Datencenter
14. Spieltag
10.12.2021 / 20:00 Uhr
Beendet
Panathinaikos
82:67
ALBA BERLIN
Panathinaikos
ALBA
30:2543:4357:5282:67

Liveticker

40
21:49
Fazit:
Das war's! Panathinaikos schlägt ALBA am 14. Spieltag der EuroLeague mit 82:67. Der Sieg ist auf jeden Fall verdient, wenn auch nicht unbedingt in der Höhe. Nachdem es mit einem Gleichstand in die Pause ging, taten sich beide Teams im dritten Viertel in der Offensive extrem schwer. Weder auf der einen, noch auf der anderen Seite fiel ein Wurf von draußen. Während sich diese Dürrephase bei den Albatrossen im Schlussviertel fortsetzte, fanden die Grünen ihren Touch wieder und zogen davon. Die Protagonisten ihres vierten Erfolges in dieser Saison waren Daryl Macon (20P, 11A) und Georgios Papagiannis (14P, 10R), die beide auf ein Double-Double kommen. Überraschend erfolgreich war heute zudem Leonidas Kaselakis, der seinem Average von nicht einmal drei Punkten um ganze 15 übertraf. Der Boxscore der Berliner ist eher ernüchtern, die besten Leistungen zeigten Marcus Eriksson (18P) und Oscar da Silva (13P, 3ST). Die Heimstärke der Griechen bestätigt sich, ALBAs Siegesserie ist beendet. Einen schönen Abend noch!
40
21:39
Spielende
39
21:37
Beim Kleeblatt nimmt Trainer Dimitrios Priftis auch schon die Starter runter und gewährt der zweiten Garde noch etwas Spielzeit.
38
21:36
Das dürfte es bereits gewesen sein. ALBA kam nie so recht rein in die zweite Halbzeit und kühlte insgesamt extrem ab.
38
21:33
Georgios Papagiannis dominiert das Geschehen in diesen Minuten. Wieder hält er den eigenen Ring sauber und räumt einen Korblegerversuch ab. Es war sein vierter Block am heutigen Abend.
37
21:31
Zu einem sehr günstigen Zeitpunkt zeigen die Griechen ihr A-Game und nutzen dabei aus, dass die Bank der Deutschen nicht so gepunktet hat, wie es notwendig gewesen wäre um die starke Offense um Macon, Papagiannis, Sant-Roos und heute auch Kaselakis zu kompensieren.
36
21:28
Damit baut Panathinaikos seine Führung auf 13 aus. Bei ALBA fällt im Schlussviertel bisher gar nichts.
35
21:28
Das sieht nicht gut aus für Berlin. Daryl Macon dribbelt zentral zur Dreierlinie und hat bei seinem Heat-Check ein tatsächlich heißes Händchen. Drei weitere Punkte für den Amerikaner, der nach den insgesamt mauen drei Punkten gegen Moskau einiges gut machen will.
35
21:26
Wieder einmal Daryl Macon und Georgios Papagiannis im funktionierenden Pick-and-Roll-Zusammenspiel. Halbrechts an der Dreierlinie stellt der Hüne den Block und ist im Anschluss frei unter dem Korb.
35
21:24
Jetzt kommt es knüppeldick. Wieder wird Maodo Lô, diesmal aber beim Drive durchs Zentrum und Angriff auf der rechten Seite des Korbes, geblockt. Howard Sant-Roos wird beim Fadeaway in der Zone gefoult - und trifft! Das nächste Dreipunktspiel der Grünen.
34
21:22
Auf der anderen Seite sorgt Daryl Macon für ein Dreipunktspiel und steht nun bei 17 Zählern. Führung ausgebaut!
33
21:19
Bei Maodo Lô ist heute der Wurm drin. Der Guard steht weiterhin bei 0 Punkten, kommt bei vier Assists auf drei Turnover und wird bei diesem Dreierversuch aus zentraler Position auch noch geblockt.
32
21:18
Schneider versenkt den ersten Wurf von draußen in Hälfte Nummer zwei und gleicht wieder aus!
31
21:17
Der Rückstand beträgt fünf Punkte und ist damit absolut im Rahmen, das letzte Viertel sollten die Albatrosse einfach vergessen.
31
21:16
Beginn 4. Viertel
30
21:16
Viertelfazit:
Nach dem dritten Viertel führt Athen mit 57:52. Die hart umkämpften, aber eher zähen, lowscoring zehn Minuten entscheidet Panathinaikos mit 14:9 für sich.
30
21:13
Ende 3. Viertel
29
21:12
Es fällt nichts im Moment für ALBA, und das in einer Spielerkonstellation auf dem Parkett, bei der es aufholen müsste.
27
21:11
Kurz vor Ablauf der Shot-Clock täuscht Blatt einen Wurf von oben an, zieht rechts vorbei und legt raus zu Zoosman. Bei 0.9 Sekunden auf der Uhr wird er beim sehr langen Zweier gefoult, verwirft aber beide Versuche von der Linie.
