• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Matchball für Knicks und Nuggets

NBA-Playoffs: New York Knicks zerstören Indiana Pacers, Denver Nuggets holen 3. Sieg in Serie

  • Veröffentlicht: 15.05.2024
  • 07:06 Uhr
Article Image Media
© 2024 Getty Images
Anzeige

Die New York Knicks haben sich eindrucksvoll zurückgemeldet. In Spiel fünf überrollten sie hilflose Indiana Pacers. Die Denver Nuggets dagegen bissen sich zum dritten Sieg in Folge gegen zahnlose Minnesota Timberwolves.

Von Kai Esser

Anzeige

Indiana Pacers @ New York Knicks 91:121

Die New York Knicks haben sich nach der Niederlage in Indianapolis eindrucksvoll zurückgemeldet und die Indiana Pacers in Spiel fünf regelrecht überfahren. Mit 121:91 schlugen sie die Pacers, die jedes einzelne Viertel verloren.

Jalen Brunson steuerte alleine in der ersten Halbzeit 28 Punkte bei, ein Playoff-Rekord für die Knicks-Franchise. Überhaupt standen für die Knicks, die 47 Prozent aus dem Feld trafen, bereits zur Pause 69 Punkte zu Buche.

Für Brunson waren es am Ende 44 Punkte. Isaiah Hartenstein glänzte mit zwölf Rebounds alleine in der Offense, der Rest des Teams kam auf acht. Insgesamt sammelte er 17 Rebounds ein, dazu kommen sieben Punkte und ein Block.

Für die Pacers war es die erste richtige Abreibung der Serie. "Das war peinlich", stellte Coach Rick Carlisle fest. "Wir haben es nicht geschafft, ihre Intensität mitzugehen", sagte Tyrese Haliburton, der nach einem starken Spiel vier mit 13 Punkten wieder diskret blieb.

Das Wichtigste zur NBA

  • Der Nuggets-Abgesang kam viel zu früh!

  • Bronny erhält medizinische Freigabe für die NBA

Bester Scorer war Pascal Siakam mit 22 Punkten, dazu kommen acht Rebounds. Die Wurfquote (43 Prozent) stimmte, jedoch nahmen die Pacers sich satte 29 Würfe weniger als die Knicks. Spiel sechs, der erste Matchball für die Knicks, steigt in der Nacht auf Freitag in Indianapolis, wo die Pacers in dieser Postseason noch ungeschlagen sind.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Minnesota Timberwolves @ Denver Nuggets 97:112

Nach zwei Heimniederlagen in Folge zum Start der Serie haben die Denver Nuggets eindrucksvoll zurückgeschlagen, den dritten Sieg in Folge geholt und nun Matchball in der Serie gegen die Minnesota Timberwolves. Die Nuggets gewannen dank einer Glanzleistung von MVP Nikola Jokic mit 97:112

Der Serbe traf 15 seiner 22 Schüsse aus dem Feld, am Ende stehen 40 Punkte und 13 Assists zu Buche. Mehr als jeder zweite Schuss der Nuggets aus dem Feld traf sein Ziel (55 Prozent). Jokics erster Assistent Jamal Murray kam lediglich auf 16 Punkte, zweitbester Scorer war Anthony Gordon mit 18 Zählern und zehn Rebounds.

Einen schwarzen Abend erwischte dagegen Anthony Edwards. Nur 18 Punkte waren es am Ende für den "Ant-Man", das meiste in Trash Time. Auch Karl-Anthony Towns konnte mit 23 Punkten nicht glänzen, geschweige denn Jokic die Show in eigener Halle stehlen.

Zum dritten Mal in Folge verlieren die Wolves nicht nur das Spiel, sondern auch zweistellig. Spiel sechs findet in der Nacht auf Freitag in Minneapolis statt.

Mehr News und Videos
Bill Walton tot
News

NBA: Trauer um Hall-of-Famer Bill Walton

  • 27.05.2024
  • 21:09 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group