Datencenter
30.06.2018 / 20:00
Beendet
Uruguay
2:1
Portugal
Uruguay
Portugal
1:0
Stadion
Fisht
Zuschauer
44.287
Schiedsrichter
César Ramos Palazuelos
7.
2018-06-30T18:07:37Z
62.
2018-06-30T19:20:45Z
55.
2018-06-30T19:13:49Z
90.
2018-06-30T19:53:33Z
63.
2018-06-30T19:24:27Z
74.
2018-06-30T19:33:15Z
80.
2018-06-30T19:39:29Z
65.
2018-06-30T19:25:28Z
74.
2018-06-30T19:32:56Z
84.
2018-06-30T19:45:03Z
1.
2018-06-30T18:00:46Z
45.
2018-06-30T18:48:54Z
46.
2018-06-30T19:04:26Z
90.
2018-06-30T19:55:31Z

Aktivste Spieler

Suárez
  • Torschüsse
    3
    2
  • Pässe Gesamt
    28
    71
  • Zweikämpfe
    29
    24
  • Ballkontakte
    45
    94
Bernardo Silva

Liveticker

90
21:59
Fazit:
Mit einem Kraftakt retten sich die Uruguayer ins Ziel, schlagen den amtierenden Europameister aus Portugal mit 2:1 und ziehen ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft ein. Im ersten Durchgang hatte die La Celeste nach dem frühen 1:0 alles im Griff und so schien es auch im zweiten Abschnitt weiterzugehen. Doch die Portugiesen zeigten sich in der 55. Minute ebenfalls eiskalt und markierten den etwas plötzlichen aber nicht unverdienten Ausgleich. Anschließend fingen die Südamerikaner an zu schwimmen, doch es war ausgerechnet die Tabárez-Truppe, die in der Drangphase der Männer aus Portugal zum 2:1 kam (62.). Bis zum Ende warf der Europameister alles nach vorne, doch das Bollwerk der Uruguayer hielt stand, sodass der zweifache Weltmeister im Viertelfinale auf Frankreich trifft. Cavani, der heute mit zwei Treffern der Matchwinner war, musste kurz vor dem Ende ausgewechselt werden. Ein Verlust wäre für das fußballfanatische Land nicht zu kompensieren. Die Generation um Ronaldo, Quaresma sowie Pepe muss sich dennoch nichts vorwerfen lassen, da bis zum Ende an den Ausgleich geglaubt wurde und genießt seit dem EM-Gewinn in Frankreich sowieso absoluten Legendenstatus in der Heimat. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
21:55
Spielende
90
21:54
Portugal bekommt noch einen Eckball!
90
21:53
Cristiano Ronaldo
Gelbe Karte für Cristiano Ronaldo (Portugal)
Überragend gesehen vom Unparteiischen! Ricardo Quaresma will auf der rechten Außenbahn nochmal einen Freistoß schinden und lässt sich viel zu theatralisch fallen. Anschließend wird der Schiedsrichter von Ronaldo, Quaresma sowie Fonte angeschrien, sodass Ronaldo die Gelbe Karte kassiert, mit der er im Viertelfinale gesperrt wäre.
90
21:53
Fast die Entscheidung! Luis Suárez gewinnt auf der rechten Außenbahn nochmal das Leder und flankt die Pille nach innen, wo der bullige Cristian Rodríguez angerauscht kommt und die Kirsche nicht richtig unter Kontrolle bringen kann.
90
21:51
Dauerdruck der Portugiesen. Zwei Minuten sind noch auf der Uhr...
90
21:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
21:49
Auf der rechten Seite will Ricardo Quaresma Diego Laxalt ausspielen, doch der Uruguayer hält überragend dagegen, nimmt dem Portugiesen die Kugel ab und holt auch noch einen Freistoß gegen Quaresma raus.
87
21:46
Zu überhastet. Guillermo Varela geht zentral auf den Kasten und hämmert die Kirsche einfach auf den Kasten. Ungefährlich fliegt das Spielgerät mehrere Meter über den Querbalken, sodass der Vertreter aus Europa erneut einiges an Zeit verliert.
84
21:45
Manuel Fernandes
Einwechslung bei Portugal -> Manuel Fernandes
84
21:44
João Mário
Auswechslung bei Portugal -> João Mário
84
21:44
Die Einwechslung von Ricardo Quaresma hat den Portugiesen extrem gut getan. Der Mann mit dem überragenden Außenrist ist auf beiden Seiten zu finden und reißt immer wieder große Lücken in die müde Hintermannschaft der La Celeste.
