Datenbank

Liveticker

  • AS Rom
    ASR
    ATL
    Atlético Madrid
    12.09.2017
    20:45
  • Chelsea FC
    CHE
    QAR
    Qarabağ FK
    12.09.2017
    20:45
  • Qarabağ FK
    QAR
    ASR
    AS Rom
    27.09.2017
    18:00
  • Atlético Madrid
    ATL
    CHE
    Chelsea FC
    27.09.2017
    20:45
  • Qarabağ FK
    QAR
    ATL
    Atlético Madrid
    18.10.2017
    18:00
  • Chelsea FC
    CHE
    ASR
    AS Rom
    18.10.2017
    20:45
  • AS Rom
    ASR
    CHE
    Chelsea FC
    31.10.2017
    20:45
  • Atlético Madrid
    ATL
    QAR
    Qarabağ FK
    31.10.2017
    20:45
  • Qarabağ FK
    QAR
    CHE
    Chelsea FC
    22.11.2017
    18:00
  • Atlético Madrid
    ATL
    ASR
    AS Rom
    22.11.2017
    20:45
  • Chelsea FC
    CHE
    ATL
    Atlético Madrid
    05.12.2017
    20:45
  • AS Rom
    ASR
    QAR
    Qarabağ FK
    05.12.2017
    20:45
90
22.11.2017 20:45
Atlético MadridAtlético2:00:0AS RomAS Rom
StadionWanda Metropolitano
Zuschauer56.253
Schiedsrichter
69
86
61
58
63
67
7
83
62
70
78

Aktivste Spieler

  • 90
    Fazit:
    Atlético bleibt im Rennen und besiegt den AS Rom mit 2:0! Es war der Inbegriff des Dosenöffners. Antoine Griezmann beendete mit seinem überragenden Seitfallziehertor nicht nur seine eigene Krise, sondern ebnete den Weg zum dringend benötigten Sieg der Madrilenen in der Champions League. Der Treffer des Franzosen bedeutete eigentlich schon die Vorentscheidung, weil die Roma nichts entgegen setzen konnte. Bruno Peres sorgte mit seinem dummen Einsteigen für die Unterzahl, die die Rojiblancos durch Kevin Gameiro nach Traumpass von Matchwinner Griezmann zum 2:0 nutzen konnten. In der Gruppe C darf Atlético weiter auf das Achtelfinale hoffen, dafür müsste allerdings Rom bei Qarabag verlieren und Madrid gegen Chelsea siegen. Immerhin ist Platz drei sicher. In der Liga steht für Atlético ein Auswärtspiel in Levante an, Rom muss zum Genua CFC. Einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Griezmann nimmt trotz eines aussichtsreichen Ballgewinns das Tempo aus der Partie und Madrid schiebt sich nur noch Querpässe zu. Alles wartet auf den Abpfiff.
  • 90
    Viel geht hier nicht mehr, Kuipers lässt drei Minuten nachspielen.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90
    Auch wenn Atleti das Achtelfinale weiterhin nicht in der eigenen Hand hat, ist das Überwintern im europäischen Fußball durch den Dreier gesichert.
  • 88
    So oft, wie Atlético kurz davor war, mit einem Steilpass die Viererkette auszuhebeln, ist der zweite Treffer überhaupt kein Wunder. Die Angreifer der Spanier lauerten immer auf Höhe der Abseitslinie und warteten nur darauf, endlich den perfekten Pass zu bekommen.
  • 86
    Kevin Gameiro
    Tooor für Atlético Madrid, 2:0 durch Kevin Gameiro
    Der erste Dreier der Madrilenen in der Champions League ist im Sack! Griezmann findet mit einem perfekten Pass die Lücke in der römischen Viererkette und Gameiro geht rechts an Alisson vorbei. Aus spitzem Winkel behält der Joker die Ruhe und schiebt das Kunstleder lässig ins Netz ein.
