Datenbank

Liveticker

  • 1899 Hoffenheim
    TSG
    BRA
    Sporting Braga
    14.09.2017
    19:00
  • İstanbul Başakşehir F.K.
    BAS
    PFC
    Ludogorez Rasgrad
    14.09.2017
    19:00
  • Ludogorez Rasgrad
    PFC
    TSG
    1899 Hoffenheim
    28.09.2017
    21:05
  • Sporting Braga
    BRA
    BAS
    İstanbul Başakşehir F.K.
    28.09.2017
    21:05
  • 1899 Hoffenheim
    TSG
    BAS
    İstanbul Başakşehir F.K.
    19.10.2017
    21:05
  • Sporting Braga
    BRA
    PFC
    Ludogorez Rasgrad
    19.10.2017
    21:05
  • İstanbul Başakşehir F.K.
    BAS
    TSG
    1899 Hoffenheim
    02.11.2017
    19:00
  • Ludogorez Rasgrad
    PFC
    BRA
    Sporting Braga
    02.11.2017
    19:00
  • Sporting Braga
    BRA
    TSG
    1899 Hoffenheim
    23.11.2017
    21:05
  • Ludogorez Rasgrad
    PFC
    BAS
    İstanbul Başakşehir F.K.
    23.11.2017
    21:05
  • 1899 Hoffenheim
    TSG
    PFC
    Ludogorez Rasgrad
    07.12.2017
    19:00
  • İstanbul Başakşehir F.K.
    BAS
    BRA
    Sporting Braga
    07.12.2017
    19:00
90
07.12.2017 19:00
1899 HoffenheimHoffenheim1:11:0RasgradLudogorez Rasgrad
StadionWirsol Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer7.814
Schiedsrichter
25
28
66
78
56
69
76
62
33
64
79
80
83
46
87
88
  • 90
    Fazit:
    Mit Ach und Krach würgt sich Razgrad durch ein 1:1 in Hoffenheim in die nächste Runde und sollte nicht wirklich stolz auf die eigene Leistung sein. Nach einem höhepunktarmen ersten Durchgang, starteten beide Teams furios in die zweite Hälfte, scheiterten jedoch an der eigenen Chancenverwertung. In der 60. Minute hatte Renan riesiges Glück, dass er nicht vom Platz flog, denn der Keeper klärte die Kugel mit der Hand deutlich vor dem eigenen Strafraum. Zwei Minuten später schoss Wanderson einen irregulären Treffer, da er sich die Pille zweimal mit Hand vorlegte. In den letzten Minuten gingen die Gäste überhart in die Zweikämpfe und schauspielerten sich oscarreif zum Schlusspfiff. Die junge TSG-Truppe darf nach einer starken Vorstellung stolz auf sich sein und die internationale Bühne mit erhobenem Haupt verlassen. Für Hoffenheim geht es am Sonntag in Hannover weiter, während die heutigen Gäste bei Pirin Blagoevgrad gastieren. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Spektakel in Sinsheim! Passlack schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbraum in den Sechzehner. Das Spielgerät landet irgendwie an der zentralen Fünferkante bei Skenderović, der allerdings über die Kugel tritt. Die Gäste-Abwehr nagelt die Pille nach vorne und Misidjan sprintet auf das leere Tor zu. Der lasche Schuss wird von Passlack noch vor der Linie geklärt!
  • 90
    Es gibt nochmal Ecke und Gregor Kobel geht mit nach vorne. Die Hereingabe können die Gäste im allerletzten Moment klären.
  • 90
    Die junge TSG-Mannschaft gibt nicht auf und wirft nochmal alles nach vorne. Noch halt das Bollwerk der Gäste den Angriffswellen stand.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 88
    Sasha
    Einwechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Sasha
  • 88
    Marcelinho
    Auswechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Marcelinho
  • 87
    Dimitar Dimitrov will das Ergebnis über die Zeit retten und bringt mit Georgi Terziev den nächsten Verteidiger.
  • 87
    Georgi Terziev
    Einwechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Georgi Terziev
  • 87
    Wanderson
    Auswechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Wanderson
  • 85
    Seinen Kollegen hat Keșerü damit natürlich einen Bärendienst erwiesen, die die letzten Minuten in Unterzahl überstehen müssen. Ein Tor von Hoffenheim hätte gewaltige Folgen auf das Weiterkommen der Gäste.