82
21:42
Nach langer Zeit können sich die Südamerikaner endlich aus dem Dauerdruck der Santos-Mannschaft befreien. Uruguay hat allerdings gar keine Interesse mehr, gefährlich vor den Kasten zu kommen.
80
21:39
Carlos Sánchez
Einwechslung bei Uruguay -> Carlos Sánchez
80
21:39
Nahitan Nández
Auswechslung bei Uruguay -> Nahitan Nández
77
21:37
Das Spielgeschehen verlagert sich immer mehr in die Hälfte der Himmelblauen. Die Südamerikaner schaffen momentan keine Entlastung und müssen den Vorsprung irgendwie über die Zeit retten.
74
21:33
Cristhian Stuani
Einwechslung bei Uruguay -> Christian Stuani
74
21:33
Edinson Cavani
Auswechslung bei Uruguay -> Edinson Cavani
74
21:32
André Silva
Einwechslung bei Portugal -> André Silva
74
21:32
Gonçalo Guedes
Auswechslung bei Portugal -> Gonçalo Guedes
71
21:32
Schöne Szene! Edinson Cavani scheint sich in einem Zweikampf verletzt zu haben und muss ausgewechselt werden. Anstatt Zeit von der Uhr zu nehmen, geht der Uruguayer sofort vom Platz und wird dabei auch noch von Cristiano Ronaldo gestützt.
70
21:30
Fast der Ausgleich und was ein Fehler von Muslera! Guerreiro flankt die Pille aus dem linken Halbfeld an den Elferpunkt, wo Muslera die Hereingabe auffangen will und die Kugel einfach nach vorne fallen lässt. Silva kommt aus zwölf Metern zentraler Position zum Schuss, setzt das Spielgerät allerdings einen Meter über den Kasten.
68
21:27
Das hat sich der Europameister natürlich wieder anders vorgestellt. Zum zweiten Mal müssen die Portugiesen einem Rückstand hinterherrennen und haben nun noch gut 25 Minuten Zeit, das Ausscheiden zu verhindern.
65
21:25
Ricardo Quaresma
Einwechslung bei Portugal -> Ricardo Quaresma
65
21:25
Adrien Silva
Auswechslung bei Portugal -> Adrien Silva
63
21:24
Cristian Rodríguez
Einwechslung bei Uruguay -> Cristian Rodríguez
63
21:24
Rodrigo Bentancur
Auswechslung bei Uruguay -> Rodrigo Bentancur
62
21:20
Edinson Cavani
Tooor für Uruguay, 2:1 durch Edinson Cavani
Wow! Die Portugiesen sind am drücken und Cavani erzielt das 2:1 für seine Farben. Bentancur marschiert im Zentrum auf das gegnerische Gehäuse zu und passt die Kirsche auf die halblinke Seite zu Cavani, der sieht, dass Patrício zu weit in der linken Ecke steht und den Ball von der Sechzehnerseite mit der rechten Innenseite wunderschön ins lange Eck setzt. Wieder drehen die Südamerikaner allesamt zum Jubeln ab!
59
21:19
Portugal bleibt dran! João Mário zieht im Strafraum der La Celeste auf der rechten Seite bis zur Grundlinie und chipt die Pille etwas überhastet ins Zentrum. Im Rückraum hatten gleich zwei seiner Kollegen gelauert.
57
21:16
Ein solcher Treffer darf aus Sicht der Südamerikaner natürlich nicht fallen. Im Endeffekt ist dieses 1:1 nicht unverdient, da beide Nationen ihre beste Möglichkeit in ein Tor umgemünzt haben.
55
21:13
Pepe
Tooor für Portugal, 1:1 durch Pepe
Eiskalt und maximal effektiv! Mal wieder nutzen die Portugiesen eine kurze Unkonzentriertheit des Gegners aus. Eine Ecke von der linken Fahne wird flach ausgeführt und Guerreiro schlägt die Kirsche an den zentralen Fünfer, wo Pepe am höchsten steigt und das Runde mit dem Schädel aus kürzester Distanz in die halbhohe linke Ecke setzt.
52
21:11
Raphaël Guerreiro behauptet die Kirsche auf der halblinken Seite gegen Lucas Torreira und zimmert das Runde mit dem linken Außenrist aufs Tor. Der Schuss ist etwa zu hoch angesetzt und fliegt etwa einen halben Meter über das linke Lattenkreuz.
50
21:10
Auch in den ersten fünf Minuten nach dem Pausentee hängen die Uruguayer wie die Zecken an den Europäern und geben keinen einzigen Ball verloren. Bleibt abzuwarten, ob die Himmelblauen das dauernde Anlaufen über 90 oder 120 Minuten durchhalten.
47
21:08
Die nächste Flanke segelt von der rechten Seite an den zentralen Fünfer, wo Diego Godín vor Cristiano Ronaldo an die Kugel kommt und das Spielgerät aus dem Strafraum köpft.
46
21:04
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen.
46
21:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:54
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt Uruguay mit 1:0 gegen Portugal. Mit dem ersten überragend vorgetragenen Angriff gingen die Südamerikaner in Front (7.) und konzentrierten sich anschließend auf die eigene Defensive. Der Europameister von 2016 ist überhaupt noch nicht in seinem Element und muss immer wieder das Spiel gestalten, das bislang noch nicht wirklich klappt. Die Santos-Truppe versucht oft, das Feld breit zu machen und über Flanken zum Erfolg zu kommen, doch darüber kann vor allem Diego Godín bislang nur lachen. Uruguay konnte sich zwar keine weitere große Torchance herausspielen, zeigte in den Angriffen über Suárez sowie Cavani, die in der ersten Hälfte ein starkes Spiel machten, immer wieder gefährliche Ansätze. Spannung für den zweiten Abschnitt ist garantiert. Bis gleich!
45
20:48
Ende 1. Halbzeit
45
20:48
Stark! Diego Godín hämmert einen Ball gnadenlos aus der eigenen Hälfte. Die Kugel fällt kerzengerade im gegnerischen Sechzehner runter, wo es Edinson Cavani tatsächlich schafft, das Leder auf der linken Seite zu verarbeiten und direkt auf die kurze Ecke zu donnern. Der Aufsetzer ist etwas zu ungenau und klatscht nur ans Außennetz.
45
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
20:46
Suárez mal wieder am Boden. Der Uruguayer bekommt von Guerreiro den Arm auf den Rücken und sinkt wie vom Blitz getroffen zu Boden. Warum der Stürmer am Kopf behandelt werden muss und relativ schnell zurückkommt, bleibt wohl sein Geheimnis.
41
20:42
Cavani sowie Suárez sind heute überall auf dem Platz zu finden und sind sich auch nicht zu schade, die Drecksarbeit in der eigenen Hälfte zu leisten. Allerdings sind durch das aufopferungsvolle Verteidigen die Wege nach vorne relativ weit, sodass beide Stürmer schon ordentlich am pumpen sind.
38
20:40
Autsch! Godín sowie Guedes krachen im Sechzehner mit den Köpfen zusammen. Nach einer kurzen Unterbrechung geht es für beide Akteure aber weiter. Spielfluss kommt kurz vor der Pause des Weiteren nicht wirklich auf.
35
20:36
Nach einer Flanke fällt die Kugel auf der linken Seite im Portugal-Strafraum Cavani vor die Füße, der das Leder mit der Brust noch einmal mitnehmen will. Die Ballannahme ist jedoch ungewohnt viel zu schlecht, sodass die Kirsche ins Toraus springt.
32
20:33
In gewohnter Manier läuft der Real Madrid-Spieler an und hämmert das Spielgerät genau in die Mauer. Aus gut 20 Metern war da deutlich mehr drin für den Portugiesen.
31
20:32
Gefühlt alle zehn Sekunden muss der mexikanische Schiedsrichter in seine Pfeife pusten, weil sich die Akteure ununterbrochen regelwidrig zu Fall bringen. Rodrigo Bentancur rauscht ungestüm von hinten in seinen Gegenspieler rein, sodass sich Cristiano Ronaldo die Pille zentral vor dem Sechzehner zurecht legen kann.
28
20:29
Im Gegensatz zum ersten Achtelfinale ist bislang wenig Spektakuläres in diesem Kräftemessen zu sehen. Portugal muss das Spiel machen und hat aktuell wenig bis gar keine Ideen in der Offensive, während die Südamerikaner weiterhin sicher in der Abwehr stehen.
