• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA

NBA Free Agency 2024: Milwaukee Bucks holen Gary Trent Jr. - News-Ticker

  • Aktualisiert: 17.07.2024
  • 10:16 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Die NBA befindet sich in der Sommerpause und wird erst im Oktober in die neue Saison starten. Seit dem 30. Juni läuft jedoch die NBA Free Agency 2024. Natürlich sind auch in diesem Jahr zahlreiche Stars auf der Suche nach lukrativen Verträgen. ran liefert alle wichtigen Informationen zu Gerüchten und Deals im Ticker.

Die Free Agency in der NBA ist gestartet und gleich zu Beginn geht es auf dem Markt mächtig rund.

Wir halten euch hier im Liveticker über die wichtigsten Transactions während der Free Agency auf dem Laufenden.

Anzeige
Anzeige

+++ 17. Juli 2024, 9:00 Uhr: Milwaukee Bucks verstärken Backcourt mit Gary Trent Jr. +++

Bisher ist die Offseason und die damit verbundene Free Agency bei den Milwaukee Bucks sehr ruhig abgelaufen.

Nun verpflichtet das Team um Superstar Giannis Antetokounmpo laut "ESPN" Gary Trent Jr. Bei den Bucks unterschreibt der ehemalige Toronto Raptor einen Einjahresvertrag.

Gerüchten zufolge war vor allem Damian Lillard einer der Gründe für den Wechsel. Die beiden Guards spielten bereits in Portland zusammen und sollen sich gut verstehen.

Der 25-Jährige ist die erste größere Verpflichtung Milwaukees in der laufenden Free Agency. Der variable Guard soll dem Team noch mehr Tiefe verleihen.

Trent Jr. ist einer von vier Spielern, die es in den vergangenen drei Spielzeiten schafften, jeweils 500 Dreier zu treffen und zudem noch 300 Bälle zu erobern. Die anderen drei Spieler waren Anthony Edwards, Tyrese Haliburton und Fred VanVleet.

+++ 13. Juli 2024, 12:40 Uhr: Mega-Vertrag! Aber Knicks-Star Brunson verzichtet auf 113 Millionen +++

Beachtliche Aktion von Jalen Brunson. Wie "ESPN" unter Berufung auf seinen Berater Sam Rose von der Agentur CAA vermeldet, hat der 27-Jährige einer Vertragsverlängerung bei den New York Knicks über vier Jahre und 156,5 Millionen US-Dollar zugestimmt. Der Vertrag läuft ab der Saison 2025/26.

Das Besondere: Brunson kommt seiner Franchise damit extrem entgegen. So hätte er in einem Jahr einen Maximalvertrag über fünf Jahre und 269,1 Millionen unterzeichnen können. Um seinem Team finanziell zu helfen, und es im Titelrennen flexibel zu halten, verzichtet er damit auf unglaubliche 113 Millionen Dollar (circa 103 Millionen Euro).

Die Knicks hatten in der Offseason bereits Mikal Bridges von den Nets verpflichtet und dazu noch OG Anunoby weiter an das Team gebunden - beide Spieler waren dabei alles andere als billig.

Seine Mitspieler kann Brunson mit seiner Aktion in jedem Fall beeindrucken. "Baut ihm eine Statue. Wir gießen Honig über dich, GOAT", schrieb Teamkollege Josh Hart bei "X".

Brunson soll sich bei der Entscheidung an anderen Sport-Superstars orientiert haben, die auf Geld verzichteten, um ihr Team wettbewerbsfähig zu halten. Darunter Patrick Mahomes (Kansas City Chiefs), Tom Brady (New England Patriots) und Derek Jeter (New York Yankees).

Übrigens: Brunson, der der Superstar seines Teams ist, kann theoretisch später in seiner Karriere noch mehr abkassieren. Steigt er nach drei Jahren aus seinem Kontrakt aus, kann er 2028 für vier Jahre und maximal 323 Millionen verlängern. Zieht er in Jahr vier seine Spieleroption, kann er ein Jahr später sogar für fünf Jahre und 418 Millionen unterzeichnen.

Allerdings muss er dafür auch sein Leistungsniveau über Jahre hinweg halten und sollte sich, wenn möglich, nicht schwerer verletzen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 12. Juli 2024, 17:25 Uhr: Kyle Lowry bleibt bei den Philadelphia 76ers +++

Routinier Kyle Lowry bleibt auch in der kommenden Saison bei den Philadelphia 76ers. Das verkündete der 38-Jährige in einem Instagram-Post.

