• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
College-Football live auf ProSieben MAXX und ran.de

College-Football: Die Favoriten der Saison 2023 im Check

  • Veröffentlicht: 16.08.2023
  • 22:37 Uhr
  • Oliver Jensen
Anzeige

Der Saisonstart im College-Football (jeden Samstag live auf ProSieben MAXX und ran.de) steht bevor. ran verrät, wie die Top-Teams der NCAA für die Saison 2023 aufgestellt sind.

von Oliver Jensen

Die Saison 2023 im College-Football steht in den Startlöchern. ProSieben MAXX und ran.de übertragen jeden Samstag ein Spiel live. Eine weitere Partie wird immer am selben Tag im Livestream auf ran.de zu sehen sein.

Zur Einstimmung auf die neue Saison verraten wir, was ihr über die Top-Universitätsmannschaften wissen müsst.

Anzeige

Georgia Bulldogs (Conference: SEC)

Die Georgia Bulldogs 
Die Georgia Bulldogs © USA TODAY Network

Die Georgia Bulldogs sind momentan das überragende Team des College-Footballs. In den vergangenen beiden Spielzeiten gewannen sie jeweils die nationale College-Meisterschaft. Vergangene Spielzeit wurden sogar alle 15 Saisonspiele gewonnen. Quarterback Stetson Bennett, der bei den vergangenen beiden Meisterschaften jeweils als MVP ausgezeichnet wurde und zudem ein Finalist um die Heisman Trophy war, ist nun jedoch in die NFL gewechselt, er wurde von den Los Angeles Rams in der 4. Runde gepickt. Carson Beck, Bennetts Backup in der letzten Saison, dürfte die Nachfolge antreten, hat im College-Football aber erst 36 vollständige Pässe geworfen. Brock Vandagriff und Gunner Stockton sind seine Konkurrenten. Auf den Positionen der Wide Receiver und Running Backs sind die Bulldogs weiterhin stark besetzt. Der Top-Star der Defense ist der Linebacker Jamon Dumas-Johnson.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Alabama Crimson Tide (Conference: SEC)

Alabama Crimson Tide
Alabama Crimson Tide© USA TODAY Network

Alabama Crimson Tide gilt als das Erfolgs-Team schlechthin. Seit der Einführung der College-Playoffs in der Saison 2014 gewannen sie als einzige College-Mannschaft dreimal die Meisterschaft, zuletzt in der Saison 2020. In der vergangenen Spielzeit triumphierten sie immerhin beim Sugar Bowl. Nun sind viele Top-Stars in die NFL abgewandert, zehn Spieler wurden gedraftet, alleine drei in der 1. Runde – darunter auch der Nummer-1-Pick Bryce Young (Carolina Panthers). Jalen Milroe gilt als wahrscheinlicher Nachfolger, allerdings gelangen ihm vergangene Saison lediglich fünf Touchdown-Pässe bei drei Interceptions. Was Mut macht: Nick Saban, der seit 2007 bereits Head Coach von Alabama ist, hat immer wieder neue Top-Stars geformt.

Anzeige
Anzeige

LSU Tigers (Conference: SEC)  

Die LSU Tigers
Die LSU Tigers© ZUMA Wire

Brian Kelly geht als Head Coach der LSU Tigers in seine zweite Saison. Vergangene Saison erreichten sie eine Bilanz von zehn Siegen und vier Niederlagen, gewannen unter anderem gegen Alabama und überragten im Citrus Bowl mit 63:7 gegen Purdue. Die Mannschaft ist größtenteils eingespielt und hat in der Offense wie auch in der Defense einen absoluten Top-Star: Jayden Daniels ist einer der besten Dual-Threat-Quarterbacks des Landes, Linebacker Harold Perkins ein All-American-Kandidat. In Maason Smith kehrt zudem ein Top-Defensiv-Tackle nach langer Verletzung in den Spielbetrieb zurück.

Tennessee Volunteers (Conference: SEC)

Die Tennessee Volunteers
Die Tennessee Volunteers© USA TODAY Network

Die Tennessee Volunteers müssen zukünftig ohne Quarterback Hendon Hooker auskommen, der beim NFL Draft in der 3. Runde von den Detroit Lions gepickt wurde. Dennoch können die Volunteers zuversichtlich in die Saison blicken. In Quarterback Joe Milton III gibt es einen Nachfolger, der einen der stärksten Wurfarme im gesamten College-Football hat. Laut eigener Aussage warf er den Ball schon einmal über 90 Yards. Gleichwohl wirft er sehr akkurat, brachte vergangene Saison 64,6 Prozent seiner Pässe an den Mann. Die Offense dürfte also unverändert gut funktionieren, während hinter der Qualität der Verteidigung noch ein Fragezeichen steht. Vergangene Saison schlossen die Volunteers die Saison mit elf Siegen und zwei Niederlagen ab.