25
20:27
Bernardo Silva sprintet den rechten Offensivkorridor entlang und bekommt einen minimalen Stoß von Diego Godín auf den Rücken, den der Portugiese dankend annimmt. Der folgende Freistoß ist dagegen ungefährlich und fliegt ins linke Seitenaus.
22
20:24
So auch jetzt. Der Angreifer aus Barcelona legt sich im Zentrum die Kugel zurecht und nagelt das Runde aus 25 Metern auf die rechte untere Ecke. Rui Patrício muss abtauchen und kann das Geschoss nur nach vorne prallen lassen und hat Glück, dass eine Kollege die Situation rechtzeitig bereinigt.
21
20:22
Luis Suárez und Edinson Cavani machen bislang eine überragende Partie. Fast jeder lange Bal wird von den beiden Stürmern klasse verarbeitet. Immer wieder müssen sich José Fonte sowie Pepe mit Fouls behelfen, um gefährliche Aktionen im Keim zu ersticken.
18
20:19
Auf die nominellen Gäste wird mit dem 1:0-Rückstand eine schwere Aufgabe zukommen. Immer wieder lauert die La Celeste auf mögliche Kontermöglichkeiten und lässt den gegnerischen Spielern im letzten Drittel überhaupt keinen Platz. Die Innenverteidigung um Godín sowie Giménez ist es aus Madrid gewohnt, knappe Führungen zu verteidigen.
15
20:17
Dafür darf man auch mal Gelb geben. Im Strafraum der Portugiesen ist José Fonte hellwach und prügelt eine Flanke von rechts aus der Gefahrenzone. Anschließend wird der Portugal-Kicker von Martín Cáceres heftig von den Beinen geholt.
13
20:14
Ronaldo wird auf der linken Seite angespielt und zieht ebenfalls sofort nach innen. Der Portugiese packt aus 25 Metern halblinker Position einen Gewaltschuss aus und bleibt an Cáceres hängen, der erstmal mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen bleibt.
10
20:11
Wie reagieren die Portugiesen? Erstmal mit viel Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte. Auch gegen Spanien hat die Santos-Mannschaft schon zurückgelegen und Moral bewiesen. Uruguay kann sich das ganze Geschehen aus einer sicheren Defensive angucken.
7
20:07
Edinson Cavani
Tooor für Uruguay, 1:0 durch Edinson Cavani
Ganz starkes Ding der La Celeste! Luis Suárez marschiert die linke Außenbahn entlang, zieht nach innen und flankt die Kirsche überragend ans rechte Fünfereck. Dort kommt Edinson Cavani im Eiltempo angeflogen und hämmert das Leder mit dem Schädel unhaltbar in den rechten Winkel. Für Rui Patrício gibt's da aber mal gar nix zu halten.
6
20:07
Auch Ronaldo zeigt sich das erste Mal. Zentral vor dem Sechzehner der Südamerikaner bekommt der Weltfußballer das Leder und drückt sofort ab. Aus gut 20 Metern kommt das Geschoss allerdings zu mittig und landet in den Armen von Muslera.
5
20:06
Vor einer Ecke von der rechten Fahne wird Pepe von Godín umgeschubst. Der Unparteiische sieht sich schon früh gezwungen, den beiden Streithähnen ein paar ernst gemeinte Worte zu erzählen. Die beiden Innenverteidiger kennen sich noch aus einigen hitzigen Madrid-Derbys.
2
20:03
Erste Torannäherung der Europäer! João Mário schlägt eine hohe Flanke von der linken Außenbahn ans rechte Fünfereck, wo Bernardo Silva angerauscht kommt und das Leder mit dem Kopf per Bogenlampe aufs Tordach befördert.
1
20:02
Los geht's mit dem Achtelfinale zwischen Uruguay und Portugal! Die Südamerikaner agieren im himmelblauen Dress, während der Europameister in weißen Jerseys von rechts nach links spielt.
1
20:00
Spielbeginn
19:55
In diesen Augenblicken betreten die zwei Nationen das grüne Parkett Sotschi. Leiter der Partie ist der Mexikaner César Ramos Palazuelos, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Landsmännern Marvin Torrentera sowie Miguel Hernández Paredes unterstützt werden wird.
