kann ich euch nicht sagen. Das habe ich in meinem kleinen Notizbuch aufgeschrieben. Nur so viel: Dieses Jahr sind meine Ziele noch höher.

ran: Das hier ist dein zweites Camp in Deutschland. Wie siehst du die Entwicklung von Football hier?

St. Brown: Ja klar. Football wird immer größer. Mehr Leute gucken, mehr Leute verstehen ihn. Sie haben Lieblingsspieler, jedes Jahr wird es größer und größer. Eines Tages wird es vielleicht so groß wie Fußball sein.

Mehr News und Videos
Trump Humphrey
News

Viraler Tweet: NFL-Star äußert sich zu Trump-Attentat

  • 14.07.2024
  • 19:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group