• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
College Football

College Football: Stars von morgen - Die größten Talente für die Saison 2024

  • Veröffentlicht: 30.06.2024
  • 22:30 Uhr
  • Tim Rausch
Anzeige

In gut zwei Monaten startet die Football-Saison im College. Die Youngster wollen nicht nur Titel gewinnen, sondern sich für die NFL empfehlen. Höchste Zeit für ran, einen Blick auf die besten Talente in der kommenden Spielzeit zu werfen.

Jahr für Jahr leuchten neue Sterne am College-Himmel. Die zahlreichen Youngster schreiben dabei nicht nur College-Geschichte, sondern spielen sich in das Blickfeld der NFL-Teams.

ran zeigt, welche College-Spieler in der kommenden Saison zu den Superstars gehören könnten.

Anzeige
Anzeige

Alles rund um College Football

  • Die aktuellsten News

  • Wide Receiver bei Harbor bei Olympia?

  • Unis dürfen Spieler bezahlen

Carson Beck, Quarterback, Georgia Bulldogs

Nach zwei Jahren als Ersatzmann für Stetson Bennett, konnte sich Carson Beck in der vergangenen Saison den Starter-Posten sichern.

Der 21-Jährige spielte eine gute Saison, warf für knapp unter 4.000 Yards und 24 Touchdowns bei nur sechs Interceptions. Beck hätte sich für den NFL Draft 2024 anmelden können, entschied sich aber für ein weiteres Jahr bei Georgia.

Die Aktie des Pocket Passers wurde bereits in der abgelaufenen Spielzeit hoch gehandelt und könnte weiter steigen. Allerdings muss er unter anderem ohne Tight End Brock Bowers, Wide Receiver Ladd McConkey und Tackle Amarius Mims auskommen, die allesamt den Sprung in die NFL schafften.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Quinn Ewers, Quarterback, Texas Longhorns

Auch der Name von Ewers dürfte bereits seit geraumer Zeit auf den Radaren der NFL-Teams auftauchen. Der Quarterback führte die Longhorns vergangenes Jahr in die Playoffs, im Halbfinale scheiterte sein Team mit 31:37 an Washington.

Ewers bringt viele spannende Quarterback-Eigenschaften mit, besonders seine Wurfkraft überzeugt. Allerdings muss auch er zahlreiche NFL-Abgänge (WR Xavier Worthy, WR Adonai Mitchell, RB Jonathon Brooks, TE Ja'Tavion Sanders) verkraften. 

Shedeur Sanders, Quarterback, Colorado Buffaloes

Der Sohn von Football-Legende Deion Sanders zählt zu den großen Talenten im College Football. Er ist ein dynamischer Playmaker, der sowohl durch die Luft als auch über den Boden Gefahr ausstrahlen kann.

Colorado wäre gut beraten, wenn die Offensive Line in der noch andauernden Offseason in den Fokus rückt. Zu oft musste Sanders Sacks einstecken, die auf die Kappe seiner Blocker gingen.

Sanders selbst bringt viele vielversprechende Anlagen mit, schrieb in der Vergangenheit allerdings auch schon negative Schlagzeilen.

Anzeige
Anzeige

Will Campbell, Offensive Tackle, LSU Tigers

Die Karriere des Offensive Liner ähnelt einem Höhenflug, den kein Autopilot hätte besser berechnen können. Als High Schooler zählte er zu den besten Spielern seines Jahrgangs, bei LSU startete er bereits als Freshman. 