26
21:08
Ein Blick auf die Statistik, wer bei den Teams auf die meisten Punkte kommt, zeichnet ein interessantes Bild. Während bei Panathinaikos die Starting Five für 50 Zähler verantwortlich ist, steht die der Berliner bei knapp über 20. Bei den Punkten von der Bank führen die Gäste jedoch mit 25:5.
25
21:04
Allerdings hat der Point Guard bereits drei persönliche Fouls auf seinem Konto, Forward Jeremy Evans kommt sogar auf vier und wird vom Parkett genommen.
24
21:02
Daryl Macon glänz an diesem Abend als Vorlagengeber. Sein Alley-Oop-Anspiel von halblinks außerhalb der Linie veredelt Georgios Papagiannis am Ring mit einem Dunk.
23
21:00
Die Albatrosse schaffen es in diesen Minuten nicht wirklich, gute Würfe zu kreieren. Erst findet Jaleen Smith oben keine Lücke, dann wird Marcus Eriksson rechts neben der Zone gut abgedrängt. Der anschließende Dreier von Johannes Thiemann von halbrechts entsteht aus der Not heraus und prallt links vom Ring wieder ins Feld.
22
20:58
Diesmal kommen die Griechen besser aus der Pause und halten Berlin bisher gut vom eigenen Korb fern.
22
20:56
Louis Olinde revanchiert einen geblockten Wurf von Ben Lammers und räumt einfach mal den 2,20-Hühnen Georgios Papagiannis ab.
21
20:54
Die zweite Hälfte läuft!
21
20:53
Beginn 3. Viertel
20
20:47
Halbzeitfazit:
Völlig ausgeglichen geht es bei der EuroLeague-Begegnung zwischen Panathinaikos Athen und ALBA Berlin in die Halbzeitpause, nach den ersten beiden Vierteln steht es 43:43. Nachdem das Kleeblatt die ersten zehn Minuten dank seiner unglaublich guten Wurfquoten mit 30:25 gewann, kamen die Albatrosse enorm gut in die zweiten und legten einen beachtlichen 18:4-Lauf hin. Dann schickte Trainer Dimitrios Priftis aber wieder seine Starter aufs Parkett und das Momentum schlug um. Vor der Pause konnten die Gelb-Blauen neun aufeinanderfolgende Punkte des Gegners nicht verhindern, wobei der große Center Georgios Papagiannis dabei sicherlich eine große Rolle spielte. Vor allem aber die teilweise sehr starke Defense muss die González-Elf mit in die zweite Hälfte nehmen, dann stehen die Chancen auf einen Auswärtserfolg gut!
20
20:38
Ende 2. Viertel
19
20:38
Wie das dann so ist, wenn das Momentum umschlägt, wird da Silva im eigentlich letzten Ballbesitz des Viertels ein Schrittfehler abgepfiffen.
19
20:37
Athen findet sehr gut ins Spiel zurück, was wohl hauptsächlich der Einwechslung von Georgios Papagiannis geschuldet ist.
18
20:36
Bei der Heimmannschaft scheint Leonidas Kaselakis sich etwas vorgenommen zu haben. Wirft er im Durchschnitt sonst nicht einmal drei Punkte, steht er heute bereits bei elf.
17
20:34
Daryl Macon zieht energisch zentral auf den Korb zu, steigt hoch und prallt auf Johannes Thiemann, der das Offensiv-Foul ziehen will. Stattdessen fällt der Wurf plus Foul, Dreipunktspiel möglich.
17
20:31
Jetzt haben die Grünen mal zwei defensive Stops, wissen im Angriff aber weiterhin wenig damit anzufangen.
16
20:30
Eriksson von draußen und schon wieder gibt es eine Timeout des 38-fachen Griechischen Meisters. Was für ein Lauf der Gäste, die das Viertel nun mit 18:4 gewinnen und mit neun Punkten vorne liegen!
15
20:28
ALBA lies weiterhin nur einen Korb aus dem Feld zu, seine Defensive dominiert im Moment das Geschehen!
14
20:24
Die Deutschen stehen hinten bombensicher in Viertel Nummer zwei und gewinnen es bisher mit 11:2. Ein guter Run!
13
20:21
Heat-Check bei Blatt, und der macht den schon wieder! Drei von drei von draußen für den Israeli.
12
20:20
Tamir Blatt und Jaleen Smith lochen ihre ersten Dreierversuche in Viertel Nummer zwei. Berlin übernimmt zum ersten Mal die Führung!
11
20:18
Das zweite Viertel läuft!
11
20:17
Beginn 2. Viertel
10
20:17
Viertelfazit:
Das erste Viertel ist im Sack, es steht 30:25. ALBA hält in der Zone gut dagegen und trifft insgesamt ganz gut. Das Problem: Athen trifft noch besser.
10
20:16
Ende 1. Viertel
9
20:15
Die Wurfquote der Griechen ist im ersten Viertel beinahe besorgniserregend: sechs von elf von draußen, heißt 55 Prozent. Von innerhalb stehen sie sogar bei 71 Prozent.
8
20:14
Bei Berlin kommt Oscar da Silva nach seiner Einwechslung gut ins Spiel und erzielt in drei Minuten vier Punkte sowie zwei Offensiv-Rebounds.
