Datencenter
10.11.2018 / 18:30
Beendet
Borussia Dortmund
3:2
Bayern München
Dortmund
Bayern
0:1
Stadion
Signal Iduna Park
Zuschauer
81.365
Schiedsrichter
Manuel Gräfe
49.
2018-11-10T18:39:07Z
67.
2018-11-10T18:57:14Z
73.
2018-11-10T19:03:29Z
26.
2018-11-10T17:56:46Z
52.
2018-11-10T18:43:00Z
29.
2018-11-10T17:59:37Z
36.
2018-11-10T18:07:15Z
90.
2018-11-10T19:24:54Z
55.
2018-11-10T18:45:31Z
87.
2018-11-10T19:18:04Z
90.
2018-11-10T19:37:15Z
46.
2018-11-10T18:35:33Z
59.
2018-11-10T18:50:08Z
82.
2018-11-10T19:13:03Z
65.
2018-11-10T18:56:24Z
74.
2018-11-10T19:06:23Z
82.
2018-11-10T19:12:40Z
1.
2018-11-10T17:31:02Z
45.
2018-11-10T18:18:46Z
46.
2018-11-10T18:35:16Z
90.
2018-11-10T19:26:46Z

Aktivste Spieler

Reus
  • Torschüsse
    6
    5
  • Pässe Gesamt
    30
    54
  • Zweikämpfe
    18
    30
  • Ballkontakte
    50
    84
Ribéry

Liveticker

90
20:34
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt den FC Bayern München in einem Bundesligaspitzenspiel, das diesen Namen wegen eines riesigen Unterhaltungswerts ohne Einschränkungen verdient hat, mit 3:2 und enteilt dem Rekordmeister am 11. Spieltag auf sieben Zähler. Nach ihrer verdienten 1:0-Pausenführung, für die Lewandowski mit einem Kopfballtreffer in der 26. Minute verantwortlich gezeichnet hatte, mussten die Roten im zweiten Durchgang einen frühen Rückschlag verkraften: Reus konnte per Strafstoß, den Neuer mit einem Foul am BVB-Kapitän verursachte, schon in der 49. Minute ausgleichen. Es dauerte jedoch keine drei Minuten, ehe der Rekordmeister zurückschlug: Lewandowski traf erneut mit der Stirn, diesmal nach Vorarbeit von Kimmich (52.). Der Spitzenreiter erwies sich als mental widerstandsfähig und ließ sich nicht davon abbringen, dem Geschehen nach dem Seitenwechsel seinen Stempel aufzudrücken und Angriff um Angriff in Richtung Südtribüne zu fahren. Nach zwei ungenutzten Riesenchancen folgte die Belohnung in der 67. Minute: Reus, aus dem Spiel heraus zuvor glücklos, verwertete eine niedrige Piszczek-Flanke mit einer wunderschönen Direktabnahme, die unten links im Gästekasten einschlug. Die Favre-Truppe blieb hungrig und belohnte sich schon wenig später mit dem Führungstor, das der eingewechselte Alcácer durch einen perfekten Konter nach Vorarbeit von Witsel erzielte (73.). In der Schlussphase warf der Rekordmeister, der heute seine beste Saisonleistung zeigte, zwar noch einmal alles nach vorne, konnte seine dritte Niederlage aber nicht mehr abwenden. Damit müssen die Süddeutschen den BVB erst einmal davonziehen lassen; die Westfalen stellen den alten Vorsprung auf ihren Verfolger Mönchengladbach wieder her. Nach der Länderspielpause ist Borussia Dortmund zu Gast beim 1. FSV Mainz 05. Der FC Bayern München empfängt am 12. Spieltag Fortuna Düsseldorf. Einen schönen Abend noch!
90
20:26
Spielende
90
20:26
Wahnsinn: Lewandowski verlängert eine flache Kimmich-Vorlage vom rechten Flügel aus fünf Metern mit der rechten Hacke in die halblinke Ecke. Die Fahne des Assistenten Kleve geht aber direkt hoch: Der Pole hat einen Meter im Abseits gestanden.
90
20:25
... Neuer ist mit vorne, doch die Gäste verpassen nach der Ausführung von rechts einen Abschluss.
