• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

FC Bayern München bei Arsenal: Die Spieler beweisen ihre hohe Qualität und mangelhafte Mentalität - ein Kommentar

  • Veröffentlicht: 10.04.2024
  • 01:38 Uhr
  • Chris Lugert
Anzeige

Die Leistungssteigerung des FC Bayern musste kommen, und sie kam. Der Auftritt beim FC Arsenal zeigt, wozu die Spieler fähig sind, wenn sie wollen. Aber auch, dass der Wille scheinbar zu oft fehlt. Ein Kommentar.

Von Chris Lugert

Die Panik griff um sich beim FC Bayern, eine Tonalität der Unterwerfung, die man so vom deutschen Rekordmeister nicht kannte.

Nach dem desaströsen Systemabsturz beim 2:3 in Heidenheim am vergangenen Wochenende war vom "Mia san Mia" nichts mehr zu sehen - oder besser: zu hören -, als es um das Champions-League-Duell beim FC Arsenal ging. Plötzlich glich das Viertelfinale gegen die Gunners dem Duell zwischen dem Riesen Goliath aus London und dem kleinen David aus München.

Sportvorstand Max Eberl etwa erklärte, ihm fiele nicht viel ein, was ihn für den Auftritt in London optimistisch stimmen würde. Obwohl die Bayern in ihrer Geschichte bereits oft genug bewiesen hatten, dass sie in der Königsklasse ein anderes Gesicht zu zeigen imstande sind, fehlte der Glaube, dass es auch dieses Mal klappen könnte.

Als es darauf ankam, waren die Bayern aber wieder da. Das 2:2 (2:1) im Hinspiel im Emirates Stadium hat die Tür zum Halbfinale, die schon vor der ersten gespielten Minute fest verschlossen schien, wieder mehr als nur einen Spalt geöffnet.

Eine kämpferisch vorbildliche Leistung, der notwendige Einsatz und der pure Wille waren zu sehen. Und der Bayern-Fan zu Hause vor dem Fernseher - im Stadion durften keine dabei sein - dürfte einmal mehr verzweifelt fragen: Warum geht das denn nicht immer so?

Anzeige

Das Wichtigste zum FC Bayern

  • Kader & Infos

  • Spielplan & Ergebnisse

  • Tuchel schäumt: Schiri "unterdurchschnittlich"

Denn der Auftritt beim aktuellen Tabellenführer der englischen Premier League zeigte deutlich: Die Qualität, an der es auf dem Papier ohnehin keine ernsthaften Zweifel gab, ist nicht das Problem. Auch diese Bayern-Mannschaft kann nach wie vor gegen die Besten in Europa mithalten. Aber die Diva von der Isar hat offenbar ein Motivationsproblem im Liga-Alltag.

Kane deutlich: Auftreten in Heidenheim "inakzeptabel"

Natürlich ist die Meisterschaft inzwischen zuungunsten der Münchner entschieden, und vielleicht ist es vor diesem Hintergrund irgendwo auch menschlich, nach einer souveränen Halbzeitführung im Dorf-Ambiente von Heidenheim die Zügel schleifen zu lassen. Zumal nach elf Meisterschaften in Serie der letzte Biss dann irgendwann fehlt.

Stürmer Harry Kane nannte es nach dem Spiel bei Arsenal dennoch völlig zurecht "inakzeptabel", was am Wochenende passiert ist. Vor allem für einen Verein wie den FC Bayern. Und es war ja nicht nur das Spiel in Heidenheim, auch der Auftritt gegen Borussia Dortmund eine Woche zuvor grenzte an Arbeitsverweigerung. Angesichts der Brisanz dieser Begegnung ein fast noch schlimmeres Versagen.

Die Reaktion nach diesen zwei am bajuwarischen Selbstverständnis kratzenden Niederlagen kam, doch sie stellt dem Team im Fach Mentalität kein gutes Zeugnis aus. Diese Kern-Eigenschaft, die beim FC Bayern lange Jahre im Zentrum stand, geht dieser Mannschaft offenbar komplett ab.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

FC Arsenal vs. FC Bayern: Die Noten zum Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League

