• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Playoffs live auf ProSieben MAXX, Joyn, ran.de und in der ran-App

Michigan Wolverines: Skandal-Coach Jim Harbaugh - der häufig aneckende Rasenmäher-Junkie

  • Aktualisiert: 05.01.2024
  • 16:39 Uhr
  • Daniel Kugler
Article Image Media
Anzeige

Jim Harbaugh ist als Head Coach sportlich ein absoluter Volltreffer für die Michigan Wolverines. Dennoch ist der 60-Jährige regelmäßig in Skandale verwickelt.

von Daniel Kugler

Rund um Michigan ist die Meinung zur Verpflichtung von Jim Harbaugh im Jahr 2015 als Head Coach der Wolverines einhellig: ein absoluter Volltreffer.

Nachdem der heute 60-Jährige von 2011 bis 2014 die Geschicke der San Francisco 49ers in der NFL lenkte und diese dabei in drei NFC Championship Games in Folge sowie einmal in den Super Bowl führte, gelang die spektakuläre Rückholaktion ans College, an dem Harbaugh einst selbst Absolvent war - eine perfekte Homecoming Story.

Und der Erfolg sollte nicht lange auf sich warten lassen, denn unter Harbaugh setzte der Umschwung quasi über Nacht ein. Nachdem die Wolverines 2014 noch bei einer Bilanz von 5-7 standen, schaffte das Team in Jahr eins unter neuer Führung bereits den kompletten Turnaround und landete bei 10-3, der im Sieg im Citrus Bowl gipfelte.

Michigan Wolverines vs. Washington Huskies im College Finale am 9. Januar ab 1:20 Uhr live auf ProSieben MAXX, Joyn, ran.de und in der ran-App.

Der Sprung auf die nächste Stufe sollte zwar einige Jahre dauern, doch durch kontinuierliche Weiterentwicklung führte Harbaugh das Team schließlich zu drei Big Ten-Titeln in Serie.

Über weite Strecken der Saison 2023 schienen die Wolverines auf dem besten Weg, noch einen Schritt weiter zu gehen. Michigan sah lange wie das dominanteste Team des Landes aus und galt bei vielen Experten als Favorit auf die National Championship - eher der Signaldiebstahl-Skandal die Leistungen des Teams in den Schatten stellte und Coach Harbaugh und seinen Coaching Staff ins Zentrum der Ermittlungen rückte.

Anzeige

Das Wichtigste zum College Football

  • Spielplan der Playoffs 2023

  • Alle aktuellen Infos rund um die Playoffs

  • Blake Corum - Der kleine Running Back mit großem Herz

Schlussendlich wurde der Übungsleiter für den Rest der Regular Season (drei Spiele) gesperrt, durfte zu den Playoffs aber wieder mitmischen.

Der Ausschluss war nicht das erste Mal, dass Harbaugh, der zuvor bereits von 2004 bis 2006 als Head Coach für die San Diego Toreros sowie von 2007 bis 2010 für die Stanford Cardinals am College tätig war, in Skandale verwickelt war und suspendiert wurde.

"Cheeseburger"-Suspendierung während COVID-19

Ob nun die Kontroverse um Satellite Camps zur Sichtung der Top-Recruits im Jahr 2015 oder diverse Querelen nach strittigen Aussagen zu Ex-College-Coach Urban Meyer oder Statements zum Kniefall von Ex-49ers-Spieler Colin Kaepernick 2016 während der Nationalhymne - die Liste an Harbaughs "Auffälligkeiten" ist lang. Über die Jahre betonte der Coach immer wieder, dass er einfach so sei und mit seiner Meinung eben häufig polarisiere.

Bis 2020 blieb Harbaugh jedoch ein gewissermaßen unbeschriebenes Blatt und von drohenden Sanktionen seitens der NCAA (National Collegiate Athletic Association) gegen seine Person verschont. Während der aufkommenden Pandemie wurden dem Coach Belege über Cheeseburger-Käufe zum Verhängnis. Harbaugh lud während der rekrutierungsfreien COVID-19-Periode einige Spieler zu Gesprächen ein und war laut übereinstimmenden Medienberichten im Rahmen der Ermittlungen auch nicht "komplett aufrichtig".

Im Raum stand daraufhin eine Sperre von vier Spielen. Im August diesen Jahres verhängte die Universität von Michigan dann - bevor überhaupt ein Urteil gefällt wurde - gegen Harbaugh eine selbst auferlegte Sperre von drei Spielen im Zusammenhang mit den aufgedeckten Verstößen. Der Coach verpasste wegen "Cheeseburger"-Gate die ersten drei Spiele der Saison.

Da die NCAA ihre Meinung zwischenzeitlich geändert und eine Sperre von vier Spielen abgelehnt hatte, ist es möglich, dass Harbaugh in Zukunft noch mit einer härteren Strafe rechnen muss, wenn die Untersuchung abgeschlossen wird.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Mehrere Harbaugh-Vertraute in Skandale verwickelt

Anfang des Jahres wurde zuvor bereits Matt Weiss, der lange Jahre für Jims großen Bruder John in diversen Funktionen bei den Baltimore Ravens in der NFL tätig war und 2021 als Quarterback Coach nach Michigan kam und dort 2022 zum Co-Offensive Coordinator befördert wurde, von der Universität zunächst beurlaubt.