8
20:12
Auch wenn Papagiannis schon bei sechs Zählern und drei von drei aus dem Feld steht, hält ALBA in den Zonen bisher gut dagegen. Olinde setzt sich in dieser Situation am offensiven Brett durch und macht die Punkte im zweiten Versuch.
6
20:09
Maodo Lô wird halblinks hinter der Linie zu spät angegangen, nutzt das freie Fenster und legt noch einen Dreier nach. Panathinaikos nimmt die erste Auszeit des Spiels.
5
20:07
Nach den ersten beiden vergebenen Würfen, trifft Marcus Eriksson die nachfolgenden drei!
4
20:06
Nach dem eher ruhigen Start laufen die Offensiven nun zum ersten Mal warm.
3
20:04
Mit Ablauf der Wurfuhr drückt Eriksson von außerhalb ab und versenkt seinen ersten Dreier, macht damit die ersten Berliner Punkte. Auch sein nächster Dreierversuch passt!
2
20:03
Howard Sant-Roos legt einen Dreier von oben nach. 5:0 zum Beginn für die Grünen.
2
20:02
Jeremy Evans mit den ersten Punkten für die Gastgeber aus dem linken Halbfeld.
1
20:02
Louis Olinde schnappt sich den ersten Defensiv-, Maodo Lô den ersten Offensiv-Rebound. Die erste Minute verstreicht allerdings ohne Punkte für ein Team.
1
20:00
Es geht hinein ins erste Viertel!
1
20:00
Spielbeginn
19:59
Es ist alles angerichtet für eine spannende EuroLeague-Begegnung, viel Spaß!
19:59
Ganz kurzfristig erreichte die Albatrosse die Nachricht, dass neben Christ Koumadje auch Luke Sikma ausfällt. Immerhin können sie auf Marcus Eriksson zählen, der in der Starting Five steht, obwohl er leicht angeschlagen war. Neben ihm beginnen Ben Lammers, Maodo Lô, Louis Olinde sowie Johannes Thiemann.
19:57
Mit dem zuletzt so stark auftretenden, enorm großen (2,20 Meter) Center Georgios Papagiannis haben die Hausherren in den Zonen mit Sicherheit einen Vorteil. Das heißt, Würfe von draußen könnten heute wichtig werden. Auf der anderen Seite war bei den ALBA-Siegen gegen Maccabi und Milano, die beide unter den Top Acht stehen, das Defensiv-Rebounding ein entscheidender Faktor. Es wird spannend sein, zu sehen, wie sich das heute gestalten wird.
19:50
Beim Heimerfolg gegen Olimpia Milano stach vor allem Shooter Marcus Eriksson heraus, der bei einer Dreierquote von fünf von acht auf insgesamt 21 Punkte kam, was gleichzeitig sein Saison-High darstellt. Auf der anderen Seite gelangen dem sonst so stabilen Scorer Daryl Macon (17,6 Punkte im Durchschnitt) bei der Niederlage gegen Moskau mickrige drei Punkte, weshalb er heute besonders motiviert sein dürfte. Auf den Guard aus den USA sollten die Berliner ein besonderes Augenmerk haben an diesem Abend.
19:43
Von der schlechteren Tabellenlage des viermaligen EuroLeague-Siegers aus Athen sollte sich ALBA aber nicht zu sehr beeinflussen lassen. Es muss dabei berücksichtigt werden, dass das Kleeblatt bisher einen sehr auswärtslastigen Spielplan hatte und außerdem alle ihrer Siege in der eigenen Halle verbuchte. Beim letzten internationalen Spiel auf dem eigenen Parkett schlug Panathinaikos Zenit St. Petersburg, das zu diesem Zeitpunkt nur fünf Niederlagen kassierte.
19:35
Die Berliner sind zur Zeit in bestechender Form. Eingeläutet mit dem Auswärtssieg beim starken ratiopharm Ulm sind sie seit vier Partien unbesiegt und konnten dabei zum ersten Mal in dieser EuroLeague-Saison zwei Wins in Folge einfahren. Am vergangenen Wochenende überzeugte die Truppe um Headcoach Israel González dann beim deutlichen 83:62 gegen die bisher überraschend stark auftretenden Niners aus Chemnitz und geht deshalb mit sehr breiter Brust in diese Begegnung.
19:28
Mit fünf Siegen und acht Niederlagen aus den bisher 13 absolvierten Partien steht ALBA aktuell an 14. Stelle der Tabelle der bedeutendsten europäischen Liga. Bei einem Erfolg in der griechischen Hauptstadt würden die Albatrosse allerdings mit Roter Stern Belgrad und Anadolu Efes auf dem zehnten und elften Platz gleichziehen. Panathinaikos ist bei einem Standing von drei Siegen und zehn Niederlagen vor der Partie auf dem 17. und somit Vorletzter.
19:07
Herzlich willkommen zum 14. Spieltag der Basketball-EuroLeague! Im Kellerduell der höchsten europäischen Vereins-Spielklasse ist ALBA Berlin zu Gast bei Panathinaikos Athen. Tip-Off ist um 20:00 Uhr.