<strong>Bayern erkämpft Remis beim FC Arsenal: Die Noten zum Spiel</strong><br>Nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen hat sich der FC Bayern im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal ein 2:2 (2:1) erkämpft. Damit halten die Münchner alle Karten zum Einzug ins Halbfinale in der Hand. Die <em><strong>ran</strong></em>-Noten zu beiden Teams:
Bayern erkämpft Remis beim FC Arsenal: Die Noten zum Spiel
Nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen hat sich der FC Bayern im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal ein 2:2 (2:1) erkämpft. Damit halten die Münchner alle Karten zum Einzug ins Halbfinale in der Hand. Die ran-Noten zu beiden Teams:
© Eibner
<strong>David Raya (FC Arsenal)</strong><br>Hat anfangs überhaupt nichts zu tun, beim Ausgleich der Bayern durch Gnabry etwas unglücklich, aber schuldlos. Entscheidet sich beim Elfmeter früh für eine Ecke und macht Kane damit das Leben einfach. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
David Raya (FC Arsenal)
Hat anfangs überhaupt nichts zu tun, beim Ausgleich der Bayern durch Gnabry etwas unglücklich, aber schuldlos. Entscheidet sich beim Elfmeter früh für eine Ecke und macht Kane damit das Leben einfach. ran-Note: 3
© Sportsphoto
<strong>Ben White (FC Arsenal)</strong><br>Ganz starkes Spiel des englischen Rechtsverteidigers, gemeinsam mit Saka der beste Spieler bei den Gunners. Bereitet das 1:0 überlegt vor und ist auch danach mit und gegen den Ball omnipräsent. Einziges Manko: Frei vor Neuer lässt er in Halbzeit eins recht kläglich das 2:0 liegen. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Ben White (FC Arsenal)
Ganz starkes Spiel des englischen Rechtsverteidigers, gemeinsam mit Saka der beste Spieler bei den Gunners. Bereitet das 1:0 überlegt vor und ist auch danach mit und gegen den Ball omnipräsent. Einziges Manko: Frei vor Neuer lässt er in Halbzeit eins recht kläglich das 2:0 liegen. ran-Note: 2
© 2024 Getty Images
<strong>William Saliba (FC Arsenal)</strong><br>Der Anführer der besten Abwehr Europas lässt sich über weite Strecken wenig zuschulden kommen, stellt sich im Zweikampf vor dem Bayern-Elfmeter aber ziemlich amateurhaft gegen Sane an. Allerdings war er da nur der letzte, entscheidende Faktor einer ganzen Fehlerkette. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
William Saliba (FC Arsenal)
Der Anführer der besten Abwehr Europas lässt sich über weite Strecken wenig zuschulden kommen, stellt sich im Zweikampf vor dem Bayern-Elfmeter aber ziemlich amateurhaft gegen Sane an. Allerdings war er da nur der letzte, entscheidende Faktor einer ganzen Fehlerkette. ran-Note: 3
© 2024 Getty Images
<strong>Gabriel Magalhaes (FC Arsenal)</strong><br>Auch Salibas Nebenmann Gabriel patzt einmal folgenschwer, bei ihm führt ein schlimmer Fehlpass in weiterer Folge zum 1:1 der Bayern. Aber auch er lässt sich davon nicht unterkriegen und verteidigt in der Folge souverän. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Gabriel Magalhaes (FC Arsenal)
Auch Salibas Nebenmann Gabriel patzt einmal folgenschwer, bei ihm führt ein schlimmer Fehlpass in weiterer Folge zum 1:1 der Bayern. Aber auch er lässt sich davon nicht unterkriegen und verteidigt in der Folge souverän. ran-Note: 3
© Propaganda Photo
<strong>Jakub Kiwior (FC Arsenal)</strong><br>Kommt zunächst gut in die Partie und lässt auf seiner linken Abwehrseite nichts anbrennen, bekommt mit zunehmender Spieldauer aber immer größere Probleme. Sieht bei der Situation, die zum Münchner Elfmeter führt, nicht gut aus. Wird in der Halbzeitpause ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Jakub Kiwior (FC Arsenal)
Kommt zunächst gut in die Partie und lässt auf seiner linken Abwehrseite nichts anbrennen, bekommt mit zunehmender Spieldauer aber immer größere Probleme. Sieht bei der Situation, die zum Münchner Elfmeter führt, nicht gut aus. Wird in der Halbzeitpause ausgewechselt. ran-Note: 4
© Shutterstock
<strong>Jorginho (FC Arsenal)</strong><br>Das Metronom im Londoner Mittelfeld, im Spielaufbau unverzichtbar. Seine Standards haben jedoch Luft nach oben, generell ist er offensiv kaum zu sehen. Dafür gegen den Ball extrem stark. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Jorginho (FC Arsenal)
Das Metronom im Londoner Mittelfeld, im Spielaufbau unverzichtbar. Seine Standards haben jedoch Luft nach oben, generell ist er offensiv kaum zu sehen. Dafür gegen den Ball extrem stark. ran-Note: 3
© PA Images
<strong>Martin Ödegaard (FC Arsenal)</strong><br>Der Norweger ist Dreh- und Angelpunkt des gesamten Londoner Offensivspiels, vor allem in Halbzeit eins, als das Arsenal-Spiel insgesamt sehr rechtslastig ist. Im zweiten Durchgang etwas zurückhaltender, aber immer noch mit einigen klugen Pässen und guten Momenten. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Martin Ödegaard (FC Arsenal)
Der Norweger ist Dreh- und Angelpunkt des gesamten Londoner Offensivspiels, vor allem in Halbzeit eins, als das Arsenal-Spiel insgesamt sehr rechtslastig ist. Im zweiten Durchgang etwas zurückhaltender, aber immer noch mit einigen klugen Pässen und guten Momenten. ran-Note: 2
© RHR-Foto