<strong>Diese Colleges haben die meisten NFL-Spieler hervorgebracht</strong><br>
                Seit 1936 werden Spieler aus den US-Colleges in die NFL gedraftet. Über die Jahre haben sich viele Universitäten herauskristallisiert, die mittlerweile&nbsp;dafür berühmt sind, besonders viele Spieler in die Liga zu bringen. <strong><em>ran</em></strong> zeigt euch, welche College-Teams die meisten NFL-Stars hervorgebracht haben. (Stand: 14. April 2024)
Diese Colleges haben die meisten NFL-Spieler hervorgebracht
Seit 1936 werden Spieler aus den US-Colleges in die NFL gedraftet. Über die Jahre haben sich viele Universitäten herauskristallisiert, die mittlerweile dafür berühmt sind, besonders viele Spieler in die Liga zu bringen. ran zeigt euch, welche College-Teams die meisten NFL-Stars hervorgebracht haben. (Stand: 14. April 2024)
© Imago
<strong>Platz 15: University of Los Angeles</strong><br>Teamname: UCLA Bruins<br>NFL-Spieler: 350<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 35<br>Bekannteste Namen: Matthew Slater, Kenny Clark (Bild), Anthony Barr
Platz 15: University of Los Angeles
Teamname: UCLA Bruins
NFL-Spieler: 350
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 35
Bekannteste Namen: Matthew Slater, Kenny Clark (Bild), Anthony Barr
© imago images/ZUMA Wire
<strong>Platz 14: University of Tennessee</strong><br>Teamname: Tennessee Volunteers<br>NFL-Spieler: 375<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 35<br>Bekannteste Namen: Peyton Manning (Bild), Alvin Kamara, Reggie White
Platz 14: University of Tennessee
Teamname: Tennessee Volunteers
NFL-Spieler: 375
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 35
Bekannteste Namen: Peyton Manning (Bild), Alvin Kamara, Reggie White
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Platz 13: University of Miami</strong><br>Teamname: Miami Hurricanes<br>NFL-Spieler: 380<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 30<br>Bekannteste Namen: Ray Lewis, Calais Campbell, Frank Gore (Bild)
Platz 13: University of Miami
Teamname: Miami Hurricanes
NFL-Spieler: 380
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 30
Bekannteste Namen: Ray Lewis, Calais Campbell, Frank Gore (Bild)
© Imago
<strong>Platz 12: University of Texas</strong><br>Teamname: Texas Longhorns<br>NFL-Spieler: 383<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 37<br>Bekannteste Namen: Earl Thomas, Justin Tucker, Bijan Robinson
Platz 12: University of Texas
Teamname: Texas Longhorns
NFL-Spieler: 383
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 37
Bekannteste Namen: Earl Thomas, Justin Tucker, Bijan Robinson
© Imago
<strong>Platz 11: University of Nebraska</strong><br>
                Teamname: Nebraska Cornhuskers<br>NFL-Spieler: 390<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 25<br>Bekannteste Namen: Ndamukong Suh, Lavonte David, Scott Frost
Platz 11: University of Nebraska
Teamname: Nebraska Cornhuskers
NFL-Spieler: 390
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 25
Bekannteste Namen: Ndamukong Suh, Lavonte David, Scott Frost
© 2019 Getty Images
<strong>Platz 10: University of Florida</strong><br>
                Teamname: Florida Gators<br>NFL-Spieler: 397<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 51<br>Bekannteste Namen: Tim Tebow (Bild), Emmit Smith, Keanu Neal
Platz 10: University of Florida
Teamname: Florida Gators
NFL-Spieler: 397
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 51
Bekannteste Namen: Tim Tebow (Bild), Emmit Smith, Keanu Neal
© 2008 Getty Images
<strong>Platz 9: University of Georgia</strong><br>Teamname: Georgia Bulldogs<br>NFL-Spieler: 401<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 61<br>Bekannteste Namen: Roquan Smith, Todd Gurley (Bild), Champ Bailey
Platz 9: University of Georgia
Teamname: Georgia Bulldogs
NFL-Spieler: 401
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 61
Bekannteste Namen: Roquan Smith, Todd Gurley (Bild), Champ Bailey
