Datencenter
03.02.2019 / 18:00
Beendet
GIESSEN 46ers
84:101
s.Oliver Würzburg
GIESSEN
Würzburg
16:2226:2922:2320:27
Spielort
Sporthalle Gießen-Ost
Zuschauer
3.752

Liveticker

40
19:52
Fazit:
Mit 101:84 gewinnt s.Oliver Würzburg bei den GIESSEN 46ers und stockt seine Serie auf vier Siege in Folge auf. Nach einem schönen Endspurt im ersten Viertel, haben die Gäste ihre Führung nicht mehr entscheidend ausbauen können. Im dritten Durchgang haben die Bayern sogar mal mit 20 Zählern geführt, die Zügel jedoch wieder schleifen lassen. Am Ende sind es auch 32 Rebounds, elf Steals und 65 Prozent für Zwei gewesen, die zu dem deutlichen Auswärtssieg geführt haben. Gießen hat nur 46 Prozent der Zweier versenkt und bei fünf Steals satte 18 Turnovers kassiert. Die 46ers verpassen also den Schritt in Nähe der Playoffs, wohingegen sich die Würzburger weiter von unten absetzen.
40
19:52
Spielende
39
19:50
Skyler Bowlin hat an diesem Abend sieben Vorlagen verbucht und steht damit bei 350 Karriere-Assists in der easyCredit BBL. Ein dazu Distanztreffer fehlt noch, dann steht er außerdem bei 150 Dreiern.
38
19:46
Den Schützlingen von Trainer Denis Wucherer ist der (klare) Auswärtssieg nicht mehr zu nehmen. Wurfquoten und Reboundverhalten stimmen wieder, weshalb die magere Freiwurfausbeute nicht ins Gewicht fällt. Zumal die GIESSEN 46ers bei 18 Turnovers stehen.
35
19:41
Im dritten Durchgang haben die Bayern eine Vorentscheidung noch verpasst und auch zu Beginn des letzten Viertels zunächst abgebaut. Mittlerweile sind die Würzburger aber wieder konzentrierter und bauen ihre Führung sogar kontinuierlich aus. Nächste Auszeit Gießen!
34
19:36
Xavier Cooks stemmt sich mit voller Kraft gegen die zuletzt drängenden Hausherren. Nach seinen Punkten 20 und 21 muss GIESSEN-Coach Freyer das nächste Timeout nutzen.
34
19:34
Die Gießener haben 19 ihrer 27 Freiwürfe genutzt (70 Prozent). Würzburg liegt bei übersichtlichen 50 Prozent.
33
19:31
Denis Wucherers Team bekommt viel weniger Rebounds als in den ersten beiden Vierteln und verlegt etliche Würfe. Von 20 Punkten ist der Vorsprung der Würzburger auf sieben Zähler geschrumpft...
31
19:25
Nein! Max Landis entscheidet sich aus suboptimaler Position für den Dreierversuch und verlegt das Ding. Nun könnte s.Oliver Würzburg weiter erhöhen.
31
19:24
Zehn Minuten bleiben den 46ers noch, das Ruder komplett rumzureißen. In den letzten Minuten des vergangenen Viertels haben die Hessen ordentlich aufgeholt und das Match doch wieder spannender gemacht.
31
19:24
Beginn 4. Viertel
30
19:23
Viertelfazit:
Von wegen deutlich! Am Ende gewinnt Würzburg den dritten Durchgang doch nur mit 23:22 und nimmt eine 74:64-Führung gegen Gastgeber Gießen in das finale Viertel. Dabei hat der Gast zwischendurch bereits mit satten 20 Zählern geführt.
30
19:22
Ende 3. Viertel
28
19:18
14 Turnovers und nur 63 Prozent von der Freiwurflinie - die Hessen erschweren sich das Leben gerade selbst ungemein. Die 46ers scheinen in diesem Durchgang vorentscheidend in Rückstand zu geraten.
26
19:13
Nun gibt es eine Auszeit der Gastmannschaft, um den kleineren Lauf der Gastgeber zu unterbinden. Mal sehen, ob diese Taktik aufgeht.
25
19:11
Die Bayern liegen bei 75 Prozent für Drei und haben sechs von acht Downtown-Würfen getroffen. Gießen steht bei Sechs von 13 (46 Prozent).
24
19:08
Morrison (12) und Bowlin (10) sind die besten Würzburger Scorer. Beim Heimteam steht Lischka ebenfalls bei zehn Zählern.
23
19:05
Früh im dritten Viertel muss Ingo Freyer eine weitere Auszeit nehmen! Sein Team verliert zu viele Bälle und kassiert zahlreiche leichte Treffer.
21
19:01
Die zweite Hälfte hat begonnen!
