• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
PSG-Star

Julian Draxler unterstützt mögliche Fußball-Revolution

  • Aktualisiert: 29.07.2023
  • 10:01 Uhr
  • Redaktion
Draxler
Draxler © imago images/PanoramiC
Anzeige

Mehrere Weltmeister von 2014 investieren in eine neu Fußball-Technik, die im besten Fall das Spiel revolutionieren soll. Jetzt steigt auch Julian Draxler ein.

Einige Weltmeister von 2014 haben ein gemeinsames Faible. Thomas Müller macht es. Manuel Neuer, Philipp Lahm, Andre Schürrle und Mario Götze tun es ebenfalls: Sie investieren in diverse Firmen.

Jetzt geht auch Julian Draxler unter die Investoren. Er steckt einen Teil seines Vermögens in ein Unternehmen, das im Training die Trainer mit ihren Spielern verbinden will. Er wird Partner des Sporttech-Startups Coachwhisperer aus Jena.

"Gemeinsam mit dem Gründerteam freue ich mich darauf, die Ideen umzusetzen und bin mir sicher, dass ich mit meiner Expertise einen Beitrag dazu leisten kann", sagt der Profi von Paris Saint-Germain.

Anzeige

Mehr zum Thema

  • Spielplan Ligue 1

Coachwhisperer wurde 2021 gegründet. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, das Training im Profisport zu optimieren. Herzstück des Startups ist eine sogenannte "Soundweste", eine Weste mit kleinem Lautsprecher auf den Schulterblättern. Dadurch sind Trainer und Spieler während der Einheiten miteinander verbunden.

Hightech im Training

Über eine App kann der Coach auswählen, mit welchen Sportlern er live kommunizieren möchte. Dabei kann er sowohl einzelne Spieler, eine individuell auswählbare Gruppe oder die gesamte Mannschaft ansprechen. Und seine Stimme schonen. Der Coach muss nicht mehr über den ganzen Platz brüllen - für Reporter und Fans eigentlich irgendwie schade...

Noch ist diese Art der Kommunikation im Spielbetrieb verboten. Allerdings kommt die Revolution langsam ins Rollen. Im September 2022 wurde die Soundwestel bereits von Schalkes U23 im Spiel gegen AZ Alkmaar (2:2) getestet. Auch Ex-Bayern-Trainer Julian Nagelsmann soll sich bereits über Coachwhisperer informiert haben.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Sogar ein "Knopf im Ohr" ist geplant

Zudem gab es vor wenigen Tagen auf dem Trainerkongress in Bremen einen losen Austausch zwischen Coachwhisperer-Chef Philipp Zacher und Bundestrainer Hansi Flick.

"Als aktiver Profi-Fußballer kann ich mir eine solche Integration in den Trainingsalltag sehr gut vorstellen, die Live-Kommunikation spart wertvolle Trainingszeit und optimiert unmittelbar Lernprozesse auf dem Platz", so Draxler.

Derzeit entwickelt Coachwhisperer ein sogenanntes Hearable "LiveHearo". Damit haben die Spieler statt einer Soundweste eine Art "Knopf im Ohr". So sollen dann auch Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung im Blut messbar sein.

Philipp Zacher freut sich auf die Zusammenarbeit mit Draxler: "Julian bereichert unser Team durch Einblicke aus Spielersicht und langjährige Erfahrungen im In- und Ausland auf höchstem Niveau."

Aktuell ist Draxler auf Vereinssuche. Einen neuen Partner abseits des Rasens hat der Ex-Schalker allerdings schon gefunden.

Mehr News und Videos
2006

Mesut Özil: Seine Transformation wird immer krasser

  • Video
  • 01:20 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group