  • 85
    Dass die Roma hier nochmal zum Ausgleich kommt, ist ziemlich unwahrscheinlich. Seit dem 1:0 haben die Italiener kaum noch etwas auf die Kette bekommen und drohen sich den zweiten Treffer zu fangen.
  • 83
    Bruno Peres
    Gelb-Rote Karte für Bruno Peres (AS Roma)
    Peres tritt Filipe Luis übel auf den rechten Fuß. Kuipers schickt den Rechtsverteidiger zurecht mit Gelb-Rot vom Feld, das war ein rücksichtsloses Einsteigen. Ein Wunder, dass sich Peres überhaupt noch beschwert.
  • 81
    Etwas Aufregung im Metropolitano. Einen Steilpass auf Gameiro spitzelt Fazio zurück zu Alisson, der den Ball aufnimmt. Atlético fordert einen Pfiff, für einen Rückpass war der Einsatz von Fazio aber zu unkontrolliert.
  • 79
    Letzter Wechsel der Gäste, El Shaarawy kommt für Gonalons. Die Roma ist jetzt sehr offensiv aufgestellt.
  • 78
    Stephan El Shaarawy
    Einwechslung bei AS Roma -> Stephan El Shaarawy
  • 78
    Maxime Gonalons
    Auswechslung bei AS Roma -> Maxime Gonalons
  • 77
    Eieiei, das war ein Vorstoß der Marke "hüftsteif". Thomas gewinnt den Ball an der Mittellinie und marschiert mit staksigen Schritten nach vorne, ohne Druck spielt der Rechtsverteidiger dann einen Pass einfach mal ins Aus.
  • 75
    Griezmanns Traumtor sorgt dafür, dass Atlético aktuell weiter am leben bleibt. Die Roma agiert jetzt sehr unsicher und muss erstmal dem Sturmlauf der Hausherren standhalten. Das war schon ein dickes Ding vom Franzosen!
  • 71
    Alisson rettet mit einem tollen Reflex! Jetzt will es Madrid endgültig wissen! Torres wird wunderbar frei gespielt, scheitert aber aus kurzer Distanz am perfekt reagierenden Alisson.
  • 70
    Gregoire Defrel
    Einwechslung bei AS Roma -> Gregoire Defrel
  • 70
    Gerson
    Auswechslung bei AS Roma -> Gerson
  • 69
    Antoine Griezmann
    Tooor für Atlético Madrid, 1:0 durch Antoine Griezmann
    Griezmann brilliert sich aus der Flaute! Atlético kombiniert sich sehenswert in den Sechzehner. Einen Heber fängt Correa auf der Grundlinie ab und flankt im Grätschen auf den zweiten Pfosten, wo Griezmann ungestört zu einem sensationellen Seitfallzieher ansetzt und das Leder in die Maschen hämmert. Diese Führung darf getrost als verdient bezeichnet werden!
  • 68
    Vergleichsweise früh zieht Simeone seine letzte Option und nimmt den sehr aktiven, aber völlig glücklosen Carrasco vom Feld. Gameiro betritt dafür den Platz.
  • 67
    Kevin Gameiro
    Einwechslung bei Atlético Madrid -> Kevin Gameiro
  • 67
    Yannick Ferreira-Carrasco
    Auswechslung bei Atlético Madrid -> Yannick Ferreira-Carrasco
  • 67
    Torres verzieht knapp! Die Möglichkeiten nehmen wieder zu. Carrasco und Torres kombinieren sich mit einem wunderbaren Dreifach-Pass bis zum Strafraum, wo der Stürmer direkt abzieht. Der Schuss rauscht einen Meter am linken Pfosten vorbei.
  • 64
    Kunstschuss von Nainggolan! Da rutscht Oblak kurz das Herz in die Hose! Nainggolan versucht es vom rechten Flügel wenige Meter vor der Seitenauslinie einfach mal direkt, sein frecher Schuss klatscht an den rechten Außenpfosten und geht zurück ins Feld. Oblak wirkte da völlig überrascht - beste Chance der Römer bislang!
