• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Premier League

Mafia-Gang-Aussage: Geht Nottingham Forest gegen TV-Experte Gary Neville vor?

  • Veröffentlicht: 23.04.2024
  • 14:16 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
Anzeige

Eine provokante Aussage des englischen TV-Experten Gary Neville über Nottingham Forest könnte für den Ex-ManUnited-Star möglicherweise juristische Folgen haben.

Bei Nottingham Forest äußerte man sich zuletzt sehr kritisch nach der 0:2-Niederlage in der Premier League beim FC Everton.

In einem offiziellen Statement des Abstiegskandidaten waren vor allem Schiedsrichter Anthony Taylor und VAR Stuart Attwell Ziel der Kritik, da sie Nottinghams Darstellung nach dem Klub in diesem Spiel  gleich drei Elfmeter verweigerten.

Nach dem Spiel äußerte sich unter anderem auch "Sky"-Experte Gary Neville zum Statement von Nottingham und verglich die Aussagen mit jener, die eine Mafia-Gang veröffentlichen würde. "Ich meine, ganz ehrlich, was zum Teufel wollen sie da? Sie sind wie ein bockiges Kind, es ist peinlich", schoss die Manchester-United-Ikone gegen die Nottingham-Verantwortlichen.

"Einige der Dinge, die sie sagen, die Andeutung einer Art Betrug, weil es einen VAR in Stockley Park gibt, der ein Luton-Fan ist, ist ein Skandal, und dafür werden sie bezahlen", legte Neville nach.

Diese Aussagen von Neville könnte nun ein juristisches Nachspiel haben, wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet. Demnach erwägt der Premier-League-Klub wohl rechtliche Schritte gegen "Sky" bzw. Neville.

Auch gegenüber der Premier League behielt sich Nottingham Forest nun mögliche Schritte vor, wie es im offiziellen Statement hieß.

Demzufolge habe der Klub schon vor dem Spiel beim FC Everton den Einsatz eines anderen VAR gefordert, da Attwell Luton-Fan sei und der Aufsteiger einer der Konkurrenten von Forest im Kampf um den Klassenerhalt sei. Dieser Forderung ist die Premier League bzw. die Schiedsrichter-Organisation des englischen Profifußballs (PGMOL) nicht nachgekommen.

Nach dem Spiel forderte Nottingham nun unter anderem auch die Veröffentlichung der Tonbänder zur genauen Absprache zwischen Schiedsrichter und VAR bei den drei strittigen Elfmeter-Situationen. 

Anzeige

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Mittlerweile reagierte auch die Premier League auf die Vorwürfe von Nottingham und kündigte ihrerseits eine Untersuchung gegen den Klub an.

"Es ist niemals angebracht, die Integrität von Spieloffiziellen unangemessen in Frage zu stellen, und die Art dieser Kommentare bedeutet, dass die Premier League die Angelegenheit auch in Bezug auf die Regeln der Liga untersuchen wird", hieß es Statement der Liga.

Nottingham liegt vier Spieltage  vor dem Ende der Saison mit 26 Punkten auf Platz 17, einen Zähler vor dem ersten Abstiegsrang, den Aufsteiger Luton belegt.

Mehr News und Videos
1806

BVB-Star Adeyemi posiert auf Loredanas skurrilem Klo-Foto

  • Video
  • 01:06 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group