  • 83
    Claudiu Keșerü
    Rote Karte für Claudiu Keșerü (PFC Ludogorets Razgrad)
    Bičakčić passt die Kugel zu Lorenz und im Rücken des Unparteiischen tritt Keșerü gegen Bičakčić nach. Der vierte Offizielle macht den Leiter der Begegnung darauf aufmerksam und Keșerü darf unter die Dusche.
  • 82
    Die Gäste scheinen in den letzten Minuten etwas nervös zu werden. Istanbul liegt nämlich gegen Braga wieder mit 2:1 in Front und ist den Bulgaren erneut dicht auf den Fersen.
  • 80
    Svetoslav Dyakov
    Gelbe Karte für Svetoslav Dyakov (PFC Ludogorets Razgrad)
  • 79
    Virgil Misidjan
    Gelbe Karte für Virgil Misidjan (PFC Ludogorets Razgrad)
    Misidjan fährt Skenderović gleich zweimal von hinten in die Parade und sieht die nächste Gelbe Karte.
  • 78
    Håvard Nordtveit
    Gelbe Karte für Håvard Nordtveit (1899 Hoffenheim)
  • 78
    Bei jeder Unterbrechung lassen die Bulgaren momentan so viel Zeit wie möglich verrinnen. Den Zuschauern in Sinsheim gefällt das natürlich überhaupt nicht, die ihren Unmut mit lauten Pfiffen kundtun.
  • 76
    David Otto
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> David Otto
  • 76
    Robin Hack
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Robin Hack
  • 73
    Wanderson zieht von links nach innen und in den Strafraum der Gastgeber. Der Brasilianer passt zentral vor dem Tor zu Virgil Misidjan, der aus spitzem Winkel von der rechten Seite abzieht. Sein Schuss aus etwa 10 Metern rauscht parallel zur Torlinie ins Seitenaus.
  • 72
    Aktuell wird es wieder deutlich ruppiger auf dem grünen Parkett. Beide Mannschaften wollen hier gewinnen und schenken sich in den letzten Minuten gar nichts. Für einen Sieg bleiben den Teams noch etwa 20 Minuten.
  • 69
    Johannes Bühler
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Johannes Bühler
  • 69
    Robert Žulj
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Robert Žulj
  • 69
    Die letzten Minuten waren natürlich sehr bitter für die Gastgeber. Renan hätte sich über Rot nicht beschweren dürfen, da er die Kugel vor dem eigenen Strafraum mit der Hand geklärt hatte und auch das Tor durch Wanderson war regelwidrig.
  • 66
    Robert Žulj
    Gelbe Karte für Robert Žulj (1899 Hoffenheim)
    Nach einem Foul an Ancient in der Hälfte der Bulgaren sieht der TSG-Spieler Gelb.
  • 64
    Cicinho
    Gelbe Karte für Cicinho (PFC Ludogorets Razgrad)
  • 62
    Wanderson
    Tooor für PFC Ludogorets Razgrad, 1:1 durch Wanderson
    Es sind nicht die Minuten der TSG. Nach einem langen Ball von Marcelinho sprintet Wanderson im Zweikampf mit Hack auf Kobel zu. Dabei kontrolliert der Brasilianer die Pille zweimal mit der Hand und schießt die Kirsche aus zwölf Metern halbrechter Position in die rechte untere Ecke.
  • 60
    Julian Nagelsmann ist an der Seitenlinie völlig außer sich und das zurecht! Robin Hack sprintet in Begleitung der beiden Razgrad-Innenverteidiger auf das gegnerische Gehäuse zu. Renan kommt aus dem Kasten und klärt das Leder mit der Hand deutlich vor der Strafraumkante!
  • 59
    Wanderson passt die Pille von der linken Seite genau zu Claudiu Keșerü, der nicht lange fackelt und die Kugel mit dem linken Fuß Richtung linkes Eck hämmert. Gregor Kobel ist auf dem Posten und begräbt das Spielgerät unter sich.