<strong>Declan Rice (FC Arsenal)</strong><br>Zumindest in Ansätzen zeigt der Mittelfeldspieler, warum die Bayern ihn im vergangenen Sommer gerne verpflichtet hätten. Die ganz große Dominanz strahlt er aber nicht aus. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Declan Rice (FC Arsenal)
Zumindest in Ansätzen zeigt der Mittelfeldspieler, warum die Bayern ihn im vergangenen Sommer gerne verpflichtet hätten. Die ganz große Dominanz strahlt er aber nicht aus. ran-Note: 3
© Eibner
<strong>Bukayo Saka (FC Arsenal)</strong><br>In Halbzeit eins ständiger Unruheherd und persönlicher Albtraum von Davies. Trifft sehenswert zum 1:0 und zeigt auch danach unnachahmliche Dribblings. Durch die balanciertere Offensive im zweiten Durchgang nicht ganz so auffällig, aber wenn er am Ball ist, wird es gefährlich. Hat tief in der Nachspielzeit Pech, dass er nach einem vermeintlichen Foul von Neuer keinen Elfmeter bekommt.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Bukayo Saka (FC Arsenal)
In Halbzeit eins ständiger Unruheherd und persönlicher Albtraum von Davies. Trifft sehenswert zum 1:0 und zeigt auch danach unnachahmliche Dribblings. Durch die balanciertere Offensive im zweiten Durchgang nicht ganz so auffällig, aber wenn er am Ball ist, wird es gefährlich. Hat tief in der Nachspielzeit Pech, dass er nach einem vermeintlichen Foul von Neuer keinen Elfmeter bekommt. ran-Note: 2
© PA Images
<strong>Kai Havertz (FC Arsenal)</strong><br>Der deutsche Nationalstürmer kann nicht an seine starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Kaum Offensivaktionen, weder im Torabschluss noch im Kombinationsspiel. Hängt völlig in der Luft und hat gegen die Bayern-Abwehr nichts auszurichten. Negativer Höhepunkt: ein ziemlich plumper Schwalbenversuch in Halbzeit zwei. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
Kai Havertz (FC Arsenal)
Der deutsche Nationalstürmer kann nicht an seine starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Kaum Offensivaktionen, weder im Torabschluss noch im Kombinationsspiel. Hängt völlig in der Luft und hat gegen die Bayern-Abwehr nichts auszurichten. Negativer Höhepunkt: ein ziemlich plumper Schwalbenversuch in Halbzeit zwei. ran-Note: 5
© Eibner
<strong>Gabriel Martinelli (FC Arsenal)</strong><br>Der Brasilianer hat nach sieben Minuten den ersten gefährlichen Abschluss der Partie, taucht offensiv danach aber für längere Zeit ab. Defensiv enorm fleißig, unterstützt Kiwior regelmäßig. In der zweiten Halbzeit offensiv auffälliger, aber ohne Zählbares. Hat 25 Minuten vor dem Ende Feierabend. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Gabriel Martinelli (FC Arsenal)
Der Brasilianer hat nach sieben Minuten den ersten gefährlichen Abschluss der Partie, taucht offensiv danach aber für längere Zeit ab. Defensiv enorm fleißig, unterstützt Kiwior regelmäßig. In der zweiten Halbzeit offensiv auffälliger, aber ohne Zählbares. Hat 25 Minuten vor dem Ende Feierabend. ran-Note: 3
© Propaganda Photo
<strong>Oleksandr Zinchenko (FC Arsenal)</strong><br>Ersetzt zur zweiten Halbzeit Kiwior und bringt ein deutlich stärkeres spielerisches Element in die Offensive der Gastgeber. Seine Präsenz hilft der gesamten linken Seite der Gunners. Weiß auch defensiv zu überzeugen, wenn auch nicht fehlerfrei. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Oleksandr Zinchenko (FC Arsenal)
Ersetzt zur zweiten Halbzeit Kiwior und bringt ein deutlich stärkeres spielerisches Element in die Offensive der Gastgeber. Seine Präsenz hilft der gesamten linken Seite der Gunners. Weiß auch defensiv zu überzeugen, wenn auch nicht fehlerfrei. ran-Note: 3
© Sports Press Photo
<strong>Leandro Trossard (FC Arsenal)</strong><br>Der Belgier kommt für Martinelli ins Spiel und trifft nach Vorarbeit von Gabriel Jesus zum wichtigen Ausgleich. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Leandro Trossard (FC Arsenal)
Der Belgier kommt für Martinelli ins Spiel und trifft nach Vorarbeit von Gabriel Jesus zum wichtigen Ausgleich. ran-Note: 2
© Offside Sports Photography
<strong>Gabriel Jesus (FC Arsenal)</strong><br>Seine Hereinnahme für Jorginho geht mit einer offensiveren Gesamtausrichtung der Gunners einher, die sich kurz darauf bezahlt macht. Mit einem sehenswerten Dribbling lässt er de Ligt aussteigen und legt zum 2:2 durch Trossard auf. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Gabriel Jesus (FC Arsenal)
Seine Hereinnahme für Jorginho geht mit einer offensiveren Gesamtausrichtung der Gunners einher, die sich kurz darauf bezahlt macht. Mit einem sehenswerten Dribbling lässt er de Ligt aussteigen und legt zum 2:2 durch Trossard auf. ran-Note: 2
© Shutterstock
<strong>Thomas Partey (FC Arsenal)</strong><br>Ersetzt Havertz in den finalen Spielminuten, bleibt unauffällig. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Thomas Partey (FC Arsenal)
Ersetzt Havertz in den finalen Spielminuten, bleibt unauffällig. ran-Note: ohne Bewertung
© PRiME Media Images
<strong>Manuel Neuer (FC Bayern München)</strong><br>Der Kapitän kehrt nach überstandenem Muskelfaserriss wieder ins Tor zurück und gibt der Mannschaft mit seiner Präsenz Sicherheit. Ist bei den Gegentoren durch Saka (13.) und Trossard (75.) chancenlos, verhindert beim allerdings schwachen Abschluss des freistehenden White jedoch das frühe 0:2. Hat viel zu tun, kann sich aber nicht auszeichnen. Hat Glück, dass es beim Kontakt mit Saka in der Nachspielzeit keinen Elfmeter gibt. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Manuel Neuer (FC Bayern München)