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Platz 8: Louisiana State University</strong><br>
                Teamname: LSU Tigers<br>NFL-Spieler: 407<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 66<br>Bekannteste Namen: Odell Beckham Jr. (Bild), Joe Burrow, Tyran Mathieu&nbsp;
Platz 8: Louisiana State University
Teamname: LSU Tigers
NFL-Spieler: 407
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 66
Bekannteste Namen: Odell Beckham Jr. (Bild), Joe Burrow, Tyran Mathieu 
© 2011 Getty Images
<strong>Platz 7: Pennsylvania State University</strong><br>
                Teamname: Penn State Nittany Lions<br>NFL-Spieler: 408<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 48<br>Bekannteste Namen: Saquon Barkley (Bild), Mike Munchak, Carl Nassib
Platz 7: Pennsylvania State University
Teamname: Penn State Nittany Lions
NFL-Spieler: 408
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 48
Bekannteste Namen: Saquon Barkley (Bild), Mike Munchak, Carl Nassib
© 2017 Getty Images
<strong>Platz 6: University of Alabama</strong><br>
                Teamname: Alabama Crimson Tide<br>NFL-Spieler: 422<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 81<br>Bekannteste Namen: Derrick Henry (Bild), Julio Jones, Amari Cooper
Platz 6: University of Alabama
Teamname: Alabama Crimson Tide
NFL-Spieler: 422
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 81
Bekannteste Namen: Derrick Henry (Bild), Julio Jones, Amari Cooper
© 2016 Getty Images
<strong>Platz 5: Michigan State University</strong><br>
                Teamname: Michigan Wolverines<br>NFL-Spieler: 425<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 55&nbsp;<br>Bekannteste Namen: Tom Brady, Frank Clark, Charles Woodson
Platz 5: Michigan State University
Teamname: Michigan Wolverines
NFL-Spieler: 425
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 55 
Bekannteste Namen: Tom Brady, Frank Clark, Charles Woodson
© 2019 Getty Images
<strong>Platz 4: University of Oklahoma</strong><br>
                Teamname: Oklahoma Sooners<br>NFL-Spieler: 440<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 41<br>Bekannteste Namen: Adrian Peterson (Bild), Baker Mayfield, Kyler Murray
Platz 4: University of Oklahoma
Teamname: Oklahoma Sooners
NFL-Spieler: 440
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 41
Bekannteste Namen: Adrian Peterson (Bild), Baker Mayfield, Kyler Murray
© 2006 Getty Images
<strong>Platz 3: Ohio State University</strong><br>
                Teamname: Ohio State Buckeyes<br>NFL-Spieler: 508<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 65<br>Bekannteste Namen: Ezekiel Elliot (Bild, #15), Joey und Nick Bosa, Michael Thomas&nbsp;
Platz 3: Ohio State University
Teamname: Ohio State Buckeyes
NFL-Spieler: 508
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 65
Bekannteste Namen: Ezekiel Elliot (Bild, #15), Joey und Nick Bosa, Michael Thomas 
© 2016 Getty Images
<strong>Platz 2: University of Southern California</strong><br>
                Teamname: USC Trojans<br>NFL-Spieler: 550<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 32<br>Bekannteste Namen: JuJu Smith-Schuster (Bild), Sam Darnold, O.J. Simpson&nbsp;
Platz 2: University of Southern California
Teamname: USC Trojans
NFL-Spieler: 550
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 32
Bekannteste Namen: JuJu Smith-Schuster (Bild), Sam Darnold, O.J. Simpson 
© 2015 Getty Images
<strong>Platz 1: University of Notre Dame</strong><br>
                Teamname: Notre Dame Fighting Irish<br>NFL-Spieler: 562<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 45<br>Bekannteste Namen: Joe Montana, Joe Theisman, Equanimeous St. Brown (Bild)
Platz 1: University of Notre Dame
Teamname: Notre Dame Fighting Irish
NFL-Spieler: 562
Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 45
Bekannteste Namen: Joe Montana, Joe Theisman, Equanimeous St. Brown (Bild)
© 2017 Getty Images
<strong>Diese Colleges haben die meisten NFL-Spieler hervorgebracht</strong><br>