Ein Michigan-Angestellter erklärte laut "Detroit News" der Polizei, dass auf E-Mail-Konten der Universität unbefugt zugegriffen worden sei. Der Verdacht bestätigte sich und Weiss wurde einige Zeit später entlassen. Im Oktober stieg laut "ESPN" sogar das FBI neben der Universität in die weiterhin laufenden Ermittlungen ein.

Und auch im Signaldiebstahl-Skandal stand erneut ein Harbaugh-Vertrauter im Zentrum der Ermittlungen. Off-Field-Analyst Connor Stalions wurde zulasten gelegt, dass er ein Netzwerk aufgebaut haben soll, indem er offenbar Eintrittskarten für Spiele künftiger Gegner der Wolverines kaufte und Personen zu diesen Spielen schickte, die dann die gegnerische Seitenlinie filmen und die Signale entschlüsseln sollten.

Im Rahmen der laufenden NCAA-Ermittlungen trat Stallions Mitte November von seinem Amt zurück.

College-Teams und Spieler stehen eisern zu Harbaugh

Trotz all der Skandale über die Jahre ist Harbaughs sportlicher Wert für seine Teams unbestritten und seine Akzeptanz sowie Wertschätzung bei Kollegen gleichwohl wie Spielern ungebrochen.

So standen die Spieler stets zu Harbaugh, der mit seinen Coaching Skills und seinen beispiellosen Qualitäten in der Entwicklung der Stars von morgen über die Jahre konstant herausstach. So etwa schon vor eineinhalb Jahrzehnten in Stanford, als er damals einen gewissen Andrew Luck coachte. Harbaugh bezeichnete den Quarterback 2019 als einen "Bruder" und einen seiner absoluten Lieblingsspieler, die er je trainiert habe.

Bei den Cardinals hatte Luck eine unglaubliche Karriere, warf unter der Führung seines Lehrmeisters für 9.430 Yards sowie 82 Touchdowns und gewann zweimal den Pac-10 Player of the Year Award. Der spätere First Overall Pick der Indianapolis Colts im Draft 2012 schaffte es zwei Mal in die Endauswahl für die Heisman Trophy und wurde 2011 zum Orange Bowl MVP gekürt.

Luck, der seine Karriere verletzungsbedingt im August 2019 bereits beenden musste, dankte im Rahmen des 64. Annual National Football Foundation Awards Dinner im Dezember 2022 seinen Coaches für "ihren unermesslichen Einfluss" und stellte dabei zu allererst Coach Harbaugh heraus, "mit dem alles begann".

Und nicht nur in der Vergangenheut hinterließ Harbaugh bei seinen Mannen bleibenden Eindruck. Auch aktuell in Michigan war die Stimmung seit Wochen trotz der Ermittlungen der NCAA ganz klar pro ihrem Coach, wie etwa die Spieler mit ihren "Free Harbaugh"-T-Shirts deutlich machten.

Trotz seiner kontroversen Auffassungen und Aussagen ist Harbaugh einer der erfolgreichsten College Coaches dieses Jahrtausends und genießt höchste Anerkennung bei seinen Weggefährten - auch weit über den College Football hinaus.

Anzeige
Anzeige

Harbaugh am Scheideweg: Mega-Vertrag in Michigan oder NFL-Rückkehr?

Harbaugh polarisiert, aber seine Leistungen imponieren. Entsprechend reißen die Gerüchte über eine NFL-Rückkehr nie wirklich ab. Franchises wie die Carolina Panthers, Los Angeles Chargers oder Chicago Bears werden als Interessenten gehandelt.

Auch deshalb zieht sich die von der Universität angestrebte Vertragsverlängerung mit Coach Harbaugh, der noch bis 2026 unter Vertrag steht, bisweilen in die Länge. Laut "nfl.com" liegt ihm ein Zehnjahresvertrag über 125 Millionen Dollar vor, der ihn zu einem der bestbezahlten College-Trainer machen würde. Offenbar einzige Bedingung: Harbaugh bekennt sich zu den Wolverines und schiebt den alljährlichen Wechselgerüchten endgültig einen Riegel vor.

Bevor der Coach diese knifflige Frage nach reiflicher Überlegung beantworten wird, dürfte sein voller Fokus zunächst jedoch auf dem Kracher gegen Washington liegen.

Vielleicht hilft Harbaugh bei der Vorbereitung auf die Partie wie auch später bei der Entscheidungsfindung über seine Zukunft dann erneut seine Geheimwaffe: das Rasenmäher.

Seine heimliche Leidenschaft für das Mähen sei eine willkommene Abwechslung vom ständigen Trubel um das runde Ei, "um den Kopf freizubekommen oder an neuen Plays zu tüfteln, um positive Emotionen für das Erreichte zu wecken und um Geld zu verdienen oder zu sparen", wie der Coach im Mai begeistert schilderte.

Mehr News und Videos
College Football: Pfeiler hier, Mauer dort! Die lausigsten Stadion-Sitzplätze

College Football: Pfeiler hier, Mauer dort! Die lausigsten Stadion-Sitzplätze

  • Video
  • 02:07 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group