Anzeige

Michigan Wolverines (Conference: Big Ten)

Anzeige
Die Michigan Wolverines
Die Michigan Wolverines© USA TODAY Network

Die Mannschaft von dem früheren NFL-Trainer Jim Harbaugh träumt weiterhin von der College-Meisterschaft. In den vergangenen beiden Spielzeiten gewannen sie jeweils ihre Division, scheiterten dann aber im Playoff-Halbfinale. Harbaugh scheint an den großen Triumph zu glauben, trainiert seit dem Jahre 2015 die Wolverines und widersteht immer wieder den angeblichen Offerten aus der NFL. Quarterback J.J. McCarthy agiert hinter einer guten Offensive Line und wird durch ein starkes Laufspiel entlastet. Er geht nun in seine zweite Saison als Starting-Quarterback, warf vergangene Saison 22 Touchdown-Pässe bei fünf Interceptions.

Anzeige

Ohio State Buckeyes (Conference: Big Ten)  

Anzeige
Die Ohio State Buckeyes
Die Ohio State Buckeyes© USA TODAY Network

Die Ohio State Buckeyes erreichten vergangene Saison das Halbfinale um die College-Meisterschaft, scheiterten aber mit 41:42 denkbar knapp an dem späteren Meister Georgia Bulldogs. Quarterback C.J. Stroud hat die Universität verlassen und wurde beim NFL Draft 2023 an Position 2 von den Houston Texans ausgewählt. Kyle McCord gilt als dessen logischer Nachfolger, wobei Head Coach Ryan Day auch dessen Konkurrent Devin Brown stark einschätzt. Marvin Harrison Jr., der Sohn von NFL Hall of Famer Marvin Harrison Sr., zählt zu den besten Wide Receivern im College-Football. Der Top-Star der Defensive ist Linebacker Tommy Eichenberg, der bereits in seine vierte aktive Saison geht. Zu den Hoffnungsträgern zählt unter anderem der Deutsche Defensive Tackle Hero Kanu.

Anzeige

Penn State Nittany Lions (Conference: Big Ten)

Die Penn State Nittany Lions
Die Penn State Nittany Lions© USA TODAY Network

In Penn State findet eine Wachablösung statt: Nachdem Sean Clifford in den vergangenen vier Spielzeiten der Quarterback von Penn State gewesen ist, und nun in der 5. Runde des NFL Draft von den Green Bay Packers ausgewählt wurde, darf sich der hoch veranlagte Passgeber Drew Aller beweisen. Die beiden Top-Running-Backs Nick Singleton und Kaytron Allen werden für Entlastung sorgen. Geschützt wird Aller unter anderem von dem Left Tackle Olumuyiwa Fashanu, der als ein potenzieller Erstrunden-Pick gilt. Die Defense verzeichnete vergangene Saison innerhalb der Big Ten Conference die meisten Sacks. Die Bilanz von elf Siegen und zwei Niederlagen war die beste innerhalb der vergangenen drei Jahre.

Florida State Seminoles (Conference: ACC)

Die Florida State Seminoles
Die Florida State Seminoles© USA TODAY Network

Die Florida State Seminoles haben ihre sportliche Misere offenbar überwunden. Nach zwei sehr enttäuschenden Spielzeiten war die vergangene Saison mit zehn Siegen und drei Niederlagen bemerkenswert. Der Aufschwung hängt vor allem mit den beiden Top-Stars der Offense zusammen. Quarterback Jordan Travis spielte mit 3.214 Passing-Yards, 64 Prozent angekommener Pässe und 24 Touchdown-Pässen bei fünf Interceptions eine überragende Saison und löste einen regelrechten Hype aus. Running Back Trey Benson war zudem mit 990 Rushing-Yards und neun Touchdowns eine der großen Entdeckungen der Saison. Setzen die beiden ihre Entwicklung fort, ist mit Florida State zu rechnen.

