Datencenter
02.04.2018 / 17:30
Beendet
FRAPORT SKYLINERS
83:67
Mitteldeutscher BC
Frankfurt
Mitteld. BC
25:1417:1625:2316:14
Spielort
Fraport Arena
Zuschauer
4.220

Liveticker

40
19:18
Fazit:
Die Fraport Skyliners verbuchen einen Pflichtsieg gegen einen ziemlich harmlosen MBC, ohne dafür an ihr Leistungslimit gehen zu müssen. Abgesehen von einer guten Phase der Gäste im dritten Viertel als sie die Führung der Hessen bis auf fünf Zähler verkürzen konnten, kamen die Hausherren nicht ernsthaft in Bedrängnis. Die zahlreichen Offensivrebounds der Frankfurter taten den Gästen weh. Die Wölfe schafften es heute nicht, ihr Energielevel an das Maximum zu bringen. So entwickelte sich ein durchwachsenes Duell. Abgesehen von Jones (18 Punkte) kam da nicht allzu viel bei Weißenfels. Am Ende war auch gegen das Shooting von Scrubb (19, 4/5 Dreier) und Webster (26 Punkte, 3/4 Dreier) kein Kraut gewachsen. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
40
19:15
Spielende
40
19:13
Natürlich sitzt auch der nächste Eckendreier von Webster nach Pass von Robertson. Ein standesgemäßer Abschluss für einen tollen Auftritt vom Skyliners-Guard.
39
19:11
Webster trifft den nächsten Eckendreier und das war der Dagger: Frankfurt hat jetzt 96 Sekunden vor Schluss 15 Punkte Vorsprung.
39
19:10
Tai Webster drückt der zweiten Hälfte seinen Stempel auf und ist mit 20 Punkten mittlerweile Topscorer der Hausherren. Geht nochmal ein Ruck durch die Gäste? Der ganz große Einsatz ist weiterhin nicht erkennbar.
37
19:07
Der offensive Output im letzten Abschnitt lässt doch zu wünschen übrig. Für die Wölfe ist das ein größeres Problem als für die Hausherren, die hier ihre Führung verwalten.
35
19:03
MoMo Jones lässt gleich zwei Freiwürfe liegen, das ist ungewöhnlich für ihn. Nach einem Fehlversuch von Bonga kann er jedoch direkt Wiedergutmachung leisten und im Fastbreak per Korbleger abschließen.
34
19:00
Da ist sie wieder, die 2-3-Zone bei den Gästen. Mal schauen, ob es sich auszahlt. Scrubb, Webster und Huff können das sicherlich bestrafen. Allerdings muss der MBC jetzt auch etwas probieren.
32
18:55
Webster ist in den letzten Minuten ordentlich heiß gelaufen. Die Wölfe machen ihm das aber auch viel zu leicht. Er kann einfach bis zum Korb spazieren, ohne allzu viel Gegenwehr.
31
18:53
Beginn 4. Viertel
30
18:53
Viertelfazit:
Der MBC spielt lange ein starkes 3. Viertel, verliert in den letzten zwei Minuten aber völlig den Faden und verspielt damit wieder die zuvor gestartete Aufholjagd. So sind es statt fünf Zählern wieder 14 Punkte Rückstand.
30
18:51
Ende 3. Viertel
30
18:51
Wahnsinn, Scrubb kommt für die letzten drei Sekunden des Durchgangs nochmal auf die Platte und trifft natürlich den Dreier nach einem langen Einwurf mit Ansage.
29
18:47
Webster trifft zwei ganz schwieirige Würfe und verdoppelt damit in kürzester Zeit wieder den Vorsprung seines Teams.
28
18:46
Pinkins verkürzt mit dem Dreier aus der Ecke auf nur noch fünf Punkte Rückstand. Das ist offensiv klar das beste Viertel der Gäste gegen unerklärlicherweise ewas verunsichert wirkende Frankfurter.
27
18:43
Der MBC pirscht sich Schritt für Schritt wieder an die Hessen heran, bei den der Rhythmus vollkommen verloren gegangen ist.