                Seit 1936 werden Spieler aus den US-Colleges in die NFL gedraftet. Über die Jahre haben sich viele Universitäten herauskristallisiert, die mittlerweile&nbsp;dafür berühmt sind, besonders viele Spieler in die Liga zu bringen. <strong><em>ran</em></strong> zeigt euch, welche College-Teams die meisten NFL-Stars hervorgebracht haben. (Stand: 14. April 2024)
<strong>Platz 15: University of Los Angeles</strong><br>Teamname: UCLA Bruins<br>NFL-Spieler: 350<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 35<br>Bekannteste Namen: Matthew Slater, Kenny Clark (Bild), Anthony Barr
<strong>Platz 14: University of Tennessee</strong><br>Teamname: Tennessee Volunteers<br>NFL-Spieler: 375<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 35<br>Bekannteste Namen: Peyton Manning (Bild), Alvin Kamara, Reggie White
<strong>Platz 13: University of Miami</strong><br>Teamname: Miami Hurricanes<br>NFL-Spieler: 380<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 30<br>Bekannteste Namen: Ray Lewis, Calais Campbell, Frank Gore (Bild)
<strong>Platz 12: University of Texas</strong><br>Teamname: Texas Longhorns<br>NFL-Spieler: 383<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 37<br>Bekannteste Namen: Earl Thomas, Justin Tucker, Bijan Robinson
<strong>Platz 11: University of Nebraska</strong><br>
                Teamname: Nebraska Cornhuskers<br>NFL-Spieler: 390<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 25<br>Bekannteste Namen: Ndamukong Suh, Lavonte David, Scott Frost
<strong>Platz 10: University of Florida</strong><br>
                Teamname: Florida Gators<br>NFL-Spieler: 397<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 51<br>Bekannteste Namen: Tim Tebow (Bild), Emmit Smith, Keanu Neal
<strong>Platz 9: University of Georgia</strong><br>Teamname: Georgia Bulldogs<br>NFL-Spieler: 401<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 61<br>Bekannteste Namen: Roquan Smith, Todd Gurley (Bild), Champ Bailey
<strong>Platz 8: Louisiana State University</strong><br>
                Teamname: LSU Tigers<br>NFL-Spieler: 407<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 66<br>Bekannteste Namen: Odell Beckham Jr. (Bild), Joe Burrow, Tyran Mathieu&nbsp;
<strong>Platz 7: Pennsylvania State University</strong><br>
                Teamname: Penn State Nittany Lions<br>NFL-Spieler: 408<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 48<br>Bekannteste Namen: Saquon Barkley (Bild), Mike Munchak, Carl Nassib
<strong>Platz 6: University of Alabama</strong><br>
                Teamname: Alabama Crimson Tide<br>NFL-Spieler: 422<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 81<br>Bekannteste Namen: Derrick Henry (Bild), Julio Jones, Amari Cooper
<strong>Platz 5: Michigan State University</strong><br>
                Teamname: Michigan Wolverines<br>NFL-Spieler: 425<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 55&nbsp;<br>Bekannteste Namen: Tom Brady, Frank Clark, Charles Woodson
<strong>Platz 4: University of Oklahoma</strong><br>
                Teamname: Oklahoma Sooners<br>NFL-Spieler: 440<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 41<br>Bekannteste Namen: Adrian Peterson (Bild), Baker Mayfield, Kyler Murray
<strong>Platz 3: Ohio State University</strong><br>
                Teamname: Ohio State Buckeyes<br>NFL-Spieler: 508<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 65<br>Bekannteste Namen: Ezekiel Elliot (Bild, #15), Joey und Nick Bosa, Michael Thomas&nbsp;
<strong>Platz 2: University of Southern California</strong><br>
                Teamname: USC Trojans<br>NFL-Spieler: 550<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 32<br>Bekannteste Namen: JuJu Smith-Schuster (Bild), Sam Darnold, O.J. Simpson&nbsp;
<strong>Platz 1: University of Notre Dame</strong><br>
                Teamname: Notre Dame Fighting Irish<br>NFL-Spieler: 562<br>Zur Zeit aktive NFL-Spieler: 45<br>Bekannteste Namen: Joe Montana, Joe Theisman, Equanimeous St. Brown (Bild)