  • 63
    Gelbe Karte für Bruno Peres (AS Roma)
    Peres weiß sich gegen Griezmann nur mit einem taktischen Foul zu helfen und sieht vollkommen zurecht Gelb. Kuipers hat diese Partie vollkommen im Griff.
  • 63
    Gabi
    Einwechslung bei Atlético Madrid -> Gabi
  • 63
    Koke
    Auswechslung bei Atlético Madrid -> Koke
  • 63
    Erster Wechsel von Di Francesco, Strootman ersetzt Pellegrini platzgetreu im Mittelfeld.
  • 62
    Kevin Strootman
    Einwechslung bei AS Roma -> Kevin Strootman
  • 62
    Lorenzo Pellegrini
    Auswechslung bei AS Roma -> Lorenzo Pellegrini
  • 61
    Filipe Luís
    Gelbe Karte für Filipe Luís (Atlético Madrid)
    Mit mehreren kleinen Fouls hat sich Filipe Luis um eine Karte beworben, jetzt rennt der Rechtsverteidiger Perotti heftig über den Haufen. Erste Gelbe für Madrid.
  • 60
    Zu keinem Zeitpunkt lässt sich die Roma hier überraschen. Erneut sind bei einem Ballverlust und Konter der Gastgeber genug Verteidiger hinten, um Torres und Carrasco zu stoppen. Das ist stark.
  • 58
    Für ein mögliches Achtelfinale ist Madrid zum Siegen verpflichtet. Simeone stellt daher etwas offensiver um, mit Correa ersetzt der beste Liga-Torschütze den eifrigen Sechser Fernández.
  • 58
    Ángel Correa
    Einwechslung bei Atlético Madrid -> Ángel Correa
  • 58
    Augusto Fernández
    Auswechslung bei Atlético Madrid -> Augusto Fernández
  • 56
    Alisson hat die Ruhe weg. Der AS-Keeper spaziert mit dem Ball am Fuß durch den Fünfer und lässt sich fast von Torres abgrätschen, spielt aber rechtzeitig noch den Pass nach außen. Beide Torhüter wurden bislang kaum geprüft und treten fehlerfrei auf.
  • 55
    Carrasco und seine Finten - das ist heute keine gute Mischung! Der Mittelfeldspieler hat nach einem Ballgewinn von Koke am rechten Strafraumeck viel Platz, dribbelt aber kopflos in Manolas und Fazio hinein. In der Mitte regen sich Torres und Koke zurecht auf, das muss einfach schneller gehen.
  • 54
    Die Italiener stehen seit der Pause stabiler und halten Atlético erfolgreich vom eigenen Sechzehner weg. Die schnellen Konter über Griezmann bekommen die Römer ebenfalls regelmäßig in den Griff. Nach vorne funktioniert allerdings nur sehr wenig, Džeko wurde bislang nur äußerst selten gefunden.
  • 51
    Erst gut, dann extrem schlecht von Kolarov! Der Außenverteidiger schaltet sich mit nach vorne ein und zieht von links nach innen, sein Rechtsschuss wird abgeblockt. Kolarov holt sich auch den Abpraller, legt dann aber zu Griezmann zurück - den Konter rettet Giménez mit Mühe und Not zur Ecke.
  • 48
    Fernández sucht weiter sein Glück aus der Distanz, diesmal bekommt Manolas noch ein Bein dazwischen.
  • 46
    Weiter geht es! Diego Simeone hatte seine Schützlinge relativ früh wieder auf den Rasen geschickt, wo die Spieler einige Minuten auf die Gäste warten mussten. Scheint eine kurze, aber sicherlich knackige Kabinenpredigt gewesen zu sein!