26
18:40
Allerdings bekommt er jetzt sein drittes Foul und muss in der Hinsicht aufpassen. Ein Ausfoulen ihres Topscorers könnten die Wölfe wohl kaum kompensieren, wo sie nun gegen etwas pomadige Skyliners doch Morgenluft schnuppern.
25
18:38
Jones ist einfach nicht zu halten. Er lässt mit einem tollen Antritt und Crossover die halbe Skyliners-Defense stehen und schließt dann nach einem Handwechsel per Korbleger ab.
24
18:36
Das kann es dann nicht sein. Pantelic ist gegen WoBo nicht schnell genug hinten und hat dann keine gute Verteidigungsposition. So ermöglicht er dem Frankfurter Center den And-One, obwohl da nicht wirklich ein Foul zu sehen war.
23
18:34
Jones trifft einen Verzweiflungsdreier, nachdem sowohl er als auch Gegenspieler Robertson lachen müssen. Danach zeigt auch Pantelic, dass er von Downtown treffen kann. Auf der anderen Seite scoren Scrubb und WoBo.
21
18:31
Beginn 3. Viertel
20
18:20
Halbzeitfazit:
Die Skyliners führen zur Pause mit 12 Punkten gegen zahnlose Wölfe. Die Gäste passen vorne nicht auf den Ball auf und boxen hinten nicht richtig aus, wodurch sie den Hausherren immer wieder zweite Chancen ermöglichen. Abgesehen von Jones ist nicht viel los in der Offense der Gäste. Bei den Hessen sieht das besser aus, ohne dass diese sich ein Bein ausreißen müssen. Scrubb gibt mal wieder den Scharfschützen (3/4 Dreier). WoBo ist unterdessen eine Macht in der Zone. Die Weißenfelser müssen sich wirklich in jeder Hinsicht steigern, wenn für sie hier noch etwas gehen soll. Bis gleich!
20
18:15
Ende 2. Viertel
20
18:13
Isaac Bonga bekommt sein zweites Foul. Heute sitzen einige NBA-Scouts auf den Rängen. Das Frankfurter Ausnahmetalent konnte sich heute aber noch nicht besonders auszeichnen.
19
18:11
Das war jetzt mal schön gespielt: Robertson penetriert und steckt dann durch auf WoBo, der es mit einer Hand krachen lassen kann.
18
18:09
Andrew Warren feuert einen wilden Wurf ohne Gleichgewicht ab. Das reicht aber nicht den Ball einfach nur in die Nähe des Korbs zu bugsieren und dann das Beste zu hoffen. Auf der anderen Seite sieht das bei Bonga ganz ähnlich aus. Danach rennt Pinkins Wohlfarth-Bottermann über den Haufen. Das ist eine unruhige Phase jetzt, die Warren dann mit einem erfolgreichen Dreier beendet.
15
18:04
Sibert tut sich noch schwer gegen seine alten Kollegen und verwirft von Downtown. Der Rebound ist aber wieder bei den Hausherren. So kommt Scrubb von der Birne zum Abschluss und netzt natürlich den nächsten Longball. Da muss an den Brettern mehr kommen von den Gästen.
14
18:02
Das 2. Viertel gehört bislang den Gästen. Jones verkürzt nach einem Steal und Turboantritt auf nur noch sieben Punkte Rückstand und veranlasst Herbert damit dazu die Auszeit zu nehmen. Die Energie bei den Wölfen scheint wieder da zu sein nach dem zahnlosen Beginn.
14
18:00
Hatten macht Scrubb in der Defense insgesamt aber wirklich das Leben schwer und gibt sich vorne alle Mühe dem eigenen Spiel Struktur zu verleihen.
12
17:57
Scrubb nimmt seinen zweiten Wurf und trifft auch den zweiten Dreier. Der Mann ist einfach nur brandgefährlich. Damit sind die Skyliners schon 12 Punkte in Front.
11
17:54
Beginn 2. Viertel
10
17:53
Viertelfazit:
Der MBC tritt hier bislang äußerst harmlos auf. Abgesehen von Jones kommt da nicht viel. So kann Frankfurt die Partie kontrollieren, ohne sich dafür ein Bein auszureißen.