Der Kapitän kehrt nach überstandenem Muskelfaserriss wieder ins Tor zurück und gibt der Mannschaft mit seiner Präsenz Sicherheit. Ist bei den Gegentoren durch Saka (13.) und Trossard (75.) chancenlos, verhindert beim allerdings schwachen Abschluss des freistehenden White jedoch das frühe 0:2. Hat viel zu tun, kann sich aber nicht auszeichnen. Hat Glück, dass es beim Kontakt mit Saka in der Nachspielzeit keinen Elfmeter gibt. ran-Note: 3
© RHR-Foto
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Ist gegen den agilen Martinelli defensiv gebunden, macht seine Sache auf rechts aber wesentlich besser als Davies auf der Gegenseite. Auch in der zweiten Hälfte stark gefordert, schlägt sich aber achtbar. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Ist gegen den agilen Martinelli defensiv gebunden, macht seine Sache auf rechts aber wesentlich besser als Davies auf der Gegenseite. Auch in der zweiten Hälfte stark gefordert, schlägt sich aber achtbar. ran-Note: 3
© Shutterstock
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Der Niederländer darf nach seiner Zwangspause beim 2:3 in Heidenheim wieder in der Startformation ran und spielt gewohnt robust und kompromisslos. Lässt sich aber vor dem 2:2 durch Trossard von Assistgeber Jesus düpieren. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Matthijs de Ligt (FC Bayern München)
Der Niederländer darf nach seiner Zwangspause beim 2:3 in Heidenheim wieder in der Startformation ran und spielt gewohnt robust und kompromisslos. Lässt sich aber vor dem 2:2 durch Trossard von Assistgeber Jesus düpieren. ran-Note: 3
© 2024 Getty Images
<strong>Eric Dier (FC Bayern München)</strong><br>Der langjährige Tottenham-Profi, der ebenfalls in die Startelf zurückkehrt, wird bei jedem Ballkontakt ausgebuht. Sieht bei beiden Gegentoren schlecht aus, weil er nur zuschaut, anstatt die Torschützen anzugreifen. Weiß sich häufig nur mit langen Schlägen zu helfen, die oft ins Niemandsland gehen. Steht nach der Bayern-Führung bis zum Ausgleich etwas sicherer. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Eric Dier (FC Bayern München)
Der langjährige Tottenham-Profi, der ebenfalls in die Startelf zurückkehrt, wird bei jedem Ballkontakt ausgebuht. Sieht bei beiden Gegentoren schlecht aus, weil er nur zuschaut, anstatt die Torschützen anzugreifen. Weiß sich häufig nur mit langen Schlägen zu helfen, die oft ins Niemandsland gehen. Steht nach der Bayern-Führung bis zum Ausgleich etwas sicherer. ran-Note: 4
© Sportsphoto
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Der zuletzt schwache Kanadier kann seinen Verbleib in der Anfangsformation erneut nicht rechtfertigen. Leitet mit einem Ballverlust Arsenals erste Chance durch Martinelli ein (7.) und sieht kurz danach für ein Foul an Saka Gelb, wodurch er im Rückspiel gesperrt ist. Lässt schließlich seinen Gegenspieler vor dem frühen 0:1 (13.) ziehen. Der englische Nationalspieler zeigt Davies vor der Pause schonungslos seine defensiven Defizite auf. In der zweiten Hälfte verbessert, leitet aber mit einem Einwurf zum Gegner das 2:2 ein. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
Alphonso Davies (FC Bayern München)
Der zuletzt schwache Kanadier kann seinen Verbleib in der Anfangsformation erneut nicht rechtfertigen. Leitet mit einem Ballverlust Arsenals erste Chance durch Martinelli ein (7.) und sieht kurz danach für ein Foul an Saka Gelb, wodurch er im Rückspiel gesperrt ist. Lässt schließlich seinen Gegenspieler vor dem frühen 0:1 (13.) ziehen. Der englische Nationalspieler zeigt Davies vor der Pause schonungslos seine defensiven Defizite auf. In der zweiten Hälfte verbessert, leitet aber mit einem Einwurf zum Gegner das 2:2 ein. ran-Note: 5
© 2024 Getty Images
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern München)</strong><br>Der Österreicher ersetzt wieder den erkrankten Aleks Pavlovic und hat im defensiven Mittelfeld angesichts von Arsenals Offensivwirbel einen schweren Stand. Weiß sich teilweise nur mit Fouls zu behelfen, kommt zudem dem schwimmenden Davies zu selten zur Hilfe und kommt auch beim 2:2 zu spät. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Konrad Laimer (FC Bayern München)
Der Österreicher ersetzt wieder den erkrankten Aleks Pavlovic und hat im defensiven Mittelfeld angesichts von Arsenals Offensivwirbel einen schweren Stand. Weiß sich teilweise nur mit Fouls zu behelfen, kommt zudem dem schwimmenden Davies zu selten zur Hilfe und kommt auch beim 2:2 zu spät. ran-Note: 4
© Eibner
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern München)</strong><br>Der Nationalspieler kommt in der Rückwärtsbewegung zu Beginn häufig einen Schritt zu spät, auch beim 0:1. Bereitet aber wenig später mit schönem Zuspiel den wichtigen Ausgleich von Gnabry vor. Spielt danach auch defensiv sichtbar selbstbewusster und gewinnt einige wichtige Bälle. Schuss von der Strafraumgrenze neben das Tor (57.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Leon Goretzka (FC Bayern München)