Clemson Tigers (Conference: ACC)

Die Clemson Tigers
Die Clemson Tigers© ZUMA Wire

Dabo Swinney ist seit dem Jahre 2009 der Head Coach der Clemson Tigers und feierte mit ihnen 2016 und 2018 den Gewinn der College-Meisterschaft. In Garrett Riley wurde nun ein neuer Offensive Coordinator engagiert, der einen ausgezeichneten Ruf genießt. Er soll dafür sorgen, dass der relativ unerfahrene Quarterback Cade Klubnik funktioniert. Sofern dies gelingt, ist den Tigers viel zuzutrauen, weil sie mit den Wide Receivern Adam Randall, Beaux Collins und Antonio Williams sowie dem Running Back Will Shipley über viele Waffen verfügen. Die vergangene Saison schlossen die Tigers mit elf Siegen und drei Niederlagen ab.

USC Trojans (Conference: Pac 12)

Die USC Trojans
Die USC Trojans© ZUMA Wire

Caleb Williams ist der absolute Superstar der Trojans. Der Quarterback gehörte in der Saison 2021 noch den Oklahoma Sooners an, wechselte dann ein Jahr später nach Kalifornien und spielte mit 4.537 Passing-Yards und 42 Touchdowns bei nur fünf Interceptions sowie zehn erlaufenen Touchdowns eine unfassbar starke Saison. Zur Belohnung wurde Williams mit der Heisman Trophy ausgezeichnet. Bereits jetzt gilt er als potenzieller Nummer-1-Pick des NFL Draft 2024. Vergangene Saison verpassten die Trojans mit elf Siegen und drei Niederlagen nur knapp die Playoffs. Sofern sich die Defense weiterentwickelt, ist USC alles zuzutrauen.

Washington Huskies (Conference: Pac 12)

Die Washington Huskies
Die Washington Huskies© ZUMA Wire

Auch die Huskies verfügen über einen überragenden Quarterback, der den Unterschied ausmachen kann. Michael Penix Jr. begann seine College-Laufbahn bei den Indiana Hoosiers, war dort mit zwei Kreuzbandrissen aber sehr verletzungsgeplagt. 2022 wechselte er zu den Washington Huskies und startete auf Anhieb durch. Seine beeindruckende Bilanz: 4.641 Passing-Yards und 31 Touchdown-Pässe bei acht Interceptions. Ein Grund für den Aufschwung der Huskies, die vergangene Saison mit elf Siegen und zwei Niederlagen eine der großen Überraschungsmannschaften waren, ist auch Head Coach Kalen DeBoer, der nun in Washington in seine zweite Saison geht.

TCU Horned Frogs (Conference: Big 12)

Die TCU Horned Frogs
Die TCU Horned Frogs© ZUMA Wire

Die TCU Horned Frogs standen oft im Mittelpunkt des deutschen Interesses, weil in Alex Honig ein deutsches Quarterback-Talent dort ein Stipendium erhielt. Nachdem ihm allerdings der Durchbruch verwehrt blieb, wechselte er an die University of Connecticut und somit zu den UConn Huskies. Die Horned Frogs legten 2022 eine sportliche Kehrtwende hin und erreichten unter dem neuen Head Coach Sonny Dykes das Halbfinale um die College-Meisterschaft. Es wird schwer, dies zu wiederholen. Drei Schlüsselspieler fallen weg, weil Quarterback Max Duggan (Siebtrunden-Pick der Los Angeles Chargers), Wide Receiver Quentin Johnston (Erstrunden-Pick der Chargers) und Running Back Kendre Miller (Drittrunden-Pick der New Orleans Saints) in die NFL abgewandert sind.

Utah Utes (Conference: Big 12)

Die Utah Utes
Die Utah Utes© USA TODAY Network

Die Leistungen der Utah Utes werden in der Öffentlichkeit oftmals nicht ausreichend wertgeschätzt. Unverständlich! Als zweimaliger Titelverteidiger der Big 12 sind die Utes ein absolutes Top-Team. Head Coach Kyle Whittingham ist bereits seit der Saison 2005 für dieses Team verantwortlich. Innerhalb dieser langen Zeitspanne leistete er sich nur zweimal eine negative Bilanz – und zwar in den Jahren 2012 und 2013. In den vergangenen beiden Spielzeiten kamen sie auf eine Bilanz von zehn Siegen und vier Niederlagen. Cameron Rising ist ein überragender Quarterback, der vergangene Saison 64,7 Prozent seiner Pässe für 3.034 Yards, 26 Touchdowns und acht Interceptions anbrachte. Wegen einer Kreuzbandverletzung dürfte er aber den Saisonstart verpassen.

Mehr News und Videos
25.12.2023

Massenschlägerein beim 68 Ventures Bowl!

  • Video
  • 01:24 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group