  • 59
    Die Bulgaren dürfen für einen kurzen Moment durchatmen. Braga hat in Istanbul soeben den Ausgleich geschossen. Dadurch rutschen die Gäste vorerst wieder auf den zweiten Tabellenplatz.
  • 56
    Philipp Ochs scheint sich schwerer am rechten Knie verletzt zu haben und muss humpelnd den Rasen verlassen. Der 19-jährige Meris Skenderović ersetzt den Torschützen.
  • 56
    Meris Skenderović
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Meris Skenderović
  • 56
    Philipp Ochs
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Philipp Ochs
  • 55
    Beide Teams kommen mit ordentlich Dampf aus den Katakomben und erspielen sich schon jetzt mehr Möglichkeiten als im ersten Durchgang. Treffer bleiben fürs Erste noch aus.
  • 52
    Hack lässt Plastun mit mehreren Haken ganz alt aussehen und probiert sich ebenfalls aus 14 Metern halbrechter Position. Das Geschoss kann Renan nur im Nachfassen mittig im Tor parieren.
  • 51
    Marcelinho zieht halbrechts in den TSG-Strafraum und drückt aus etwa 14 Metern einfach mal ab. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht und streicht nur hauchzart am rechten Pfosten vorbei. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
  • 49
    Das kann Wanderson deutlich besser! Der Brasilianer will einen Freistoß von der linken Außenbahn als Flanke in den Strafraum schlagen, doch das Spielgerät landet ungefährlich in den Armen von Gregor Kobel.
  • 47
    Ochs dringt halblinks in den Strafraum der Bulgaren ein und visiert aus etwa zwölf Metern das lange Eck an. Renan ist auf dem Posten und kann die Kugel sieben Meter vor dem eigenen Kasten mit dem linken Fuß abwehren.
  • 46
    Weiter geht es im zweiten Durchgang. Das Personal der Hoffenheimer bleibt unverändert, während Dimitar Dimitrov das erste Mal wechselt. Góralski muss für den deutlich offensiveren Claudiu Keșerü weichen.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Claudiu Keșerü
    Einwechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Claudiu Keșerü
  • 46
    Jacek Góralski
    Auswechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Jacek Góralski
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten ohne die ganz großen Höhepunkte führt die Nagelsmann-Truppe mit 1:0. Die Gäste starteten dominant in die Partie und schnürten die Hoffenheimer in den Anfangsminuten in deren Hälfte fest. Möglichkeiten auf einen Treffer sprangen dabei nicht heraus und die TSG ging selbst durch die erste gefährliche Szene mit 1:0 in Front (25.). Danach zogen sich die Hausherren wieder etwas weiter zurück und spekulierten auf Kontermöglichkeiten, die sich in der ersten Halbzeit nicht mehr ergaben. Ludogorets kam auch nach dem Rückstand nicht mehr wirklich vor den Kasten von Kobel und darf sich über das 1:0 zum Pausentee nicht wundern. In der Türkei führt Istanbul aktuell ebenfalls mit 1:0 und würde mit diesen Ergebnissen am letzten Spieltag noch an den Bulgaren vorbeiziehen. Kurze Verschnaufpause und bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Wanderson schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an die rechte Fünferkannte im TSG-Strafraum. Dort kann sich Plastun nicht im Kopfballduell gegen Hack durchsetzen und die Hoffenheimer bereinigen die Szene.
  • 41
    Robin Hack passt die Kugel zentral vor dem Razgrad-Gehäuse auf die linke Außenbahn zu Philipp Ochs, der den Ball direkt wieder zu Hack zurückspielen möchte. Igor Plastun hat aufgepasst und knallt das Spielgerät aus dem Sechzehner.
  • 39
    Die Bulgaren scheinen den momentanen Zwischenstand in Istanbul auch auf dem Rasen wahrgenommen zu haben. In der Offensive gelingt den Gästen nicht viel und wenn sich mal Möglichkeiten ergeben, werden diese leichtfertig vergeben.
  • 36
    Jacek Góralski tankt sich auf der linken Seite durch und passt die Pille parallel zur Grundlinie zu Virgil Misidjan, der den Ball in halblinker Position vor dem gegnerischen Kasten auf Wanderson ablegt. Der Brasilianer schiebt das Spielgerät aus zehn Metern erbärmlich mehrere Meter links am Tor vorbei.