Der Nationalspieler kommt in der Rückwärtsbewegung zu Beginn häufig einen Schritt zu spät, auch beim 0:1. Bereitet aber wenig später mit schönem Zuspiel den wichtigen Ausgleich von Gnabry vor. Spielt danach auch defensiv sichtbar selbstbewusster und gewinnt einige wichtige Bälle. Schuss von der Strafraumgrenze neben das Tor (57.). ran-Note: 3
© 2024 Getty Images
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Hochmotiviert nach überstandenen Leistenproblemen. Leitet mit einem herrlichen Pass das 1:1 ein und verursacht durch sein unwiderstehliches Solo, das Saliba nur mit einem Foul stoppen kann, den Elfmeter zum 1:2 ein. Verpasst dann jedoch nach einem Konter frei vor Raya das 1:3 nachzulegen (36.). Nach der Pause nicht mehr so effektiv, bleibt häufiger hängen und macht nach 66 Minuten Platz für Coman. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Leroy Sane (FC Bayern München)
Hochmotiviert nach überstandenen Leistenproblemen. Leitet mit einem herrlichen Pass das 1:1 ein und verursacht durch sein unwiderstehliches Solo, das Saliba nur mit einem Foul stoppen kann, den Elfmeter zum 1:2 ein. Verpasst dann jedoch nach einem Konter frei vor Raya das 1:3 nachzulegen (36.). Nach der Pause nicht mehr so effektiv, bleibt häufiger hängen und macht nach 66 Minuten Platz für Coman. ran-Note: 2
© Offside Sports Photography
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Der Youngster darf nach Müllers Verbannung auf die Bank im zentralen offensiven Mittelfeld ran und tut sich zunächst gegen die aggressiven Gastgeber schwer. Kommt dann besser ins Spiel und leitet Sanes Chance ein. Kann sich ansonsten aber kaum einmal in Szene setzen außer bei der etwas abseitsverdächtigen Vorarbeit zu Comans Pfostenschuss in der Schlussminute. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Jamal Musiala (FC Bayern München)
Der Youngster darf nach Müllers Verbannung auf die Bank im zentralen offensiven Mittelfeld ran und tut sich zunächst gegen die aggressiven Gastgeber schwer. Kommt dann besser ins Spiel und leitet Sanes Chance ein. Kann sich ansonsten aber kaum einmal in Szene setzen außer bei der etwas abseitsverdächtigen Vorarbeit zu Comans Pfostenschuss in der Schlussminute. ran-Note: 4
© Sports Press Photo
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Der lange verletzte Nationalspieler erhält überraschend den Vorzug vor Thomas Müller, das der Ex-Gunner allein schon durch seinen Treffer an alter Wirkungsstätte zum 1:1 (18.) rechtfertigt. Muss allerdings zu viel hinten aushelfen, was ihm ungeachtet seines Engagements offensichtlich nicht liegt. Leitet so Whites Großchance ein. Offensiv ein belebendes Element, schießt nach Konter aus spitzem Winkel übers Tor (65). Muss wenig später angeschlagen vom Platz. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Serge Gnabry (FC Bayern München)
Der lange verletzte Nationalspieler erhält überraschend den Vorzug vor Thomas Müller, das der Ex-Gunner allein schon durch seinen Treffer an alter Wirkungsstätte zum 1:1 (18.) rechtfertigt. Muss allerdings zu viel hinten aushelfen, was ihm ungeachtet seines Engagements offensichtlich nicht liegt. Leitet so Whites Großchance ein. Offensiv ein belebendes Element, schießt nach Konter aus spitzem Winkel übers Tor (65). Muss wenig später angeschlagen vom Platz. ran-Note: 2
© Offside Sports Photography
<strong>Harry Kane (FC Bayern München)</strong><br>Auch der langjährige Spurs-Kapitän wird von den Fans des Londoner Erzrivalen permanent ausgebuht, bleibt trotzdem beim Strafstoß zum 1:2 (32.) eiskalt. Sein sechster Treffer im Emirates-Stadion – mehr gelangen dort keinem anderen gegnerischen Spieler. Großes Laufpensum, hilft auch hinten immer wieder aus. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Harry Kane (FC Bayern München)
Auch der langjährige Spurs-Kapitän wird von den Fans des Londoner Erzrivalen permanent ausgebuht, bleibt trotzdem beim Strafstoß zum 1:2 (32.) eiskalt. Sein sechster Treffer im Emirates-Stadion – mehr gelangen dort keinem anderen gegnerischen Spieler. Großes Laufpensum, hilft auch hinten immer wieder aus. ran-Note: 2
© 2024 Getty Images
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Der Franzose ersetzt Sane nach 66 Minuten rechts vorne. Spielt ein paar aussichtsreiche Kontersituationen nicht gut zu Ende. Trifft in der 90. Minute aus kurzer Distanz nur den Pfosten. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Kingsley Coman (FC Bayern München)
Der Franzose ersetzt Sane nach 66 Minuten rechts vorne. Spielt ein paar aussichtsreiche Kontersituationen nicht gut zu Ende. Trifft in der 90. Minute aus kurzer Distanz nur den Pfosten. ran-Note: 4
© Sports Press Photo
<strong>Raphael Guerreiro</strong><br>Der Portugiese kommt nach 70 Minuten für Gnabry, agiert aber defensiver, um Davies links zu entlasten. Gelingt ihm aber nur bedingt, zudem nach vorne ohne Impulse. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Raphael Guerreiro
Der Portugiese kommt nach 70 Minuten für Gnabry, agiert aber defensiver, um Davies links zu entlasten. Gelingt ihm aber nur bedingt, zudem nach vorne ohne Impulse. ran-Note: 4
© 2024 Getty Images
