• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
DTM

DTM: Non-Profit-Team will 2024 mit zwei Honda einsteigen

  • Veröffentlicht: 14.09.2023
  • 13:20 Uhr
  • Paul Wehler
Anzeige

Spannender Neuzugang für die DTM 2024. Das deutsche AiM GT-Team will mit zwei Honda NSX GT3 im Fahrerfeld vertreten sein - unter anderem mit einer Fahrerin.

Das Teilnehmerfeld der DTM wird weiter wachsen.

2024 will in der dritten GT3-Saison Aim-GT aus Chemnitz antreten. Das Non-Profit-Racing-Team aus Sachsen plant, mit zwei Honda NSX GT3 an den Start zu gehen.

Nach Audi, BMW, Mercedes, Porsche, Lamborghini und Ferrari wäre Honda der siebte Hersteller in der DTM.

Der Honda NSX GT3 ist schon seit einigen Jahren in den USA und Japan am Start und konnte unter anderem den Titel in der GTD-Klasse der IMSA WeatherTech SportsCar Championship und in der japanischen Super GT-Meisterschaft gewinnen.

Bei Talent-Scoutings im Herbst 2023 will der ehrgeizige Rennstall das Team für die anstehende DTM-Saison 2024 zusammenstellen. Jeweils ein Fahrer und eine Fahrerin sollen die Cockpits steuern.

"Wir freuen uns sehr auf unser DTM-Programm im kommenden Jahr", unterstreicht Arnold. "Die DTM ist weltweit ein ganz besonderer Name und jeder Motorsport-Fan weiß, was sich hinter den drei Buchstaben verbirgt. Dass wir mit dem Honda NSX GT3 zudem einen wahren Exoten einsetzen werden, macht es noch spezieller."

Anzeige

Das Wichtigste zur DTM

  • DTM - Fahrerwertung

  • DTM - Teamwertung

  • DTM-Event auf Nordschleife?

Mehr News und Videos
Foto aus Moto2-Zeiten: Lukas Tulovic
News

Tulovic verlässt das Krankenhaus: "OP ist geschafft"

  • 14.06.2024
  • 19:18 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group