Laut NBA-Insider Adrian Wojnarowski lehnte der Point Guard Angebote mehrerer Teams ab, um einen Einjahresvertrag in Philadelphia zu unterschreiben.

Die 76ers hatten Lowry erstmals im Februar verpflichtet, nachdem er von den Charlotte Hornets entlassen worden war. In 23 Spielen sammelte der sechsmalige All-Star im Schnitt acht Punkte und 4,6 Assists.

+++ 11. Juli 2024, 07:14 Uhr: Verletzter Saddiq Bey unterschreibt 20-Millionen-Vertrag +++

Obwohl sich Saddiq Bey aktuell von einem Kreuzbandriss erholt, unterschreibt der Forward einen Vertrag bei den Washington Wizards. Der bringt ihm 20 Millionen Dollar über drei Jahre ein.

Bey wurde 2020 von den Detroit Pistons gedraftet, 2023/24 spielte er 63 Spiele für die Atlanta Hawks, in denen ihm 13,7 Punkte und 6,5 Rebounds im Schnitt gelangen.

Die Wizards waren in der vergangenen Saison eins der schlechtesten Teams der Liga, sie befinden sich im Rebuild.

Anzeige
Anzeige

+++ 10. Juli 2024, 20:07 Uhr: Pistons einigen sich mit Cade Cunningham auf Mega-Vertrag +++

Cade Cunningham hat bei den Detroit Pistons einen neuen Vertrag unterzeichnet. Der Guard erhält über fünf Jahre die maximale Rookie-Vertragsverlängerung über 224 Millionen Dollar. Die Summe könnte auf bis zu 269 Millionen Dollar ansteigen. Dies berichtet der NBA-Insider Adrian Wojnarowski von "ESPN".

Cunningham war der Nummer-1-Pick des NBA Draft 2021. Dem 22-Jährigen gelangen in der vergangenen Saison durchschnittlich 22,7 Punkte und 4,3 Rebounds pro Spiel.  

+++ 8. Juli 2024, 20:33 Uhr: Daniel Theis unterschreibt in New Orleans +++

Daniel Theis hat eine neue Heimat gefunden. Der Weltmeister von 2023 unterschreibt für eine Saison bei den New Orleans Pelicans. Das berichtet NBA-Insider Adrian Wojnarowski.

Zu den finanziellen Details ist noch nichts bekannt. Theis begann die vergangene Saison bei den Indiana Pacers und wurde später zu den Los Angeles Clippers getradet, wo er maßgeblich zu einem 26-5-Lauf beigetragen hat. Nach der Saison war er Free Agent.

Anzeige
Anzeige

+++ 5. Juli 2024, 21:25: Franz Wagner bekommt Maximalvertrag von den Orlando Magic +++

Zahltag für den deutschen NBA-Star Franz Wagner. Der Forward unterschreibt bei den Orlando Magic einen neuen Fünfjahresvertrag über 224 Millionen Dollar. Das berichtet NBA-Insider Adrian Wojnarowski von "ESPN".

Das ist der Maximalvertrag, den die Magic Wagner nach seinem Rookie-Deal anbieten konnten. Sollte Wagner in der kommenden Saison in eines der All-NBA Teams gewählt werden, erhöht sich der Betrag sogar auf 269 Millionen.

Damit steigt Wagner zum bestbezahlten aktiven deutschen Sportler auf und löst NBA-Kollege Isaiah Hartenstein ab. Der ehemalige Knicks-Profi unterschrieb zuletzt für drei Jahre und 87 Millionen Dollar bei den OKC Thunder.

Wagner war in der vergangenen Saison einer der Schlüsselspieler in Orlando. In 72 Partien kam der gebürtige Berliner auf durchschnittlich 19,7 Punkte, 5,3 Rebounds und 3,7 Assists pro Spiel. 

+++ 5. Juli 2024, 7:25: Golden State Warriors holen wohl Buddy Hield von den 76ers +++

Die Golden State Warriors haben erneut auf den Abgang von Klay Thompson reagiert und sich laut "The Athletic" Buddy Hield von den Philadelphia 76ers geschnappt. Für den 31-Jährigen schickt Golden State einen Zweitrundenpick (via Dallas) im NBA Draft 2031 nach Philly.

Im Bay Area soll Hield nach Informationen von "ESPN" in drei Jahren 21 Millionen US-Dollar verdienen, 18 davon über die ersten zwei Jahre. Im dritten Jahr gibt's dann angeblich noch drei Milllionen, zudem soll das vierte Jahr durch eine Option auf Spielerseite angehangen werden können - allerdings wohl ohne Garantien.