90
20:24
Marwin Hitz
Gelbe Karte für Marwin Hitz (Borussia Dortmund)
... vor dessen Ausführung wird noch Hitz verwarnt, da dieser eine Rudelbildung verursacht hat.
90
20:24
100 Sekunden bleiben den Roten, den Signal Iduna Park zum Schweigen zu bringen. Es gibt noch einen Eckstoß für den FCB...
90
20:23
Nach zwei Minuten in der Nachspielzeit kommt Ribéry auf der linken Sechzehnerseite zwar an eine Sanches-Flanke heran, bringt aus spitzem Winkel aber keinen kontrollierten Abschluss zustande. Die Kugel landet im linken Toraus.
90
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der 300 Sekunden lange geplante Nachschlag wird mit lautstarken Pfiffen bedacht.
90
20:20
Witsel nimmt aus halbrechten 21 Metern Maß, feuert das Spielgerät aber weit oben rechts am Gästekasten vorbei.
87
20:18
Niklas Süle
Gelbe Karte für Niklas Süle (Bayern München)
Süle lässt sich im Mittelfeld von Alcácer tunneln und bringt den Spanier daraufhin mit dem linken Fuß zu Fall. Das kostet Zeit und eine Gelbe Karte.
86
20:17
Die Roten setzen sich zwar vorne fest, warten aber noch auf die zwingende Chance zum Ausgleich. Das ganz große Wackeln bleibt in der Defensive der Favre-Truppe bisher aus.
85
20:16
Jede gelungene Aktion der Schwarz-Gelben wird in dieser Schlussphase wird frenetisch bejubelt - die Gier der Heimfans nach dem Sieben-Punkte-Vorsprung auf den FCB ist ist riesig.
83
20:14
Während der Rekordmeister mit Wagner eine frische Offensivkraft erhält, bringt Favre mit Delaney eine erfahrene Kraft für das Mittelfeld. Damit sind die Wechselkontingente auf beiden Seiten erschöpft.
82
20:13
Thomas Delaney
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Delaney
82
20:12
Jacob Bruun Larsen
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Jacob Bruun Larsen
82
20:12
Sandro Wagner
Einwechslung bei Bayern München -> Sandro Wagner
82
20:12
Thomas Müller
Auswechslung bei Bayern München -> Thomas Müller
81
20:12
Nach seiner Führung ist der BVB vorsichtiger geworden und verteidigt ziemlich tief. Aktuell deutet viel darauf hin, dass die Dortmunder Anhänger bis zum Abpfiff zittern müssen.
79
20:09
Reus verlängert einen Gästefreistoß durch Kimmich am Elfmeterpunkt mit dem Kopf beinahe in die rechte Ecke des eigenen Kastens. Der fällige Eckstoß bringt dem Tabellendritten nichts ein.
77
20:08
Die Bayern rennen wütend an und befinden sich in der Dauergefahr, in den entscheidenden Konter zu laufen. Anders wird's aber eben nicht möglich sein, die Niederlage noch abzuwenden.
75
20:07
Renato Sanches ist Kovač' erster freiwilliger Joker. Gnabry, der den ersten Treffer der Partie vorbereitet hat, schaut sich die letzte Viertelstunde von der Bank aus an.
74
20:06
Renato Sanches
Einwechslung bei Bayern München -> Renato Sanches
74
20:06
Serge Gnabry
Auswechslung bei Bayern München -> Serge Gnabry
73
20:03
Paco Alcácer
Tooor für Borussia Dortmund, 3:2 durch Paco Alcácer
Der Signal Iduna Park fliegt auseinander! Witsel behauptet die Kugel im rechten Mittelfeld und schickt Alcácer gegen aufgerückte Rote mit einem Diagonalpass in das Zentrum auf die Reise in Richtung Neuer. Der Spanier bewahrt vor dem deutschen Nationalkeeper die Nerven und überwindet ihn aus gut zwölf Metern mit einem leichten Lupfer in die flache linke Ecke.
71
20:02
Der Dortmunder Sturmlauf nimmt kein Ende: Natürlich möchte der Spitzenreiter nun erstmals an diesem Abend in Führung gehen. Die Vorteile im zweiten Durchgang liegen klar auf Seiten der Hausherren; die Bayern wirken am eigenen Strafraum häufig überfordert.