10
17:52
Ende 1. Viertel
9
17:49
Bei den Gästen boxt wirklich niemand aus, so kann man das Reboundduell und auch Basketball-Spiele kaum gewinnen. Da braucht es hinten mehr Einsatz und Gedankenschnelligkeit von den Wölfen.
7
17:47
Der MBC packt die Zone aus und generiert damit einen Stopp. Die Skyliners wissen nicht, wie sie gegen den 2-3-Zone agieren sollen. Allerdings sorgt Pinkins auf der anderen Seite mit dem Schrittfehler für den nächsten Ballverlust.
6
17:45
Jones kreiert Offense für seine Mannschaft und packt sie mal wieder auf seine Schultern. Bonga kommt auf die Platte und damit steht zwischen ihm und Veteran Hatten ein wahnsinnig interessantes Duell auf der Eins an.
4
17:42
MoMo Jones nimmt nach drei Minuten sage und schreibe den ersten Wurf des MBC, nachdem man zuvor immer die Kugel verloren hatte. Er verwandelt dann auch direkt den Leger mit einem starken Move gegen den Edelverteidiger Robertson.
3
17:39
Beim MBC geht noch gar nichts: Frankfurt hat schon drei Steals eingesammelt und krönt das zu einem 10:0-Start. Hallo, seid ihr wach, Wölfe? Aus der Sicht von Igor Jovovic nicht, er nimmt die Auszeit!
2
17:37
Kuriose erste Angriffssequenz der Hausherren: Sie lassen vier Würfe liegen, darunter zwei Dreier und ein Zweipunktwurf auf den Ring, und einen Airball von Robertson aus der Mitteldistanz. Allerdings sammeln sie auch vier Offensivrebounds ein und Webster macht dann die ersten Punkte.
1
17:34
Spielbeginn
17:25
Das Hinspiel war ein richtiger Krimi, den Frankfurt knapp mit 96:93 für sich entscheiden konnte. Dabei stemmte sich vor allem Jordan Sibert mit 23 Punkten lange gegen die Niederlage. Damit stellte er die Truppe von Gordon Herbert damals vor Probleme. Heute hätte Herbert sicherlich nichts gegen 23 Punkte von Sibert, steht er doch seit einigen Tagen bei den Hessen unter Vertrag.
17:21
Mit dem MBC wartet jedoch alles andere als Laufkundschaft auf die Gäste. Die Wölfe könnten einen Auswärtssieg gut gebrauchen, um ihren Vorsprung vor den Abstiegsrängen auszubauen. Drei Siege mehr als die Rockets sieht zwar komfortabel aus, aber man weiß ja nie. Auch die Mannschaft von Igor Jovovic hat ein schweres Restprogramm vor sich, konnte zuletzt im direkten Duell gegen die Rockets (74:70) einen Big Point im Abstiegskampf einfahren. Dabei war mal wieder Lamont Jones mit 25 Punkten nicht zu stoppen, auch Sergio Kerusch mit einem Double-Double (12 Punkte und 10 Rebounds) und Marcus Hatten (15 Zähler, 5 Rebounds, 4 Assists und 6 Steals) spielten stark auf.
17:20
Frankfurt liegt mit einer 15:11-Bilanz auf dem 8. Tabellenplatz und damit dem letzten Playoffrang. Allerdings sitzen ihnen vor allem die Ulmer mit nur einem Sieg weniger im Nacken. Nach der Enttäuschung im Hessen-Derby gegen Gießen ist ein Sieg gegen den MBC Pflicht für die Skyliners, wenn sie ihren Playoffplatz halten wollen. Insbesondere wenn man auf den Spielplan schaut, wo nach dem Duell mit den Wölfen zwei richtige Knaller gegen Bayreuth und München anstehen. Auch danach hat man es abgesehen von Bremerhaven und Jena nur noch mit Playoffteams zu tun.
17:20
Ein herzliches Willkommen zum Duell zwischen den Fraport Skyliners und dem Mitteldeutschen BC in der BBL am Ostermontag! Beide Teams brauchen ab 17.30 Uhr in der Fraport Arena einen Sieg – die einen im Playoffrennen, die anderen im Abstiegskampf.