In seiner bisherigen College-Karriere ließ der physische Tackle lediglich zwei Sacks zu.

Anzeige
Anzeige

Luther Burden, Wide Receiver, Missouri Tigers

Eine ähnlich steile Karriere legt Luther Burden bisher hin. Der Receiver kam vergangene Saison auf 1.212 Receiving Yards und neun Touchdowns. 

Der Passempfänger kombiniert eine enorme Geschwindigkeit und Agilität mit - für einen Receiver - viel Physis. Entsprechend schwer fällt es Defensiven, den dynamischen Missouri Tiger zu stoppen. 

Ollie Gordon, Running Back, Oklahoma State Cowboys

Auch Ollie Gordon ist keinesfalls ein unbekannter Name im College Football. Der unermüdliche Running Back münzte 285 Carries in 1.732 Yards und 21 Touchdowns um. 

Als Receiver fügte er seinem Arbeitsnachweis weitere 330 Yards und einen Touchdown hinzu.

Anzeige

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Sollte er an seine Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen, dürfte er erneut zu den Stars im College Football zählen. 

Zachariah Branch, Wide Receiver, USC Trojans

Für Zachariah Branch ist der Weg in die NFL noch weit. Der Wide Receiver absolvierte jüngst erst seine Freshman-Saison.

Zwar konnte er sich (noch) nicht für eine Vollzeit-Rolle als Starter empfehlen, aber zeigte bereits in seiner ersten College-Saison zahlreiche vielversprechende Ansätze.

Als Receiver und Running Back kam er auf insgesamt 390 Yards und drei Touchdowns für USC. Als Returner sorgte er für gleich mehrere Highlights, unter anderem mit zwei Return-Touchdowns. 

Branch dürfte kommende Saison mehr Spielzeit in der Trojans-Offensive erhalten und könnte seinen Durchbruch feiern.

Anzeige

James Pearce Jr., Edge Rusher, Tennessee Volunteers

Der 20-Jährige war bereits vergangene Saison ein regelmäßiger Gast in gegnerischen Backfields und kratzte mit neuneinhalb Sacks an der zweistelligen Sack-Marke.

Der Pass Rusher bringt ein schwierig zu stoppendes Paket aus Länge, Agilität und Tempo mit und zeigte bereits mehrere gute Pass-Rush-Moves. Mit ein paar Kilogramm mehr auf der Waage könnte er ein noch gefährlicherer Power Rusher werden.

Seine Athletik zeigte er auch bei einem Pick Six, den er 52 Yards in die Endzone trug. 

Anzeige

Travis Hunter, Cornerback/Wide Receiver, Colorado Buffaloes

Ja, richtig gelesen. Travis Hunter kann sowohl als Cornerback als auch als Wide Receiver aufgestellt werden - und das auf höchstem Niveau!

Nach dem Vorbild seines Head Coaches Deion Sanders blitzen auf beiden Positionen Spielzug für Spielzug seine athletischen Ausnahme-Fähigkeiten sowie seine Catching-Skills auf. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Vergangene Saison fing er drei Interceptions und steuerte als Passempfänger 721 Yards und fünf Touchdowns bei.

Anzeige

Will Johnson, Cornerback, Michigan Wolverines

Seit seiner Ankunft vor zwei Spielzeiten ist der 21-jährige Will Johnson aus der Michigan-Defensive nicht mehr wegzudenken. 

Johnson sicherte sich bereits als Freshman eine Starter-Rolle und überzeugte seither mit Athletik, Technik und einem Näschen für den Football.

Der Cornerback wird bereits jetzt als bester Spieler auf seiner Position für den kommenden NFL Draft gehandelt. Dieses Standing muss er nun rechtfertigen.

mehr Football
imago images 1045566659

Riesiges Gehalt! So viel verdient Top-Pick Williams

  • Galerie
  • 17.07.2024
  • 18:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group