68
20:00
Kurz vor dem erneuten Ausgleichstor mussten die Gäste übrigens einmal tauschen. Der angeschlagene Hummels wurde durch Süle ersetzt.
67
19:57
Marco Reus
Tooor für Borussia Dortmund, 2:2 durch Marco Reus
Den schwierigsten Schuss bringt Reus im Netz unter! Eine Piszczek-Hereingabe vom rechten Flügel setzt im Sechzehner einmal auf und wird dann vom Dortmunder Kapitän mit dem rechten Fuß direkt verarbeitet. Der wuchtige Schuss aus gut 14 Metern schlägt unhaltbar in der flachen linken Ecke ein.
65
19:56
Niklas Süle
Einwechslung bei Bayern München -> Niklas Süle
65
19:56
Mats Hummels
Auswechslung bei Bayern München -> Mats Hummels
65
19:55
Reus vergibt ein drittes Mal aus guter Lage! Hakimi schafft es über links an Goretzka vorbei und legt für seinen Kapitän quer. Der will die Kugel über seinen rechten Innenrist aus zwölf Metern in den rechten Winkel gleiten lassen, verpasst diesen allerdings knapp.
62
19:52
Alcácer mit der nächsten Riesenchance! Hummels lässt sich die Kugel im Mittelkreis nicht nur von Sancho abnehmen, sondern wird auch im folgenden Laufduell mit dem jungen Engländer an seine Grenzen gebracht. Sancho umkurvt Neuer und legt von der rechten Grundlinei zurück für den Spanier. Der bringt es von der Fünferkante nicht fertig, das Leder an Boateng vorbei in die Maschen zu bugsieren.
60
19:52
Götzes Arbeitstag ist nach einer knappen Stunde beendet. Favre schickt Alcácer ins Rennen, der in der Bundesliga eine überragende Torquote hat. Netzt der Spanier auch gegen den FCB?
59
19:50
Paco Alcácer
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Paco Alcácer
59
19:49
Mario Götze
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Mario Götze
59
19:49
Reus lässt die hundertprozentige Chance liegen! Sancho wuselt sich an der rechten Strafraumlinie gegen drei Rote durch und gibt halbhoch nach innen, wo der Ex-Gladbacher völlig frei vor Neuer auftaucht. Den kann er diesmal mit einem Schuss in Richtung rechter Ecke überwinden, doch Kimmich rettet kurz vor der Linie.
58
19:48
Wie fällt die Reaktion der Favre-Truppe auf diesen neuerlichen Rückschlag aus? Es ist natürlich wieder etwas ruhiger geworden, nachdem Lewandowski ein zweites Mal per Kopf getroffen hat. Die Hausherren spielen nach dem Seitenwechsel aber immer noch deutlich besser als vor der Pause.
55
19:45
Franck Ribéry
Gelbe Karte für Franck Ribéry (Bayern München)
Der alte Franzose kann nicht mit Sancho mithalten und stellt ihm unweit der Mittellinie das rechte Bein. Dieses Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
52
19:43
Robert Lewandowski
Tooor für Bayern München, 1:2 durch Robert Lewandowski
Die Gäste antworten in Rekordmeistermanier! Müller spielt auf der rechten Sechzehnerseite einen Doppelpass mit Kimmich. Letzterer wird daraufhin von Gnabry per Hacke angespielt und spitzelt die Kugel von der Grundlinie halbhoch vor den Kasten. Aus drei Metern muss Lewandowski nur noch die Stirn hinhalten.
51
19:41
Nicht nur die Schwarz-Gelben auf den Rängen sind euphorisiert: Mit dem Ausgleichstor im Rücken rennen die Dortmunder Spieler an und wollen nun sogar in Führung gehen.
49
19:39
Marco Reus
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Marco Reus
Reus stellt die Uhren im Spitzenspiel zurück auf Null! Der BVB-Kapitän entscheidet sich für eine Ausführung in die halbhohe halbrechte Ecke. Neuer hat die falsche Seite gewählt und ist machtlos.
48
19:38
Es gibt Strafstoß für den BVB! Nach einem Steilpass von Sancho kommt Reus auf der tiefen rechten Sechzehnerseite vor Neuer an den Ball. Der Torhüter kommt mit den Händen voraus angerauscht und räumt den Dortmunder Kapitän mit der rechten Schulter ab.