<strong>Bayern erkämpft Remis beim FC Arsenal: Die Noten zum Spiel</strong><br>Nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen hat sich der FC Bayern im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal ein 2:2 (2:1) erkämpft. Damit halten die Münchner alle Karten zum Einzug ins Halbfinale in der Hand. Die <em><strong>ran</strong></em>-Noten zu beiden Teams:
<strong>David Raya (FC Arsenal)</strong><br>Hat anfangs überhaupt nichts zu tun, beim Ausgleich der Bayern durch Gnabry etwas unglücklich, aber schuldlos. Entscheidet sich beim Elfmeter früh für eine Ecke und macht Kane damit das Leben einfach. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Ben White (FC Arsenal)</strong><br>Ganz starkes Spiel des englischen Rechtsverteidigers, gemeinsam mit Saka der beste Spieler bei den Gunners. Bereitet das 1:0 überlegt vor und ist auch danach mit und gegen den Ball omnipräsent. Einziges Manko: Frei vor Neuer lässt er in Halbzeit eins recht kläglich das 2:0 liegen. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>William Saliba (FC Arsenal)</strong><br>Der Anführer der besten Abwehr Europas lässt sich über weite Strecken wenig zuschulden kommen, stellt sich im Zweikampf vor dem Bayern-Elfmeter aber ziemlich amateurhaft gegen Sane an. Allerdings war er da nur der letzte, entscheidende Faktor einer ganzen Fehlerkette. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Gabriel Magalhaes (FC Arsenal)</strong><br>Auch Salibas Nebenmann Gabriel patzt einmal folgenschwer, bei ihm führt ein schlimmer Fehlpass in weiterer Folge zum 1:1 der Bayern. Aber auch er lässt sich davon nicht unterkriegen und verteidigt in der Folge souverän. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Jakub Kiwior (FC Arsenal)</strong><br>Kommt zunächst gut in die Partie und lässt auf seiner linken Abwehrseite nichts anbrennen, bekommt mit zunehmender Spieldauer aber immer größere Probleme. Sieht bei der Situation, die zum Münchner Elfmeter führt, nicht gut aus. Wird in der Halbzeitpause ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Jorginho (FC Arsenal)</strong><br>Das Metronom im Londoner Mittelfeld, im Spielaufbau unverzichtbar. Seine Standards haben jedoch Luft nach oben, generell ist er offensiv kaum zu sehen. Dafür gegen den Ball extrem stark. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Martin Ödegaard (FC Arsenal)</strong><br>Der Norweger ist Dreh- und Angelpunkt des gesamten Londoner Offensivspiels, vor allem in Halbzeit eins, als das Arsenal-Spiel insgesamt sehr rechtslastig ist. Im zweiten Durchgang etwas zurückhaltender, aber immer noch mit einigen klugen Pässen und guten Momenten. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Declan Rice (FC Arsenal)</strong><br>Zumindest in Ansätzen zeigt der Mittelfeldspieler, warum die Bayern ihn im vergangenen Sommer gerne verpflichtet hätten. Die ganz große Dominanz strahlt er aber nicht aus. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Bukayo Saka (FC Arsenal)</strong><br>In Halbzeit eins ständiger Unruheherd und persönlicher Albtraum von Davies. Trifft sehenswert zum 1:0 und zeigt auch danach unnachahmliche Dribblings. Durch die balanciertere Offensive im zweiten Durchgang nicht ganz so auffällig, aber wenn er am Ball ist, wird es gefährlich. Hat tief in der Nachspielzeit Pech, dass er nach einem vermeintlichen Foul von Neuer keinen Elfmeter bekommt.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Kai Havertz (FC Arsenal)</strong><br>Der deutsche Nationalstürmer kann nicht an seine starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Kaum Offensivaktionen, weder im Torabschluss noch im Kombinationsspiel. Hängt völlig in der Luft und hat gegen die Bayern-Abwehr nichts auszurichten. Negativer Höhepunkt: ein ziemlich plumper Schwalbenversuch in Halbzeit zwei. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Gabriel Martinelli (FC Arsenal)</strong><br>Der Brasilianer hat nach sieben Minuten den ersten gefährlichen Abschluss der Partie, taucht offensiv danach aber für längere Zeit ab. Defensiv enorm fleißig, unterstützt Kiwior regelmäßig. In der zweiten Halbzeit offensiv auffälliger, aber ohne Zählbares. Hat 25 Minuten vor dem Ende Feierabend. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Oleksandr Zinchenko (FC Arsenal)</strong><br>Ersetzt zur zweiten Halbzeit Kiwior und bringt ein deutlich stärkeres spielerisches Element in die Offensive der Gastgeber. Seine Präsenz hilft der gesamten linken Seite der Gunners. Weiß auch defensiv zu überzeugen, wenn auch nicht fehlerfrei. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Leandro Trossard (FC Arsenal)</strong><br>Der Belgier kommt für Martinelli ins Spiel und trifft nach Vorarbeit von Gabriel Jesus zum wichtigen Ausgleich. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Gabriel Jesus (FC Arsenal)</strong><br>Seine Hereinnahme für Jorginho geht mit einer offensiveren Gesamtausrichtung der Gunners einher, die sich kurz darauf bezahlt macht. Mit einem sehenswerten Dribbling lässt er de Ligt aussteigen und legt zum 2:2 durch Trossard auf. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Thomas Partey (FC Arsenal)</strong><br>Ersetzt Havertz in den finalen Spielminuten, bleibt unauffällig. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Manuel Neuer (FC Bayern München)</strong><br>Der Kapitän kehrt nach überstandenem Muskelfaserriss wieder ins Tor zurück und gibt der Mannschaft mit seiner Präsenz Sicherheit. Ist bei den Gegentoren durch Saka (13.) und Trossard (75.) chancenlos, verhindert beim allerdings schwachen Abschluss des freistehenden White jedoch das frühe 0:2. Hat viel zu tun, kann sich aber nicht auszeichnen. Hat Glück, dass es beim Kontakt mit Saka in der Nachspielzeit keinen Elfmeter gibt. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Ist gegen den agilen Martinelli defensiv gebunden, macht seine Sache auf rechts aber wesentlich besser als Davies auf der Gegenseite. Auch in der zweiten Hälfte stark gefordert, schlägt sich aber achtbar. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Der Niederländer darf nach seiner Zwangspause beim 2:3 in Heidenheim wieder in der Startformation ran und spielt gewohnt robust und kompromisslos. Lässt sich aber vor dem 2:2 durch Trossard von Assistgeber Jesus düpieren. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Eric Dier (FC Bayern München)</strong><br>Der langjährige Tottenham-Profi, der ebenfalls in die Startelf zurückkehrt, wird bei jedem Ballkontakt ausgebuht. Sieht bei beiden Gegentoren schlecht aus, weil er nur zuschaut, anstatt die Torschützen anzugreifen. Weiß sich häufig nur mit langen Schlägen zu helfen, die oft ins Niemandsland gehen. Steht nach der Bayern-Führung bis zum Ausgleich etwas sicherer. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Der zuletzt schwache Kanadier kann seinen Verbleib in der Anfangsformation erneut nicht rechtfertigen. Leitet mit einem Ballverlust Arsenals erste Chance durch Martinelli ein (7.) und sieht kurz danach für ein Foul an Saka Gelb, wodurch er im Rückspiel gesperrt ist. Lässt schließlich seinen Gegenspieler vor dem frühen 0:1 (13.) ziehen. Der englische Nationalspieler zeigt Davies vor der Pause schonungslos seine defensiven Defizite auf. In der zweiten Hälfte verbessert, leitet aber mit einem Einwurf zum Gegner das 2:2 ein. <strong><em>ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern München)</strong><br>Der Österreicher ersetzt wieder den erkrankten Aleks Pavlovic und hat im defensiven Mittelfeld angesichts von Arsenals Offensivwirbel einen schweren Stand. Weiß sich teilweise nur mit Fouls zu behelfen, kommt zudem dem schwimmenden Davies zu selten zur Hilfe und kommt auch beim 2:2 zu spät. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern München)</strong><br>Der Nationalspieler kommt in der Rückwärtsbewegung zu Beginn häufig einen Schritt zu spät, auch beim 0:1. Bereitet aber wenig später mit schönem Zuspiel den wichtigen Ausgleich von Gnabry vor. Spielt danach auch defensiv sichtbar selbstbewusster und gewinnt einige wichtige Bälle. Schuss von der Strafraumgrenze neben das Tor (57.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Hochmotiviert nach überstandenen Leistenproblemen. Leitet mit einem herrlichen Pass das 1:1 ein und verursacht durch sein unwiderstehliches Solo, das Saliba nur mit einem Foul stoppen kann, den Elfmeter zum 1:2 ein. Verpasst dann jedoch nach einem Konter frei vor Raya das 1:3 nachzulegen (36.). Nach der Pause nicht mehr so effektiv, bleibt häufiger hängen und macht nach 66 Minuten Platz für Coman. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Der Youngster darf nach Müllers Verbannung auf die Bank im zentralen offensiven Mittelfeld ran und tut sich zunächst gegen die aggressiven Gastgeber schwer. Kommt dann besser ins Spiel und leitet Sanes Chance ein. Kann sich ansonsten aber kaum einmal in Szene setzen außer bei der etwas abseitsverdächtigen Vorarbeit zu Comans Pfostenschuss in der Schlussminute. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Der lange verletzte Nationalspieler erhält überraschend den Vorzug vor Thomas Müller, das der Ex-Gunner allein schon durch seinen Treffer an alter Wirkungsstätte zum 1:1 (18.) rechtfertigt. Muss allerdings zu viel hinten aushelfen, was ihm ungeachtet seines Engagements offensichtlich nicht liegt. Leitet so Whites Großchance ein. Offensiv ein belebendes Element, schießt nach Konter aus spitzem Winkel übers Tor (65). Muss wenig später angeschlagen vom Platz. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Harry Kane (FC Bayern München)</strong><br>Auch der langjährige Spurs-Kapitän wird von den Fans des Londoner Erzrivalen permanent ausgebuht, bleibt trotzdem beim Strafstoß zum 1:2 (32.) eiskalt. Sein sechster Treffer im Emirates-Stadion – mehr gelangen dort keinem anderen gegnerischen Spieler. Großes Laufpensum, hilft auch hinten immer wieder aus. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Der Franzose ersetzt Sane nach 66 Minuten rechts vorne. Spielt ein paar aussichtsreiche Kontersituationen nicht gut zu Ende. Trifft in der 90. Minute aus kurzer Distanz nur den Pfosten. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Raphael Guerreiro</strong><br>Der Portugiese kommt nach 70 Minuten für Gnabry, agiert aber defensiver, um Davies links zu entlasten. Gelingt ihm aber nur bedingt, zudem nach vorne ohne Impulse. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>

