Datencenter
11.02.2017 / 18:00
Beendet
BG Göttingen
63:83
EWE Baskets Oldenburg
Göttingen
Oldenburg
18:209:2423:2113:18

Liveticker

40
19:52
Fazit:
Die BG Göttingen verliert von 3304 Zuschauern in der Sparkassen-Arena mit 63:83 gegen die EWE Baskets Oldenburg. Die Gäste spielten ein bärenstarkes zweites Viertel und konnten den dort erzielten Vorsprung im weiteren Verlauf behaupten beziehungsweise sogar noch leicht ausbauen. Sie gewinnen damit das fünfte Spiel in Serie in der Liga und lassen sich von ihren mitgereisten Fans gebührend feiern. Der größte Schlüssel zum Erfolg war heute ohne Zweifel die viel bessere Feldwurfquote. Außerdem hatten sie einen phantastischen Brian Qvale in ihren Reihen. Dem Center gelangen 24 Punkte, sechs Rebounds und drei Blocks.

Spieler (Punkte):
Göttingen: Carter (13), Williams, Eatherton (je 11), Mönninghoff, Veikalas (je 8), Waleskowski (7), Sanders (3), Grüttner-Bacoul (2)
Oldenburg: Qvale (24), Massenatt (14), C.Kramer (10), De Zeuww (9), Paulding (7), Schwethelm (5), Madrich, D.Kramer (je 4), Lockhart, Freese (je 3)
40
19:45
Spielende
38
19:39
Die Göttinger Feldwurfquote liegt bei unter 35, die Oldenburger bei über 48 Prozent. Diese Diskrepanz wirkt sich selbstredend auf den Spielstand aus.
36
19:36
Die letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit laufen. Die Partie scheint längst schon entschieden zu sein zugunsten der Gäste. Sie haben die Nase mit sechzehn Punkten vorn.
34
19:32
Kann beziehungsweise darf Brian Qvale seinen Karrierebestwert bei den Punkten in Angriff nehmen? Aktuell steht er bei 24 Zählern und zur neuen Bestmarke fehlen noch 10. Oldenburg führt aber komfortabel und damit könnte Trainer Mladen Drijencic seinen Center zur Schonung auch schon früher vom Parkett nehmen.
33
19:30
Bereits gelobt für ihre guten Leistungen wurden Brian Qvale und Chris Kramer. Aber auch Frantz Massenat überzeugt! Der Point Guard der Donnervögel kommt auf vierzehn Punkte und drei Rebounds.
31
19:25
Beginn 4. Viertel
30
19:25
Viertelfazit:
Die Hausherren hatten Tuchfühlung zu einem einstelligen Rückstand aufgenommen, offenbarten dann aber wieder Schwächen in der Defensive und mussten einige Punkte des Gegners hinnehmen. Somit ist der Vorsprung der Gäste wieder auf fünfzehn gewachsen.
30
19:23
Ende 3. Viertel
28
19:20
In diesem Viertel ist es erst ein Turnover bei der BG Göttingen. Die Veilchen können also doch auf die Pille aufpassen. Wer hätte das gedacht?
25
19:14
Benas Veikalas kann es nicht fassen, die Schiedsrichter haben aber recht. Sie bestrafen ihn für ein Foul an Frantz Massenat bei dessen Wurf mit Ablauf der 24 Sekunden. Der Oldenburger Guard versenkt die fälligen Freiwürfe.
23
19:08
Chris Kramer hat unter der Woche vierzig Minuten gegen Saratov abgespult und dennoch ist ihm die Müdigkeit nicht anzumerken. Acht Punkte sowie vier Rebounds und Assists hat er schon wieder beisammen. Nun muss er aber kurz auf die Bank mit einer Blessur am Nacken.
21
19:02
Beginn 3. Viertel
20
18:50
Halbzeitfazit:
Die EWE Baskets Oldenburg dominieren den Gegner im zweisten Spielabschnitt und führen zur Pause mit satten siebzehn Punkten Vorsprung gegen die BG Göttingen. Die Gäste haben von zahlreichen Ballverlusten des Gegners profitiert und ihrerseits eine solide Wurfquote an den Tag legen können. Darüber hinaus haben sie mit Brian Qvale einen Spieler in ihren Reihen, der nicht zu stoppen zu sein scheint. Vierzehn Punkte, fünf Rebounds, drei Blocks sowie einen Steal konnte der Center in der ersten Halbzeit verbuchen.
20
18:46
Ende 2. Viertel
19
18:44
Im neunten Anlauf endlich ein Treffer! Benas Veikalas glückt der erfolgreiche Abschluss aus der Distanz. Dennoch liegen seine Farben weiter zweistellig zurück.
18
18:41