47
19:37
Kovač verzichtet zunächst darauf, seine Formation personell umzustellen.
47
19:36
Favre hat in der Pause eine personelle Änderung vor. Der bereits verwarnte Weigl, der seine Hereinnahme nicht rechtfertigen konnte, ist in der Kabine geblieben. Neuer Mann im schwarz-gelben Mittelfeld ist Dahoud.
46
19:35
Weiter geht's im Signal Iduna Park! Der FCB präsentiert sich im Signal Iduna Park zwar nicht als fehlerlos und ist in den ein oder anderen Gegenstoß gelaufen, den der BVB nicht clever ausgespielt hat, doch im Großen und Ganzen wird Niko Kovač sehr zufrieden mit der bisherigen Leistung sein. Es ist seine Mannschaft, die die Mittelfeldräume beherrscht und die dadurch den Takt vorgibt. Können die Roten den bisherigen Auftritt nach dem Seitenwechsel bestätigen?
46
19:35
Mahmoud Dahoud
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mahmoud Dahoud
46
19:35
Julian Weigl
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
46
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:19
Halbzeitfazit:
Der FC Bayern München führt zur Pause eines intensiven und unterhaltsamen Spitzenspiels bei Borussia Dortmund mit 1:0. Nachdem die Roten äußerst druckvoll begonnen und die Schwarz-Gelben die Mittellinie in den ersten Minuten nicht einmal sauber überquert hatten, konnte die Kovač-Truppe ihre grundsätzliche Dominanz zwar aufrechterhalten, ließ aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. In der 10. Minute schrammte der Tabellendritte trotz seines starken Auftakts knapp an einem Rückstand vorbei, als Reus im Rahmen eines Konters frei vor Neuer auftauchte, diesen aber aus 17 Metern mit einem unplatzierten Schuss nicht ernsthaft prüfe. Nach gut 20 Minuten wurde aus den optischen Vorteilen der Süddeutschen wieder eine klare Überlegenheit, die in einem von Gnabry vorbereiteten Kopfballtreffer durch Lewandowski mündete (26.). In der letzten Viertelstunde erkannten die Schwarz-Gelben die Notwendigkeit, aktiver am Geschehen teilzunehmen, erarbeiteten sich aber keine nennenswerte Chance, den Spielstand zu egalisieren. Mitverantwortlich hierfür sind die Gäste, die die schnellen BVB-Akteure meist wirksam ausbremsen. Bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
42
19:13
Die Bayern geben sich in dieser unmittelbaren Phase damit zufrieden, auch mal etwas länger gegen den Ball zu arbeiten. Der BVB darf aktuell immer mal wieder in der eigenen Hälfte kombinieren, ohne attackiert zu werden.
39
19:11
... Reus flankt mit viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Dort kommen Hummels und Javi Martínez im Verbund als erste Spieler an den Ball; Lewandowski schlägt das Leder schließlich aus der Gefahrenzone.
38
19:09
Hummels lässt Götze auf der halblinken Abwehrseite über die Klinge springen. Er kommt zwar um eine Verwarnung herum, verursacht aber einen Freistoß in gefährlicher Lage...
36
19:07
Manuel Akanji
Gelbe Karte für Manuel Akanji (Borussia Dortmund)
Kurz, nachdem er einen Ball im Mittelfeld weitergeleitet hat, wird Lewandowski von Akanji abgeräumt. Bei der nächsten Unterbrechung wird der Schweizer wegen dieses harten Einsteigens sanktioniert.
34
19:04
Hitz stoppt Ribéry! Weigl passt am eigenen Sechzehner unglücklich vor die Füße des Oldies, der erneut Piszczek vernascht und aus gut 13 Metern abzieht. Hitz kann die Arme hochreißen und in der linken Ecke parieren.
32
19:01
Alaba rettet vor Sancho! Hakimi wird auf der linken Außenbahn von Witsel geschickt und flankt auf Höhe der Fünfermeterkante nach innen, wo der junge Engländer lauert. Alaba steht aber genau richtig und klärt.
29
18:59
Julian Weigl
Gelbe Karte für Julian Weigl (Borussia Dortmund)
Weigl will einen versprungenen Ball im Mittelkreis mit einer Grätsche zurückerobern, rutscht dabei voll in Goretzkas Beine. Referee Gräfe steht direkt daneben und zückt die erste Gelbe Karte.
