München - Das Video wurde bereits millionenfach angeklickt. Ob Super-Bowl-MVP Patrick Mahomes, Michael Thomas, Saquon Barkley, Deshaun Watson, Ezekiel Elliott, Stephon Gilmore oder Odell Beckham jr. - sie alle kommen in dem 70-sekündigen, höchst eindringlichen Clip zu Wort und verbreiten die wichtige Botschaft: "Black lives matter."

Darin erinnern sie an den brutalen Tod des Afroamerikaners George Floyd, dessen Name mittlerweile wie kein Zweiter für die Unterdrückung von Minderheiten in den USA steht.

NFL-Mitarbeiter riskierte Job

Ein Bericht der amerikanischen Sportseite "The Athletic" gewährt nun Einblicke in die Produktion des Videos. NFL-Mitarbeiter und Video-Producer Bryndon Minter berichtet darin, dass er unautorisiert das Video mit den NFL-Stars produziert habe. "Für mich wäre es in Ordnung gewesen, wenn ich meinen Job verloren hätte", wird er zitiert. 

Grund für das Video sei eine "wachsende Frustration der Mitarbeiter über die Handlungen der NFL". Und so kontaktierte Minter den Top-Receiver der New Orleans Saints, Michael Thomas, der mehrere NFL-Spieler zusammentrommelte und die Videoclips bei Minter einlaufen ließ.

Laut Minter sollte die NFL dadurch zum Handeln bewegt werden. Eine Reaktion provozierten die Stars mit dem Video bereits: Liga-Boss Roger Goodell gestand ein, in der Vergangenheit nicht richtig mit den Spieler-Protesten und Rassismus umgegangen zu sein.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News