19:50
Ähnlich wie bei der EM 2016 wird den Portugiesen auch diesen Sommer der pragmatische Spielstil vorgeworfen. "Ob wir schön spielen oder nicht, das einzige Ziel ist, Uruguay zu schlagen", erläuterte Abwehrspieler Cedric Soares. "Jeder kann sich ja zur Qualität äußern, wichtig ist aber, dass der Trainer das Spiel analysiert", betonte einmal José Fonte: "Einen attraktiveren Fußball will jeder, aber das Wichtigste ist, zu gewinnen." Was er schon auf dem Weg zum Titel mit Portugal vor zwei Jahren sagte, gilt bei Santos nun auf der Weltbühne genauso. "Wir sind nicht das beste Team in der Welt, aber es ist nicht leicht, Portugal zu besiegen", sagte er damals. Verloren hat Portugal bei der WM noch kein Spiel.
19:39
Portugal musste im Gegensatz zum heutigen Kontrahenten bis zur letzten Sekunde um den Einzug ins Achtelfinale zittern. In der ersten Partie markierte Ronaldo gegen seine Kollegen von Real einen Hattrick und sicherte seinen Farben ein wichtiges 3:3. Auch gegen Marokko zeigte sich der Weltfußballer beim 1:0 treffsicher, das Portugal erneut knapp ins Ziel rettete. Da Spanien im letzten Spiel gegen Marokko nur 2:2 spielte, hätte der Santos-Mannschaft ein Sieg für den ersten Platz gereicht, doch Ronaldo verschoss einen wichtigen Elfmeter und in der Nachspielzeit kam der Iran tatsächlich noch zum 1:1. Auch dieses Remis brachte der amtierende Europameister haarscharf über die Zeit, hätte durch einen Erfolg allerdings den vermeintlich leichteren Turnierbaum erwischt.
19:31
Dass der Erfolg über die russischen Akteure Selbstvertrauen gegeben hat, bestätigte auch Trainer Tabarez vor dem Duell nochmals: "Wir sind näher dran denn je, unsere Ziele zu erreichen. Wir haben eine gewisse Ruhe. Nun müssen wir unsere Qualitäten auf den Platz bringen. Jeder Spieler ist bereit." Dies unterstrich Stürmerstar Luis Suárez. "Portugal ist amtierender Europameister. Es kann keine größere Motivation für uns geben", sagte der Angreifer vom FC Barcelona, der in der Vorrunde zweimal getroffen hatte: "Wenn du die WM gewinnen willst, musst du jeden Gegner schlagen." Sein Team sei "top vorbereitet" und gehe "mit voller Gelassenheit in das Spiel".
19:19
Mit 5:0 Toren und neun Punkten schlossen die Südamerikaner die Gruppe A ab und verwiesen die Konkurrenten aus Russland, Saudi Arabien sowie Ägypten auf die hinteren Ränge. Man könnte meinen, dass die Tabárez-Truppe lässig durch die Vorrunde marschiert sei, doch gegen die Männer von der Arabischen Halbinsel und die Afrikaner tat sich der zweifache Weltmeister verdammt schwer und konnte sich letztlich relativ knapp mit zwei 1:0-Siegen durchsetzen. Den Gastgebern wurde im Finale um den Platz an der Sonne mit einem 3:0 dagegen nicht den Hauch einer Chance gelassen und genau diese Leistung müssen die Uruguayer auch heute wieder zeigen, wenn sie in die nächste Runde einziehen wollen.
19:10
Nachdem sich Argentinien sowie Frankreich schon am frühen Nachmittag intensiv duelliert haben und sich die Franzosen knapp mit 4:3 durchsetzen konnten, bestreiten am heutigen Abend Portugal und Uruguay das zweite Achtelfinale. Für beide Nationen soll die Reise in Russland nach der Runde der letzten 16 Mannschaften nicht schon vorbei sein. Vor vier Jahren kreuzte die La Celeste mit Kolumbien in der ersten K.-o.-Runde die Schwerter und musste nach einem 2:0 die Heimreise antreten. Auch für die Portugiesen verlief die Endrunde in Brasilien unglücklich, sodass es für Ronaldo und seine Kollegen schon nach der Gruppenphase nach Hause ging.
12:15
Herzlich willkommen zum Achtelfinale zwischen Uruguay und Portugal Anstoß in Sochi ist um 20:00 Uhr.

Nächste Spiele

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League