28
18:59
Zweifelsohne hat sich der Rekordmeister diese Führung durch eine sehr aktive erste halbe Stunde verdient. Der BVB muss sich vorwerfen lassen, dass er sich bisher damit begnügt, auf schnelle Gegenstöße zu lauern.
26
18:56
Robert Lewandowski
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Robert Lewandowski
Die Bayern führen beim Spitzenreiter! Nach einer verunglückten Ribéry-Flanke, die bei Kimmich am rechten Strafraumeck landet und von diesem direkt weitergeleitet wird, gibt Gnabry vom Flügel scharf an die zentrale Fünferkante. Dort konmmt Lewandowski unbedrängt zum Kopfball und setzt diesen in die obere rechte Ecke.
25
18:55
Ribéry von halblinks! Die Gäste haben erstmals größere Räume, da sie nach einem Dortmunder Gegenstoß selbst kontern. Nach Anspiel von Lewandowski geht der Franzose ins Dribbling mit Piszczek und schließt aus schwierigem Winkel und gut 13 Metern ab. Der abgefälschte Versuch verpasst den rechten Pfosten deutlich.
22
18:52
Die Kovač-Truppe kann ihre offensive Wucht wieder erhöhen, bespielt den gegnerischen Strafraum ähnlich häufig wie in der Anfangsphase. Ihr mangelt es aber noch an einem klaren Abschluss, der Hitz so richtig ins Schwitzen bringt.
19
18:50
Gnabry spielt nach einen Stellungsfehler von Akanji auf halbrechts einen Doppelpass mit Lewandowski, der ihn im Sechzehner auftauchen lässt. Der Schweizer macht seinen Aussetzer aber wieder gut, indem er sich in den Schuss des deutschen Nationalspielers wirft.
18
18:48
Kimmich für Ribéry! Der Rechtsverteidiger entscheidet sich gegen einen Lauf an die Grundlinie, sondern flankt mit dem linken Innenrist vor den langen Pfosten. Dort kann der Franzose direkt abnehmen, setzt das Leder aber deutlich links an Hitz' Kasten vorbei.
16
18:46
Bruun Larsen sucht Sancho! Der junge Däne startet nach Pass von Götze auf dem linken Flügel durch. Vom Strafraumeck spielt er flach vor den rechten Pfosten, wo sein englischer Kollege lauert. Neuer hat aber rechtzeitig die nötigen Schritte nach vorne gemacht und begräbt die Kugel unter sich.
15
18:46
Der Rekordmeister gibt auch nach einer Viertelstunde den Takt vor. Neben der Konteranfälligkeit, die beinahe zum Gegentor geführt hatte, leidet das Spiel der Gäste mittlerweile aber daran, dass sie nicht mehr so einfach in den Sechzehner gelangen.
12
18:43
Lewandowski geht an der halblinken Sechzehnerkante zu Boden, will von Weigl am rechten Fuß getroffen worden sein. Referee Gräfe lässt weiterspielen, hat keinen regelwidrigen Kontakt gesehen.
10
18:41
Reus lässt die Riesenchance zum 1:0 ungenutzt! Ein langer Schlag durch Hitz rutscht im halbrechten Offensivkorridor zum Dortmunder Kapitän durch, der gegen weit aufgerückte Gäste plötzliche freie Bahn in Richtung Neuer hat. Nach einem 30-Meter-Solo schließt er von der Sechzehnerkante unplatziert ab; Neuer hat in der halbrechten Ecke keine Probleme, den flachen Versuche aufzunehmen.
9
18:40
Die Intensität ist bereits zu diesem Zeitpunkt enorm hoch. Gerade auf der Gästebank gehen die Beteiligten sehr emotional mit und haben zu jeder umstrittenen Situation eine Meinung, die sie sehr gerne lautstark mitteilen.
7
18:37
Infolge der dritten Gästeecke von links haben die Hausherren eine Chance, erstmals zu kontern. Nach einem ungenauen Reus-Anspiel wird Sancho auf dem rechten Flügel von Ribéry regelwidrig gestoppt.