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Im vorentscheidenden Spiel der Gruppe C steht es zur Pause 0:0! Atlético gewann nach einer hektischen Anfangsphase immer mehr Vorteile und hatte mehrere aussichtsreiche Abschlüsse, Antoine Griezmann vergab allerdings die besten Möglichkeiten. Das Tor von Augusto Fernández wurde kurz vor der Halbzeit wegen Handspiels nicht gegeben, es war eine sehr knifflige Entscheidung von Schiedsrichter Björn Kuipers. Die Roma zwang durch frühes Stören die Hintermannschaft der Spanier gerade zu Beginn zu Fehlern, konnte diese jedoch nicht nutzen und ist mit dem 0:0 ganz gut bedient. Alles offen!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Fünf Assists hat Linksverteidiger Kolarov in der Serie A bereits gesammelt. Die erste Ecke des Serben gerät aber völlig in die Hose - Einwurf.
  • 42
    Handspiel verhindert das 1:0! Da ist es passiert! Aber es zählt nicht! Griezmanns knallharte Freistoß-Flanke faustet Alisson nur spärlich weg und im Getümmel fälscht Fernández mit dem Arm ab. Der Mittelfeldmann versucht es noch aus der Distanz, abgefälscht von Gerson landet die Kugel sogar im Netz! Kuipers hatte das Handspiel aber gesehen und pfeift den Treffer ab. Knappe Entscheidung, der Arm war relativ nah am Körper.
  • 41
    Gute Freistoß-Position für Madrid auf der rechten Seite. Torres wurde von Kolarov gelegt, Griezmann legt sich den Ball für eine Hereingabe zurecht.
  • 38
    Neue Frisur, altes Leid! Griezmann, mittlerweile mit einem blondierten Irokesenschnitt ausgestattet, setzt einen wuchtigen Strahl aus spitzem Winkel deutlich daneben. Auch wenn der Franzose seiner Form hinterher läuft, zu viele Chancen dürfen ihm die Römer nicht lassen.
  • 36
    Da pustet Nainggolan aber mal richtig durch. Der heutige AS-Capitano spielt einen Pass direkt in die Beine von Carrasco - und zwar 20 Meter vor dem eigenen Tor. Carrasco zieht aus 18 Metern ab, rutscht aber weg und setzt das Kunstleder deutlich neben den Kasten. Die Genauigkeiten fehlt auf beiden Seiten.
  • 34
    Sehr schick gelöst! Saúl klärt eine halbhohe Flanke im eigenen Strafraum einfach mal volley mit der Hacke. Im Anschluss holt sich der Mittelfeldspieler von Pellegrini endgültig die Kugel zurück. Szenenapplaus im Metropolitano!
  • 32
    Nainggolan und Fernández drücken sich nach einem Foulspiel des Madrilenen die Köpfe aneinander. Kuipers beendet diesen kleinen Stierkampf resolut und belässt es jeweils bei Ermahnungen.
  • 31
    Schöner Ballgewinn im Mittelfeld von Saúl, der Griezmann steil schickt. Der Franzose hat noch Fazio vor sich, probiert es aber direkt aus 20 Metern - daneben. Es fehlt sichtbar die Leichtigkeit im Spiel des Stürmerstars.
  • 28
    Trotz des vermeintlichen Übergewichts müssen die Hausherren weiter aufpassen. Fast hätte Nainggolan die Lücke zwischen Filipe Luís und Giménez gefunden und Gerson ins Duell mit Oblak geschickt. Gerade so bekommt Atleti noch ein Bein dazwischen und kann klären.
  • 24
    Griezmann und Torres verpassen knapp! Das 1:0 liegt schwer in der Luft! Carrasco geht auf dem linken Flügel an Peres vorbei und zieht eine flache Flanke an den Fünfer, wo Griezmann und Torres jeweils eine Millisekunde zu langsam sind. Über die Außen macht Atlético, was immer es will.
  • 22
    Wieder wird Madrid nach einer Flanke gefährlich! Carrasco sucht und findet mit einer gefühlvollen Hereingabe Koke, der aus zehn Metern wuchtig zum Kopfball ansetzt. Alisson steht perfekt und hat keine Probleme beim abwehren, allerdings wirkt der brasilianische Nationalkeeper alles andere als zufrieden mit seinen Vorderleuten.