Die Bundesliga ist nach wie vor das Brot-und-Butter-Geschäft, die Professionalität verlangt von jedem Spieler auch dann ein seriöses Auftreten, wenn es scheinbar nicht viel zu gewinnen gibt. Denn der Schaden, der andernfalls entstehen kann, ist gewaltig. Rosinenpickerei ist da fehl am Platz.

Leroy Sane als Sinnbild für mangelnde Mentalität

Bestes Beispiel: Leroy Sane. In London zeigte der Hochbegabte eindrucksvoll, wozu er fähig ist, wenn er denn will. Teamkollege Joshua Kimmich bescheinigte Sane in der ersten Halbzeit "brutale Aktionen" und nannte ihn einen "ganz entscheidenden Spieler für uns heute".

Wo aber war dieser Sane in den vergangenen Wochen, wenn nicht die Champions-League-Hymne ertönte? Gekonnt versteckte er seine Qualitäten und versprühte eine Lust, die an einen Zahnarztbesuch erinnerte. Das galt aber nicht nur für ihn, sondern für fast alle Bayern-Spieler in der Bundesliga zuletzt.

Und so lässt sich bereits erahnen, wie das Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag aussehen wird. Gegen einen Gegner, für den es um die sportliche Existenz in der Bundesliga geht. Ein Spiel, das genau zwischen den beiden Duellen gegen Arsenal liegt. In einem Wettbewerb, der entschieden ist und im Bayern-Kader offenbar keinen mehr juckt.

Die Spieler stehen in der Pflicht, auch am Samstag ihren Job zu machen, auch aus Respekt den anderen Teams im Abstiegskampf gegenüber. Und aus Respekt gegenüber ihrem Trainer. Ob sie es können, ist nicht die Frage. Der Wille ist entscheidend.

Mehr News und Videos
imago images 1045881252
News

Champions League: Lostöpfe der Bundesligisten

  • 03.06.2024
  • 16:52 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group