6
18:36
Der Tabellendritte beginnt druckvoll und hält den Schwerpunkt des Geschehens in den ersten Minuten in der gegnerischen Hälfte. Dortmund hat Anlaufschwierigkeiten.
5
18:36
... Alabas Flanke ist für die zentrale Fünferkante bestimmt, findet dort aber keinen Abnehmer im roten Dress.
5
18:35
Ribéry zieht über links die zweite Ecke...
4
18:34
Niko Kovač vertraut der Formation, die auch gegen die AEK aus Athen beginnen durfte. Diese personelle Beständigkeit vollzieht er erstmals als Trainer des FCB. Neben den Langzeitverletzten Thiago, Kingsley Coman und Corentin Tolisso steht dem ehemaligen Nationalcoach Kroatiens auch der an Knieproblemen laborierende Arjen Robben weiterhin nicht zur Verfügung.
3
18:34
... Hummels kommt an die Ausführung von der linken Fahne zwar mit dem Kopf heran, produziert aber nur einen Bogenlampe. Die schlägt Hitz mit der rechten Faust aus der Gefahrenzone.
2
18:33
Lewandowski tankt sich über halblinks nach Anspiel von Goretzka in den Sechzeehner. Zagadou klärt vor dem Polen zum ersten Eckball...
2
18:32
Lucien Favre hat im Vergleich zur 0:2-Auswärtsniederlage beim Club Atlético de Madrid fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Roman Bürki (Oberschenkelprellung), Ömer Toprak, Thomas Delaney, Christian Pulisic und Paco Alcácer (allesamt auf der Bank) beginnen Marwin Hitz, Dan-Axel Zagadou, Julian Weigl, Jacob Bruun Larsen und Mario Götze.
1
18:31
BVB gegen FCB – das 99. Bundesligaduell zwischen Schwarz-Gelben und Roten ist eröffnet!
1
18:31
Spielbeginn
18:30
Manuel Neuer gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Marco Reus. Damit stoßen die Hausherren an.
18:27
Vor ausverkauften Rängen verlassen die Mannschaften in diesen Augenblicken die Katakomben und betreten den Rasen. Der BVB präsentiert sich in gelben Trikots und schwarzen Hosen; der FCB will in roter Kleidung punkten.
18:23
Mit "You'll never walk alone" stimmen sich die 81000 Zuschauer auf die Begegnung ein. Die Luft im ehemaligen Westfalenstadion knistert!
18:09
Mit Manuel Gräfe wurde ein sehr erfahrener Bundesligaschiedsrichter auf das national und weltweit von den meisten Zuschauern beobachtete Hinrundenspiel der deutschen Eliteklasse angesetzt. Der 45-Jährige, der im Hauptberuf als Sportwissenschaftler arbeitet und in Diensten des F.C. Hertha 03 aus Zehlendorf steht, pfeift seit über 14 Jahren in der Bundesliga. Bei seinem 244. Einsatz im nationalen Fußball-Oberhaus wird er an den Seitenlinien von Guido Kleve und Markus Sinn unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Frank Willenborg.
18:04
"Ich spüre keinen Druck. Die Relegation, die ich mit Frankfurt oder Kroatien gespielt habe – da ist richtig Druck auf dem Kessel. Es geht um den Verband oder für den Klub um viel Geld, ob es in die 2. Liga geht, um Reputation. Das morgen ist ein Spiel, das wir genießen werden", ordnete Niko Kovač das Spitzenspiel am gestrigen Freitag in den Gesamtkontext seiner Trainerkarriere ein. Da ihm von den Verantwortlichen der Rücken gestärkt wurde, muss er sich auch im Falle einer deutlichen Pleite keine Gedanken um seinen Job machen.
17:59
In der Bundesliga hat sich die Mannschaft von Niko Kovač am vergangenen Wochenende die Möglichkeit verbaut, mit der Aussicht der Übernahme der Tabellenführung nach Dortmund zu reisen. Gegen den SC Freiburg kam sie nämlich nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Wegen der schwachen Auftritte in den letzten Wochen deutet eigentlich wenig darauf hin, dass die Roten ausgerechnet beim formstarken Spitzenreiter groß aufspielen; andererseits liegt es in der FCB-DNA, in solchen Situation besonders zu glänzen.