  • 20
    Die Gastgeber werden stärker! Thomas' scharfe Hereingabe von rechts rauscht Carrasco über den Haaransatz, der holt sich die Kugel aber zurück und zieht aus 18 Metern flach ab. Alisson muss nicht eingreifen, der Schuss knallt gegen die Werbebande. Die Roma hat sich jetzt schon längere Zeit nicht mehr befreien können.
  • 18
    Das waren anderthalb Haken zu viel! Filipe Luís legt wunderbar auf Carrasco ab, der vom linken Strafraumeck eigentlich freie Bahn hat. Der Mittelfeldmann probiert aber nochmal eine Finte und zieht damit erst Manolas direkt auf sich, danach bricht er den Angriff erst einmal ab.
  • 15
    Viel Schwung bislang in der Partie! Beide Kontrahenten drücken auf die Tube, stehen aber gleichzeitig in der Verteidigung alles andere als stabil. Chancen setzte es bereits auf beiden Seiten, wenn auch keine hundertprozentige. Dauert aber wahrscheinlich nicht mehr lange!
  • 12
    Was für ein Hickhack in Atléticos Hintermannschaft! Sieben Rot-Weiße decken zwei Römer, doch diese kommen tatsächlich zum Abschluss. Giménez und Fernández können die Flanke nicht klären, Džeko springt dazwischen und bugsiert die Pille zu Gerson. Der Flügelstürmer zieht aus der Drehung volley ab, zieht aber aus acht Metern weit über die Querlatte.
  • 9
    Nach einer Ecke fälscht ein Römer den versuchten Schlenzer von Thomas ab. Wieder gibt es Eckstoß und plötzlich brennt es im AS-Strafraum! Carrasco bekommt ein tolles Anspiel an den linken Strafraumrand und sucht Torres am zweiten Pfosten. Der Angreifer kommt nicht mehr an den Ball, stand aber auch einige Meter im Abseits.
  • 7
    Kostas Manolas
    Gelbe Karte für Kostas Manolas (AS Roma)
    Die Rojiblancos wollen kontern, aber Manolas grätscht Griezmann einfach weg. Frühe, wenn auch völlig berechtigte Karte für den griechischen Innenverteidiger.
  • 7
    Druck für die Hausherren! Eine flache Hereingabe von links rollt weit in den Strafraum, Lucas blockt den Schuss von Pellegrini entschlossen ab. Es bleibt weiter wackelig in der Atleti-Defensive.
  • 5
    Erster Standard für die Madrilenen, Koke schlenzt den Freistoß weit in den Sechzehner. Am zweiten Pfosten entwischt Giménez seinem Bewacher, der schwache Kopfball landet völlig ungefährlich in den Armen von Alisson.
  • 3
    Simeone erhebt sich sofort von der Trainerbank und schimpft! Die Gäste stören früh und Thomas leistet sich einen üblen Fehlpass. Pellegrini will umschalten, wird allerdings von Fernández abgelaufen. Dieser verliert die Kugel aber ebenfalls sofort wieder! Am Ende rettet Lucas vor Džeko. Ziemliches Chaos bei den Spaniern zu Beginn!
  • 1
    Auftakt in Madrid! Die Roma stößt in schwarzen Trikots, Atlético trägt Rot-Weiß.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Teams betreten den Platz im nagelneuen Wanda Metropolitano. In wenigen Augenblicken geht es los!
  • Geballte Erfahrung an der Pfeife: Björn Kuipers leitet sein 146. Spiel in der Champions League. Der Niederländer wird assistiert von Sander van Roekel und Erwin Zeinstra.
  • Gegen Atlético hat die Roma in drei internationalen Begegnungen noch nie gewonnen. Das Hinspiel endete 0:0, Madrid scheiterte in der zweiten Halbzeit gleich mehrfach am starken Keeper Alisson und musste sich über den Punkt ärgern.