  • 33
    Natanael Pimienta
    Gelbe Karte für Natanael Pimienta (PFC Ludogorets Razgrad)
    Natanael Pimienta hält auf der rechten Seite gegen Žulj den Schlappen drauf und kassiert seine dritte Gelbe Karte in diesem Wettbewerb. Der Razgrad-Spieler fehlt damit in einem möglichen Sechzehntelfinale.
  • 32
    Virgil Misidjan flankt von der rechten Grundlinie an die zentrale Fünferkante. Dort steigt Jacek Góralski hoch und setzt das Leder etwa zwei Meter neben den linken Pfosten.
  • 30
    Die TSG langt aktuell ordentlich zu! Håvard Nordtveit rutscht auf der rechten Seite rustikal in Natanael Pimienta hinein und hat Glück, dass er nicht auch die Gelbe Karte sieht.
  • 28
    Ermin Bičakčić
    Gelbe Karte für Ermin Bičakčić (1899 Hoffenheim)
    Bičakčić zerrt Marcelinho in der eigenen Hälfte zu Boden und sieht folgerichtig die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 28
    Schlechter hätte die erste Halbzeit für Razgrad stand jetzt nicht laufen können. Istanbul führt weiterhin mit 1:0 und selbst liegt man unnötigerweise in Deutschland zurück. Aktuell würden die Gäste mit leeren Händen dastehen.
  • 25
    Philipp Ochs
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Philipp Ochs
    Ochs bringt die TSG mit der ersten dicken Chance in Führung. Auf der rechten Seite steckt Žulj per Heber auf Hack durch, der das Leder von der Grundlinie in den Bereich zwischen Fünfmeterraum und Elfmeterpunkt flankt. Ochs kommt angerauscht und setzt die Pille aus etwa acht Metern halbrechter Position in die rechte untere Ecke.
  • 22
    In den letzten Minuten kommen die Gastgeber etwas besser in die Begegnung und setzen sich zum ersten Mal in der Hälfte der Bulgaren fest. Hinter die Abwehrreihen von Ludogorets kommt die Nagelsmann-Truppe jedoch noch nicht.
  • 19
    Nach einer abgefälschten Flanke von der linken Seite kommt Virgil Misidjan an der zentralen Fünferkante mit dem Rücken zum Tor an den Ball. Der Razgrad-Spieler kann die Kugel nicht richtig kontrollieren und die TSG-Abwehr befördert das Leder aus der Gefahrenzone.
  • 17
    Der aktuelle Zwischenstand in der Türkei dürfte den Gästen überhaupt nicht schmecken. İstanbul Başakşehir F.K. führt zur Zeit mit 1:0 gegen Braga und schnuppert am zweiten Tabellenplatz. Ein Unentschieden reicht den Bulgaren fürs Weiterkommen.
  • 14
    Virgil Misidjan bekommt auf der linken Seite nach einem Einwurf den Ball und haut die Pille einfach mal Richtung TSG-Gehäuse. Aus gut 35 Metern rauscht die Kugel aber auch deutlich über den Kasten von Gregor Kobel.
  • 13
    Philipp Ochs schnappt sich in der eigenen Hälfte die Kugel und setzt zum Konter an. Cosmin Moţi hat aufgepasst und trennt den Deutschen an der zentralen Mittellinie vom Spielgerät.
  • 12
    Cosmin Moţi schlägt einen langen Ball auf die rechte Außenbahn, den Wanderson im Vollsprint an der Grundlinie kontrollieren kann. Eine mögliche Flanke kommt nicht zustande, da der Linienrichter korrekterweise seine Fahne gehoben hatte.
  • 10
    Die Bulgaren wollen in den Anfangsminuten nichts dem Zufall überlassen und drücken weiter aufs Tempo. Über viel Ballzirkulation in der gegnerischen Hälfte wollen die Gäste die Lücke in der Hintermannschaft der TSG finden.
  • 7
    Marcelinho dringt von links seitlich in den Strafraum der Gastgeber ein und legt sich den Ball an Ermin Bičakčić vorbei. Der Innenverteidiger lässt sich davon allerdings nicht so leicht überrumpeln und trennt den Brasilianer gekonnt mit einer Grätsche von der Pille.
  • 5
    Håvard Nordtveit gibt den ersten Warnschuss ab. Aus 25 Metern halbrechter Position haut der Hoffenheimer das Leder auf den gegnerischen Kasten, doch das Spielgerät kullert ungefährlich in die Arme des Keepers.
  • 4
    Nicht ganz überraschend ist das Stadion eher spärlich besucht. Aus TSG-Sicht verspricht die Tabellenkonstellation keine Spannung mehr. Des Weiteren müssen sich die Mannschaften mit fiesen Temperaturen um den Gefrierpunkt herumschlagen.
  • 1
    Der Ball rollt in Hoffenheim. Die Hausherren spielen von rechts nach links in dunkelblauen Trikots, während Ludogorets im weißen Dress gastiert.
  • 1
    Spielbeginn
  • In diesem Augenblick betreten die beiden Mannschaften das grüne Parkett in der Arena. Leiter der letzten internationalen Partie in Sinsheim ist Orel Grinfeld, der von seinen Linienrichtern Danny Krassikow und Roy Hassan unterstützt wird. Der vierte Offizielle ist Amichai Mozes und stammt wie seine Kollegen aus Israel.
  • Im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen FC Dunav Ruse am vergangenen Wochenende rotiert Dimitar Dimitrov auf vier Positionen: Cicinho, Cosmin Moţi, Jacek Góralski und Wanderson starten für Georgi Terziev, Sasha, Claudiu Keșerü und Jody Lukoki.
  • Und der TSG-Coach hat nicht zu viel versprochen. Mit Amiri, Baumann, Demirbay, Gnabry, Hübner, Kadeřábek, Kramarić, Vogt und Uth fehlen der Truppe einige Stützen. Dafür lässt Nagelsmann junge Spieler wie Stolz, Žulj, Hoogma und Rossipal internationale Luft schnuppern.
  • Dafür kündigte Julian Nagelsmann eine andere Herangehensweise an die heutige Begegnung an: "Ich werde mehr oder weniger in zwei Teams aufteilen. Die eine Hälfte bereitet sich auf das Europa-League-Spiel vor, die andere auf die Partie am Sonntag bei Hannover 96. Ich werde junge Spieler reinwerfen. Die wollen sich zeigen und etwas beweisen. Wir möchten uns anständig verabschieden und wir wollen fair bleiben gegenüber den Mannschaften, für die es noch um etwas geht", sagte der Coach.
  • Im Hinspiel führte die TSG mit 1:0 zur Halbzeit und nahm nach dem Pausentee nicht mehr an der Partie in Bulgarien teil. Das sollte heute vermieden werden, wenn die TSG die Zuschauer mit einem schönen Abschiedsspiel vorläufig bescheren und verabschieden will.
  • Mit einem Unentschieden oder Sieg wären die Gäste sicher in der nächsten Runde der Europa League. Durch die unnötige Niederlage am vergangenen Spieltag gegen İstanbul Başakşehir dürfen die Bulgaren die Auswärtsreise nach Deutschland nicht genießen. Sollten die Türken beim bereits qualifizierten Team aus Braga gewinnen, während man selbst gegen Hoffenheim verliert, würde der Tabellenzweite aufgrund des verloreren direkten Vergleiches plötzlich mit leeren Händen dastehen.
  • Nach fünf Spieltagen liegen die Hausherren mit mageren vier Zählern auf dem letzten Tabellenplatz und haben keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Durch zwei Niederlagen gegen Braga und eine Pleite gegen den heutigen Gegner ist das frühe Ausscheiden auch nicht ganz unverdient. Lediglich den türkischen Vertreter aus Istanbul konnte man mit 3:1 zu Hause schlagen.
  • Ein herzliches Willkommen aus Sinsheim zum letzten Vorrundenspiel in der Gruppe C der Europa League! Um 19 Uhr empfängt die TSG Hoffenheim die Gäste aus Razgrad in der Wirsol Rhein-Neckar Arena. Es ist das letzte internationale Heimspiel für die Nagelsmann-Truppe in dieser Saison.

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.