17:54
Der FC Bayern München hat unmittelbar vor dem Spitzenspiel im Signal Iduna Park einen Sieg eingefahren, der allerdings nicht die ganz große Euphorie hinsichtlich des Auftritts beim Spitzenreiter auslöst. Beim 2:0 gegen die AEK aus Athen, das auf einem Doppelpack von Robert Lewandowski basierte, der einen Strafstoß verwandelte (31.) und nach einer abgefälschten Kimmich-Ecke aus kurzer Distanz einschob (71.), zeigten die Roten vor allem im ersten Durchgang eine äußerst behäbige Leistung und konnten sich nach der Pause nur geringfügig steigern.
17:49
"Clever verteidigen und intelligent angreifen", lautet Favres Kurzformel, um den Rekordmeister zu überflügeln. "Bayern bleibt Bayern. Wir müssen eine Top-Leistung bringen. Von Abwehr bis Angriff verfügen sie über eine große Erfahrung", weiß der Schweizer, dass die Roten trotz ihrer anhaltenden spielerischen Krise nie zu unterschätzen sind. Seine persönliche Bilanz gegen den FCB ist übrigens in Anbetracht der Tatsache, dass er zuvor und Mönchengladbach trainierte, ganz ordentlich: Er holte vier Siege und drei Unentschieden; sieben Vergleiche gingen verloren.
17:45
In der Champions League haben die Westfalen unter der Woche ihre erste Pflichtspielniederlage kassiert: Beim Club Atlético de Madrid unterlagen sie verdient mit 0:2, konnten sich gegen die Simeone-Truppe im Gegensatz zum Hinspiel, das im Signal Iduna Park mit 4:0 gewonnen wurde, kaum nennenswerte Strafraumszenen erarbeiten. Das Weiterkommen in der Königsklasse dürfte bei fünf Zählern Vorsprung auf den Dritten Club Brugge KV trotzdem nur noch Formsache sein; da der direkte Vergleich zählt, hat es der BVB in der eigenen Hand, als Erster in das Achtelfinale einzuziehen.
17:40
Sieben Siege, drei Unentschieden: In der Bundesliga haben die Schwarz-Gelben erst sechs Zähler verpasst und marschieren dadurch mit einem Vier-Punkte-Abstand vorneweg. Mit 30 Treffern stellen sie die mit Abstand gefährlichste Offensivabteilung des deutschen Fußball-Oberhauses; mit zehn Gegentoren hat der BVB die zweitbeste Abwehr. Sollte sich die junge Favre-Truppe ihre spielerische Freude bewahren und die bisherige Konstanz bestätigen, ist die neunte Meisterschaft der Vereinsgeschichte zweifelsohne im Bereich des Möglichen.
17:38
Bevor wir uns der Ausgangslage in beiden Vereinen genauer widmen, schauen wir kurz auf die Startformationen: Die Gastgeber müssen wegen einer Obeschenkelprellung auf ihren Staammtorhüter Bürki verzichten; Götze gehört im Gegensatz zu Alcácer zur ersten Elf. Gästetrainer Kovač schickt exakt das Aufgebot ins Rennen, das auch gegen die AEK begann. Bedeutet: Hummels, Müller und Ribéry dürfen von Anfang ran; James bleibt zunächst draußen.
17:35
Der FC Bayern München hat seit der Saison 2012/2013 sämtliche deutsche Meisterschaften äußerst souverän gewonnen; in der Endabrechung war der Punktevorsprung auf den ersten „Verfolger“ nie kleiner als zehn Zähler. Die Beobachter der Bundesliga lechzen mit Ausnahme der Anhänger der Roten danach, dass das Titelrennen endlich wieder spannender wird und vielleicht sogar bis zum letzten Spieltag offen bleibt. Mit Borussia Dortmund unter Lucien Favre scheint sich ein geeigneter Herausforderer gefunden zu haben.
17:31
Einen guten Abend aus dem Signal Iduna Park! Der Kracher des 11. Bundesligaspieltags ist das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Borussia Dortmund und dem Verfolger FC Bayern München. Während die Schwarz-Gelben dem Rekordmeister vor der letzten Länderspielpause des Jahres auf sieben Zähler enteilen möchten, kann dieser mit einem Auswärtssieg auf einen Punkt an den BVB heranrücken.

Nächste Spiele

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League