  • Neun Pflichtspiele am Stück hat Atlético nicht mehr verloren, darunter die Duelle mit Barcelona und Real. Allerdings waren darunter sieben Unentschieden, unter anderem gegen Elche (Pokal), Leganes (Liga) und doppelt gegen Qarabag (Champions League). Das Team von Diego Simeone wartet dringend auf einen überzeugenden Sieg. Die Roma hat dagegen sechs Spiele am Stück gewonnen und fertigte zuletzt Chelsea mit einem beeindruckenden 3:0 ab. AS ist definitiv in Top-Form.
  • Radja Nainggolan avancierte zum Derbyheld und darf auch heute im Mittelfeld beginnen. Auf vier Positionen tauscht Eusebio Di Francesco aus, Bruno Peres, Maxime Gonalons, Lorenzo Pellegrini und Gerson dürfen beginnen. Dafür nehmen Stephan El Shaarawy, Daniele De Rossi und Kevin Strootman auf der Bank Platz, Alessandro Florenzi fehlt verletzt. Das 4-3-3 der Roma ist auf Mittelstürmer Edin Džeko ausgelegt, der in Liga und Champions League bereits zehnfach geknipst hat.
  • Drei Gegentore in vier Champions League-Einsätzen - an der Defensive liegt die Misere Atléticos definitiv nicht. Die Spanier haben ein großes Problem: Tore schießen. Superstar Antoine Griezmann wartet seit acht Partien auf einen Treffer, der Franzose erntete zuletzt sogar Pfiffe vom eigenen Anhang. Griezmann beginnt im Sturm neben Altmeister Fernando Torres, der Ángel Correa erstmal ersetzt. Dieser Tausch ist einer von fünf Wechseln in der Startelf, Diego Simeone vertraut zudem Filipe Luís, José Giménez, Yannick Ferreira-Carrasco und Augusto Fernández. Auf die Bank müssen Diego Godín, Correa und Gabi. Juanfran (verletzt) und Stefan Savić (Rot-gesperrt) fallen aus.
  • AS spielt in einer harten Gruppe sehr stabilen Fußball und könnte sich mit dem Achtelfinale belohnen. In der Serie A läuft es eher schleppend, fünf Zähler beträgt der aktuelle Rückstand auf die Spitze. Der Derbysieg gegen Lazio soll der Roma neuen Schub verleihen, das frühzeitige Weiterkommen würde sicherlich für weiteres Selbstvertrauen beim Hauptstadtklub sorgen.
  • 2014 und 2016 erreichten die Rojiblancos noch das Finale, scheiterten aber jeweils an Real. In dieser Saison will noch nicht viel gelingen, in der Liga trennen Atleti mittlerweile zehn Punkte von Spitzenreiter Barcelona. International blamierten sich die Madrilenen gleich doppelt und holten keinen Sieg in zwei Duellen mit dem krassen Außenseiter Qarabag. Um sich die extrem kleine Chance auf ein Weiterkommen zu bewahren, muss Atlético die Roma heute schlagen.
  • Beide Teams haben ein Stadtderby in den Knochen. Atleti erkämpfte sich ein 0:0 gegen Real, während die Roma Lazio mit 2:1 besiegen konnte. Das Hinspiel vor gut zwei Monaten endete nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten mit 0:0. Dieses Ergebnis würden die Italiener sicherlich sofort unterschreiben. Madrid steht vor dem Aus in der Champions League und muss sogar um den Einzug in die Europa League bangen, wenn sie heute keinen Dreier holen.
  • Guten Abend und herzlich willkommen zum 5. Spieltag der Champions League! Das Abendspiel der Gruppe C bietet viel Spannung. Atlético ist unter Druck und muss gewinnen, die Roma kann bereits mit einem Punkt das Achtelfinale klar machen. Im ersten Spiel der Gruppe C erledigte Chelsea Qarabag mit 4:0. Um 20:45 Uhr geht es los!

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.