Rund einhundert Fans der Donnervögel haben die knapp dreihundert Kilometer die Autobahn 7 herab auf sich genommen um ihre Mannschaft gegen die BG Göttingen zu unterstützen. Sie können angesichts eines Vorsprunges von dreizehn Zählern sehr zufrieden sein.
17
18:35
Vierzehn Punkte, fünf Rebounds und drei Blocks. An der heutigen Leistung von Brian Qvale gibt es wahrlich nichts zu mäkeln.
16
18:32
"Die Distanzwürfe zu kontrollieren" war eine Vorgabe von Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic. Diese hat sein Team gut umgesetzt. Göttingen hat noch keinen Dreier getroffen.
14
18:29
Die BG Göttingen ist mit sieben Zählern ins Hintertreffen geraten und Coach Roijakkers nimmt die Auszeit. Der Gastgeber bekommt den gegnerischen Center Brian Qvale weiterhin nicht unter Kontrolle.
13
18:25
Es sind schon wieder fünf Ballverluste bei den Hausherren. Diese Schwäche werden sie vermutlich in dieser Saison auch nicht mehr ausmerzen können.
11
18:23
Maxime de Zeuww eröffnet den Reigen des zweiten VIertels mit seinem zweiten erfolgreichen Dreier am heutigen Abend.
11
18:22
Beginn 2. Viertel
10
18:22
Viertelfazit:
Die BG Göttingen liefert sich im ersten Viertel ein Duell auf Augenhöhe mit den EWE Baskets Oldenburg und kann den Ausfall ihres Stars Alex Ruoff kompensieren. Die Göttinger konnten sich einige Rebounds abgreifen und somit die schwächere Wurfquote ausgleichen.
10
18:19
Ende 1. Viertel
9
18:18
Die Mannschaften haben ihren Fokus nun auch mal auf die Verteidigungsarbeit gelegt. Die gegnerischen Schützen haben es jetzt nicht mehr ganz so leicht wie noch zu Beginn.
6
18:11
Brian Qvale, der Oldenburger Center, hat am letzten Wochenende gegen Bremerhaven nur zwei Punkte erzielen können, heute sind es dagegen bereits derer sieben.
4
18:08
Binnen weniger Augenblicke haben sich die Hausherren zwei Ballverluste geleistet und prompt einen Rückstand eingehandelt.
1
18:01
Die BG Göttingen muss heute auf ihren wohl besten Mann, Alex Ruoff, verzichten. Können die Teamkollegen diesen Ausfall kompensieren?
1
18:01
Spielbeginn
17:41
Mladen Drijencic (Trainer Oldenburg): „Für uns ist das Spiel morgen sehr bedeutend. Gleichzeitig ist klar, dass wir nur mit 100 Prozent Konzentration und Fitness in Göttingen bestehen können. Wir müssen uns gut auf die Variationen im Spiel und die verschiedenen kleinen und großen Aufstellungen vorbereiten. Dazu gilt es im Eins gegen Eins gut zu verteidigen und die Distanzwürfe zu kontrollieren.“
17:40
Johan Roijakkers (Trainer Göttingen): „Oldenburg spielt im Moment sehr guten Basketball. Dass sie die vergangenen vier Liga-Spiele in Folge gewonnen haben, sagt schon alles. Sie sind eines der besten Dreier-Teams der Liga. Wir müssen sicherstellen, dass wir ihre Werfer in der Verteidigung finden."
17:38
Mit einer Bilanz von sieben Siegen und zwölf Niederlagen finden sich die Göttinger indes aktuell auf dem zwölften Platz des Klassements wieder. Der Zug mit Richtung Playoffs ist abgefahren, mit dem Abstieg wird das Team von Johan Roijakkers auch nichts mehr zu tun bekommen. Eigentlich sind das doch perfekte Voraussetzung, um befreit aufspielen zu können, zumal man im Duell mit den Baskets sicherlich der Underdog ist.
17:35
Die Gäste haben eine lange Reise in den Knochen. Am Mittwoch mussten sie noch in der Playoff-Quali der Champions League ran. Im Hinspiel gegen den BC Avtodor Saratov, einem russischen Vertreter, setzte es die erste Niederlage in einem Pflichtspiel im laufenden Kalenderjahr. Sie mussten sich aber nur mit drei Punkten Differenz geschlagen geben und damit ist die Ausgangslage für sie vor dem Rückspiel in der nächsten Woche immer noch sehr gut. In der heimischen Liga sind sie nach zuletzt vier Siegen in Serie Sechste.
17:29
Die EWE Baskets Oldenburg machen heute Station in Göttingen. Ab 18 Uhr geht es im niedersächsischen Duell gegen die BG. Einen schönen guten Abend!