Bemerkenswert: Mit Hield und Steph Curry stehen bei den Warriors nun die beiden NBA-Stars unter Vertrag, die in den vergangenen fünf Spielzeiten die meisten Dreier verwandelten. Vor Hield hatten die Dubs bereits in Kyle Anderson einen Forward als Thompson-Ersatz gefunden.

Anzeige

+++ 3. Juli 2024, 14:30 Uhr: LeBron James wohl vor Mega-Vertrag in L.A. +++

Superstar LeBron James wird laut NBA-Insider Shams Charania erwartungsgemäß zu den Los Angeles Lakers zurückkehren. Demnach plant der 39-Jährige in L.A. einen neuen Zweijahresvertrag über insgesamt 104 Millionen Dollar zu unterschreiben. Das wäre der Maximal-Vertrag, den die Lakers ihm bieten können.

Laut Charania beinhaltet der Deal eine Ausstiegsoption im kommenden Sommer und eine No-Trade-Klausel. Das heißt, L.A. kann LeBron nicht zu einem Team traden, wenn er sein Veto einlegt. Die Lakers hatten im diesjährigen Draft James' Sohn Bronny im Draft verpflichtet.

James besaß eigentlich ein noch gültiges Arbeitspapier bis zum Sommer 2025, hatte aber von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht. Die Idee dahinter war wohl, dem Front Office der Lakers mehr finanziellen Spielraum zu verschaffen, um einen Star in der Free-Agency-Periode nach Kalifornien zu locken. Die größten Namen wie Paul George (76ers) oder Klay Thompson (Mavericks) entschieden sich aber gegen die Lakers. 

Anzeige

+++ 3. Juli 2024, 07:25 Uhr: Warriors holen mit Kyle Anderson einen Thompson-Nachfolger +++

Die Golden State Warriors haben einen inoffiziellen Nachfolger für Klay Thompson verpflichtet. Forward Kyle Anderson kommt von den Minnesota Timberwolves nach Kalifornien.

Der 30-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag über 27 Millionen Dollar. Anderson ist seit 2014 in der Liga, in der vergangenen Saison legte er 6.4 Punkte, 4.2 Assists und 3.5 Rebounds im Schnitt auf.

Anzeige

+++ 2. Juli 2024, 15:15 Uhr: Donovan Mitchell unterschreibt Mega-Vertrag bei den Cleveland Cavaliers +++

Der All-Star-Guard der Cleveland Cavaliers, Donovan Mitchell, hat einer Vertragsverlängerung um drei Jahre und mit einem Gehaltsvolumen von bis zu 150,3 Millionen Dollar zugestimmt. Dies berichtete "ESPN". Der Vertrag beinhaltet eine Spieleroption für die Saison 2027/2028. 

Mitchell war der Nummer-13-Pick im Jahre 2017 von den Utah Jazz. Im Jahre 2022 erfolgte der Wechsel nach Cleveland. Mit einem einzigen Spiel machte sich der fünffache Allstar unvergesslich. Am 2. Januar 2023 erzielte er gegen die Chicago Bills unfassbare 71 Punkte. Er war damit erst der siebte Spieler in der NBA-Geschichte, dem mindestens 70 Punkte in einem Spiel gelangen.

Anzeige

+++ 2. Juli 2024, 00:16 Uhr: Tatum unterschreibt Rekordvertrag bei den Celtics +++

Superstar Jayson Tatum bleibt den Boston Celtics erhalten - und das mit einem historischen Vertrag.

Der 26-Jährige unterschreibt beim amtierenden Meister laut "The Athletic" und "ESPN" einen Super Maximum Contract über fünf Jahre mit einem Gesamtvolumen von 314 Millionen Dollar. Dabei handelt es sich um den größten Vertrag, der jemals in der NBA unterzeichnet wurde.

Tatum spielt bereits seine gesamte Karriere über in Boston, seit er 2017 von den Celtics gedraftet wurde. Gemeinsam mit Jaylen Brown bildete er in der abgelaufenen Saison das vielleicht beste Flügelduo der Liga.

Da auch der Vertrag mit Derrick White verlängert wurde, hat Boston die komplette Starting Five seiner Meistermannschaft mindestens bis zum Ende der Saison 2026 gebunden.