21
19:01
Beginn 3. Viertel
20
18:44
Halbzeitfazit:
Zur Pause trennen sich Gießen und Würzburg 42:51. Der Rückstand ist aus Sicht der Hausherren noch recht glücklich. Denn s.Oliver Würzburg hat in der Schlussphase unzählige Chancen ausgelassen. Beide Teams lassen viel von der Freiwurflinie liegen und der Gast glänzt auch sonst nicht unbedingt mit extremer Effektivität. Insgesamt hat Würzburg die besseren Ausbeuten und arbeitet aggressiver unter dem Korb - und das bei nur halb so vielen Turnovers (4:8).
20
18:44
Ende 2. Viertel
19
18:40
1:20 Minuten vor der Halbzeit zückt Ingo Freyer das nächste Timeout. Seine Mannen laufen der Entwicklung hinterher und es droht ein zweistelliger Rückstand.
18
18:37
Mittlerweile liegen die Bayern wieder leicht in Führung, weil sie bei weniger Ballverlusten mehr Bretter holen und weiterhin besser für Zwei abziehen! Gießen kommt aber immer noch zu häufig und vor allem zu leicht von Downtown zum Zug.
15
18:29
Auszeit Würzburg! Die Halle steht! In den letzten Minuten sind die GIESSEN 46ers stark zurückgekommen (9:2) und haben sich eine Mini-Führung geschnappt!
15
18:28
Übrigens: Neben dem Würzburger Cheftrainer waren auch schon Skyler Bowlin, Cameron Wells, Gabriel Olaseni und Co-Trainer Steven Key bei den Mittelhessen beschäftigt.
13
18:24
Benjamin Lischka ist on fire und kommt bereits jetzt auf zehn Punkte. Bei Würzburg kommen Olaseni, Koch und Morrison je auf sechs Zähler.
13
18:21
Würzburg kann sich nicht richtig absetzen, weil die GIESSEN 46ers langsam aber sicher gut von Downtown treffen und somit immer wieder Nadelstiche setzen können. Außerdem nutzt s.Oliver Würzburg die zahlreichen Turnovers der Heimmannschaft nicht konsequent genug.
11
18:15
Weiter geht es in Mittelhessen!
11
18:15
Beginn 2. Viertel
10
18:14
Viertelfazit:
Nach einem kleinen Schlussspurt führt s.Oliver Würzburg mit 22:16 bei den GIESSEN 46ers. In einem durchaus intensiven Anfangsviertel hat die Zweier-Quote auf Seiten der Hausherren kontinuierlich nachgelassen, wohingegen die Gäste sukzessive besser geworden sind.
10
18:14
Ende 1. Viertel
8
18:12
Inzwischen punkten die Würzburger für Zwei etwas effektiver als Gießen. In Sachen Rebounds und Turnovers tun sich beide Vereine nichts. Während die 46ers zwei von fünf Dreiern im Ziel untergebracht haben, hat es der Gast zwei Mal und jeweils nicht erfolgreich von Downtown versucht.
6
18:08
In der easyCredit BBL stehen sieben Würzburger Siege in elf Spielen zu Buche. Die Gießener trösten sich indes damit, den Unterfranken im Jahr 2015 den ProA-Meistertitel "gestohlen" zu haben.
3
18:05
Beide Teams legen ordentlich Tempo an den Tag und feuern aus allen Lagen. Die Gäste zeigen sich hier (noch) deutlich unpräziser, holen sich dafür aber mehr Bretter und kommen zu einigen zweiten Chancen.
1
18:02
Große Sprünge in der Tabelle können beide Klubs nicht machen. Allerdings könnten sie sich ein Stück weit den Playoff-Plätzen nähern oder zumindest den Abstand auf den Tabellenkeller vergrößern.
1
18:02
Und damit rein ins Geschehen! Mike Morrison sichert sich den Sprungball gegen Benjamin Lischka.
1
18:01
Spielbeginn
17:49
In wenigen Minuten geht es auf dem Parkett zur Sache. Freuen wir uns auf ein intensives und spannendes Duell.! Viel Spaß!
17:43
s. Oliver Würzburg reist als Zwölfter mit 14:18 Punkten im Gepäck und einer Siegesserie von drei Spielen in Folge nach Mittelhessen. Würzburg-Trainer Denis Wucherer kehrt erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurück und möchte sich natürlich keine Blöße geben. Allerdings müssen die Unterfranken relativ kurzfristig Max Montana (Wechsel) und Center John Bryant (Verletzung) verzichten.
17:38
Die gastgebenden 46ers haben neun von 18 Spielen gewonnen und entsprechend 18:18 Punkte auf dem Konto. Aktuell reicht das der Mannschaft von Headcoach Ingo Freyer für Rang zehn. Nach sechs Pleiten in Serie holte Gießen drei Siege aus den letzten vier Partien und könnte den Lauf auf drei Erfolge nacheinander ausbauen.
17:33
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Basketball-Freunde, zum Abschluss des 19. Spieltages in der easyCredit BBL. Die GIESSEN 46ers empfangen s.Oliver Würzburg. Los geht es um 18:00 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost.