Datenbank

Liveticker

  • Tottenham Hotspur
    TOT
    BVB
    Borussia Dortmund
    13.09.2017
    20:45
  • Real Madrid
    RMA
    NIK
    APOEL Nikosia
    13.09.2017
    20:45
  • Borussia Dortmund
    BVB
    RMA
    Real Madrid
    26.09.2017
    20:45
  • APOEL Nikosia
    NIK
    TOT
    Tottenham Hotspur
    26.09.2017
    20:45
  • Real Madrid
    RMA
    TOT
    Tottenham Hotspur
    17.10.2017
    20:45
  • APOEL Nikosia
    NIK
    BVB
    Borussia Dortmund
    17.10.2017
    20:45
  • Tottenham Hotspur
    TOT
    RMA
    Real Madrid
    01.11.2017
    20:45
  • Borussia Dortmund
    BVB
    NIK
    APOEL Nikosia
    01.11.2017
    20:45
  • Borussia Dortmund
    BVB
    TOT
    Tottenham Hotspur
    21.11.2017
    20:45
  • APOEL Nikosia
    NIK
    RMA
    Real Madrid
    21.11.2017
    20:45
  • Real Madrid
    RMA
    BVB
    Borussia Dortmund
    06.12.2017
    20:45
  • Tottenham Hotspur
    TOT
    NIK
    APOEL Nikosia
    06.12.2017
    20:45
90
StadionSantiago Bernabéu
Zuschauer73.323
Schiedsrichter
8
12
81
38
58
69
43
49
16
65
80
90

Aktivste Spieler

  • 90
    Fazit:
    Trotz eines katastrophalen Beginns verabschiedet sich Borussia Dortmund im abschließenden Gruppenspiel mit Anstand aus der Champions League, verliert aber durch ein spätes Gegentor mit 2:3 beim Real Madrid CF. Nach dem 1:2-Pausenrückstand gelang es der Bosz-Truppe schnell, den Spielstand zu egalisieren: Aubameyang überwand Navas im zweiten Versuch mit einem sehenswerten Lupfer, nachdem er von Kagawa in Szene gesetzt worden war. In einer recht ausgeglichenen zweiten Halbzeit ergab sich für die Schwarz-Gelben die ein oder andere Gegenstoßchance, doch zum Führungstreffer reichte es nicht. In der Schlussphase intensivierten die Blancos ihre offensiven Bemühungen und wurden dafür mit Vázquez' Siegtreffer belohnt (81.). Nach den riesigen anfänglichen Problemen hat sich der BVB trotz der vierten Pleite im sechsten Gruppenspiel teuer verkauft und zieht durch Tottenhams 3:0-Sieg gegen APOEL Nikosia als Dritter in das Sechzehtelfinale der Europa League ein. Die Auslosungen der ersten K.o.-Paarungen in Champions und Europa League finden am nächsten Montag im UEFA-Hauptquartier in Nyon statt. Der Real Madrid CF hat am Samstagnachmittag den Sevilla FC zu Gast im Estadio Santiago Bernabéu. Borussia Dortmund bekommt es ebenfalls in drei Tagen im Signal Iduna Park mit dem SV Werder Bremen zu tun. Einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    In der Nachspielzeit bleibt noch eine Minute. Dortmund wirft noch einmal alles nach vorne.
  • 90
    Andrey Yarmolenko
    Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Andrey Yarmolenko
  • 90
    Shinji Kagawa
    Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Shinji Kagawa
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    180 Sekunden Extrazeit bleiben dem BVB, sich eine letzte Ausgleichschance zu erarbeiten.
  • 88
    Kagawa hat den erneuten Ausgleich auf dem Fuß! Der Japaner startet im halblinken Offensivkorridor durch, verschafft sich durch einen Haken freie Bahn in Richtung Navas und setzt aus 17 Metern zum Rechtsschuss an. Er jagt das Leder knapp über den halbrechten Querbalken.
  • 87
    Theo rutscht eine geplante Flanke vom linken Flügel derart über den Schlappen, dass sie sich beinahe in die rechte Torecke senkt. Bürki schrammt knapp an einem Gegentreffer vorbei, bei dem er ganz schlecht ausgesehen hätte.
  • 84
    Real hat den mutmaßlichen Siegtreffer erzwungen, wollte sich nach Abpfiff nicht vorhalten lassen müssen, trotz des tollen Starts einen Sieg verpasst zu haben. Kann der BVB noch einmal antworten? Viel Zeit bleibt nicht mehr!
  • 81
    Lucas Vázquez
    Tooor für Real Madrid, 3:2 durch Lucas Vázquez
    Und dann dürfen die Blancos doch feiern! In den Nachwehen eines Eckstoßes legt Theo per Kopf für Lucas Vázquez, der aus zentralen 18 Metern abziehen. Er lässt die Kugel leicht über den rechten Außenrist gleiten. Sie schlägt präzise in der flachen rechten Ecke ein.
  • 80
    Ömer Toprak
    Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Ömer Toprak
  • 80
    Bartra
    Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Bartra
  • 79
    Abseitstor der Madrilenen! Casemiro leitet nach einer Ecke von links per Kopf auf Ronaldo weiter, der aus kurzer Distanz einschieben kann. Er hat dabei bei der Vorarbeit aber leicht in der verbotenen Zone gestanden.
  • 78
    Die Bälle fliegen den schwarz-gelben Abwehrleuten momentan aus allen Richtungen um die Ohren. Subotić verlängert das Spielgerät nach einer Vázquez-Hereingabe von rechts beinahe in die kurze Ecke des eigenen Kastens.
  • 77
    Ronaldo kommt nach einer Kopfballablage von Borja Mayoral zwar aus gut fünf Metern mit der Stirn zum Abschluss, verleiht der Kugel aber nicht genügend Druck. Erneut ist Bürki zur Stelle, ohne sich auszeichnen zu müssen.
  • 75
    Asensio flankt von der linken Außenbahn scharf vor den zweiten Pfosten. Bürki klebt auf der Linie und hat Glück, dass Subotić im letzten Augenblick vor dem einschussbereiten Ronaldo klärt.
  • 74
    Lucas Vázquez zieht von links in den Strafraum ein und zieht wuchtig mit dem rechten Spann ab. Der unplatzierte Versuch ist allerdings keine echte Prüfung für Bürki.
  • 73
    Da Tottenham weiterhin mit 2:0 gegen APOEL führt, würde der BVB auch im Falle einer Niederlage aller Voraussicht nach Gruppendritter bleiben. Gerade in Sachen Selbstvertrauen wäre es für die Schwarz-Gelben aber enorm wichtig, zumindest das Unentschieden zu halten.
  • 70
    Zidanes letzter Joker ist Marco Llorente, der Isco ersetzt. Bosz hat noch zwei personelle Optionen, könnte für den Angriff noch Isak, Schürrle oder Yarmolenko bringen.
  • 69
    Marcos Llorente
    Einwechslung bei Real Madrid -> Marcos Llorente
  • 69
    Isco
    Auswechslung bei Real Madrid -> Isco
  • 68
    Es gibt auch im zweiten Durchgang Phasen, in denen die Kugel lange durch die Reihen der Blancos rollt. Real bringt sich aber nur noch selten in aussichtsreiche Abschlusspositionen - Dortmunds Defensivabteilung hat sich stabilisiert und kann das Niveau halten.
  • 66
    Şahin, der den Ausgleichstreffer von Aubameyang eingeleitet hat, wird in den finalen 25 Minuten für die nächsten Aufgaben in Bundesliga und DFB-Pokal geschont. Weigl darf sich auf der ganz großen europäischen Bühne zeigen.
  • 65
    Julian Weigl
    Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
  • 65
    Nuri Şahin
    Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Nuri Şahin
  • 62
    Die Madrilenen sind nach einer knappen Stunde ziemlich anfällig für Gegenstöße, leisten sich eine erhöhte Anzahl an einfachen Ballverlusten im Aufbau. Der BVB darf nun sogar darauf hoffen, die Führung an sich zu reißen.
  • 59
    Zidane nimmt seinen ersten freiwilligen Wechsel vor. Für Kovačić, der Ronaldos Tor zum 2:0 vorbereitete, wirkt ab sofort Dani Ceballos mit. Es handelt sich um einen positionsgetreuen Tausch.
  • 58
    Dani Ceballos
    Einwechslung bei Real Madrid -> Dani Ceballos
  • 58
    Mateo Kovačić
    Auswechslung bei Real Madrid -> Mateo Kovačić
  • 56
    Nach einem langen Şahin-Ball auf die rechte Außenbahn gewinnt Aubameyang das Laufduell gegen Nacho und setzt aus sehr spitzem Winkel zu einem Rechtsschuss ab. Nacho kann mit einer sauberen Grätsche doch noch zur Ecke klären, die dem BVB nichts einbringt.
  • 55
    Real nimmt das zweite Gegentor zum Anlass, die Bemühungen in Sachen Offensive wieder zu vergrößern. Der Bundesligist leistet nun aber deutlich mehr Gegenwehr, ist vor allem im Mittelfeld deutlich schwieriger zu überspielen.
  • 52
    Ronaldo muss das 3:2 erzielen! Dahoud gibt die Kugel auf der halblinken Abwehrseite leichtfertig her. Isco dringt in den Strafraum ein und legt ab für den völlig freien viermaligen Weltfußballer. Der schiebt aus 13 Metern knapp an der linken Stange vorbei.
  • 51
    Ramos kommt nach einer Isco-Ecke von der linken Fahne aus gut sieben Metern zwar per Kopf zum Abschluss, konnte sich aber nicht wirklich von Sokratis befreien. Der sanfte Schädelstoß ist in der linken Ecke leichte Beute für Bürki.
  • 49
    Pierre-Emerick Aubameyang
    Tooor für Borussia Dortmund, 2:2 durch Pierre-Emerick Aubameyang
    Der BVB gleicht schnell aus! Infolge eines Anspiels von Şahin leitet Kagawa im offensiven Zentrum mit der Hacke auf Aubameyang weiter, der aus 14 Metern zunächst am herausstürmenden Navas scheitert. Im zweiten Anlauf zeigt der Gabuner sein feines Füßes, lupft den Abpraller über den Keeper hinweg in die Maschen.
  • 47
    Weder Zidane noch Bosz haben in der Halbzeit personelle Änderungen vorgenommen. Der Franzose darf nach der verletzungsbedingten Herausnahme von Varane ohnehin nur noch zweimal tauschen.
  • 46
    Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt im Estadio Santiago Bernabéu! Der BVB ist noch eine bessere zweite Halbzeit und mindestens einen Treffer von einem Achtungserfolg beim Titelverteidiger entfernt, muss sich um den Einzug in das Sechzehntelfinale der Europa League aber wohl keine Sorgen mehr machen, denn Tottenham führt zur Pause mit 2:0 gegen APOEL. Holt sich das Bosz-Team nach dem Seitenwechsel Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben in Bundesliga und DFB-Pokal?
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Borussia Dortmund liegt beim Königsklassenabschied zur Pause mit 1:2 beim Real Madrid CF hinten. Von Anfang an bestimmend auftretende Blancos gingen mit ihrem zweiten Torschuss in Führung, durften nach Borja Mayorals Lupfer schon nach acht Minuten erstmals jubeln. Cristiano Ronaldo legte noch innerhalb der ersten Viertelstunde mit einem feinen Schlenzer aus der zweiten Reihe nach (12.). Deutete sich wegen des Tordrangs der Spanier zunächst ein frühes Debakel an, konnte sich der BVB nach gut 25 Minuten zumindest ansatzweise erholen und dreimal gefährlich im Strafraum der Hausherren auftauchen. Zum Ende der ersten Halbzeit investierten die Gastgeber zwar wieder etwas mehr Kräfte in den Vorwärtsgang, doch es waren die Schwarz-Gelben, die durch Aubameyangs Kopfball kurz vor dem Kabinengang den dritten Treffer des Abends erzielten (43.). Die Bosz-Truppe darf damit wieder auf einen akzeptables Ergebnis hoffen. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    60 Sekunden beträgt der Nachschlag im ersten Abschnitt.
  • 43
    Pierre-Emerick Aubameyang
    Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Pierre-Emerick Aubameyang
    Aubameyang hebt die Laune im Gästeblock! Schmelzer erobert die Kugel auf dem linken Flügel und stellt die ungeordnete gegnerische Innenverteidigung mit einer scharfen Flanke vor die Fünferkante bloß. Aubameyang springt in die Flugbahn und verlängert mit der Stirn in die rechte Ecke.
  • 43
    Borja Mayoral aus der Drehung! Isco legt von der linken Strafraumseite für den Ex-Wolfsburger ab, der aus gut zwölf Metern nicht lange fackelt und die flache linke Ecke anvisiert. Er verpasst den Pfosten um Zentimeter.
  • 42
    Reals Tatendrang ist nicht mehr ganz so groß wie zu Beginn der Partie. Für gelegentliche Ausflüge in die Nähe von Bürkis Territorium reicht es trotzdem - das ein oder andere Tor möchten Ronaldo und Co. heute noch nachlegen.
  • 39
    Für Innenverteidiger Varane ist die Partie verletzungsbedingt vorzeitig beendet. Marco Asensio ist der erste Joker. Nacho übernimmt in der Innenverteidigung; Lucas Vázquez bekleidet nun die Position des Rechtsverteidigers.
  • 38
    Marco Asensio
    Einwechslung bei Real Madrid -> Marco Asensio
  • 38
    Raphaël Varane
    Auswechslung bei Real Madrid -> Raphaël Varane
  • 35
    Aubameyang vergibt die Riesenchance zum Anschlusstreffer! Nach Bartras Durchsteckpass aus dem halbrechten Offensivkorridor hat der Gabuner im Sechzehner genügend Zeit, um die Kugel vor seinem Abschluss anzunehmen. Er schiebt sie am herausstürmenden Navas vorbei, verpasst aber auch den linken Pfosten.
  • 33
    Tottenham führt übrigens mittlerweile mit 1:0 gegen APOEL, so dass der BVB in der Live-Tabelle wieder auf den dritten Gruppenplatz vorgerückt ist. Im Falle einer eigenen Niederlage ist Dortmund auf einen Sieg der Spurs angewiesen, um es in die Europa League zu schaffen.
  • 30
    Dortmund leistet nun zumindest Gegenwehr und wird dafür prompt mit gefährlichen Offensivszenen belohnt. Im Laufe der restlichen Partie brauchen die Verteidiger unbedingt mehr Entlastung als in dieser ersten halben Stunde.
  • 27
    Kagawa mit der Gelegenheit! Pulisic steckt vom rechten Strafraumrand steil auf den Japaner durch, der den herauslaufenden Navas mit einem Lupfer überwinden möchte. Varane rennt dazwischen und kann für seinen Schlussmann abblocken.
  • 25
    Aubameyang verpasst die erste Gästechance! Raphaël Guerreiro wird auf halblinks von Kagawa geschickt, hat dort sehr viel Platz. Er will für den freien Gabuner im Zentrum querlegen, doch sein Pass ist etwas zu ungenau.
  • 22
    Theo verschafft sich durch einen Doppelpass mit Ronaldo Platz im linken Halbraum und zieht aus vollen Lauf und gut 19 Metern mit dem linken Fuß ab. Das Spielgerät rauscht nicht weit am rechten Pfosten vorbei.
  • 21
    Real treibt Dortmund vor sich her, hat überhaupt keine Mühe, das Geschehen jenseits der Mittellinie zu kontrollieren. Wenn das hier mit diesen Kräfteverhältnissen weitergeht, sind weitere Treffer für das Zidane-Team nur eine Frage der Zeit.
  • 18
    Der BVB muss aufpassen, dass er heute keine heftige Abreibung kassiert. Die Madrilenen sind nämlich hungrig nach weiteren Treffern und passive Schwarz-Gelbe kommen fast immer zu spät. Das kann noch ein langer Abend werden!
  • 16
    Bartra
    Gelbe Karte für Bartra (Borussia Dortmund)
    Nach einem folgenlosen Vorrücken von Real-Keeper Navas rutscht Bartra Theo im rechten Mittelfeld rücksichtslos in die Knochen. Dies zieht die erste Verwarnung der Partie nach sich.
  • 12
    Cristiano Ronaldo
    Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Cristiano Ronaldo
    Ronaldo schlenzt perfekt in die rechte Ecke! Kovačić legt von der linken Strafraumseite zurück für den Portugiesen, der aus 17 Metern ansatzlos mit dem rechten Innenrist abschließt. Bürki bleibt wie angewurzelt stehen und muss mit ansehen, wie die Kugel in der halbhohen rechten Ecke einschlägt.
  • 11
    Die Anhänger im Gästeblock, die in der Anfangsphase sehr lautstark unterwegs waren, sind vorerst verstummt. Die Hoffnung auf einen erfolgreichen Abschied aus der Champions League hat einen schnellen Dämpfer erhalten.
  • 8
    Borja Mayoral
    Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Borja Mayoral
    Real schlägt früh zu! Ronaldo kann vom linken Winkel vor dem Sechzehner ohne Gegenwehr nach innen ziehen. Er bedient Isco am Elfmeterpunkt, der mit etwas Glück auf den Ex-Wolfsburger weiterleitet. Mayoral lupft aus gut sieben Metern gefühlvoll über Bürki hinweg in die linke Ecke.
  • 6
    Die Königlichen haben zu Beginn klare Ballbesitzvorteile und verzeichnen dabei erste Kontakte im letzten Felddrittel. Der BVB ist zunächst fast ausschließlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
  • 3
    Ronaldo packt nach 140 Sekunden einen ersten Schuss aus dem linken Halbfeld aus. Der Versuch mit dem rechten Fuß prallt kurz vor Bürki auf, der sich das Spielgerät erst im Nachfassen schnappen kann.
  • 3
    Peter Bosz verändert seine Startelf nach dem 1:1 bei Bayer Leverkusen vierfach. Marc Bartra, Mahmoud Dahoud, Shinji Kagawa und Pierre-Emerick Aubameyang bekommen den Vorzug vor Julian Weigl, Andrey Yarmolenko (beide auf der Bank), Gonzalo Castro (Außenbandriss im rechten Sprunggelenk) und Maximilian Philipp (Knieverletzung).
  • 2
    Zinédine Zidane hat im Vergleich zum torlosen Unentschieden in Bilbao fünf personelle Umstellungen vorgenommen. Anstelle von Marcelo, Luka Modrić und Karim Benzema (allesamt im erweiterten Aufgebot) Dani Carvajal (Gelbsperre) und Toni Kroos (nicht im Kader) beginnen Nacho, Theo Hernández, Mateo Kovačić, Lucas Vázquez und Borja Mayoral.
  • 1
    Blancos gegen Schwarz-Gelbe – auf geht's in Madrid!
  • 1
    Spielbeginn
  • Vor dem Anpfiff gibt es eine Schweigeminute für den jüngst verstorbenen Henning Jensen.
  • Sergio Ramos gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Marcel Schmelzer, so dass die Gäste anstoßen werden.
  • Soeben haben die Akteure den Rasen betreten. Sie lauschen nun der Hymne der Champions League.
  • Das Schiedsrichtergespann des spanisch-deutschen Kräftemessens wird vom Tschechen Pavel Královec angeführt. Der 40-jährige Ingenieur aus dem westböhmischen Domažlice pfeift seit der Saison 2002/2003 in der nationalen Eliteklasse und befindet sich in seinem siebten Jahr in der Champions League. Bei seinem 24. Königsklasseneinsatz wird der EM-Schiedsrichter von 2016 an den Seitenlinien von Roman Slyško und Ivo Nadvornik unterstützt. Komplettiert wird das Gespann vom Vierten Offiziellen Martin Wilczek und den Torrichtern Petr Ardeleanu und Karel Hrubes.
  • "Wir können natürlich mehr Tore schießen und das müssen wir auch tun. Wir sind in der Liga noch nicht da, wo wir sein wollen. Dennoch bin ich entspannt. Mit der Zeit ändert sich das. Ich sehe Dinge, die andere nicht sehen", strahlt Trainer Zinédine Zidane Gelassenheit aus und glaubt an eine Steigerung im Frühjahr, wenn die großen Entscheidungen fallen. Zu groß sollte der Rückstand in der Primera División allerdings nicht werden, wenn die 34. Meisterschaft in dieser Spielzeit gefeiert werden soll.
  • In der Primera División rennen die Madrilenen momentan dem FC Barcelona mit großem Rückstand hinterher, habe acht Zähler weniger auf dem Konto als die Katalanen. Zudem hat man mit Valencia und Atlético zwei weitere Klubs vor sich. In den letzten drei Ligaspielen wurden lediglich fünf Punkte geholt; weder bei den Unentschieden bei Stadtrivale noch jüngst bei Athletic Bilbao konnte genetzt werden. Während Cristiano Ronaldo in der Königsklasse schon achtmal getroffen hat, steht er in der spanischen Eliteklasse erst bei zwei Toren.
  • Für den doppelten Verteidiger Real Madrid ist die Saison in der Königsklasse bisher auch nicht optimal verlaufen, schließlich zieht er wie in der Vorsaison nur als Gruppenzweiter in das Achtelfinale ein. In den Duellen gegen Tottenham haben die Königlichen nur einen Punkt holen können, wodurch ihnen zum Auftakt der K.o.-Phase der Champions League ein echtes Schwergewicht droht. Den heutigen Abend können sie äußerst entspannt angehen, haben sich Rang zwei doch schon sicher und der erste Platz ist nicht mehr greifbar.
  • "Wir werden versuchen, ein gutes Spiel zu zeigen. Das ist wichtig fürs Selbstvertrauen. Und wenn es möglich ist, wollen wir einen oder sogar alle drei Punkte holen", ist die Erwartungserhaltung von Peter Bosz eher zurückhaltend. Im Estadio Santiago Bernabéu hat der BVB übrigens in sechs Anläufen noch nicht gewinnen können, holte dort aber schon zwei Unentschieden und zog im Frühjahr 2013 nach dem 4:1-Hinspielerfolg im Signal Iduna Park durch die 0:2-Pleite in das Endspiel der Champions League ein.
  • Der Abschied aus der Champions League fällt in eine Phase, in der Dortmund seine Krise immer noch nicht abgewendet hat. Zwar wurden in der Bundesliga jüngst zwei Unentschieden gegen ambitionierte Klubs geholt, doch das jeweilige Zustandekommen war alles andere als zufriedenstellend: Gegen den großen Rivalen FC Schalke 04 wurde ein 4:0-Halbzeitvorsprung verspielt; bei Bayer Leverkusen konnte man sich trotz 50-minütiger Überzahl glücklich schätzen, noch ein 1:1 erreicht zu haben.
  • Durch die beiden 1:1-Unentschieden gegen den Vertreter aus Zypern und das deutlich bessere Torverhältnis müsste der BVB an diesem abschließenden Gruppenspieltag weniger Punkte holen als APOEL, das zeitgleich im Wembley Stadium zu Gast ist, um komplett aus den internationalen Wettbewerben auszuscheiden. Schwarz-Gelb hat es also selbst in der Hand, das Sechzehntelfinale der Europa League zu erreichen: Mit einem Dreier im Estadio Santiago Bernabéu wäre Rang drei sicher.
  • Dass sich die Gruppe H zu einer Zweiklassengesellschaft entwickelt hat, ist keine Überraschung; dass Borussia Dortmund allerdings zum zwei Klubs umfassenden, nicht konkurrenzfähigen Teil gehört und sich noch nicht einmal von APOEL Nikosia absetzen konnte, ist hingegen eine große. Der ungeschlagene Tottenham Hotspur FC hat sich den Staffelsieg bei drei Punkten Vorsprung durch den gewonnenen direkten Vergleich gegen den Real Madrid CF bereits gesichert; tabellarisch geht es heute für den Titelverteidiger also nichts mehr.
  • Einen guten Abend aus dem Estadio Santiago Bernabéu! Borussia Dortmund verabschiedet sich am Nikolaustag in der spanischen Hauptstadt aus der Königsklasse. Die Schwarz-Gelben kämpfen beim Real Madrid CF um die Abstufung in die Europa League. Die Aufgabe beim Titelverteidiger beginnt um 20:45 Uhr.

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.