Anzeige

+++ 1. Juli 2024, 20:44 Uhr: Klay Thompson geht zu den Dallas Mavericks +++

Die Dallas Mavericks haben sich in der Free Agency einen ganz dicken Fisch an Land gezogen.

Topstar Klay Thompson kommt von den Golden State Warriors und unterschreibt beim Vizemeister der abgelaufenen NBA-Saison einen Dreijahresvertrag mit einem Gesamtvolumen von 50 Millionen Dollar. Der Deal umfasst auch einen Trade mit den Charlotte Hornets, die Mavericks-Guard Josh Green erhalten.

Der 34-Jährige beendet damit seine großartige Ära bei den Golden State Warriors, von denen er 2011 gedraftet wurde und für die er seither gespielt hatte. Mit den Warriors wurde er an der Seite von Steph Curry viermal NBA-Champion. In den vergangenen Jahren wurde er vermehrt von Verletzungen gebeutelt, meldete sich in der 2023er-Saison aber wieder zurück.

Bei den Mavericks, die zuletzt in der Finalserie den Boston Celtics unterlagen, bildet Thompson eine starke Ergänzung zum Topduo Luka Doncic und Kyrie Irving.

+++ 1. Juli 2024, 16:05 Uhr: Deutscher Spieler kriegt Mega-Vertrag +++

Nach Informationen von "ESPN" kriegt Free Agent Isaiah Hartenstein von Oklahoma City Thunder einen Dreijahresvertrag, der ihm 87 Millionen Dollar einbringen wird. Der Deutsche verlässt die New York Knicks. In dieser Saison absolvierte er 75 Spiele und wurde nach der Verletzung von Mitchell Robinson in New York zum Starter.

+++ 1. Juli 2024, 15:20 Uhr: Geldregen für Tyrese Maxey - Verbleib bei den 76ers wohl fix +++

Bei den Philadelphia 76ers klingeln die Kassen ordentlich. Während Paul George als Free Agent für einen Maximum Contract in Höhe von 212 Millionen Dollar nach Philadephia wechseln soll, haben die Verantwortlichen einen weiteren Mega-Deal präpariert.

Laut "ESPN"-Informationen hat All-Star-Guard Tyrese Maxey einem Fünfjahresvertrag zugestimmt, der ihm bis zu 204 Millionen Dollar einbringen kann.  

Maxey wurde im Jahr 2020 an 21. Stelle von den 76ers gedraftet und hat sich in den letzten Jahren zum Star entwickelt. Der 23-Jährige kam in der vergangenen Saison auf 25,9 Punkte pro Spiel und war damit der zweitbeste Werfer seines Teams nach Joel Embiid.

In der kommenden Saison könnte das Top-Trio Embiid, Maxey und George für ordentlich Furore sorgen. 

+++ 1. Juli 2024, 10:10 Uhr: Mega-Gehalt! Paul George wechselt zu den 76ers +++

Paul George, Kawhi Leonard und James Harden haben es in der vergangenen Saison als Star-Trio verpasst, mit den LA Clippers einen tiefen Run in den Playoffs zu starten. Das Team aus Los Angeles scheiterte in der ersten Playoff-Runde an den Dallas Mavericks.

In der kommenden Saison werden die Clippers ohne einen ihrer Stars auf Titeljagd gehen müssen. Laut "ESPN" hat sich Paul George auf einen Vierjahresvertrag mit den Philadelphia 76ers geeinigt. Der Free Agent soll dabei insgesamt einen Maximum Contract in Höhe von 212 Millionen Dollar unterzeichnen. 

George soll bei den 76ers an der Seite von Star Joel Embiid und Hoffnungsträger Tyrese Maxey auflaufen. Der 34-Jährige strebt nach seinem ersten NBA-Titel. Philadelphia war in der Vergangenheit häufig als Mitfavorit ins Rennen gegangen, wartet inzwischen aber seit 41 Jahren auf den Titel. 

+++ 1. Juli 2024: Chris Paul wohl zu den San Antonio Spurs +++

Nach der nicht wirklich erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen den Golden State Warriors und Chris Paul, verlässt der 39-Jährige die Franchise wieder. Laut Informationen von “ESPN“ schließt sich der Routinier den San Antonio Spurs an und soll bei seinem Einjahresvertrag elf Millionen Dollar erhalten.

Damit würde Paul gemeinsam mit dem Rookie of the Year, Victor Wembanyama, zusammenspielen.  Der erst 20 Jahre alte und 2,24 Meter große Franzose gilt als der aufstrebende Star schlechthin in der NBA. Wembanyama musste sich aber in der vergangenen Spielzeit zunächst erst die NBA gewöhnen und erhielt viel zu wenig Unterstützung der Mitspieler, um die Playoff-Ränge anpeilen zu können.

Gemeinsam mit dem erfahrenen Paul, der durch Spielmacher-Fähigkeiten und Mitteldistanzwürfen glänzen kann, soll genau das in der kommenden Saison gelingen. 

+++ 1. Juli 2024: Lockt LeBrom James "Splash-Brother" Klay Thompson nach LA? +++

Klay Thompson wird die Golden State Warriors nach 13 Jahren und vier Meistertiteln verlassen. Der Weg könnte zu den LA Lakers führen. Laut “ESPN“-Angaben hat LeBrom James den 34-Jährigen bereits kontaktiert, um ihn für einen Wechsel zu begeistern.

Doch auch andere namenhafte Franchises sollen am begnadeten Shooter interessiert sein. Hierzu gehören die LA Clippers,  die Philadelphia 76ers und die Dallas Mavricks.

+++ 1. Juli 2024: Dallas verlieren Derrick Jones Jr. - Nachfolger gefunden +++

Laut “ESPN“ verlässt Rollenspieler Derrick Jones Jr. die Dallas Mavricks und schließt sich den Clippers an. In Los Angeles soll der Forward einen Dreijahresvertrag erhalten, der ihm 30 Millionen EDollaruro einbringt.

Im Gegenzug haben sich die Mavricks gemäß Insider Wojnarowski die Dienste von Ex-Pelicans-Profi Naji Marshall gesichert. Der 27-Jährige soll in drei Jahren 27 Millionen Dollar verdienen. 

+++ 1. Juli 2024: Hartenstein im Fokus der Orlando Magic? Zukunft von Moritu Wagner unklar +++

Mit Franz und Moritz Wagner sowie dem Rookie Tristan da Silva sind aktuell drei Deutsche bei den Orlando Magic. Laut Bobby Marks von “ESPN“ könnte nun mit Isaiah Hartenstein ein weiterer dazu kommen. Dem könnte jedoch Moritz Wagner zum Opfer fallen. Der ältere Wagner-Bruder wird ein Free Agent, weil eine vorhandene Team-Option für acht Millionen Dollar nicht gezogen worden ist. Wagner und die Magic sollen jedoch weiter offen für eine Zusammenarbeit sein.

Bei Hartenstein ist ein Abgang von den New York Knicks ebenfalls noch nicht sicher. Zwar basteln die Knicks schon kräftig an ihrem bisherigen Team, jedoch steht eine Verlängerung mit dem Center noch zur Debatte.

+++ 1. Juli 2024: Harden wohl weiterhin bei den Clippers +++

James Harden soll auch in der kommenden Saison mit dem Los Angeles Clippers auf Titeljagd gehen. Laut Angaben von “ESPN“ soll der Superstar einen 70-Millionen-Dollar-Vertrag über zwei Jahre unterzeichnen. Das zweite Vertragsjahr soll dem Bericht zufolge eine Spieleroption enthalten. 

+++ 1. Juli 2024: Kelly Oubre Jr. verlängert bei den 76ers +++

Wie Quellen “ESPN“-Reporter Adrian Wojnarowski mitteilten, bleibt Kelly Oubre Jr. den Philadelphia 76ers erhalten. Der Guard soll einem Zweijahresvertrag zugestimmt haben, der ihm 16,3 Millionen Dollar einbringen soll. Für die Saison 2025/26 soll es eine Spieleroption geben.

Oubre Jr. hatte sich im Sommer 2023 vor den Charlotte Hornets kommend den 76ers angeschlossen und konnte in der vergangenen Saison im Schnitt 15,4 Punkte verzeichnen.

+++ 1. Juli 2024: Ex-NBA-Champion zu den Magic? +++

Magic-Star Franz Wagner darf sich offenbar über prominente Unterstützung freuen. Laut Informationen von “ESPN“-Reporter Wojnarowski ist Kentavious Caldwell-Pope drauf und dran, einen Dreijahresvertrag bei den Orlando Magic zu unterzeichnen.

Dieser soll dem Three 'n D Player 66 Millionen Dollar einbringen. Caldwell-Pope gewann 2020 mit den Lakers und 2023 mit den Denver Nuggets den NBA-Titel.

Mehr News und Videos zur NBA
imago images 1042914138
News

Neuer LeBron-Coach: Lakers schreiben NBA-Geschichte

  • 17.07.2024
  • 12:07 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group